Jameda GmbH als Arbeitgeber

Jameda GmbH

75 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,5Weiterempfehlung: 91%
Score-Details

75 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

62 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 6 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Jameda GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Seit Einstieg in die Firma eine steile Talfahrt

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei jameda in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vor ein paar Jahren hätte ich hier bestimmt etwas schreiben können, jetzt fällt mir leider nichts mehr ein.

Verbesserungsvorschläge

Meiner Meinung nach gehört die Geschäftsführung und große Teile der "Head ofs" ausgewechselt, wenn jameda wirklich eine starke Veränderung durchmachen möchte.

Arbeitsatmosphäre

Von meinen Vorgesetzten erhält man hier und da mal ein lauwarmes Lob. Leider nicht in Form von einer Gehaltserhöhung oder Weiterbildung. Fairness und Vertrauen haben die letzten Jahre stark abgenommen. Die MA in den verschiedenen Abteilungen werden sehr unterschiedlich von der GF behandelt, gelobt oder hervorgehoben.

Image

Die Stimmung ist in den letzten Jahren definitiv gekippt. Es vergeht kein Tag an dem man keine massiven Beschwerden über Interna aus anderen Abteilungen hört.

Work-Life-Balance

Urlaub konnte ich immer zu meinen gewünschten Zeiten nehmen - auch sehr spontan. Arbeitszeiten sind absolut im normalen Rahmen und man kann pünktlich Feierabend machen.
Negativ bewerte ich die Homeoffice Regelung vor Corona. Unsere Geschäftsführung hat Homeoffice nur für 1 x in 14 Tagen freigegeben. Auch für nach der Corona-Zeit sind sie eher sehr zurückhaltend ob in Zukunft mehr Homeoffice möglich sein wird.
Unser Teamlead sieht es außerdem nicht gerne wenn jemand erst zum Beginn der Kernarbeitszeit beginnt. So etwas muss erst vorher kommuniziert und "freigegeben" werden. Sehr unflexibel in diesem Punkt.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen hat es in meinem Team bisher noch nie gegeben. Keine Ahnung was mit dem Budget gemacht wird. Anfragen wurden bisher abgelehnt und die Führungskraft ist hier auch nicht proaktiv und daran interessiert die Mitarbeiter weiter zu bilden und zu fördern.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt kommt immer pünktlich. Leistungsorientierte Bezahlung gibt es hier aber nicht. Man kann sich total verausgaben oder eine ruhige Kugel schieben. Am Gehalt ändert das nichts.
Über Burda und die Allianz kann man eine vertriebliche Altersvorsorge in Anspruch nehmen, die von Staat und Mutterkonzern gefördert wird.

Kollegenzusammenhalt

Von meinem Teamlead wurde ich schon direkt in 1on1s auf Aussagen meinerseits angesprochen, welche ich im Vertrauen meinen Kollegen erzählt habe. Ich denke das sagt alles über den Zusammenhalt aus.
Ehrlichkeit und Direktheit ist ein großes Problem von jameda. An stattdessen wird lieber um den heißen Brei herum geredet.

Vorgesetztenverhalten

Konflikte werden vermieden, die Fehlerkultur ist eine Katastrophe. Die Ziele für Umsatz und im OKR Framework werden seit Jahren zu hoch und nicht realistisch gesetzt. Bei wichtigen Entscheidungen wird man oft vor vollende Tatsachen gesetzt. Manchmal wird Pseudo-Feedback von den Mitarbeitern eingeholt, das dann aber trotzdem ignoriert wird, weil die Entscheidung schon längst fest steht.
Die Vorgesetzten sind viel zu ängstlich, trauen sich nicht neue Wege zu gehen, Verantwortung abzugeben und vertrauen ihren Mitarbeitern nicht. Es wird ein Micromanagement von Geschäftsführung bis zum Teamlead betrieben, das seines gleichen sucht. Für jeden Mini-Prozess benötigt man ein Konzept und es wird wertvolle Zeit verschwendet eine Erfolgsgarantie zu bekommen.
Mein eigener Teamlead schafft es nicht professionelle Grenzen zu ziehen und ist oft viel zu emotional und scheut Konflikte mit anderen Abteilungen.

Arbeitsbedingungen

Belüftung, Klimatisierung und Lärmpegel sind sehr schlecht. Anstatt von Fachleuten Raumkonzepte erarbeiten zu lassen wurden wild irgendwelche Tischblöcke zusammen geworfen. Oft ist es viel zu laut am Arbeitsplatz. Setzt man sich Kopfhörer auf um Musik zu hören wird man darauf angesprochen warum man jetzt Musik bei der Arbeit hört. Die Klimatisierung in einem Stockwerk ist sehr schlecht und die Temperaturen steigen im Sommer sehr hoch. Die IT-Infrakstruktur lässt auch zu wünschen übrig. Es gibt ständig Probleme und Hilfe lässt oft länger auf sich warten.
Positiv zu erwähnen ist die Dachterasse und die Grills auf dem Balkon.

Kommunikation

Durch ein transparentes OKR System und für jeden offen gelegte Umsatzzahlen weiß jeder MA immer "wo die Firma gerade steht". Kommunikation bei Projekten und zwischen den Abteilungen und Teams ist jedoch mangelhaft. Relevante Informationen werden oft zurück gehalten, Fehler und Misserfolge nicht offen und ehrlich kommuniziert sondern lieber totgeschwiegen und unter den Tisch fallen gelassen.

Gleichberechtigung

Hier hätte ich eigentlich nichts negativ zu bewerten wären nicht die immer wiederkehrenden Hinweise meines Teamleads an die weiblichen Kollegen bitte nicht schwanger zu werden, weil man dann ja ausfalle. Im Rest der Company habe ich so etwas nicht mitbekommen

Interessante Aufgaben

In meinem eigenen Bereich ist die Abwechslung der Tätigkeit sehr beschränkt. Nach etwa einem Jahr hat man hier alles gesehen und möchte was neues sehen und lernen. Bisher hat man es versäumt mich und andere Teammitglieder weiter zu bilden, zu fördern oder neue Aufgaben zu finden. Es wird einem zwar immer wieder zugesichert, jedoch dauert alles sehr lange.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Das beste Unternehmen in dem ich bisher arbeiten durfte

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei jameda in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wertschätzung
Förderung
Achtsamer Umgang miteinander

Arbeitsatmosphäre

Toller Zusammenhalt im Team, jeder hilft jedem.

Karriere/Weiterbildung

Coachings im Team und auch Einzel Coachings. Ich fühle mich gefördert und gewertschätzt.

Kollegenzusammenhalt

Einfach nur toll und aus meiner Sicht nahezu einzigartig

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe bisher niemanden gesehen den ich als „älter“ bezeichnen würde. Grundsätzlich ist aber glaube ich jeder willkommen der die benötigten Fähigkeiten besitzt

Vorgesetztenverhalten

Wertschätzend, fördernd, anerkennend

Arbeitsbedingungen

Selbst in corona Zeiten wird alles dafür getan, damit wir uns wohlfühlen.

Kommunikation

Auch momentan (hauptsächlich home Office) läuft der Informationsfluss und auch die Kommunikation im Team aus meiner Sicht optimal.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Aline MolzOffice & Culture Manager

Lieber jamedianer, vielen Dank für deine Zeit & das tolle Feedback. Ich kann es genauso bestätigen: jameda ist einfach ein "cooler Laden" & es macht unendlich viel Spaß hier zu arbeiten :). Das liegt natürlich in erster Linie an den tollen Menschen, die hier arbeiten! Ich bin happy, dass DU happy bist :). Liebe Grüße, bleib gesund & bis bald! Aline

Verkaufslackierung für den Exit?

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei jameda GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre hat hat sich von einem geliebten Arbeitsplatz mit tollen Kollegen zum Callcenter entwickelt. Dieses Veralten wird der eigenen Zielgruppe (Ärzte) absolut nicht gerecht. Auch werden in letzten Monaten gerne Arbeitsabläufe des Mitbewerbs importiert bzw. recycelt. Aktuell werden die eigenen Werte, welche man sich auf die Fahne geschrieben hat, massiv vernachlässigt.

Image

Beim Einen so beim Anderen so. Für die Zielgruppe ist die Plattform eher ein zweischneidiges Schwert. Aus SEO und Conversion-Sicht eine sehr gute Preis / Leistung

Work-Life-Balance

Bisher ist die Work-Life Balance sehr gut. Hier gibt es Nichts zu meckern.

Karriere/Weiterbildung

Aktuell eher negativ zu bewerten. Nasenfaktor und Instagram-Profile zählen im Moment mehr als Profession

Gehalt/Sozialleistungen

OK aber unter Branchendurchschnitt. Was auf der einen Seite fehlt wird absolut durch die tollen Kollegen ausgeglichen

Kollegenzusammenhalt

Einfach nur perfekt. Ich habe noch nie in einem so tollen Team (Abgesehen vom Vertriebsmanagement) gearbeitet

Umgang mit älteren Kollegen

Absolut top / Ich gehöre fast selbst zum alten Eisen

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten hat sich innerhalb weniger Wochen katastrophal entwickelt. Hier wird aktuell Micromanagement betrieben mit dem Zweck Termine um jeden Preis zu generieren. Der Focus liegt ausschließlich auf der Quantität. Meiner Meinung nach wird dieses Verhalten zum Bumerang werden und die Conversion-Rate wir sich massiv nach unten bewegen. Da hier aber loyale Mitarbeiter gegen Interims in sämtlichen Positionen ausgetauscht wurden, wirkt Dies sehr danach künstlich die Zahlen zu schönen. Es ist auch sehr schwer Vertriebsthemen zu besprachen, da das Vertriebsmanagment keinen Sales-Background hat.

Kommunikation

Das mit der Kommunikation ist so eine Sache. In der Vergangenheit ein absolutes Plus jameda ist es nunmehr zur Einbahnstraße geworden. Fragen an den Vorgesetzten werden direkt an andere Stelle wegdelegiert da Antworten schlicht nicht bekannt sind. Dadurch ist keinerlei Ziel und Führung zu erkennen

Gleichberechtigung

Hier wird jeder so genommen wie M / W / D. Eine klare Stärke von jameda respektive Burda

Interessante Aufgaben

Das Produkt an sich ist kein Rocket-Science. Daher ist es in meinem Bereich zwar immer wieder spannend doch man gewöhnt sich schnell dran. An neue Interessante Aufgaben zu gelangen ist aus z.B. karrieretechnischer Sicht aktuell eher zweifelhaft


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Arbeitgeber-Kommentar

Aline MolzOffice & Culture Manager

Lieber/e jamedianer/in,
vielen Dank für dein Feedback und für deine Zeit! Du weißt ja, dass uns eine positive Arbeitsatmosphäre unendlich wichtig ist! Deshalb können wir die hier genannten Kritikpunkte nicht nachvollziehen. Insbesondere das werteorientierte Handeln zeichnet uns aus. Dazu fühlen wir uns auch als Teil des Burda Konzerns verpflichtet. Einer unserer Unternehmenswerte ist aber auch ANSPRUCH, das heißt es gehört dazu, dass wir Probleme ansprechen, wenn die Leistung nicht passt. Wenn du also gewisse Dinge anders siehst, freuen wir uns darüber, die Themen zeitnah im persönlichen Gespräch mit dir anzugehen. Feedback bringt uns (bzw jeden) immer weiter - und genau das wollen wir ja: immer besser werden :). Melde dich am besten daher direkt bei der Person, die das Thema betreut. Wir freuen uns auf dein Feedback. Liebe Grüße und bis bald! Aline

Unterirdisches Vorgesetzenverhalten und kaum zufriedenstellende Aufgaben

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei jameda GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

+ keine Überstunden, es sei denn man macht welche
+ keine Zeiterfassung
+ alle paar Jahre ist ein unbezahlter Urlaub von 1 oder 2 Monaten möglich
+ Gleitzeit
+ lässige Kleiderregelung
+ Homeoffice möglich und auch im Bewerbungsgespräch versprochen, aber nicht gerne gesehen (vor Corona)
+ Weiterbildungsbugdet
+ Teamlunches und regelmäßige, phenomenale Firmenfeiern
+ regelmäßige Updates aus anderen Abteilungen
+ guter Kaffee und Obstkorb
+ schönes modernes Büro mit Dachterasse
+ viele nette junge Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Überstunden werden nicht bezahlt
- kein Sabbatical
- kein Kicker
- schlechtes Vorgesetzenverhalten
- viel Legacy
- Fokus auf Featureentwicklung

Arbeitsatmosphäre

Druck für schnelle Featureentwicklung ist nicht so förderlich, sonst war die Atmosphäre aber gut.

Work-Life-Balance

Könnte besser sein: kein Kicker, wenig Verständnis für persönliche Umstände.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsbugdet vorhanden. Aber wenn man wenig interessante Aufgaben hat, kann man sich halt leider auch nicht weiterentwickeln.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen waren super!!!

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Ahnung, gibt wenige

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetzenverhalten war unterirdisch. Meine Teamleitung war sowohl technisch als auch menschlich nicht kompetent und war sehr schnell eingeschappt, wenn man am Produkt etwas kritisierte oder verbessern wollte oder berufliche Entscheidungen traf, die nicht in den Plan passten. Es gab immer wieder schnippische Bemerkungen und absurde Vorwürfe auf persönlicher Ebene. Die Frage nach der Familienplanung blieb auch nicht aus. Auf persönliche Umstände wurde wenig Rücksicht genommen. Mikromanagement wurde teils auch betrieben. Man wurde schnell darauf angesprochen, wenn man mal nach Beginn der Kernarbeitszeit auftauchte.
Auch das Vorgesetzenverhalten auf Abteilungsebene war nicht schön. So wurde ein schwieriger Mitarbeiterausstieg einmal sehr unprofessionell gehandhabt. Technische Entscheidungen orientieren sich stets an ihrer maximalen Wirtschaftlichkeit, während Risiken und Langlebigkeit komplett ignoriert werden. Auch hier werden Verbesserungsvorschläge gekonnt abgebügelt. Somit wird jegliche Mitarbeiter-Motivation erschlagen.
Generell wird den Mitarbeitern wenig vertraut (kein Kicker wegen Arbeitszeit) und ihnen wird fachlich wenig zugetraut.

Kommunikation

Austausch in Abteilungs- / Firmen-Meetings

Interessante Aufgaben

Im Bewerbungsgespräch wurden moderne Backend-Technologien versprochen, die Legacy bald ersetzen sollten. Doch darauf musste ich bis zum Nimmerleinstag warten. Statt dessen stand schnelle Featureentwicklung (oft im Legacy Code) an der Tagesordnung. Beruflich habe ich mich daher bei Weitem nicht so weiterentwickeln können, wie ich es mir gewünscht hatte.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Aline MolzOffice & Culture Manager

Lieber ehemalige Kollege/Liebe ehemalige Kollegin,
es tut mir echt unendlich Leid, dass du so eine unschöne Erfahrung gemacht hast. Ich hätte dir gerne als Vertrauensperson schon viel früher geholfen - vielleicht hätten wir deinen Austritt somit verhindern können oder mit deiner FK reden können. Jetzt stehe ich vor der Herausforderung rauszufinden wen du gezielt meinst... Das mit dem Tischkicker haben wir wahrscheinlich auch bald gelöst: wir ziehen ja Anfang 2021 in ein neues Office um & da machen wir eine Umfrage was sich die MA wünschen & ich denke der Kicker hat die Nase vorne :). Ein Sabbatical kann man bei uns machen (das stimmt nicht) - natürlich in Abstimmung mit deiner FK & HR. Aktuell ist sogar eine jamedianerin im Sabbatical. Die Überstunden sind mit dem Gehalt abgegolten, das stimmt. Wenn du an einem Tag mal länger gearbeitet hast, kannst du aber problemlos am nächsten Tag etwas kürzer arbeiten - so wird das ja gehandhabt bei Vertrauensarbeitszeit :). Falls du trotzdem noch Feedback hast, kannst du dich gerne jederzeit bei mir melden (meine Mailadresse hast du ja). Pass auf dich auf & weiterhin alles Gute! Aline

Kann ich nur weiterempfehlen :)

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei jameda GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich fühle mich sehr wohl, sehr nette Kollegen und man findet immer ein offenes Ohr, falls man ein Problem hat.

Karriere/Weiterbildung

Es wird die Möglichkeit geboten auf Konferenzen zu gehen.

Interessante Aufgaben

Es ist super spannend die e-Health Branche mitgestalten zu können.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Aline MolzOffice & Culture Manager

juhuuuu :) schön, dass es dir bei uns gefällt! Ich bin auch gespannt wie die Reise der e-Health Branche weitergeht - aber mit dir an unserer Seite kann sie nur noch cooler werden :)! Liebe Grüße & bleib gesund. Aline

jameda ist super toll! Mit ein paar Schmerzen.

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei jameda GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Im Büro wirds etwas eng, das liegt aber daran, dass wir so stark wachsen. Ganz minimale Wachstumsschmerzen; die GF arbeitet dagegen und hat spontan im Neubau noch ein Geschoss dazu gebucht!

Work-Life-Balance

Vielleicht doch mal überlegen die Überstunden irgendwie zu vergüten oder gegenzurechnen. Fast alle arbeiten deutlich über ihrem Vertrag. Aber wir machen es wirklich gerne!

Karriere/Weiterbildung

Ich habe schon häufig Weiterbildungen von mehreren Tsd. Euro freiwillig angeboten bekommen.

Gehalt/Sozialleistungen

jameda bezahlt eigentlich relativ fair. Für München jedoch schon etwas am unteren Rand des Durchschnitts.
Zuschuss zur Rente/ Zuschuss zum ÖPNV/ ... gibt es eigentlich kaum. Schade.

Vorgesetztenverhalten

Mein Chef ist der der beste den ich mir vorstellen kann.
Sobald ich mir über eine Gehaltserhöhung Gedanken machen kann, kommt er von selbst damit an. Er bringt uns alle wirklich voran! Top Job!

Kommunikation

Hier dürfen wir noch dran arbeiten. Wer mehr redet, schafft mehr. Zusammen!

Gleichberechtigung

Habe nicht das Gefühl, dass wir damit Probleme haben.
Ein totales Gleichgewicht. Auch finanziell offensichtlich keine Unterschiede.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Aline MolzOffice & Culture Manager

Lieber jamedianer, viiiielen Dank für dein ausführliches Feedback. solange es keine Zahnschmerzen oder Bauchschmerzen sind, ist doch alles im grünen (oder blauen) Bereich, oder? :) kleiner Spaß! Einen Zuschuss zum ÖPNV gibt es nur für unsere Saleys - dafür haben wir andere coole Benefits die immer ausbaufähig sind. Meld dich doch gerne wenn du Ideen hast - ich bin immer für dich & deine Ideen da! Liebe Grüße Aline!

Toller Arbeitgeber. Kann man nur wärmstens Empfehlen

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei jameda GmbH in München gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Wie oben schon erwähnt kann ich nur danke sagen für den Einsatz der Geschäftsführung wie schnell sie in der Corona-Situation reagiert haben und auch nicht das Leben der Mitarbeiter riskieren wollen

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Keine Beanstandung

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Ich bin sehr glücklich wie mein Arbeitgeber mit der Corona-Situation umgeht. Jeder Mitarbeiter hat die Technik gehabt und konnte sofort im Homeoffice weiterarbeiten. Ich finde es auch löblich das auf den Schutz der Mitarbeiter so viel Wert gelegt wird. Obwohl die Corona Situation sich entspannt will man das Risiko nicht eingehen das Mitarbeiter sich eventuell anstecken könnten. Es wird immer weiter getüftelt und beraten wie die Büros sicherer gemacht werden können und auch das Homeoffice wird weiterhin gang und gebe sein

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehmes Mitarbeiterklima. Die Mitarbeiter verstehen sich untereinander sehr gut

Image

Kann jameda wirklich nur weiterempfehlen

Work-Life-Balance

Man kann auch viel mit Kollegen unternehmen. Die Konzernmutter bietet auch sehr viele Attraktive Benefits und der Standort bietet viele Möglichkeiten zum Arbeitsausgleich an

Karriere/Weiterbildung

Sehr faire Bewertungen und Aufstieg ist auf jeden Fall möglich. Es steht einem Mitarbeiter auch die Weiterbildung offen nicht nur durch jameda selbst, auch die Konzernmutter gibt viele Weiterbildungsmöglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist immer überpünktlich und die Entlohnung ist mehr als gut. Durch die Konzernmutter erhalten die Mitarbeiter Zugriff auf sehr viele Benefits die sie auch wirklich gebrauchen können

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann ich leider nur bisschen unterstützen. Zum Beispiel gibt es keine Mülltrennung was aber in München nicht unbedingt gang und gebe ist

Kollegenzusammenhalt

Nicht nur Teamintern auch Teamübergreifend hilft man sich wo man nur kann

Umgang mit älteren Kollegen

Bei uns wird keiner benachteiligt und hab auch noch nichts gegenteiliges gehört

Vorgesetztenverhalten

Sind immer da für Rat und Tat. Man kann mit ihnen über alle Probleme reden und sie gehen auch auf Lösungsvorschläge ein

Arbeitsbedingungen

Die Technik ist auf dem neuesten Stand, die Büros sind sehr gut klimatisiert mit der Option auch ein kleines Fenster mal zu öffnen zum durchlüften, der Lärmpegel hält sich in Grenzen. Im großen und ganzen ganz ok

Kommunikation

Man wird immer auf dem laufenden gehalten und man kann bei Problemen immer jemanden ansprechen

Gleichberechtigung

Super offenes und faires Unternehmen

Interessante Aufgaben

Ein Portal am laufenden zu halten mit so vielen Kunden die uns tagtäglich besuchen bringt auch schon Herausforderungen mit

Arbeitgeber-Kommentar

Aline MolzOffice & Culture Manager

Lieber Kollege/Liebe Kollegin,
vielen Dank für dein tolles Feedback!
Ich freue mich sehr, dass du happy bei uns bist. Hoffentlich können wir uns bald alle wieder persönlich im Büro sehen und gemeinsam anstoßen :). Bleib gesund & bis bald!
Aline

Rundum ein wirklich stark. Ein Arbeitgeber mit ernstgemeinter Wertekultur

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei jameda GmbH in München gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Alle notwendigen Maßnahmen umgesetzt, nimmt seine Rolle professionell und hilfsbereit wahr.

Arbeitsatmosphäre

Klar, man ist nicht immer einer Meinung. Aber gerade dann auf einen Nenner zu kommen macht es doch aus. Firmenveranstaltungen sind echt spannend und richtig cool umgesetzt. Besonders bei uns im Team herrscht ein starker Drive!

Work-Life-Balance

Muss überhaupt nicht zurückstecken

Gehalt/Sozialleistungen

Branchenweit überdurchschnittlich in Allem.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gerade in der aktuellen Corona-Zeit beispiellos und sehr verantwortungsvoll.

Kollegenzusammenhalt

Macht ja bei den Angaben zur Unternehmenskultur auch Sinn.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibts kaum, aber der wäre bestimmt gut.

Vorgesetztenverhalten

Kann man sich immer drauf verlassen und kann in allen Bereichen weiterhelfen. Auch fachliches Know-How stimmt. Versuche ihn herauszufordern, klappt meistens nicht.

Kommunikation

Nach Außen und Innen absolut transparent und vertrauenswürdig

Interessante Aufgaben

So sollte es auch sein wenn man sich einen Job aussucht


Image

Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Aline MolzOffice & Culture Manager

vielen Dank für dein positives Feedback & für deine Zeit :). Wir freuen uns, dass du happy bei uns bist & unsere Werte teilst! Liebe Grüße & bis bald! Aline

jameda rocks

4,4
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei jameda GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierarchien und guter menschlicher Umgang: von der Geschäftsführung bis zum Werstudenten kann jeder entspannt und offen mit dem anderen umgehen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Familiäres "Start-Up"-Feeling geht etwas verloren, was am Wachstum der Firma liegt, aber das ist ja auch etwas gutes ;)

Work-Life-Balance

Vor allem als Stundent ist es wichtig, flexibel zu sein, um Uni und Arbeit unter einen Hunt zu bekommen

Gehalt/Sozialleistungen

Vergleichbare Stellen beziehen in der Regel bessere Gehälter

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Grade in großen Büros entsteht sehr viel Müll, vor allem in der Küche wäre Trennung mit Plastik/Bio Müll eine Idee wert. Jede Woche werden außerdem hunderte überflüssige Zeitschriften weggeschmissen.

Vorgesetztenverhalten

Anliegen werden ernst genommen und Lösungen gesucht


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Aline MolzOffice & Culture Manager

Vielen Dank für ausführliches Feedback! Wir schätzen deine Meinung sehr und bedanken uns für deinen Verbesserungsvorschlag zum Thema Mülltrennung. Wir haben neue Mülleimer bestellt vor ein paar Tagen, die müssten bald ankommen & dann kann es losgehen mit der Mülltrennung ;). Liebe Grüße Aline

Modernes Unternehmen das viel Wert auf ein gutes Miteinander legt. Allerdings fehlt es an wichtigen Kompetenzen.

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei jameda GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr wohlwollendes und menschliches Verhalten bei Mitarbeitern und Führungskräften.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Selbstüberschätzung der eigenen Marke und Features.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Verständnis von den echten Bedürfnissen und Wünschen der Kunden. Mehr Hands on Erfahrung der Führungskräfte


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Aline MolzOffice & Culture Manager

Vielen Dank für dein ehrliches Feedback. Es wäre jamega, wenn du dein Wissen persönlich weitergeben würdest - vielleicht können wir ja von deinem Wissen über die Bedürfnisse & Wünsche der Kunden profetieren und die Dinge besser machen :). #YouDare!
Liebe Grüße
Aline

Mehr Bewertungen lesen