Navigation überspringen?
  

KACO GmbH + Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Automobil
Subnavigation überspringen?

KACO GmbH + Co. KG Erfahrungsbericht

  • 20.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Unternehmen im Umschwung

4,23

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist - zumindest innerhalb meiner Abteilung - sehr gut, schaut man sich in anderen Bereichen um sind die Meinungen stark variierend. Man wünscht sich mehr Informationsfluss von der Geschäftsleitung und die Wertschätzung, die alle in der schweren Zeit des Umschwungs verdient haben, die täglich zum Erfolg der Firma beitragen, anstatt immer wieder gesagt zu bekommen, wie teuer der Neubau war.
Ich persönlich gehe jeden Tag gerne zur Arbeit und kann die Schritte, die KACO geht - v. a. Zukunftspakt - gut nachvollziehen und begrüßen. Manche Mitarbeiter (vor allem die, die noch nie was anderes gesehen haben) vergessen gerne, wie gut man es bei KACO noch immer hat.

Vorgesetztenverhalten

Man wünscht sich, dass die Vorgesetzten teilweise besser fachlich geschult wären, um die Problemlösung nicht immer öfter vorzugeben und nur durch den Vorgesetzten zu kommunizieren. Unser Vorgesetzter zumindest ist aber sehr gefordert und kann den Anforderungen aufgrund der vielen „Baustellen“ nicht gerecht werden. Er steht trotzdem in allen Situationen hinter uns.

Kollegenzusammenhalt

Einer für alle - alle für einen. Dies bezieht sich wieder nur auf den Zusammenhalt in der Abteilung. Bereichsübergreifend versucht man zwar zusammenzuhalten, viele Lösungen können aber auch nur durch die Bereichsleiter erzielt werden.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind immer die gleichen, das dürfte aber in jedem Unternehmen so sein dass jeder für bestimmte Dinge zuständig ist und nicht jede Woche was anderes macht. Die Arbeit ist je nach Kunde und Fall doch sehr abwechslungsreich und in der vorgegebenen Zeit machbar.

Kommunikation

Der Kommunikationsfluss innerhalb der Abteilung ist sehr gut. Bereiche, die öfter mit einander zu tun haben bemühen sich zumindest um einen guten Austausch. Dass die Kommunikation teilweise nicht stattfindet oder etwas versehentlich nicht kommuniziert wurde, ist der Größe des Unternehmens geschuldet.

Gleichberechtigung

In den Führungs- und Bereisleiterreihen sind eigentlich nur Männer vertreten. Innerhalb der Abteilung werden alle gleich behandelt. In anderen Bereichen kann ich das nicht beurteilen.

Umgang mit älteren Kollegen

Sie werden insofern geschätzt, dass man nicht versucht Arbeitsweisen zu modernisieren und sind auch ein guter Anlaufpunkt für neuere Kollegen, da sie eine Vielfalt an Wissen weitergeben.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen können beim Vorgesetzten beantragt werden. Die Entscheidungsfindung, welche Weiterbildung man machen will findet allein beim Mitarbeiter statt. Da jeder 2. den Fach- oder Betriebswirt hat sind interne Beförderungen fast nicht möglich. Es gibt zu viele - vielleicht überqualifizierte - Mitarbeiter, was für das Unternehmen selbst aber nicht schlecht ist.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist angemessen und noch überdurchschnittlich. Man kann sich nicht beschweren. Lohnerhöhungen sind aufgrund des wirtschaftlichen Umschwungs schwierig - wer das nicht versteht denkt nicht mit dem Unternehmen. Es kommt trotzdem auf den Bereichsleiter an, manche verteilen scheinbar übermäßig Leistungspunkte, andere verstehen das ERA System ganz anders wenn nicht sogar falsch. Hier wäre ein einheitliches Verständis (evtl. Durch Schulungen) wünschenswert.

Arbeitsbedingungen

Die neuen Räume in Kirchardt sind sehr modern und weitläufig. Sie sind auf dem neusten technischen Stand mit Klimaanlage und elektrischen Rolladen, modernen Besprechungszimmern und allem was man sonst braucht. Es gibt eine Kantine, sowie kostenloses Wasser. Hier arbeitet man gerne.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die KACO hat mit sich mit dem Neubau auf den aktuellsten technischen Stand gebracht und legt auf Effizienz großen Wert. So erscheint mir das zumindest. Dass es in manchen Situationen mehr auf Schnelligkeit geht als um Effizienz ist in der Branche normal.

Work-Life-Balance

Durch die Gleitzeitregelung und damit verbundene Flexibilität weiterhin gut, durch den Stundenabzug von 35 Stunden im Jahr aber nicht mehr für alle so einfach.

Image

Dem Unternehmen und den meisten Mitarbeitern ist das Image sehr wichtig und dafür wird auch einiges getan.

Verbesserungsvorschläge

  • • besserer Informationsfluss von der GL-Ebebe über neue Technologien und Zukunftspläne, um Mitarbeitern die Zukunftsangst zu nehmen • Wertschätzung der Mitarbeiter anders kommunizieren, damit die Mitarbeiter, die das Vertrauen in KACO verloren haben die KACO wieder wertschätzen

Pro

• Gleitzeitmodell
• nette Vorgesetzte und Kollegen
• Tarifvertrag

Contra

• bei neuen Technologien - auch weg von der Automobilindustrie - wurde scheinbar lange geschlafen. Ich hoffe, die Entwicklungsabteilung ist da jetzt mehr hinterher

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    KACO GmbH + Co. KG
  • Stadt
    Kirchardt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung