Jermi Käsewerk GmbH als Arbeitgeber

Jermi Käsewerk GmbH

77 Bewertungen von Mitarbeitern


kununu Score: 2,2Weiterempfehlung: 30%
Score-Details

77 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

21 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 49 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Keine Vorausplanung, sondern Last-Minute-Improvisation ist angesagt


2,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei JERMI Käsewerk GmbH in Laupheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Verteilung der Mitarbeiter auf alle verfügbaren Räume, dass die geringstmögliche Personenanzahl während der Arbeitszeit in einem Raum gewährleistet ist.

Verbesserungsvorschläge

Von Grund auf bessere Ausrüstungen für Home Office anbieten und keine Last-Minute-Lösungen anbieten, wobei auch noch mit dem Privat-Telefon kommuniziert werden muss.

Arbeitsatmosphäre

Ist mal so, mal so - hängt stark von der Abteilung ab.
Die momentanen Räumlichkeiten sind in Ordnung für die Mitarbeiterzahl - bei wachsender Belegschaft sollte jedoch bald eine neue Änderung/Erweiterung geplant werden.

Kommunikation

... fehlt hier und da DRINGEND! Hier gibt es natürlich immer eine Ausnahme, jedoch mehrere Negativ-Beispiele. Fakt ist jedoch, dass man oft Informationen zu spät oder sogar gar nicht erhält und deshalb keinen Raum für Planungs- oder Alternativmöglichkeiten mehr hat.
Ein sehr großer Teil wird per E-Mail abgewickelt; deshalb hat jeder Mitarbeiter jeden Morgen ein sehr volles E-Mail-Postfach.

Kollegenzusammenhalt

Von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich - von sehr gut bis mäßig bis schlecht - alles dabei. In der Verwaltung ist der Kollegenzusammenhalt je Abteilung meist stärker - zwischen den Abteilungen des Öfteren auch einmal angeknackst.

Work-Life-Balance

Viel Work, wenig Life - geht aber auch schlimmer.
In schwierigen Zeiten sind auch einmal lange Arbeitszeiten und Durchhaltevermögen gefragt.
Bei wichtigen, privaten Terminen ist jedoch meist ein Abgang zur Ende der Kernarbeitszeit kein Problem.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier gibt es starke Unterschiede - je Abteilung wieder besser oder eher schlechter.
Das Unternehmen ist jedoch so strukturiert, dass in die Mitarbeiter gefühlt wenig Vertrauen besteht und lediglich die oberste Führungsebene alle Entscheidungen treffen soll und darf.
Aufgrunddessen laufen viele, viele Themen und Fragen bei sehr wenigen Abteilungsleitern o. Ä. auf, wodurch vieles für längere Zeit einfach liegen bleibt.

Interessante Aufgaben

Die täglichen Aufgaben - oder bessere gesagt Herausforderungen oder Improvisationsgelegenheiten - sind durchaus nicht zu verachten und verlangen Einiges an TO-DO-Power von einem Mitarbeiter ab. Für Personen, die einen durchstrukturierten Arbeitsalltag ohne Abweichungen haben wollen, gibt es hier wenig Platz - Improvisation und Flexibilität muss eine Standardausrüstung für einen JERMI-Mitarbeiter sein.
Doch wen dies nicht abschreckt, hat im Unternehmen zahlreiche Gelegenheit, seine Belastbarkeit und sein Organisationstalent unter Beweis zu stellen.

Gleichberechtigung

Zahlenmäßig mehr Frauen in der Verwaltung - jedoch mehr Männer in Führungspositionen. Hier besteht noch Verbesserungsbedarf ...

Umgang mit älteren Kollegen

Die meisten der eher wenigen älteren Kollegen sind diejenigen, die auch schon sehr lange im Unternehmen tätig sind und deshalb für Ihre Erfahrungen hoch geschätzt werden. Teilweise würden ohne diese langjährigen Mitarbeiter ganze Abteilungen zusammenbrechen und viel, viel Wissen verloren gehen.
Ein Großteil der Belegschaft ist durchschnittlich eher jünger und ist von einer hohen Fluktuationsrate geplagt.

Arbeitsbedingungen

Durch den Umzug in das "andere Verwaltungsgebäude" wurden die Arbeitsbedigungen großteils verbessert und die räumliche Einengung etwas entzerrt - einige Verbesserungen bezüglich des einzelnen Arbeitsplatzes könnten jedoch durchaus noch getätigt werden wie beispielsweise ein Headset anstatt der Schnur-Telefone, bei denen man vor lauter Telefon-zwischen-Ohr-und-Schulter-Klemmen Nackenschmerzen bekommt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung in Plastik, Karton und Restmüll gibt es theoretisch in der Produktion - im Verwaltungsgebäude wird alles in einen Eimer geworfen.
Ansonsten gibt es nicht viel zu erwähnen ...

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist aufgrund der Branche eher niedrig einzustufen.
Es gibt eine Prämie, die jedoch teilsweise von den Krankheitstagen abhängt, was für ein Lebensmittelunternehmen jedoch eher kontraproduktiv erscheint, da es die Mitarbeiter dazu ermutigt, krank zur Arbeit zu erscheinen.

Image

Eher schlecht, als recht

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung - was ist das?
Ein Erste-Hilfe-Kurs wird hin und wieder angeboten und die jährliche Hygiene-Schulung, die jedoch für alle Mitarbeiter verpflichtend ist.
Ansonsten gibt es auch eher weniger Möglichkeiten, eine Karriereleiter zu erklimmen ...


Es wird nicht besser !


1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei JERMI Käsewerk GmbH in Laupheim gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Absolut vergiftet. Liegt am Management

Kommunikation

Man bekommt keine Information

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind super

Work-Life-Balance

Viel Arbeit wenig Zeit

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe

Gleichberechtigung

Ok

Umgang mit älteren Kollegen

Ok

Arbeitsbedingungen

Total veraltet

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur Schein

Gehalt/Sozialleistungen

Schlecht im Vergleich zu anderen

Image

Nicht ohne Grund sehr schlecht

Karriere/Weiterbildung

Wird nicht angeboten


Interessante Aufgaben


Ein Unternehmen mit einer sehr alten Mentalität. Wenn Sie sich um Ihre Zukunft kümmern, bleiben Sie weg.


1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei JERMI Käsewerk GmbH in Laupheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Parkplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arroganz, sehr sehr alte Mentalitäten und Vorurteile, der Überlegenheitskomplex und der geringe Respekt vor den Arbeitern

Verbesserungsvorschläge

Versuchen Sie, junge Leute in die Geschäftsführung zu bringen. Versuchen Sie, die Dinge aus Sicht der Arbeiter zu sehen. Menschen sind mehr als nur einige Zahlen auf einem Papier.

Arbeitsatmosphäre

Jeder wird von den anderen beobachtet und dem Management gemeldet

Kommunikation

Was ist das??

Kollegenzusammenhalt

Basierend auf ihren Interessen

Work-Life-Balance

Das gibt es nicht. Die Bedürfnisse der Menschen werden nicht berücksichtigt

Vorgesetztenverhalten

Autoritär und arrogant, ohne Interesse für die Arbeiter

Interessante Aufgaben

Nur Routine

Gleichberechtigung

Unfair

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr schwer

Arbeitsbedingungen

Unangemessen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Oberflächlich

Image

Das Image des Unternehmens in der Region ist aus gutem Grund sehr schlecht. Das Unternehmen wird von sehr alten Menschen mit sehr alten Mentalitäten und voller Vorurteile geführt.

Karriere/Weiterbildung

Nur für "die Auserwählten"


Gehalt/Sozialleistungen


Anspruchsvoll und interessant


4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei JERMI Käsewerk GmbH in Laupheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Mut zu Veränderungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Verhalten zwischen den Abteilungen. Hier gibt es noch oft kleine Machtkämpfe, die nicht zielführend sind.

Verbesserungsvorschläge

Es gibt immer etwas zu tun. Vor allem im Bereich der Produktion, aber auch in der IT-Umgebung sollten stetig weitere Verbesserungen passieren.

Arbeitsatmosphäre

Ist meines Erachtens sehr angenehm. Auch wenn ab und zu mal geflucht wird werden Probleme sowie Herausforderungen kommuniziert um somit Abhilfe zu schaffen. Das Klima ist offen und freundlich.

Kommunikation

Die Kommunikation in meinem Bereich funktioniert hervorragend. Die Verteilung der Aufgaben erfolgt transparent. Neue Aufträge werden bei Bedarf hinreichend diskutiert. Ich kann meine Meinungen und Ideen äußern und meinen Weg zur Erreichung der Ziele frei bestimmen, solange es im Rahmen bleibt. Eine sehr faire und die Selbstständigkeit fördernde Arbeitsatmosphäre, manchmal zu frei.

Kollegenzusammenhalt

Leider Abgänge auf Grund des Aufgabenpensums zu verzeichnen. Im Allgemeinen jedoch ein sehr guter kollegialer Zusammenhalt innerhalb der Abteilung. Wenn man Verständnisschwierigkeiten bei Themen hat helfen die Kollegen sehr gerne im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Ich kann nichts Negatives berichten. Wie es in den anderen Abteilungen intern aussieht kann ich nicht beurteilen, jedoch zwischen den Abteilungen.
Hier wird schon gerne und über andere Abteilungen geschimpft, bei anspruchsvolleren Themen (abteilungsübergreifend) wird jegliche Schuld schon mal gerne auf andere abgewälzt.

Work-Life-Balance

Ganz normal im Unternehmern. Ich gebe meinen Urlaubsplan am Anfang des Jahres ab. Wie es in punkto kurzfristiger Urlaub aussieht kann ich nicht sagen, da ich diesen Fall noch nicht hatte.
Generell kann ich mich überhaupt nicht beklagen. Ich arbeite Vormittags im Büro, kann mich Nachmittags wie Abends jedoch bei Bedarf flexibel von zu Hause mit dem firmeneigenen Laptop einloggen und weiterarbeiten. Dies ist für mich ein sehr wichtiges Kriterium, welches ich in der letzten Zeit des öfteren in Anspruch genommen habe, sei es für das Tagesgeschäft ebenso wie für Sonderprojekte. Denn Arbeit ist generell genug da, ich könnte auch 20 h am Tag arbeiten. Durch dieses Angebot arbeite ich meistens länger als beabsichtigt, dies ist jedoch ein teilweise freiwilliger Zustand, da ich auch ein persönliches Interesse daran habe, Aufgaben erfolgreich abzuschließen. Nichts desto Trotz kann ich mir nicht vorstellen, wie ich einige Aufgaben ohne zusätzliche Arbeitszeit im vorgegebenen Rahmen bewältigen soll.

Vorgesetztenverhalten

Mein Vorgesetzter ist immer für mich da wenn ich ihn benötige. Ich kann mich mit ihm zu allen wichtigen Punkten austauschen und erhalte Hilfe und Rückendeckung, wenn ich diese benötige.

Interessante Aufgaben

Das Aufgabengebiet ist ebenso breit wie interessant. Routineaufgaben sind ebenso reichlich vorhanden wie spezielle Aufgaben. Lediglich der permanente Zeitdruck verhagelt ein wenig die Stimmung, da dieser oft zu Ärger und Frustration führt. Nichts desto Trotz liebe ich mein Aufgabengebiet genau so wie meine Arbeit. Sie ist herausfordernd, manche Tätigkeiten/Projekte zu Beginn schier unlösbar. Um so mehr freut man sich, wenn sie am Ende gelöst wurden.

Gleichberechtigung

Ich habe bisher noch keine vor- oder Nachteile gegenüber Frauen wie Männern entdecken können.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier kann ich nichts Negatives berichten. Allerdings habe ich größtenteils nur Einblick in den Verwaltungskomplex und NICHT in die Produktion. Generell sollte zwischen diesen beiden Bereichen bei Jermi unterschieden werden.

Arbeitsbedingungen

Sowohl die Geräte als auch die Umgebung sind in Ordnung für mich. Ein paar kleinere Auffälligkeiten stören (Bohrgeräusche, Heizung funktioniert im Winter nicht), jedoch wird dieses Gebäude gerade neu strukturiert. Da sind Anfangsschwierigkeiten unumgänglich und werden sicherlich auch noch behoben.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich habe ein ansprechendes Gehalt bekommen, jedoch mit Luft nach oben. Die nächste Gehaltsverhandlung wird es zeigen.

Image

Ich kenne viele, die über die Arbeitsumgebung in der Firma schimpfen. Geräte könnten besser sein, ebenso bestimmte Arbeitsmaterialien etc. Auch viele Abläufe könnte man verbessern. Aber Hand aufs Herz. Man möge mir ein Unternehmen zeigen mit entsprechender Mitarbeiterzahl, in der dies anders ist. Es gibt immer Verbesserungen des aktuellen Status.
Außerhalb der Firma habe ich bisher wenig Schlechtes gehört.

Karriere/Weiterbildung

Ob ich hier Karriere machen kann weiß ich nicht. Potenzial und Raum dafür sind gegeben. Momentan bin ich jedoch glücklich auf der Position/Ebene, auf der ich gerade stehe.
Meine 1. Weiterbildung habe ich Mitte Februar, also innerhalb meines ersten halben Arbeitsjahres.


Es wird immer Schlimmer!


1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Jermi in Laupheim gearbeitet.

Kommunikation

Man wird Spät oder garnicht über Veränderungen informiert.

Kollegenzusammenhalt

War schon mal besser.

Work-Life-Balance

Samstag/ Sonntagsarbeit nur auf Freiwilligenbasis, kommt man aber nicht wird man schief angeschaut.

Vorgesetztenverhalten

Kein Komentar

Interessante Aufgaben

Man wird mit Absicht ausgebremst aus Angst man könnte etwas besser machen.

Gleichberechtigung

Frauen werden deutlich schlechter beszahlt.

Arbeitsbedingungen

Man sollte am besten hunderte Sprachen sprechen. Man kommt sich hier langsam wie im Ausland vor.

Image

Man sollte sich mal überlegen warum das Image so schlecht ist.


Arbeitsatmosphäre

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Karriere/Weiterbildung


Leider schlechter Umgang mit den Azubis..


3,7
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei JERMI Käsewerk GmbH in Laupheim gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ausbildung Vergütung. Arbeitsatmosphäre wenn man mit den richtigen Kollegen arbeitet wo deutsch reden können.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das die teamleiter ein auf Oberchecker tun. Die anderen Mitarbeiter als Nichtlos als unsinn sehen oder eher gesagt einfach nur dumm sehen.

Verbesserungsvorschläge

Teamleiter sollen nicht auf großen big Boss machen. Das sind genau solche Arbeitskräfte wie ein Azubi, Leiharbeiter oder sonst was.
Großes Mundwerk in der Firma haben die ordentlich, aber ich kann die nicht ernst nehmen weil es einfach lächerlich ist wie ein bestimmter Teamleiter mit den Arbeitskräften umgeht. Echt traurig das es nach Jahren keiner hinkriegt etwas dagegen zu tun obwohl man es weiß...

Die Ausbilder

Der Ausbilder ist wirklich sehr nett. Aber leider nimmt er kaum Zeit für uns ein.

Spaßfaktor

Nur wenn man mit richtigen Kollegen arbeitet, die auch deutsch sprechen können.

Aufgaben/Tätigkeiten

Sehr Monoton. Mehr Abwechslung würde nicht schaden.

Variation

Gibt es leider kaum.

Respekt

Azubis werden nicht ernst genommen, Vorallem von den Teamleiter nicht!

Karrierechancen

Wenn man es will, kann was aus sich machen.
Die wille muss vorhanden sein, dann klappt alles.

Arbeitsatmosphäre

Wie bereits gesagt. Es kommt drauf an mit wem man arbeitet.
Solange der Teamleiter den Azubi nicht dumm anpöbbelt!!!

Ausbildungsvergütung

Echt gut. Habe es mir bei jermi ganz anders vorgestellt. War ziemlich geschockt. Daumen hoch!

Arbeitszeiten

Muss man sich dran gewöhnen das man schichtet. Aber als Azubi könnte man Tagschicht machen.


Zum kotzen


1,0
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Jermi in Laupheim gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

einer haut dich in die pfanne und vorgesetzter reagiert nicht,redet nicht mal mit dir.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Lest genau nach und bewerbt euch bloß nicht !


1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei JERMI Käsewerk GmbH in Laupheim gearbeitet.

Image

Wenn es hier gute Bewertungen gibt dann kommen die nur von neuen Mitarbeitern. Nach ein paar Wochen ist das euch vorbei. Die alten guten Bewertungen kommen auch nur weil man intern danach fragt


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Karriere/Weiterbildung


Viel gesehen, aber diese Firma übertrifft alles. Schlechter geht es nicht


1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei JERMI Käsewerk GmbH in Laupheim gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt eine Prämie


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Karriere/Weiterbildung


Mitarbeiter


2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei JERMI Käsewerk GmbH in Laupheim gearbeitet.

Kollegenzusammenhalt

Ausgeschlossen Vorgesetzten

Arbeitsbedingungen

Liebe meine Aufgaben

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Enttäuscht von der Prämie( Mitarbeitergespräch)


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Mehr Bewertungen lesen