Workplace insights that matter.

Login
ALDI SÜD Logo

ALDI 
SÜD
Bewertungen

220 von 1.172 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Karriere/Weiterbildung
kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 39%
Score-Details

220 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

80 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 127 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Wertschätzung und Respekt ist ein Fremdwort bei diesem Arbeitgeber!

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ALDI SÜD in Murr gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Bezahlung, die regelmäßigen Schulungen und die regelmäßige Weitergabe von Informationen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Finde ich die sehr hohe Erwartung an Leistung, da man sehr starken Zeitdruck hat. Außerdem, dass man bewusst unterbesetzt ist, da man hier sparen möchte. Wie bereits oben erwähnt finde ich schlecht, dass Privatleben der Mitarbeiter/innen nicht berücksichtigt wird und es stark an Respekt &Wertschätzung fehlt.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Wertschätzung der Mitarbeiter/innen, respektvoller Umgang, Mitarbeiter ernst nehmen und das Privatleben der Mitarbeiter/innen berücksichtigen.

Arbeitsatmosphäre

Der so mit größte Grund weshalb ich mich vom Unternehmen verabschiedet habe und wie bereits oben beschrieben fehlt es an Wertschätzung und Respekt, da man von den Vorgesetzten abwertend behandelt wird.

Image

Von außen hui von innen pfui...

Work-Life-Balance

Hierbei kann ich sehr stark bemängeln, dass dies überhaupt nicht zutrifft, da man öfter einspringen MUSS und falls man aus zeitlichen Gründen nicht kann bekommt man das sehr stark zu spüren!

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden je nach Leistungen gefördert, allerdings kommt es dazu, dass man nach der Weiterbildung auf dem selben Stand bleibt und nicht unbedingt die angestrebte Position zugeteilt bekommt.

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Gehalt und gute Konditionen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird sehr viel Papier verschwendet und man ist hier weniger Digital eingebunden.

Kollegenzusammenhalt

Hier kann ich von Glück sprechen, dass die Mehrheit meiner Kollegen ein gutes Team gebildet haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Team hat hier Rücksicht auf ältere Kollegen genommen und es gab auch demnach eine Arbeitszuteilung.

Vorgesetztenverhalten

Schlechte Erfahrung, da die Vorgesetzten ihre Mitarbeiter nicht ernst genommen haben und es viel Getuschel gegeben hat.

Arbeitsbedingungen

Hier ist zu erwähnen, dass die Mitarbeiter immer auf den neusten Stand gebracht werden und an regelmäßigen Schulungen teil nehmen. Des weiteren gibt es eine gute Verpflegung. Allerdings wird auch in manchen Bereichen ordentlich gespart, wie z.B. an den Kassenstühlen, bei der die Kassierer/innen bis zu 10 Std verbringen und von starken Rückenschmerzen klagen. Arbeitszeiten werden meist nicht ausbezahlt wie versprochen, sondern man spart hier auch ordentlich, in dem man Mitarbeiter Heim schickt, wie es passt.

Kommunikation

Kommt auf die Laune an, ob man überhaupt Zeit für seine Mitarbeiter nimmt, ansonsten wird man wie gewohnt hin gehalten!

Gleichberechtigung

Hier geht man im Unternehmen leider nach Sympathie und bewertet nicht direkt die Kompetenzen eines Mitarbeiters.

Interessante Aufgaben

Es gab hin und wieder interessante Aufgaben, die man übernommen hat. Leider war die Aufteilung nicht immer Fair und es wurden somit immer die selben Mitarbeiter stark belastet.

Gehaltsstrukturen lassen sehr zu wünschen übrig

3,7
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Aldi Süd in Aichtal gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Durch Schichtarbeit sehr flexibel ( evtl auch Filialabhängig)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Selbst am freien Tagen/Sonntagen sollte man erreichbar sein.
Work and Life Balance

Verbesserungsvorschläge

Work and Life Balance muss sich verbessern.
Gehaltsstrukturen überdenken!!
Mehr Anerkennung.

Arbeitsatmosphäre

Sehr Filialabhängig... In diesem Fall sehr gut

Karriere/Weiterbildung

Jein ..
War schon attraktiver.... inzwischen verharrt man ewig auf einer Stufe, bis der gnädige Herr einen auserwählt hat, dann doch eine Stufe höher gehen zu dürfen.

Umgang mit älteren Kollegen

Respektvoll und mit vollster Wertschätzung

Vorgesetztenverhalten

Müsste man differenzieren.
Direkter Vorgesetzter 4 Sterne
Nächste Stufe ( RVL usw ) 3 Sterne

Kommunikation

Ebenso Chef- und Filialabhängig.
In diesem Fall sehr gut

Gehalt/Sozialleistungen

Generell ein Bereich des Handels mit überdurchschnittlicher Bezahlung, allerdings intern gibt es einiges genug Bedarf Gehälter anzupassen gegebenenfalls neue Gehälter Stufen einzubauen!!

Gleichberechtigung

Jeder macht alles


Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Vorsicht Geldfalle!

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Administration / Verwaltung bei ALDI SÜD in Mülheim an der Ruhr gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super gute Bezahlung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu oft Richtungswechsel. Kein Masterplan zu erkennen.

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte (Prokuristen, GF) mehr Führungs-und Sozialkompetenz und sollte geprägt von Vertrauen sein.

Arbeitsatmosphäre

Angst und Verunsicherung wirkt wie eine Bleiweste. Gerne wird vor Weihnachten entlassen. Und gerade bei denen, die das Geld verdienen.

Image

In der Branche, sehr guten Ruf.

Work-Life-Balance

Marktüblich.

Karriere/Weiterbildung

Wird grundsätzlich gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Top!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nach Außen sehr gutes Marketing. Die Realität sieht oft anders aus.

Kollegenzusammenhalt

Nur bis zu seinen eigenen Interessen. Darüber hinaus, lieber nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Von Abteilung zu Abteilungen unterschied.

Vorgesetztenverhalten

Von gut bis unterirdischen schlecht. RVLer haben immer recht! Verlassen sich lieber auf ihre Beraterunternehmen, als auf ihre MA. Wenig Teamarbeit zu spüren.

Arbeitsbedingungen

Kann man zufrieden sein.

Kommunikation

Viel Information ohne Relevanz.

Gleichberechtigung

Naja.......

Interessante Aufgaben

Zum Teil gute Projekte

Kommissionierung

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei ALDI SÜD in Rastatt gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Sparmaßnahmen

Arbeitsatmosphäre

Wir haben eine tolle Arbeitsatmosphäre und ein sehr nettes Team.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten

Karriere/Weiterbildung

Es gibt

Gehalt/Sozialleistungen

Guter Stundenlohn

Vorgesetztenverhalten

Der Vorgesetzte berücksichtig unsere Mitarbeiter-Wünsche und ist motiviert diese auch umzusetzen. Der Umgang miteinander ist sehr gut.
Wenn wir Mitarbeiter etwas wollen, dann nimmt er sich die Zeit für uns.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Keine angepassten Gehaltsstrukturen

3,4
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ALDI SÜD in Nürtingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Tätigkeit und Arbeitszeiten... (Hängt allerdings sehr vom FL ab )

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehaltsstrukturen

Verbesserungsvorschläge

Bessere Gehaltsstrukturen!!
Mehr hinter den eigenen Leuten stehen!
Die wichtigsten Menschen im Unternehmen sollten die eigenen Mitarbeiter sein, nicht der Kunde!!
Dieser kommt direkt danach ..klar..

Arbeitsatmosphäre

Mega Team in der Filiale

Work-Life-Balance

Zu oft Schichtwechsel...lange Schichten... kurzfristige Arbeitszeitänderungen

Karriere/Weiterbildung

Es wird viel versprochen, den Jüngeren, die frisch angefangen haben. .dann werden sie oft jahrelang auf einer Stufe gehalten bis es evtl mal weiter geht ...

Gehalt/Sozialleistungen

Es fehlen Zwischenstufen der Gehälterklassen
Sehr demotivierend!

Kollegenzusammenhalt

Bei uns in der Filiale in Kirchheim top!

Vorgesetztenverhalten

Wird nie direkt kommuniziert!
Ausgenommen der FL

Kommunikation

Viel zu viel News, zu verstrickt teilweise

Gleichberechtigung

Jeder muss alles machen


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von ALDI SÜD, HR Specialist
Mitarbeiter von ALDI SÜDHR Specialist

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung. Schön, dass du so zufrieden mit deinem Team bist und dich wohlfühlst.

Dein Feedback nehmen wir sehr ernst. Bei Schwierigkeiten kannst du dich jederzeit an deine Vorgesetzten wenden.

Wir freuen uns, wenn du auch in Zukunft Teil unseres Teams bist.

Viele Grüße
dein ALDI SÜD HR Marketing Team

Mein Eindruck von Aldi

3,5
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ALDI SÜD in Mülheim an der Ruhr gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Neben dem Studium oder der Schule top viel Geld in wenig Zeit. Aber Vollzeit antreten würde ich kein zweites Mal. Urlaubs- und Weihnachtsgeld. RVLs sehr professionell

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Filialleiter oft sehr unprofessionell. Der Umgang mit dem Personal ist oft ganz schlimm und keiner traut sich etwas zu sagen aufgrund von Angst um den eigenen Job.

Verbesserungsvorschläge

Stellen für Handelsfachwirte schaffen.
Den Mitarbeitern den Zeitdruck nehmen - eine Person mehr pro Schicht verbessert das Ladenbild und nimmt den Stress für jeden einzelnen. Ich denke, dass spiegelt sich auch auf den Kunden wieder.

Arbeitsatmosphäre

Ein Lob gibt es bei Aldi selten bis nie. Stimmen die Zahlen in der Filiale (Leistung, Umsatz, Verluste) sind die Filialleiter sogar wie unantastbar. Ich persönlich habe in 4 Jahren 2 Wochen aufgrund von Krankheit gefehlt. Und muss mir vom FL anhören ich hätte eine Woche Krank gemacht. Das ist respektlos! Das demotiviert komplett. Besonders wenn diese, in unsere gemeinsamen Zeit, die sich auf ca ein halbes Jahr beschränkt, 5 Wochen krank war.

Image

Viele unzufriedene Kollegen in verschiedenen Filialen

Work-Life-Balance

Nach der Arbeit fehlt einem die Kraft für vieles. (37,5h Woche)

Karriere/Weiterbildung

Hat man nicht studiert ist Filialleiter im Verkauf die letzte Ebene. Es werden die Ausbildungen Verkäufer bzw Kaufmann im Einzelhandel sowie Das Abiturientenprogramm zum Handelsfachwirt angeboten. Jedoch ist auch hier die letzte Stufe der Filialleiter. Bei Lidl gibt es für Handelsfachwirte sehr lukrativere Stellen und bessere Aufstiegschancen. ALDI bildet die handelsfachwirte für andere Unternehmen aus. Hier muss was passieren.

Gehalt/Sozialleistungen

Branchen überdurchschnittlich ja. Aber man muss körperlich viel leisten und dafür meiner Meinung nach zu Wenig

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird Rücksicht genommen.

Vorgesetztenverhalten

Manch Filialleiter sollte man nicht auf Menschen loslassen und noch weniger auf Auszubildende. Launisch und oft wird nach Sympathie bewertet und die Aufgaben verteilt. Viele Filialleiter sitzen oft untätig im Büro und lassen ihre Mitarbeiter für sie mitarbeiten. Pausen werden manuell eingetragen weil quasi die ganze Zeit Pause gemacht wird. Vor 8 soll man 15 Minuten Pause machen FL holt sich etwas zu essen, isst vor dem PC schaut untätig in den Plan rein damit es so aussieht als würde gearbeitet werden. Damit dann gegen Mittag eine halbe Stunde gemacht werden kann. Diese Filialleiterin sollte man herunterstufen und anderen die Chance geben.

Arbeitsbedingungen

Wenn man nicht in der Position ist, seine Pause selbst einzuteilen, ist hier wenig Verhandlungsspielraum.

Gleichberechtigung

Siehe Vorgesetztenverhalten.

Interessante Aufgaben

Jeder Tag sieht fast gleich aus.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von ALDI SÜD, HR Specialist
Mitarbeiter von ALDI SÜDHR Specialist

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre ehrliche und ausführliche Bewertung. Ihre Kritik nehmen wir uns natürlich zu Herzen und hoffen, dass Sie diesbezüglich das Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten suchen. Gegebenenfalls möchten Sie auch das Gespräch mit mit unserem Vertrauensanwalt suchen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit.

Viele Grüße
Ihr ALDI SÜD HR Marketing Team

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Nicht besonders spannend

2,0
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ALDI SÜD in K.A gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider aktuell nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles dreht sich um Effizienz.

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf die Menschen achten. Nicht alles dreht sich um Effizienz. Die Ausbeutung eigener Mitarbeiter ist auf lange Sicht nicht sinnvoll.
Stattdessen hätte man in jüngster Vergangenheit mit Investitionen die eigene Position im Wettbewerb verbessern können.

Arbeitsatmosphäre

Nur Hektik

Image

Mehr Schein als Sein

Work-Life-Balance

Gibt es keine

Karriere/Weiterbildung

Wird zwar angeboten, bringt aber leider nicht viel.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist nicht alles. Das gute Gehalt dient eig. als ein Druckmittel

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Pro Preisschild wir ein DIN A4 Blatt weg geworfen.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich leider nicht beurteilen

Vorgesetztenverhalten

Nicht sehr professionell

Arbeitsbedingungen

Der Arbeitsplatz ist das Gegenteil von moderner Arbeit. Home-Office wird zwar offiziell ngeboten aber sollte nicht genutzt werden. Möchte man zu Coronazeiten Home.Office betreiben, so muss man sich gegebenenfalls anhören, man möchte die Zeit zuhause absitzen, statt zu arbeiten.

Kommunikation

Könnte besser sein. Verhält man sich nicht nach Vorstellung der Vorgesetzten, so wird dies öffentlich vor anderen Mitarbeitern kritisiert

Gleichberechtigung

Hier punktet Aldi an sich gut.

Interessante Aufgaben

Fehlanzeige


Kollegenzusammenhalt

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von ALDI SÜD, HR Specialist
Mitarbeiter von ALDI SÜDHR Specialist

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir danken dir für deine ehrliche Kritik. Dass du dich momentan so unwohl fühlst, ist selbstverständlich nicht in unserem Sinne. Dein Feedback nehmen wir sehr ernst. Suche bitte das Gespräch mit deinen Vorgesetzten, um gemeinsam eine Lösung zu finden.

Wir wünschen dir, dass du bald wieder zufrieden mit deiner Arbeit bist.

Viele Grüße
dein ALDI SÜD HR Marketing Team

Großer Arbeitgeber, gutes Gehalt, müsste mal neue Wege gehen.

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei ALDI SÜD in Mülheim an der Ruhr gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- gute Arbeitszeiten
- gute Ausstattung des Arbeitsplatzes

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die Sparmaßnahmen immer auf den unteren Ebenen beginnen. Es gab mal kostenfreie Englischkurse (anfangs sogar während der Arbeitszeit) das ist alles vorbei. Es wird einem immer vorgegaukelt, dass man Kosten senken muss und an anderen Stellen wird es nur so rausgeballert

Verbesserungsvorschläge

Eher für die Angestellten: stellt einen Betriebsrat auf

Arbeitsatmosphäre

kommt immer auf den Bereich, die Kollegen und die Vorgesetzten drauf an

Work-Life-Balance

ist wirklich ausgesprochen gut. Die Arbeitszeiten werden digital erfasst. Überstunden kann man sich auszahlen lassen oder abbummeln.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man ALDI Gewächs ist (RVL/ englischsprachiges Ausland) hat man gute Chancen. Wenn man schon in anderen (Handels)Unternehmen war, zählt das nicht. Bei Beförderungen gibt es kein Auswahlverfahren oder eine zentrale Stelle, die den geeigneten Kandidaten rausfiltert. Oft geht es nach Nase.

Gehalt/Sozialleistungen

ALDI hat schon immer gut gezahlt. Seit 2018 weht jedoch ein anderer Wind. Die Strukturen wurden verändert. Wer als Specialist einsteigt wird in die Gehaltsgruppe 1 oder 2 eingeordnet. Vor 2018 war es die Gehaltsgruppe 3. Von der Gruppe 3 zu 2 sind es 6.000 € weniger im Jahr. Diejenigen, die noch in der Gruppe 3 sind, möchte man am liebsten runterstufen. Da werden dann einfach mal Stellen "gestrichen" und es wird einem nahe gelegt, sich intern umzuorientieren. Und da alle neue Stellen auf Specialist maximal Gruppe 2 sind, muss man eben auf 500 € im Monat verzichten.
Es gibt auch die Gehaltsgruppe 4, von der man sich aber am liebsten trennen möchte. Auch hier wird (oh Glück, dass noch kein Betriebsrat vorhanden ist) versucht, die Mitarbeiter in 3 oder 2 runterstufen. Auf allen anderen "höheren" Ebenen wurden die Gehälter auch seit 2018 reduziert. Altverträge werden dort nicht angerührt. Somit behalten alt eingesessene Prokuristen ihre Gehälter und man versucht das Geld dann beim "Volke" einzusparen.
Nicht missverstehen: die Gehälter sind nach wie vor sehr gut, jedoch merkt man sehr schnell, wie ungleich / ungerecht es zum Teil läuft.

Kollegenzusammenhalt

kommt immer auf die Abteilung drauf an und natürlich auf einen selbst. Viele sind es wohl von zu Hause nicht gewöhnt, in der Küche oder den sanitären Anlagen Ordnung zu halten. Oder die leisten sich alle eine Haushälterin, die ständig alles hinterher trägt.
Es führt oft zu Zwist, wenn die Kollegen sich dann in der Gemeinschaftsküche wie zu Hause benehmen.

Umgang mit älteren Kollegen

ich habe noch nie schlechte Erfahrung damit gemacht.

Vorgesetztenverhalten

von bis.... es gibt alt eingesessene, die es noch gewöhnt sind einen gewissen Status zu haben und in ihrer eigenen Chef Welt leben. Das Problem ist, dass fast ALLE ab Managerebene die klaassische ALDI Laufbahn durchlebt haben. RVL, dann 2 Jahre englischsprachiges Ausland und dann kommen sie meist in die Zentrale. Es gibt viele Mitarbeiter, die auch andere Unternehmen kennen gelernt haben. Aber sowas zählt bei ALDI nicht.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind gut. Der Arbeitsplatz ist gut ausgestattet.

Kommunikation

Die Kommunikation läuft ganz starr von oben nach unten. Es wird genau gefiltert, was das einfache Volk wissen darf und was nicht. Sicherlich ist nicht alles für jeden wirklich interessant oder wichtig. Aber das gemeine Volk steht hierarchisch Dimensionen unter den "Führungskräften" und das wird sehr bewusst so gelebt.

Gleichberechtigung

Es gab noch nie eine Frau im Verwaltungsrat. Woran das liegt? keine Ahnung. Ich bin nicht für eine Frauenquote, da müssen die Frauen eben mal Gas geben. Aber ob die Herren da eine Frau akzeptieren würden....hm.....
Führungskräfte bekommen jährlich noch ein ganz besonderes Team-Event, wo man es richtig krachen lässt. Teilweise noch mit Shuttle Service und Übernachtungen. Für den normalen Mitarbeiter stehen 50€ zur Verfügung, von dem dann ein kleines Event geplant wird.
Mein Tipp dazu: beides komplett streichen

Interessante Aufgaben

größtenteils ja, es kommt auch auf den Bereich an. Man muss sich auf niedrigeren Hierarchiestufen damit abfinden, dass man nichts zu sagen hat und das auf anderen Ebenen entschieden wird. Wenn dann später eine Entscheidung revidiert wird und letztendlich das zum Tragen kommt, was man selbst schon "vorgeschlagen" hat gibt es wenigstens was zu Lachen :)


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von ALDI SÜD, HR Specialist
Mitarbeiter von ALDI SÜDHR Specialist

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine ausführliche Bewertung. Wir freuen uns, dass du in vielerlei Hinsicht wie z.B. Gehalt und der Ausstattung deines Arbeitsplatzes so zufrieden bist.

Deine Kritik nehmen wir uns zu Herzen. Bei Schwierigkeiten kannst du dich jederzeit an deine Vorgesetzten wenden. Wir wünschen dir, dass du bald wieder rundum zufrieden mit deiner Arbeit bist.

Viele Grüße
dein ALDI SÜD HR Marketing Team

Unternehmenskultur bei Aldi Süd - CR-Specialist

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ALDI SÜD in Mülheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt. Die Wagenflotte des Konzern.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben.

Verbesserungsvorschläge

Aldi Süd ist in Bezug auf IT, Unternehmenskultur und Mitarbeiterentwicklung im Vergleich zu anderen Unternehmen noch weit zurück. Ein erster Schritt ist die Lockerung und Weiterentwicklung von Unternehmensprozessen. Weniger Druck auf die Mitarbeiter auszuüben, kann manchmal viel mehr bewirken, als an alten Strukturen krampfhaft festzuhalten.

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt keine freundliche Arbeitsatmosphäre, sonders sehr auf Wettbewerb und Leistung ausgelegt. Offenes Feedback wird nur bei wenigen Vorgesetzten wirklich offen angenommen. Sehr hierarchische Arbeitsatmosphäre mit schlechter Aufstiegsmöglichkeit und Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Emotionale Typen haben es bei Aldi Süd schwerer, hier zählt reine Professionalität und harte Schule. Ein Arbeitgeber, bei dem ich die Menschlichkeit vermisst habe. Allen, die sich hier bewerben möchten, möchte ich raten, es nicht zu tun.

Image

Leider bin ich nicht alleine mit meiner Meinung. Siehe auch Anzahl der Firmenbenefits.

Work-Life-Balance

Überstunden werden kaum zugelassen. Das kann positiv, aber auch negativ sein, weil dadurch sehr hoher zeitlicher Druck während der Arbeitszeit aufgebaut wird. Dadurch, dass es zu meiner Zeit noch keine Laptops auf Job Level gab, konnte man auch nicht abends spontan noch an etwas arbeiten.

Karriere/Weiterbildung

Karriereperspektiven gibt es kaum. Wer auf der Suche nach Entwicklungsmöglichkeiten ist, der ist in dieser Abteilung leider falsch. Es zählt die tägliche Leistung und die Anpassung an die Konzernkultur, nicht Individualität.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr gutes Gehalt, was wahrscheinlich den Druck kompensieren soll. Es gibt jedes Jahr festgelegte Gehaltssteigerungen, verhandelbar ist das meines Wissens nach nicht. Kein Homeoffice. Kein Firmenhandy.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Leider steht bei Aldi Süd das Umweltbewusstsein nicht an oberster Stelle. Die CR-Abteilung ist da die Ausnahme.

Kollegenzusammenhalt

Recht unterschiedlich. Teilweise sehr herzlich, aber teilweise auch durchaus kompetitiv. Ausgetauscht wird sich zum großen Teil nur zwischen der gleichen Hierarchiestufe und darunter, hierbei erfolgt eine eindeutige Trennung aus unterschiedlichen Job Leveln.

Umgang mit älteren Kollegen

Zur Altersstruktur kann ich wenig sagen. Langjährige Kolleg*innen, die meiner Meinung nach auch sehr talentiert waren, wurden allerdings kaum gefördert. Hier dauert es wirklich Jahre, bis man einmal an einem Außentermin teilnehmen darf. Der Job besteht hauptsächlich aus Schreibtischarbeit.

Vorgesetztenverhalten

Das ist schwierig zu bewerten, da es hier deutliche Unterschiede gab. Die Meinung der Mitarbeiter wird kaum gewertet. Ich konnte leider nichts von meiner/m Vorgesetzten lernen. Finde ich sehr schade, da ich der Meinung bin, dass man Vorbild für seine Mitarbeiter sein sollte und statt Druck lieber Wissen weitergeben sollte.

Arbeitsbedingungen

Die IT-Ausstattung auf meinem Job-Level bestand aus einem festen Computer mit einem Monitor, kein Laptop, kein Arbeitshandy. Festes Telefon am Platz.
Gearbeitet wird als CR-Specialist im Open Space-Büro. Das ist teilweise sehr anstrengend, da Kollegen häufig telefonieren.

Kommunikation

Offene Kommunikation gab es in meiner Zeit bei Aldi Süd nur wenig und nur zwischen den Kollegen auf gleicher Stufe. Es gab eine Abgrenzung zwischen Managern und Specialists, die teilweise auch nachvollziehbar ist, aber auch oft erschreckend. Kenne ich aus anderen Unternehmen ganz anders. Insgesamt ist die Kommunikation sehr hierarchisch. Tränenausbrüche sind leider an der Tagesordnung bei Managern und werden als Mittel zur Entwicklung genutzt. Lernen wird mit Druck umgesetzt und weniger durch freie Entfaltung.

Gleichberechtigung

Diversity ist bei Aldi Süd ein Fremdwort. People of colour sieht man kaum bis gar nicht. In den Führungsetagen sind Frauen selten, da Familie und Karriere kaum zu vereinbaren. Auch hier werden veraltete Firmenstrukturen sichtbar.

Interessante Aufgaben

Die Themen der CR-Abteilung sind wirklich sehr spannend und sehr unterschiedlich. Das macht den Arbeitsalltag sehr spannend. Häufig läuft es aber darauf hinaus, sich als CR-Abteilung intern im Unternehmen zu behaupten, was sehr schade ist. Aldi geht derzeit noch nach Umsatz, da ist ehrliche Nachhaltigkeit leider zweitrangig.

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von ALDI SÜD, HR Specialist
Mitarbeiter von ALDI SÜDHR Specialist

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für deine ausführliche Bewertung. Dass du ALDI SÜD als Arbeitgeber in vielen Punkten negativ bewertest, bedauern wir sehr. Dein Feedback nehmen wir sehr ernst.

Wir hoffen, dass du während deiner Tätigkeit das Gespräch mit deinen Vorgesetzten gesucht hast. Nur durch ehrliche Kritik können wir Prozesse und Arbeitsbedingungen weiter optimieren.

Wir danken dir für die Zusammenarbeit und wünschen dir alles Gute für deine berufliche Zukunft.

Viele Grüße
dein ALDI SÜD HR Marketing Team

Der Job ist hart, die Bezahlung zu schlecht. Am schlimmsten finde ich die Art und Weise der arbeitsverträge.

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ALDI SÜD in K.A gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Selbst während ihnen lockdown ist der Job sicher.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der überdurchschnittliche Druck der den Mitarbeitern gemacht wird. Rennen muss während der Arbeit nicht sein. Nach der Arbeit ist man zu kaputt für weitere Aktivitäten

Verbesserungsvorschläge

Weniger auf die Produktivität sondern mehr auf eine work/Life Balance achten.

Arbeitsatmosphäre

Man wird massiv unter Druck gesetzt. Man muss wirklich rennen um mit der Arbeit fertig zu werden. Gute Kundenberatung wird mit aussagen man soll arbeiten quasi verboten.

Image

Nach außen top.Testsieger hier und Vorreiter da. Man weis Aldi macht sein Marketing gut.

Work-Life-Balance

Leider gar nicht vorhanden. Oft kommt die Antwort: das musst du anders regeln Aldi kommt dir da nicht entgegen.

Karriere/Weiterbildung

Ist der Vorgesetzte wohlgesonnen kann es schnell gehen. Ist das nicht der Fall hat man keine Chance. Ist nicht unbedingt Leistungsabhängig.

Gehalt/Sozialleistungen

Viel zu wenig Gehalt. Trotz 50-60 Überstunden die ausbezahlt werden reicht es nicht wirklich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kommt immer darauf an wer arbeitet. Mülltrennung ist eben MA Sache.

Kollegenzusammenhalt

Oftmals Eifersucht oder hinterhältige Aussagen dem Vorgesetzten gegenüber.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden massiv an ihre Grenzen gebracht. Die Produktivität muss stimmen egal ob man 20 oder 63 ist.

Vorgesetztenverhalten

Filialleiter sind sehr gestresst und oftmals im Tonfall alles andere als angemessen. Höhere Riegen sind immer sehr höflich und vorbildlich.

Arbeitsbedingungen

Viel zu enge Gänge, kaputtes oder zu wenig Equipment

Kommunikation

Zumindest innerhalb der Filiale super.

Gleichberechtigung

Kommt auf die Leistung und das Wohlwollen der Filialführung an.

Interessante Aufgaben

Discounter eben. Ware verräumen und kassieren.

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von ALDI SÜD, HR Specialist
Mitarbeiter von ALDI SÜDHR Specialist

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir sind dankbar für deine ehrliche Kritik. Wir bedauern sehr, dass du die Arbeit bei ALDI SÜD so negativ wahrnimmst. Wir bitten dich, das Gespräch mit deinen Vorgesetzten oder gegebenenfalls mit unserem Vertrauensanwalt zu suchen.

Wir hoffen, dass ihr gemeinsam eine Lösung findet und wünschen dir alles Gute.

Viele Grüße
dein ALDI SÜD HR Marketing Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN