Navigation überspringen?
  

Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.als Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,37
Vorgesetztenverhalten
3,08
Kollegenzusammenhalt
3,79
Interessante Aufgaben
3,72
Kommunikation
3,02
Arbeitsbedingungen
3,34
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,17
Work-Life-Balance
3,14

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,74
Umgang mit älteren Kollegen
3,74
Karriere / Weiterbildung
3,26
Gehalt / Sozialleistungen
3,41
Image
3,55
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 179 von 497 Bewertern Homeoffice bei 59 von 497 Bewertern Kantine bei 39 von 497 Bewertern Essenszulagen bei 21 von 497 Bewertern Kinderbetreuung bei 17 von 497 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 266 von 497 Bewertern Barrierefreiheit bei 75 von 497 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 166 von 497 Bewertern Betriebsarzt bei 235 von 497 Bewertern Coaching bei 80 von 497 Bewertern Parkplatz bei 218 von 497 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 152 von 497 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 65 von 497 Bewertern Firmenwagen bei 63 von 497 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 122 von 497 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 131 von 497 Bewertern Mitarbeiterevents bei 163 von 497 Bewertern Internetnutzung bei 191 von 497 Bewertern Hunde geduldet bei 34 von 497 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 06.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ziemlich stressige Vorgesetzt Kollegen gut

Vorgesetztenverhalten

Beschwerden wurden gesammelt und dann oft erst 6 Monate aufgewärmt und dann verwendet um negative Konsequenzen für Mitarbeiter zu begründen

Interessante Aufgaben

Wenig bis keine

Kommunikation

Fand meistens nicht statt wenn nur bei Kundenbeschwerden, positive Feedback s wurden nicht weiter gegeben

Gleichberechtigung

Aufgaben wurden nach Nase verteilt

Umgang mit älteren Kollegen

Mal schön auf dem KTW verschlissen in der Hoffnung das man geht

Karriere / Weiterbildung

Siehe nach Nase man könnte Lehrgänge machen würde aber nicht nach Qualifikation eingesetzt und wenn, nicht dafür bezahlt

Arbeitsbedingungen

I'm großen und ganzem ok

Umwelt- / Sozialbewusstsein

S. O.

Work-Life-Balance

Nichts ist weniger aktuell wie der Dienstplan vor 2h fg

Verbesserungsvorschläge

  • Fairness!!!!!

Pro

I'm Vergleich zu anderen Arbeitgebern nichts

Contra

S. O.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Köln)
  • Stadt
    Köln
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Du hast Fragen zu Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 13.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im Team und mit den Kollegen war überwiegend sehr gut. Leider ist die Personalführung bei einigen Vorgesetzten nicht die größte Stärke. Hier werden Kollegen zu Führungskräfte ernannt die nie zuvor eine solche Tätigkeit ausgeübt bzw. erlernt haben.

Vorgesetztenverhalten

Sehr schlecht

Kollegenzusammenhalt

Inordnung

Kommunikation

Unter Kollegen gut, zur Führungskraft eher schlecht

Gleichberechtigung

Der Vorgesetzte hat seine Lieblinge das zeigt auch immer wieder der Dienstplan und die vielen Kündigungen von Mirarbeiterseite

Umgang mit älteren Kollegen

Normal

Karriere / Weiterbildung

Eher nicht

Gehalt / Sozialleistungen

Gut

Arbeitsbedingungen

Gut

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Gut

Work-Life-Balance

Freizeit nicht Planbar, schlechte Dienstplangestaltung viele Überstunden und Wochenenden

Verbesserungsvorschläge

  • Verbesserungsvorschläge Überarbeitung der Führungspolitik, Wechsel der Fachbereichsleitung, Anreizsysteme schaffen um Fachkräfte zu generieren, weniger Wasserkopf, mehr für die erwirtschaftenden Mitarbeiter

Contra

Das sich in der Führungspolitik nichts ändert. Andauernd nach Dienstplänen arbeiten, die dem Arbeitszeitschutzgesetz nicht entsprechen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Oldenburg)
  • Stadt
    Oldenburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 08.Apr. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Lob ist für Führungskräfte ein Fremdwort.

Kommunikation

Dienstpläne werden ohne Absprache geändert.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Mitarbeiter öfters loben, die sich wirklich den A.... ab Arbeiten. Beim ändern des Dienstplans den Mitatbeiter informieren.

Pro

Zum großen Teil tolle Kollegen! Überpünktliche Gehalts Zahlung. Urlaub- und Weihnachtsgeld.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Dortmund)
  • Stadt
    Dortmund
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, besten Dank für Dein Feedback. Wir freuen uns, dass Du Deine Kollegen als "toll" bezeichnest und zufrieden mit unserer Vergütung bist. Danke auch für Dein Feedback zu Deinen Dienstplänen. Dass diese verändert werden, kann leider aufgrund von Krankheitsfällen vorkommen. Hast Du bzgl. der Kommunikation über die Veränderung mit Deinem Vorgesetzten gesprochen? Vielleicht findet sich ein Weg, Deine Verbesserungsvorschläge umzusetzen. Sehr gerne steht Dir auch Herr Wolfgang Baumbach (Vorstandsmitgleid des Regionalverbandes Östliches Ruhrgebiet) unter folgender Rufnummer für einen Austausch bereit: 0231 442323-10). Viele Grüße, Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

  • 05.Apr. 2018 (Geändert am 14.Mai 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Transparenz von oben nach "unten" fehlt.
Lob gibt es oft, aber oft auch nicht.

Vorgesetztenverhalten

Leider oft inkompetent, da nicht speziell dem Beruf entsprechend ausgebildet - nur ein Studium, egal in welchem Bereich zählt hier. Hierarchie hat hier Priorität, und das schmecken die "unten" arbeitenden leider immer wieder. Etwas mehr Respekt von "oben", besonders etwas mehr Interesse vom "oberen Oben" wäre gern erlebt worden. Aber so ist das System dieses "Ordens" nunmal.
Manche Anordnungen von "oben" sind unsinnig und dienen anscheinend nur der Respekterheischung. Auf diese Art wird genau das Gegenteil erreicht

Kollegenzusammenhalt

Es gibt solche und solche - Teamspalter, Denunzianten, Heuchler u.a. unangenehme Zeitgenossen, aber die Mehrheit ist doch nett und kollegial bis freundschaftlich

Interessante Aufgaben

Aufgaben werden oft zu kurzfristig und spontan verteilt, sodass eine chaotische und oft schlecht organisierte Aufgabe nicht, oder schwer ausgeführt werden kann, und am Ende für die, denen die Arbeit dienen soll, zur Lachnummer wird.
Das Erlebnispotential ist insgesamt schon sehr groß, Aufgaben können oft selbständig ausgeführt werden, und auch die Kreativität bekommt viel Spielraum

Kommunikation

Meetings finden regelmäßig statt, wobei meist eine angenehme Atmosphäre vorherrscht. Zu den Dienstwechseln werden die anfallenden Aufgaben erklärt, und die Organisation der Aufgaben insgesamt wird von den Teamleitern, aber auch von vielen anderen Kollegen oft kreativ ausgeführt.
Es mangelt jedoch oft an Transparenz, was Informationen der Leitung zum Bestehen der Einrichtung, größeren Planungen oder allgemeinen, eigentlich wichtigen Informationen für die Angestellten betrifft

Gleichberechtigung

Wo bleibt die "Frauenquote"?

Umgang mit älteren Kollegen

Manchmal wird da doch die Rücksicht vergessen (?) Förderung geht eher nach unten

Karriere / Weiterbildung

Eine persönliche Förderung durch die nächsten Vorgesetzten wurde oft angeboten, desweiteren gab es Kurse oder auswärtige Veranstaltungen / Seminare / Fortbildungen, die für die Aufgabenerfüllung in diesem Berufsbereich wichtig sind.
Karriere ist hier kaum machbar als einfache/r Angestellte/r

Gehalt / Sozialleistungen

Alles bestens - Dankeschön!

Arbeitsbedingungen

Zu lange Arbeitszeiten an den Wochenenden, schlechte Stundenverteilung im Dienstplan (tlw. 60 Std. -Woche !) in speziellem Dienst dazu noch auf defektem Sitzmobiliar angewiesen.
EDV-System mäßig / chaotisch, kompliziert und sehr vernachlässigt, bzw. unprofessionell.
Ansonsten angenehme Arbeitsumgebung mit ausreichendem Entspannungsraum

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein wird hier oft nur geheuchelt

Work-Life-Balance

Die Lebenszeit läuft leider größtenteils auf der Arbeit ab

Image

Sieht schlecht aus... es munkelt leider fast nur Negatives...

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Personal einstellen in allen Positionen (!), um die Gesundheit der Mitarbeiter und die Arbeitssicherheit aufrecht zu erhalten, mehr Austausch und mehr Transparenz, um der Arbeit Struktur und den Mitarbeitern mehr Möglichkeiten und Freiräume zu schaffen, um ihre Arbeit gerecht, umfassend, aber auch spezifiert und vor allem organisierter ausführen zu können. Ehrlichkeit, Verhinderung von Konkurenzverhalten, respektvoller gegenseitiger Umgang in allen Positionen - ein offeneres Ohr für die Anliegen der Mitarbeiter... das wäre wünschenswert

Pro

Nettes Entgegenkommen (das in Stresssituationen oder eigenen Kompetenzerwartungen jedoch schnell kippt)

Contra

Mangels Möglichkeiten (hierarchische Struktur des Unternehmens) kann "er" leider nicht viel Einfluss ausüben (s.o.)
Festgelegte Dienstpläne werden jetzt (durch den aktuellen Personalmangel) ohne Absprache geändert

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    johanniter-unfall-hilfe
  • Stadt
    Dortmund
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 12.März 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Schlimmes Verhalten

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Regensburg)
  • Stadt
    Regensburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Ex-Kollegin, lieber Ex-Kollege, vielen Dank für Deine Bewertung. Es tut uns Leid, dass Du mit der Mitarbeiterführung nicht zufrieden warst. Wir möchten uns sehr gerne verbessern. Leider können wir Deiner Bewertung jedoch keine weiteren Punkte entnehmen, wodurch es uns schwer fällt, Deine Situation besser nachzuvollziehen. Daher erwartet Herr Martin Pauli (Personalleiter des Landesverbandes Bayern) Deinen vertraulichen Anruf unter folgender Rufnummer: 089 32109-220. Für Deine Zukunft wünschen wir Dir alles Gute. Herzliche Grüße Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

  • 28.Feb. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Vorgesetztenverhalten

Der Vorstand hat immer ein offenes Ohr für Anliegen, Vorschläge etc.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt immer wieder Profilierer...

Interessante Aufgaben

Große Vielfalt

Karriere / Weiterbildung

Man sollte Karrierewünsche, wenn möglich mit dem Vorstand besprechen, dann ist schon Einiges möglich.

Gehalt / Sozialleistungen

SupeR, es lebe der Tarifvertrag.

Arbeitsbedingungen

Moderne Büros

Pro

Der Einzelne ist wichtig. Bezahlung nach Tarifvertrag.

Contra

Geteilter Dienst im Fahrdienst, das haben die engagierten Fahrer nicht verdient.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    johanniter-unfall-hilfe e.v.
  • Stadt
    Aue
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter, herzlichen Dank für Dein Feedback. Wir freuen uns, dass Du mit 4,54 Sternen so zufrieden mit Deiner Tätigkeit bist. Es ist sehr schön zu lesen, dass Du Deine Zusammenarbeit mit Deinem Vorgesetzten und Deine vielfältigen Aufgaben so positiv beschreibst. Nach Rücksprache mit Deinen Kollegen vor Ort können wir sagen, dass im Fahrdienst unterschiedliche Dienste angeboten werden, so dass für jeden etwas dabei ist. Diese wurden zusammen mit der Mitarbeitervertretung vor Ort abgestimmt. Deine Kollegen sind weiterhin offen für neue Ideen. Gerne kannst Du Dich mit Deinen Anmerkungen an Deinen Vorgesetzten wenden. Viele Grüße und ein schönes Osterfest wünscht Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

  • 12.Feb. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Flop!

2,15

Kommunikation

Schlechte Führungskräfte

Verbesserungsvorschläge

  • Führungskräfte extern schulen lassen!!!

Contra

Sehr hoher Druck auf Mitarbeiter! Schlechter Schichtplan! Dadurch viele Mitarbeiter verständlicherweise krank und überlastet. Führungskräfte zu wenig geschult im Umgang mit Mitarbeitern.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (München)
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Deine Bewertung. Wir finden es sehr schade, dass Du Deinen Schichtplan als „schlecht“ bezeichnest. Hast Du dies bzgl. bereits mit Deinem Vorgesetzten oder der Mitarbeitervertretung gesprochen? Bei der Gestaltung des Schichtplans sind wir an die Vorgaben der vorgeschriebenen Vorhaltestunden gebunden. Im Rahmen dieser geforderten Stunden wird zusammen mit der Vertretung aus Mitarbeitern vor Ort und dem Wachleiter der Schichtplan erstellt. Dabei wird versucht auf die unterschiedlichen Bedürfnisse in der Mitarbeiterschaft einzugehen. Das ist manchmal gar nicht so einfach, weil der Eine längere Arbeitsblöcke, der Andere kürzere Abwechslungsrhythmen bevorzugt. Zusätzlich müssen dabei gesetzliche und tarifliche Regeln, wie bspw. Ruhezeiten oder max. Arbeitsstunden innerhalb einer Schicht berücksichtigt werden. Sehr gerne möchten wir uns stetig verbessern. Daher freuen sich Deine Kollegen vor Ort über Verbesserungsvorschläge, welche anschließend auf Tariftauglichkeit geprüft und mit unserer Mitarbeitervertretung abgestimmt werden können. Besten Dank auch für Deine Anmerkung bzgl. Deiner Zusammenarbeit mit Deinen Führungskräften. Uns ist bewusst, dass die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Führungskräften essentiell für ein positives Arbeitsklima ist und wollen uns darin immer verbessern. Nach Rücksprache mit Deinen Kollegen vor Ort können wir sagen, dass bereits ein breites Spektrum an Schulungen für Vorstände und Sachgebietsleiter besteht. Zukünftig wird es ein weiteres Fortbildungsangebot auch für Wachleiter, Teamleiter - eben Deine direkten Vorgesetzten - geben. Hast Du Fragen zu unseren Anmerkungen oder weitere Verbesserungsvorschläge? Herr Martin Swoboda (Vorstandsmitglied des Regionalverbandes München) erwartet Deinen vertraulichen Anruf unter folgender Rufnummer: 089 72011-0. Viele Grüße, Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

  • 10.Feb. 2018 (Geändert am 21.Feb. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Gerade die letzten drei, vier Monate macht es einfach keinen Spaß mehr - hier werden Leute vergrault, die eigentlich unverzichtbar für den Laden sind.

Vorgesetztenverhalten

Lässt in letzter Zeit nach zwischenzeitlichem Aufschwung sehr nach - liegt aber an ganz wenigen Köpfen, die hier einen Keil treiben.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf wenige Ausnahmen und Hinterhältigkeiten, passt das.

Interessante Aufgaben

Menschen helfen in einem modernen Umfeld! Super!!

Kommunikation

Dienstbesprechungen finden statt - darüber hinaus sind die Ansprechpartner oft nicht zu erreichen.

Gleichberechtigung

Es gibt immer Lieblinge - teilweise sehr intransparent

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn es welche gibt - Alter spielt in der Regel keine Rolle

Karriere / Weiterbildung

Förderung gegen Freizeitaufgabe möglich.

Gehalt / Sozialleistungen

Grundgehalt in Ordnung - das war es dann aber auch.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ressourcenverschwendung - dazu zählen auf die Angestellten als Ressource

Work-Life-Balance

Neben Arbeitspensum plus Überstungen, sollen auch noch ehrenamtlich Dienste besetzt werden :(

Image

Außenwirkung ist alles.

Verbesserungsvorschläge

  • Wertschätzung leben. Fair mit den Angestellten umgehen.

Pro

Moderne Ausstattung.

Contra

Die Verantwortung und Entscheidungs also auch Gestaltungsgewalt liegt auf sehr wenigen Schultern. Die die es können und wollen, erhalten keine Vollmachten, auch wenn es zu ihren Aufgaben gehört.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Essen)
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 20.Jan. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Das Versprechen sich für uns im RD einzusetzen, bessere Schichtpläne zu erstellen wurde bedingungslos gehalten. Wo andere Hilfsorganisationen nun große Fehler auf kosten der Retter machen würde hier alles für das Wohl der Mitarbeiter getan.

Vorgesetztenverhalten

Auch in härtesten Zeiten zuverlässige, empatische und professionelle Chefetage

Kommunikation

Es wird regelmäßig informiert, nach außen das Bild der Retter positiv dargestellt.

Karriere / Weiterbildung

Eigene Rettungsdienstschule im Haus

Arbeitsbedingungen

Modernste RTW, sogar eigene AusbildungsRTW

Work-Life-Balance

Neue schichtplanung sensationell!

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Frankfurt)
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, ganz herzlichen Dank für Dein Feedback. Wir finden es sehr schön zu lesen, dass Du mit Deinen Führungskräften, Deiner Schichtplanung und der Modernität der RTWs zufrieden bist. Deine persönliche Meinung wurde nun auch erneut durch das aktuelle Arbeitgeber-Ranking des Nachrichtenmagazins Focus bestätigt. Zum vierten Mal in Folge wurde das Siegel „Top nationaler Arbeitgeber“ an uns, die Johanniter, vergeben. In dem jährlichen FOCUS-Ranking werden die Unternehmen in Deutschland ermittelt, in denen die Beschäftigten mit ihrer Arbeit besonders zufrieden sind. Über diese Rückmeldung freuen wir uns natürlich sehr. Viele Grüße, Dein JUH-Team

HR-Team

  • 18.Jan. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Man kriegt klar und deutlich vermittelt, was man in welchem Zeitraum erledigen muss und kann bei Fragen jederzeit nachfragen und wird nicht, wie ich aus einigen Kommentaren lesen konnte, angegriffen oder gar runter gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Ein ständiges lächeln und eine herzensliebe Vorgesetztin. Ich kann die meisten Kommentare gar nicht verstehen und alle die negativ Bewerten - sind nur neidisch bzw. wollen die Chefin nicht dort sehen, wo sie ist

Kollegenzusammenhalt

1 A - Wenn es jemandem nicht gut geht, sei es privat oder in der Arbeit haben die Kollegen ein offenes Ohr und helfen - wenn sie denn können.

Interessante Aufgaben

Da ich in der Verwaltung bin und nur ab und zu "draußen" kann ich nicht viel dazu sagen.
Aber das was ich gesehen habe - war alles andere als langweilig :)

Kommunikation

Super!
Jeder hilft hier jedem und jeder ist für jeden da !

Gleichberechtigung

Egal ob Mann oder Frau - hier harmoniert es auf höchstem Niveau. Keiner wird drangsaliert oder gar als "Frau" schlechter behandelt.

Umgang mit älteren Kollegen

Bei den Johannitern vor Ort wird nicht auf das Alter geschaut. Ziel ist es hier - egal ob jung ode alt, dick oder dünn, braun oder weiß - der familiäre Zusammenhalt steht an oberster Stelle!:)

Karriere / Weiterbildung

Wer will der kann - wer nicht will, der hat schon.
Wenn man am Ball bleibt, zielstrebig arbeitet und das beste aus sich holt - dann kann er das erreichen was er will. Alle die negativ Bewerten, sind einfach auf gut deutsch zu faul..

Gehalt / Sozialleistungen

Da ich Praktikant bin und nichts verdiene - kann ich sehr schwer antworten, jedoch konnte ich durch einige Arbeiten hören, dass sie zufrieden sind und es nichts zum bemämgeln gäbe.
Die meisten machen diesen Beruf eh nicht fürs Geld - sondern für die Menschen :)

Arbeitsbedingungen

Jeder Raum hat einen Computer und ist beheizt. Die Tische Stühle etc sind sauber und ich einem komfortablen Zustand - es gibt kaum mängel. Wenn mängel da sind - dann liegt es eher am Alter

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Da ich hierbei kaum etwas auffangen konnte ausser das, dass bei uns Strom gespart wird und es darauf geachtet wird, dass nichts dort landet, wo es hingehört, kann ich keine genauere Angaben hierbei leisten.

Work-Life-Balance

Nach dem was ich gehört/gesehen habe, werden die Mitarbeiter berücksichtigt und überstunden(falls sie denn anfallen), werden natürlich mit an die Freizeit geknüpft.

Image

Nichts zu sagen - siehe Überschrift :)

Verbesserungsvorschläge

  • -

Pro

Sehr viele Möglichkeiten sich weiter zu entwickeln
Teamwork und Gemeinschaft auf höchstem Niveau

Contra

-

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (Augsburg)
  • Stadt
    Augsburg
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, herzlichen Dank für Dein sehr umfangreiches Feedback! Wir freuen uns sehr, dass Dir Dein Praktikum bei uns so viel Freude bereitet und Du bereits so viele Einblicke ich die Organisation erhalten hast. Wir wünsche Dir weiterhin noch viel Erfolg und natürlich auch Spaß. Viele Grüße, Dein JUH-Team

Annekathrin Lange
Referentin Personalmarketing - Projektmanagement
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.