Navigation überspringen?
  

ALDI SÜDals Arbeitgeber

Deutschland,  34 Standorte Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?

ALDI SÜD Erfahrungsbericht

  • 02.Mai 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

War die ersten 3 Jahre kompletter Aldi Arbeitgeber Fan... War..

1,62

Arbeitsatmosphäre

Wird immer schlechter für mich, ich werde älter, die Einsteiger sind immer unter 20 ig... Etliche meiner Ideen, Verbesserungsvorschläge wurden von den Nachwüchsen, Hauptstellvertreter oder anderen mir Vorgesetzten " gemopst". " Ehre & Ruhm", Danksagung oder gar Vergütungen wurden anderen ausgesprochen, zugeteilt. Leider hatten die nicht den Mut ehrlich zu sein, zu sagen wer wirklich hinter dem Gedanke oder Idee steckt. Mein Vertrauen, Ideen, Verbesserungen sind immer missbraucht mir genommen worden, hatte keinerlei Chance das klar zu stellen, da ich leider mich immer "höher Gestellte" Vorgesetzte im ersten Schritt anvertrauen musste..

Vorgesetztenverhalten

Gutes Vorgesetzten Verhalten war bei älteren mehr und besser gegeben als bei den jungen oder gerade Ausgelernten Vorgesetzten.. Leider oft Machtausnutzung der jungen Hauptstellvertreter, Nachwüchsen - Höhenflug...

Kollegenzusammenhalt

Kann sehr gut, mittelmäßig, bis schlecht sein... Stark abhängig vom Typ und alter der Fillialleitung und dann vom alter der Mehrheit der Kollegen.

Interessante Aufgaben

Ist abhängig vom Beliebtheitsgrad..

Kommunikation

Ist ok, da ich, wir, jede Info lesen können wenn die Fillialleitung es auslegt.. Ansonsten Filialleitung darum bitten, ansprechen.. Oft auch Sympathieträger..

Gleichberechtigung

Alles auf Ältere bezogen leider schlecht, wenn ein junges Team mit großem Altersabstand zu nur einer älteren Kollegin steht... Bei Gleichaltrigen ist es ok.. Stark abhängig auch vom Beliebtheitsgrad, Symphatieträger..

Umgang mit älteren Kollegen

Alles auf Ältere bezogen leider schlecht, wenn ein junges Team mit großem Altersabstand zu nur einer älteren Kollegin steht... Bei Gleichaltrigen ist es ok.. Und abhängig vom Beliebtheitsgrad. Zudem leider altersbedingt meist andere Weltanschauung und Allgemeinintresse..

Karriere / Weiterbildung

Schlecht für Quereinsteiger u Beigetretene im Alter von Ü 40 im Verkauf usw einer Filiale. Keinerlei Unterstützung. Ma muß einen "Gönner" bei Aldi haben um aufsteigen zu können. Ältere Mitarbeiterinnen können höchtens V Kraft werden, dies aber nur wenn die Filialleitung selbst älter und mehrere Jahre bei Adli tätig ist. Darüber hinaus gibt es keinerlei Chancen, egal wie lange oder wie sehr man sich in sehr schwierigen Situationen "krumm" gemacht hat für Aldi. Keinerlei Wertschätzung. Grund dafür ist hausgemacht. Junge RVL s, die keinerlei Interesse an Förderung der Älteren haben. Keinen "Draht" aufbauen wollen, nur auf Aldi Lehrlinge fixiert sind. Lehrlinge die nach ihrer Lehre auch nur gleichaltriege respektieren, achten, (altersbedinngt zusammen abhängen) nur ihr eigenes Vorankommen fokussieren. Es ist unheimlich frustrierend als altes Eisen bei Aldi in einer Filiale zu arbeiten wenn alle 20 Jahre jünger sind. Man ist leider einfach aussortiert. Schlimm ist, die "Jungen" haben nicht mal kapiert was aus ihrem ( 75 % nicht mit Absicht) Rudelgehabe in ihrem Alter mit einzelne Ältere anrichten. (keinerlei Kommunikation, hineinversetzen, andere Sichtanschauung).

Gehalt / Sozialleistungen

Die Kürzungen bei langjährigen Mitarbeiter sind nicht gerecht, da die Anforderungen gestiegen sind und in umsatzschwachen Märkten die gleiche Grundarbeit wie in umsatzstarken Filialen zu verrichten ist aber mit weniger Personal. Zudem muß an 2 Tagen noch zusätzlich in schwachen Filialen geputzt werden.

Arbeitsbedingungen

Ausbaufähig..

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Bei" Jüngeren" sehr anstrengend, ausbaufähig..

Work-Life-Balance

Kann meiner Meinung nur in Betrieben evt. im Bürobereich oder mit festen Arbeitszeiten gut bis sehr gut sein, umsetzbar sein. Nicht im Verkauf, nicht wenn ein Betrieb leistungsorintiert wirtschaftet, zahlt.. Nicht wenn man jung ist, Kinderplanung, oder evtl keinen Familienhintergrund - Zusammenhalt gegeben ist.

Image

War Aldi Fan bis ich älter geworden bin. Hatte keinen "Gönner", wurde in Beurteilungen meist sehr gut in allen Bereichen bewertet, dennoch wurden Lehrlinge (die bis heute nicht mir das "Wasser" reichen können, bevorzugt und gefördert..

Verbesserungsvorschläge

  • Bitte alles mal aus meiner Sicht und Situation, wie beschrieben, betrachten.. Nicht nur junge auch mal ab 50 ig jährige fragen und beurteilen, in betracht ziehen..

Pro

Noch bin ich mit meinen 50 ig im Verkauf als V Kraft dabei, noch...

Contra

Im Verkauf, in den Filialen wird das Team (Absicht oder nicht??) jung gehalten, gerne hausgemacht.. Keine Aufstiegsmöglichkeiten der älteren.. Ideen, Verbesserungen werden von Nachwüchsen oder Hauptstellvertretern "gemopst". Kommunikation findet in erster Linie, per DU unter Fillialleitung und RVL statt.. Dann Kommunikation unter Fillialleitung und Nachwuchs oder Hauptstellvertreter, alle anderen von einer Filliale werden so informiert, Ehrfahrung ist, man kommt sich minderwertig vor, Blitzableiter für Fehlverhalten der Hauptstellvertreter oder NW. Keinerlei Motivation nur Druck aufgrund Fehlverhalten von Vorgesetzten, bei denen man nicht an erster Stelle der Sympatiehskala steht wegen Neid. Wenn ma kein Nachwuchs oder Hauptstellvertreter bei Aldi ist, kann man nur hoffen deren Liebling oder gefühlsmäßig abgestumpft zu sein, nichts zu merken.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Aldi Süd
  • Stadt
    Rastatt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Rückmeldung genommen haben. Wir bedauern sehr, dass Sie die Arbeit bei ALDI SÜD so negativ wahrnehmen. Es ist uns wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter bei uns wohl fühlen. Deswegen nehmen wir kritische Anmerkungen sehr ernst. Wir hoffen, dass Sie diesbezüglich das Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten oder unserem Vertrauensanwalt suchen. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit. Viele Grüße Ihr ALDI SÜD HR Marketing Team

Mitarbeiter von ALDI SÜD
HR Specialist
ALDI SÜD