Workplace insights that matter.

Login
Iskander Business Partner GmbH Logo

Iskander Business Partner 
GmbH
Unternehmenskultur

Kulturkompass - traditionell oder modern?

Basierend auf Daten aus 8 Bewertungen schätzen Mitarbeiter bei Iskander Business Partner die Unternehmenskultur als modern ein, während der Branchendurchschnitt in Richtung modern geht. Die Zufriedenheit mit der Unternehmenskultur beträgt 4,4 Punkte auf einer Skala von 1 bis 5 basierend auf 57 Bewertungen.

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Iskander Business Partner
Branchendurchschnitt: Beratung/Consulting

Wie ist die Kultur bei deinem Arbeitgeber?

Nutze deine Stimme und verrate uns, wie die Unternehmenskultur deines Arbeitgebers wirklich aussieht.

Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur kann in vier wichtige Dimensionen eingeteilt werden: Work-Life-Balance, Zusammenarbeit, Führung und strategische Ausrichtung. Jede dieser Dimensionen hat ihren eigenen Maßstab zwischen traditionell und modern.

Work-Life Balance
JobFür mich
Umgang miteinander
Resultate erzielenZusammenarbeiten
Führung
Richtung vorgebenMitarbeiter beteiligen
Strategische Richtung
Stabilität sichernVeränderungen antreiben
Iskander Business Partner
Branchendurchschnitt: Beratung/Consulting

Die meist gewählten Kulturfaktoren

8 User haben eine Kulturbewertung abgegeben. Diese Faktoren wurden am häufigsten ausgewählt, um die Unternehmenskultur zu beschreiben.

  • Kollegen helfen

    Umgang miteinanderModern

    100%

  • Sich kollegial verhalten

    Umgang miteinanderModern

    100%

  • Spaß und Freude haben

    Work-Life BalanceModern

    88%

  • Konstruktiv mit Fehlern umgehen

    FührungModern

    75%

  • Ziele mit Mitarbeitern festlegen

    FührungModern

    75%

Kommentare zur Unternehmenskultur aus unseren Bewertungen

Hast du gewusst, dass es 6 Fragen zur Unternehmenskultur gibt, wenn du einen Arbeitgeber auf kununu bewertest? Hier sind die neuesten dieser Kommentare.

5,0
ArbeitsatmosphäreAngestellte/r oder Arbeiter/in

Kann ich nur Positives berichten. Natürlich kam es in der heißen und für alle neuen Corona-Phase zu dem ein oder anderen Hick up/ Meinungsverschiedenheiten. Sonst ist die Stimmung durchweg positiv. Offenheit und Feedback wird immer geschätzt.

Bewertung lesen
4,0
KommunikationAngestellte/r oder Arbeiter/in

Es kommt vor, dass man sich teils mehr Hintergrundinformationen zu bestimmten Entscheidungen wünscht. Grds. wird vom Management aber regelmäßig versucht, möglichst Transparenz zu schaffen. Aber nicht uferlos.

Bewertung lesen
5,0
KollegenzusammenhaltAngestellte/r oder Arbeiter/in

Wir leben eine Unternehmenskultur, in der wir offen, direkt und immer fair miteinander umgehen wollen. Aus meiner Sicht funktioniert das auch ganz gut. Seitdem ich dabei bin habe ich nie eine negative Erfahrung im zwischenmenschlichen Bereich bei IBP gesammelt.
Es fühlt sich durchaus nach Teamarbeit an.

Bewertung lesen
4,0
Work-Life-BalanceAngestellte/r oder Arbeiter/in

Ich habe das Gefühl den Freiraum von IBP zu bekommen, selbst entscheiden zu können, welche Intensität ich gehen möchte.
Der Beraterberuf hat eine vergleichsweise hohe Grundbelastung und bringt neben der Arbeit für den Kunden oft Zusatzaufgaben zur internen Unternehmensentwicklung mit sich. Wer sich mit IBP identifiziert und ein positiver Verstärker sein möchte, macht dort natürlich gerne mit. Die typische Extra-Meile gehen viele gerne. Aber auch die endet irgendwann.

Bewertung lesen
5,0
VorgesetztenverhaltenAngestellte/r oder Arbeiter/in

Persönlich habe ich in zwei Jahren keine eigenen Konflikte erlebt. Ich bin mit meiner disziplinarischen Führung voll einverstanden und in voll berechtigter Hoffnung, dass sich dies zukünftig auch nicht ändert.
In Corona-Zeiten ist bestimmt nicht jede Kommunikation/ Maßnahme on point gewesen; in Summe sehe ich das allerdings auch nicht als Grund, hier einen Abzug vorzunehmen. In Ausnahmesituationen wie dieser läuft nirgendwo alles rund.

Bewertung lesen
5,0
Interessante AufgabenAngestellte/r oder Arbeiter/in

Mein Gefühl: es ist das, was man draus macht.
Bei der Projektbesetzung hatte ich bis jetzt immer große Einflussmöglichkeiten (was sicherlich nicht immer so sein kann). In der internen Arbeit habe ich mir die Aufgaben grds. in Abstimmung mit den Führungskräften immer selbst ausgesucht. Insofern darf ich mich hier nicht über die Attraktivität der Aufgaben beklagen.

Bewertung lesen