Workplace insights that matter.

Login
KÖNIGSTEINER Logo

KÖNIGSTEINER
Bewertung

Mitarbeiterführung und -motivation sowie Struktur fehlen

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen waren den "Ausflug" zur Königsteiner wert. Die Work-Life-Ballance ist auch in Ordnung. Und der Imbiss vor der Tür ist hervorragend.

Verbesserungsvorschläge

- Schlüsselpositionen mit kompetenten Mitarbeitern besetzen
- Wichtige Abteilungen mit Personal aufstocken
- Mitarbeiter nach Stärken und Schwächen beurteilen und einteilen
- Mitarbeiter in große Entscheidungen einbeziehen
- Wertschätzung der Mitarbeiter, Mitarbeiter motivieren anstatt zu "dissen"
- Hard- und Software auf den neuesten Stand bringen
- Innovationen fördern
- Benefits, die Kunden gepredigt werden, auch selbst leben und an die Mitabeiter geben
- Strukturen schaffen und einhalten
- Erst vorrausschauend denken, dann handeln
- Vom hohen Ross unter kommen

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre hat sich seit Führungswechsel und den monatelang angekündigten und erst spät ausgesprochenen Kündigungen drastisch verschlechtert. Die fehlende Struktur in allen Bereichen und die fehlende Mitarbeitermotivation zehrten an den Nerven. Ständig wird zwar neu "strukturiert", was aber immer im Chaos endet, weil man nicht durch vergangende Fehler lernt und nicht vorausschauend an die Sache heran geht. Eine wirkliche Führung ist meiner Meinung nach nicht vorhanden.
Einzig die Kollegen machten die Arbeitsatmosphäre erträglich.

Kommunikation

In der Führungsebene weiß A nicht, was B tut. Viele Informationen sind am nächsten Tag schon wieder hinfällig oder es kommen gegensätzliche neue hinzu. Und die Mitarbeiter müssen das Chaos ausbaden. Die offene Kommunikation entpuppt sich als absolute Katastrophe. Es wird mit der Angst der Mitarbeiter gespielt oder Informationen, die nicht relevant sind verbreitet, um sie dann wieder zurück zu nehmen. Auf direkte Fragen wird dann aber teilweise ausweichend geantwortet.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt war zu jeder Zeit sehr gut. Sicherlich gibt es immer Ausnahmen, aber im Groben und Ganzen steht jeder für den anderen ein.

Work-Life-Balance

Das versprochene Gleitzeit-Modell ist nicht wirklich eines (Beginn 8.00 oder 8.30 Uhr), ansonsten ist das Arbeitszeitmodell (gegenüber vielen anderen Agenturen) in Ordnung und man hat noch genügend Zeit für sein Privatleben. Der verkürzte Freitag ist ein großer Gewinn für ein langes Wochenende.

Vorgesetztenverhalten

Die ehemalige Leitung war top, sehr menschlich und engagiert. Die neue Leitung ist enttäuschend. Es zählen nur noch Zahlen, ohne sich wirklich in die Materie einzuarbeiten und zu hinterfragen, warum z. B. die Zahlen verschiedener Standorte unterschiedlich sind. Es wird offen über Mitarbeiter hergezogen, anstatt das Gespräch mit ihnen persönlich zu suchen.

Insbesondere "ganz oben" hält man sich für die "Geilsten" und verliert dabei aus den Augen, dass die Mitarbeiter das Geld rein bringen. Meetings werden genutzt, um Standorte vor allen anderen schlecht zu reden. Mitarbeitermotivation und -führung ist für mich was anderes.

Interessante Aufgaben

Naja, könnte interessanter sein, aber auch langweiliger.

Gleichberechtigung

Es arbeiten fast nur Frauen hier. Negatives ist mir nicht bekannt.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Kündigungswelle hat auch ältere getroffen ...

Arbeitsbedingungen

Die Hard- und Software könnte definitiv besser sein und würde auch zur allgemeinen Effizienz beitragen. Hochfahrbare Tische oder besondere, ergonomische Stühle nur auf Attest. Der Teppich hat einige Jahre auf dem Buckel und ist daher nicht besonders angenehm. Klimanlage für 2020 geplant und umgesetzt, vorher im Sommer ein Backofen. Der Gefrierschrank ist defekt, die Räume etwas altbacken. Es könnte meiner Meinung auch sauberer sein (besonders zu Corona-Zeiten).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Seit der Corona-Pandemie wesentlich weniger Papierverbrauch. Ansonsten wird weder Müll noch Papier getrennt entsorgt oder sonstiges für die Umwelt getan.

Gehalt/Sozialleistungen

Viele Versprechungen, die nicht gehalten wurden. Für das, was die Kundenberater und Anzeigenmanager leisten, ist das Gehalt zu gering und unter dem Branchendurchschnitt. Gehaltserhöhungen bei steigender Betriebszugehörigkeit eher gering.

Image

Das Image bröckelt gewaltig, auch wenn man sich intern für den "geilen" Marktführer hält.

Karriere/Weiterbildung

Interne Schulungen werden als Weiterbildung verkauft, sind aber meist eher schlecht oder nur betriebsintern zu verwenden. Kundenberater erhalten eine Verkaufsschulung extern.

Arbeitgeber-Kommentar

Nils WagenerGeschäftsführer

Vielen Dank für Dein sehr ausführliches Feedback. In einigen Punkten stimme ich Dir (leider) zu 100% zu.

Deine Sicht auf die Dinge hat mich jetzt nochmal für ein paar Themen sensibilisiert und natürlich würde ich mir wünschen, dass mich solche Feedbacks frühzeitiger erreichen, damit ich etwas positiv beeinflussen kann.

Und wenn ich die konstruktive Art des Feedbacks und Deine Verbesserungsvorschläge lese (mit denen ich mich zu 100% identifiziere), dann bin ich gerade sehr unzufrieden, dass wir Dich als Mitarbeiterin verloren und offensichtlich davor schon mega frustriert haben. Das tut mir sehr leid und dafür möchte ich mich bei Dir entschuldigen.

Viele Grüße und viel Erfolg bei Deiner neuen Herausforderung
Nils