KUMAVISION AG als Arbeitgeber

  • Markdorf, Deutschland
  • BrancheIT
KUMAVISION AG

118 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 81%
Score-Details

118 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

68 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 16 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von KUMAVISION AG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Nicht nur Angestellte/r sondern "Mitglied der Familie"

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei KUMAVISION AG in Markdorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt einiges, was ich bei der KUMAVISION super finde. Das jährliche Firmenevent, die Weihnachtsfeier und das angenehme Arbeitsklima sind nur wenige von diesen Punkten. Ich fühle mich in der KUMAVISION pudelwohl, auch wenn es einige Punkte gibt, die man noch verbessern könnte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich finde keine Punkte bei meinem Arbeitgeber schlecht.

Verbesserungsvorschläge

Ich bin mit dem Arbeitgeber KUMAVISION AG wie schon beschrieben sehr zufrieden. Folgende Verbesserungsvorschläge kann ich dennoch geben:
Bürozeiten:
Die Bürozeiten sind sehr straff angesetzt. Laut betriebliche Regelungen sind diese von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr, was fast den kompletten Arbeitstag ausfüllt.
Work-Life-Balance mit 40 Stunden Woche
In dieser Branche ist es fast schon nicht mehr üblich, im Arbeitsvertrag 40 Stunden in der Woche stehen zu haben. Sei es auch nur die Reduzierung auf 39 Stunden, um Freitags eine Stunde früher ins Wochenende zu starten.
Bei vielen Mitbewerbern sinkt die wöchentliche Arbeitszeit nach einer bestimmten Betriebszugehörigkeit auf 36 bzw. sogar 32 h/Woche.
Greenbound
Die KUMAVISION könnte sich im Thema Umweltschutz ggf. direkter aufstellen. Aktuell habe ich hier keine Ahnung, was bisher gemacht wird. Vielleicht wäre es interessant ein Image als klimaneutrales Unternehmen aufzubauen.
Corporate Benefits
Hier könnte sich die KUMAVISION auch noch genauer umsehen. Exklusive Angebote für Mitarbeiter sind schon sehr interessant.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre in dem Unternehmen ist einfach super. Alle sind per Du und tauschen sich gerne aus.

Image

Man redet als Mitarbeiter über die KUMAfamily.

Work-Life-Balance

Durch Bürozeiten von 9-16 Uhr ist schon die meiste Zeit "fest geplant". Hier würde ich mir eine flexiblere Zeit wünschen.
Unter Absprache mit den Vorgesetzten (z.B. wenn ein privater Termin besteht) geht es aber trotzdem, weswegen ich auch hier eine positive Erfahrung gesammelt habe.
Eine 40-Stunden-Woche ist aus meiner Sicht in der IT-Branche nicht mehr aktuell. Hier besteht in meinen Augen noch Verbesserungspotential.
Zum Thema Überstunden gibt es auch noch einiges zu sagen. In diesem Bereich fallen schnell einige Stunden an. Jeder Mitarbeiter muss darauf selbst achten, dass er nicht zu viele macht und wenn, dann auch wieder abbaut. Es gibt in der KUMAVISION einige Menschen, die viele Überstunden aufbauen und diese gar nicht wirklich abbauen. Hier appelliere ich ein die Eigenverantwortung der Mitarbeitenden.
In der Unternehmenskultur wird der Abbau der Überstunden leider nicht gerne gesehen. Eine Vergütung für diese gibt es auch nicht durch die Vertrauensarbeitszeit.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich habe leider noch keinen besonderen Aspekt bzgl. Umweltbewusstsein erkennen können. Viele Sachen wie Mitarbeitergetränke sind regional, aber ich würde mich freuen, wenn die KUMAVISION ein "grünes Konzept" (Ökostrom / fair trade Kaffee etc.) aufstellen würde.
Auch Firmenfahrzeuge könnten Hybrid oder E-Autos werden.
Dafür punktet das Sozialbewusstsein wieder auf. In der KUMAVISION gibt es Vertrauensmitarbeiter und das Miteinander gilt als sozial zu bewerten.

Karriere/Weiterbildung

Mit der KUMAacademy kann man sich immer intern weiterbilden.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind alle ehrlich und sprechen auf Augenhöhe miteinander. Man hilft und unterstützt sich gegenseitig.

Umgang mit älteren Kollegen

Hierzu habe ich das Gefühl, dass die älteren Kollegen viel Erfahrung haben und generell sehr geschätzt werden. Wie das genau ist, kann ich (noch) nicht beschreiben.

Kommunikation

Die Kommunikation ist meist über Microsoft Teams, aber findet auch ganz normal in Meetings statt.
Der Vorstand informiert regelmäßig und auch in Zeiten von Corona war eine gewisse Transparenz da, die man sich als Arbeitnehmer wünscht.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist durchschnittlich und es besteht die Möglichkeit eine betriebliche Altersvorsorge zu gestalten.

Gleichberechtigung

In der IT Branche sind häufig mehr Herren als Frauen. In der KUMAVISION sind aber meiner Ansicht nach relativ viele Frauen. Wiedereinstiegs- und Aufstiegschancen kann ich derzeit nicht beurteilen, scheinen aber gegeben zu sein.


Arbeitsbedingungen

Kumavision ist meine zweite Familie geworden

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei KUMAVISION AG in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierarchie, unproblematische Kommunikation bis zur Geschäftsführung möglich, Soziales Verhalten, Menschlichkeit

Verbesserungsvorschläge

Mehr klare Rahmenbedingungen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Faire Ausbildung - Unfaire Übernahme

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei KUMAVISION AG in Markdorf abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Ausbildung war gut. Ich habe die Firma gewechselt und habe gemerkt wie gut ich vorbereitet war. Das Wissen das ich erhalten habe war super !!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einen so schlechten Vertrag hat niemand aus der Klasse erhalten. Der neue Arbeitgeber hat mir beim Ersten Vertragsentwurf direkt 50% mehr geboten. Ich rate jedem nach der Ausbildung eine andere Firma aufzusuchen !!

Verbesserungsvorschläge

Seht doch bitte die Mitarbeiter nicht als Ressourcen sondern als Menschen. Ja sie sollten arbeiten und ja sie sollten dabei möglichst produktiv sein. Aber 1. Eine unmögliche Aufgabe vor der ersten Gehaltsverhandlung zu stellen ist unfair. Dann in den Verhandlungen aber direkt darauf herumzureiten ist nicht fair und unter aller Kanone !! Der Rest verlief gut.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im Büro war produktiv mit gelegentlich lustigen Pausen. Die Mittagspausen waren still. Die anderen Azubis aus den anderen Abteilungen haben kaum Zugang zu mir bekommen, da kein Zusammenhalt entstand. Lediglich Azubis aus der selben Abteilung haben einen guten Zusammenhalt.

Karrierechancen

Die Karriere war vorherbestimmt. Azubis+Studenten bekommen immer den selben Vertrag nach dem Abschluss. Dieser Vertrag ist peinlich niedrig. Die Vertragsposition wurde bei mir im Vorhinein mit einer Unmöglichen Aufgabe heruntergesetzt. Nach dem niedrigen Einstiegsvertrag, gibt es keine Möglichkeit auf Aufstieg. Der Teamleiter war gesetzt und der "nächste Teamleiter" war im Stillschweigen schon ausgemacht. Die Chance diesen Posten also zu erreichen ging gegen 0.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind durchschnittlich. mit 40h in der Woche und Kernarbeitszeiten bis 16:00 sind sehr durchschnittlich.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung war unfair. Andere hatten um einiges weniger an Arbeitszeiten und haben nach Steuern 200€ mehr verdient als ich vor Steuern.

Die Ausbilder

Die Ausbilder waren hochqualifiziert und nett. Fachlich die besten aus dem Bereich und im Thema Mitarbeiterführung gut

Spaßfaktor

Der Spaß kam von den Kollegen. Diese waren super und man konnte auch manchmal mit den Kunden lachen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Aufgaben waren super. Man wurde gefordert und anfangs auch gefördert.

Variation

Die Variation als Entwickler ist schwer zu beurteilen. Coden ist Coden und man codet nur neue Anforderungen. Daher nur die Mittlere Wertung

Respekt

Respekt der Kollegen war super. Dort wurde man nicht als "Azubi" sondern als "Mitarbeiter" gesehen.
Das Management hingegen hat einen als "billige Arbeitskraft" gesehen und dementsprechend hatte man oft "niedere" Aufgaben.

Arbeitgeber-Kommentar

Michael UrnauerPersonalreferent

Liebe ehemalige Kollegin/lieber ehemaliger Kollege,

herzlichen Dank für dein Feedback und deine konstruktive Kritik, die wir sehr ernst nehmen und aus der wir uns gerne weiter verbessern wollen.
Wir bedauern sehr, dass du deine Übernahme so negativ wahrgenommen hast und sie wohl anders gelaufen ist, als wir uns das vorstellen.

Gerne würden wir auf einige Punkte deines Feedbacks eingehen.

Wir halten es für fair und richtig, allen Auszubildenden nach der Ausbildung denselben Vertrag anzubieten. Die Vergütung ist branchen- und marktüblich und wurde von uns gemeinsam mit einer unabhängigen Beratungsagentur erarbeitet. Leider können wir nicht dieselben Gehälter bezahlen, wie die großen Industriekonzerne aus der Region, das ist uns bewusst. Doch können wir im Vergleich mit spannenden, vielseitigen Aufgaben punkten und übergeben schon früh Verantwortung. Pluspunkte, die du uns in deinem Feedback ja auch bescheinigst.
Der weitere Aufstieg in Bezug auf Position und Gehalt ist dann individuell. Leistung wird bei uns honoriert, das zeigen die Karrierewege ehemaliger Auszubildender, die zwischenzeitlich in Führungspositionen angelangt sind.

Der Begriff „Ressource“ den du ansprichst, kommt aus den weltweiten Projektmanagement-Standards und ist deshalb lediglich eine Terminologie, keinesfalls aber unser Verständnis vom Umgang mit unseren Kollegen. Unsere Mitarbeiter sind unser höchstes Gut, deshalb liegt uns ihre Zufriedenheit am Herzen.

Gleichzeitig freuen wir uns aber, dass du in deinem Feedback schreibst, dass du bei uns gut ausgebildet wurdest, du Spaß an den Aufgaben und auch mit deinen Kollegen hattest. Um die gute Ausbildung weiter zu verbessern, überarbeiten wir derzeit unser Ausbildungskonzept. Wir wollen unsere Auszubildenden für die Inhalte der Zukunft rüsten, um weiterhin eine Ausbildung anzubieten, die höchsten Ansprüchen an Qualität gerecht wird.

Wir wünschen dir alles Gute bei deiner aktuellen Station. Du weißt, dass die Türen für ehemalige Kollegen bei uns immer offenstehen und alle Rückkehrer mit offenen Armen empfangen werden.

Dein KUMAVISION HR-Team

Super Arbeitgeber!

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei KUMAVISION AG in Dortmund gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die soziale Kompetenz.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Keine


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Stark Unternehmen, Nette Arbeitskollegen

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei KUMAVISION AG in Stuttgart gearbeitet.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Flexible Homeofficeregelung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Super Arbeitgeber!

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei KUMAVISION AG in Markdorf gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Verantwortungsvoller Umgang mit den Mitarbeitern

Kollegenzusammenhalt

Jeder hilft jedem


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Top Arbeitgeber im Dienstleistungsbereich mit sehr gutem Arbeitsklima und Unternehmenskultur

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei KUMAVISION AG in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter können ihre Arbeit flexibel einteilen. Der Teamgedanke steht im Vordergrund.
Mitarbeiter, GF und Vorstand haben immer ein offenes Ohr für einen.
Das jährliche Treffen, der mittlerweile über 400 Mitarbeiter beim KUMAMeets ist immer wieder ein Highlight. Weiters gibt es Lokal organisierte Veranstaltungen der Niederlassungen (zb. Skitag, Grillfest, Oktoberfest, usw.)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zum Teil wird nicht auf die Mitarbeiter gehört wenn ihnen die Arbeitslast zu groß wird. Es wird erst dann reagiert, wenn es schon fast zu spät ist.

Verbesserungsvorschläge

Unternehmensstrukturen der wachsenden Größe des Unternehmens anpassen.
Mehr auf die Mitarbeiteranliegen eingehen -- Führungskräfte die Mitarbeiter nicht nur Fachlich sondern auch Personell führen.

Arbeitsatmosphäre

In meinem Bereich herrscht eine sehr gute Arbeitsatmosphäre vor. Ich komme gerne zur Arbeit und wir setzten uns auch immer wieder gerne am Abend noch kurz auf ein Getränk zusammen.

Work-Life-Balance

Aufgrund der Aufgabentätigkeiten nicht immer möglich. Jedoch plant sich jeder Mitarbeiter selber und kann sich so seine Aufgaben selber einteilen. Es gibt strengere Wochen, aber dann wieder Wochen in denen man die Überstunden abbauen kann.
Die Führungskräfte sind angehalten diesbezüglich auf die Mitarbeiter zu schauen.

Karriere/Weiterbildung

Obwohl die Hierarchien sehr Flach sind, gibt es bestimmte Förderprogramme für Mitarbeiter die Karriere machen wollen (Fachkarriere oder Führungskarriere)
Des weiteren gibt es Programme für Young Professionals, Duales Studium, Ausbildung Fachinformatiker, usw.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist für die Branche und die Tätigkeit angemessen.
Weiters gibt es bestimmte Benefits (Jobrad, Betriebliche Altersvorsorge,...) die das Unternehmen anbieten. Jedoch sind diese nicht für alle Länder (zb. Schweis oder Österreich) verfügbar.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten immer zusammen. Wenn Hilfe gebraucht wird, so wird einem geholfen.
Wenn es zu Problemen kommt, dann versuchen die Mitarbeiter dies zuerst untereinander zu klären, bevor die Situation eskaliert. Probleme werden offen angesprochen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden sehr geschätzt, da diese größtenteils die meiste Berufserfahrung und Lebenserfahrung besitzen, und dies im Projektgeschäft sehr von Vorteil ist.

Vorgesetztenverhalten

Der Vorgesetzte verhält sich immer korrekt gegen über seinen Mitarbeiter. Er stellt sich auch immer vor Ihn wenn es zu Problemen mit Kunden kommt.
Er hat immer in offenes Ohr für meine Anliegen.

Arbeitsbedingungen

Es gibt mehrere Monitore, Höhenverstellbare Tische, Rückzugsräume um in ruhe Arbeiten zu können usw. Weiters ist es möglich auch im HomeOffice zu arbeiten.
Bei Sonderwünschen oder speziellen Anforderungen kann dies über den Vorgesetzten beantragt werden. Dies wird dann auch meistens genehmigt.

Kommunikation

Es finden Monatliche Standortmeetings statt in denen aktuelle Themen, Strategie, Zahlen usw. besprochen werden. Hier kann auch jeder seine Meinung frei äußern.
Pro Quartal findet dann ein größerer Meeting der Geschäftsführung / Vorstandes statt, in denen die aktuelle Lage des Unternehmens präsentiert wird.
Weitere Kommunikationen erfolgen über SharePoint oder Mail statt.

Gleichberechtigung

Es haben alle Mitarbeiter/innen die selben Jobchancen. Es gibt keine Unterscheidungen wer oder was, wie alt oder woher man kommt. Einzig die Leistung zählt.

Interessante Aufgaben

Aufgrund des Tätigkeitsfeldes, hat man jeden Tag neue Herausforderungen. Ob man diese alleine bewältigt oder sich Hilfe holt, kann jeder Mitarbeiter selber entscheiden.
Eigenständiges Arbeiten ist in diesem Job die Grundvoraussetzung.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Toller Arbeitgeber, wirklich besonders!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei KUMAVISION AG in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles, mehr kann man da nicht sagen!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts, wirklich nichts! Einfach nichts negatives!

Verbesserungsvorschläge

Keine, die Firma macht alles richtig und ist immer auf dem neuesten Stand.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Ernüchternd

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei KUMAVISION AG in Deutschland gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Teams sind tatsächlich und bewiesen ein Vorteil.

Arbeitsatmosphäre

Wird zunehmend schlechter.

Image

Die Guten, Ungebundenen, verlassen die Firma.

Work-Life-Balance

Zielvorgabe sind 90% fakturierbare Zeiten. D.h. jede interne Besprechung, Weiterbildung, Krankheit oder Fehltag drückt diese Quote und wird beim nächsten Mitarbeitergespräch Thema.
Rückenprobleme und Burn-Out sind häufige Gründe für Fehlzeiten und Kündigungen.

Karriere/Weiterbildung

Seilschaften. Die nähe zum Vorstand ist wichtig.
Wie so oft geht es um das "sich verkaufen". Qualität, gute Leistung wird nicht gewürdigt. Letztendlich ist häufig ein Argument das man nicht aufsteigt, dass man sich in den verbleibenden 10% Zeit (abzüglich allem anderem) nicht genug weitergebildet hat. Oder man erfüllt alle Vorraussetzungen für einen Aufstieg, aber eine Kollege ist dagegen..

Gehalt/Sozialleistungen

Bisher das schlechteste was ich erhalte habe.
Sowohl Gehalt, als auch Sozialleistungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein: Leasing Firmenwagen
Sozialbewusstsein: Motto "Hire and Fire"

Kollegenzusammenhalt

Zwischen sehr gut, bis Mobbing und übler Nachrede. Alles dabei.
Übrigens ist üble Nachrede eine Straftat und schädigt die Firmenkultur.

Umgang mit älteren Kollegen

Natürlich werden ältere Kollegen geschätzt, es gibt ja auch Kunden mit älteren Lösungen und dafür braucht man diese Kollegen.
Während neue Kollegen die neue Lösungen erlernen, dürfen die älteren das machen was sie immer schon gemacht haben. Cash Cow halt.

Vorgesetztenverhalten

Die "flache Hierarchie" führt nach 4 bis 5 Ebenen immer zu einem Vorstand.
Vorgesetzter zu sein heißt: On-Top zu seinen Aufgaben, noch eine Führungsaufgabe zu übernehmen.
Die Vorgesetzten nehmen üble Nachrede als bare Münze und fordern von den beschuldigten Mitarbeiter Rechenschaft. Daher ist die wichtigste Frage auch immer "Wer". Eine schöne Schuldumkehr, dass Opfer wird zum Täter.
Für Konfliktmanagement werden Schulungen zwar angeboten, aber durch den Zeitmangel findet es nicht statt.

Arbeitsbedingungen

Die Bedingungen sind tatsächlich sehr gut. Leider wird immer mehr in die "Cloud" verschoben. D.h. in der Regel funktioniert eine Anwendung im Monat nicht. Bei 90% geforderte Leistung heisst das wieder ein paar Stunden unproduktiv und Erklärungsbedarf beim nächsten Mitarbeitergespräch.

Kommunikation

E-Mail, Yammer, Teams, Skype, Flurfunk und grosse Ankündigungen. Alles dabei.
Informationsüberflutung? Ach was, 99% nur Selbstmarketing.

Gleichberechtigung

Der Vorstand besteht aus genau 0 Frauen.
Führungskreis 1, Frauen.
Führungskreis 2, tatsächlich auch Frauen

Interessante Aufgaben

Als Projektleiter ist man die Wollmilchsau.
Als Entwickler eine Ressource die zu 90% auszulasten ist.
Berater gibt es wenige. Wer will schon 4 Tage die Woche beim Kunden und in Hotels verbringen.

Arbeitgeber-Kommentar

Michael UrnauerPersonalreferent

Liebe Kollegin/lieber Kollege,

herzlichen Dank für Dein Feedback. Wir bedauern sehr, dass Du Deine derzeitige Situation bei uns so negativ wahrnimmst.

Uns als KUMAVISION ist das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter sehr wichtig und wir sind stets offen für konstruktive Gespräche und Verbesserungsvorschläge unserer Mitarbeiter.
Um die aktuell offensichtlich existierenden Missverständnisse gemeinsam mit dir klären zu können, laden wir dich herzlich zu einem direkten Gespräch ein!

Gerne kannst du dazu direkt auf uns als HR-Abteilung, den Vertrauensmitarbeiter deiner Wahl oder deinen Vorgesetzten zugehen – ganz wie du möchtest.

Wir freuen uns auf den Dialog mit Dir.

Dein KUMAVISON HR-Team

Eine Erfahrung reicher.

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei KUMAVISION AG in Waldshut-Tiengen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Schulungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man muss vielen Sachen hinter her springen. Auch weiß die GF nicht wirklich, was das PM treibt und ob sie ihren Pflichten und Aufgaben nachkommen.

Verbesserungsvorschläge

Man sollte zuerst prüfen, ob das Budget ausreicht und ob das vorherige Quartal positiv ausgefallen ist, bevor man neue Mitarbeiter zu sich holt und anfängt in sie Geld zu investieren.
Zudem sollte man prüfen, ob der Projektleiter, dem man zugeteilt wird, überhaupt im Stande ist, den neuen MA einzuweisen und ob er nicht schon extrem überfordert ist. Man setzt nicht nur den neuen MA einem Risiko aus sondern auch das Firmen Image.
Auch der freundliche "familiäre" Umgang ist nicht wirklich gut, wenn man auf einmal sich schnell jemanden entledigen muss. Es verfälscht die Atmosphäre. Lieber neutral und ehrlich, als freundlich und hinterhältig.

Arbeitsatmosphäre

Positiv war, dass man Hilfestellung durch die Kollegen bekommen hat, gute Technik, offene Räume, Getränke und bequeme Stühle.
Negativ ist mir aufgefallen, dass manche Kollegen oft kein Widerspruch erwarten, auch wenn man sie drauf verweist, dass in den Büchern und Forums was anderes steht, als was sie behaupten würden.

Work-Life-Balance

Ich kam in der Früh und ging nach meinen acht Stunden.

Karriere/Weiterbildung

Bzgl. Karriere kann ich nichts sagen, da nur Versprechungen gemacht wurden.
Für die Weiterbildung sorgt die Firma. Man kann an vielen Kursen teilnehmen.

Kollegenzusammenhalt

Wenn es hart auf hart kommt, denkt jeder an seine eigene Haut. Unabhängig von der vorher gegangenen Hilfe in Projekten.

Vorgesetztenverhalten

Die "familiäre" Umgebung und die Freundlichkeit, die das Du anbietet, ist oft in vielen Fällen eine Fassade. Der MA kann sehr schnell abgeschrieben werden, wenn die PM überfordert ist oder die Quartalszahlen nicht wirklich positiv erscheinen.
Auf die Freundlichkeit kann man sehr schnell reinfallen und dem oberen- und mittlerem Management fröhliche lebensverändernde Ereignisse mitteilt, die wiederum vom Management nicht fröhlich aufgenommen werden. Dann wird aus "Sie sind der richtige für den Job" zu "Wir müssen uns leider von Ihnen trennen".

Gehalt/Sozialleistungen

Dass ich entlassen wurde und mich auf die Suche machen musste, hat mir gezeigt, dass die KUMAVISION eigentlich an ihre Entwickler mindestens 20% zu wenig bezahlt. In meiner neue Tätigkeit muss ich nicht reisen und erhalte die gleiche Vergütung.

Gleichberechtigung

Mir sind viele Frauen aufgefallen, die in wichtigen Positionen sitzen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Michael UrnauerPersonalreferent

Liebe ehemalige Kollegin/lieber ehemaliger Kollege,

herzlichen Dank für Dein Feedback und für Deine konstruktive Kritik, die wir sehr ernst nehmen und durch die wir Verbesserungen erzielen wollen.
Wir bedauern es sehr, dass Du Deine Zeit bei der KUMAVISION AG negativ wahrgenommen hast, freuen uns aber, dass Du trotzdem auch positive Aspekte in deiner Kritik aufführst.

Gerne würden wir auf einige Punkte deines Feedbacks eingehen.

Die Basis unseres Erfolgs sind unsere Mitarbeiter. „Fröhliche lebensverändernde Ereignisse“, wie beispielsweise Hochzeit oder Geburt der Kinder, begrüßen und honorieren wir. Dies zeigt sich neben der Vielzahl an flexiblen Arbeitszeitmodellen, die wir anbieten können, auch in Benefits wie dem Kinderbetreuungszuschuss.
Es ist schade, dass Du dies in Verbindung mit einer personellen Entscheidung bringst.

Über die positive Erwähnung der KUMAakademie freuen wir uns, da Personalentwicklung für uns ein sehr wichtiges Thema ist. Über 150 interne und externe Schulungen in 2019 in unserer Akademie belegen dies.

Für Deine berufliche und private Zukunft wünschen wir Dir alles Gute.

Dein KUMAVISON HR-Team

Mehr Bewertungen lesen