Navigation überspringen?
  

Lidlals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel
Subnavigation überspringen?
LidlLidlLidlVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 3003 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1413)
    47.052947052947%
    Gut (658)
    21.911421911422%
    Befriedigend (563)
    18.747918747919%
    Genügend (369)
    12.287712287712%
    3,58
  • 485 Bewerber sagen

    Sehr gut (310)
    63.917525773196%
    Gut (48)
    9.8969072164948%
    Befriedigend (52)
    10.721649484536%
    Genügend (75)
    15.463917525773%
    3,84
  • 218 Azubis sagen

    Sehr gut (154)
    70.642201834862%
    Gut (30)
    13.761467889908%
    Befriedigend (21)
    9.6330275229358%
    Genügend (13)
    5.9633027522936%
    4,03

Firmenübersicht

Wir sind Lidl

Lidl ist eines der führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel und betreibt weltweit ca. 10.800 Filialen in derzeit 29 Ländern. In Deutschland arbeiten jeden Tag rund 83.000 Mitarbeiter mit viel Leidenschaft daran, das Gute noch besser zu machen ­– in unseren deutschlandweit rund 3.200 Filialen, in den 39 Regionalgesellschaften und Logistikzentren und natürlich an unserem Hauptsitz in Neckarsulm.

Unsere Mitarbeiter machen Lidl jeden Tag aufs Neue möglich. Und weil wir immer noch besser werden wollen, brauchen wir Menschen, die so ticken wie wir: die anpacken wollen, die eine eigene Meinung haben, respektvoll miteinander umgehen und immer weiter vorankommen wollen. Wenn das auch auf dich zutrifft, können wir dir versprechen: Dein Einstieg bei Lidl lohnt sich!

Für deinen Einsatz bieten wir sichere Jobs ohne Befristung, abwechslungsreiche Aufgaben und einzigartige Entwicklungsperspektiven. Das gilt für die Jobs in der Filiale ebenso wie für die unzähligen Einsatzbereiche hinter den Kulissen – z. B. in der Logistik, im Einkauf, in der Verwaltung, im Bereich Bau und Immobilien oder in der IT.

Was wir können, kann nicht jeder. Wer nicht nur fragt „Geht das noch günstiger?“, sondern auch „Wie machen wir es noch besser?“, muss plötzlich jede Menge Antworten finden. Bei Lidl tun wir das täglich und mit riesiger Begeisterung. Dazu braucht man Vertrauen in sich selbst und Zutrauen in andere. Lass dich von uns anstecken!

Lidl muss man können. Kannst du es auch? Dann hier entlang: jobs.lidl.de

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN
#wirsindlidl - Marius, Buyer Non-Food Spielwaren

"Bei uns ist irgendwie Weihnachten mehrmals im Jahr. Das Tolle am Einkauf im ...

#wirsindlidl - Rafael, Teamleiter Logistik im Zentrallager

"Der Job ist ganz klar vergleichbar mit einer Fußballmannschaft. Du bist der ...

Mehr News lesen

Kennzahlen

Umsatz

22,7 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2018/19 für Lidl Deutschland

Mitarbeiter

rund 83.000

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Wir lieben den Handel

Kaum eine Branche bietet so viel Abwechslung und wandelt sich so schnell mit den Bedürfnissen der Kunden wie der Handel. Wir sind ganz nah dran am Alltag der Menschen und stehen täglich vor neuen Herausforderungen, die immer neue Lösungen erfordern. Das kann anstrengend sein, macht mit jedem Erfolg aber auch unheimlich stolz und schweißt zusammen.

Wir betreiben unser Geschäft mit System, einfach und unkompliziert. Unser Versprechen: Lidl lohnt sich. Unser Ziel: Qualität und Frische zum günstigen Preis für unsere Kunden – zukunftssichere Jobs, abwechslungsreiche Aufgaben und einzigartige Entwicklungs-perspektiven für unsere Mitarbeiter. Das gilt für die Jobs in der Filiale ebenso wie für die unzähligen Einsatzbereiche hinter den Kulissen: in der Logistik, im Einkauf, in der IT, unserem Immobilienbereich oder in der Verwaltung.

Willkommen bei den Möglichmachern!

Perspektiven für die Zukunft

Verantwortung bei Lidl

Als Handelsunternehmen schätzen wir das Vertrauen, das uns und unseren Produkten tagtäglich entgegengebracht wird. Wirtschaftlicher Erfolg hängt maßgeblich davon ab, wie erfolgreich wir unsere Kernprinzipien Einfachheit und Kundenorientierung mit einer verantwortlichen Nutzung der natürlichen Ressourcen und einem respektvollen Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern in Einklang bringen.
Damit dies auch im unternehmerischen Alltag gelebt wird, haben wir Unternehmens-, Führungs- und Verhaltensgrundsätze verabschiedet.

Wir sind uns der Verantwortung für Mensch und Natur bewusst und setzen uns kontinuierlich dafür ein, die Bereiche Umwelt und Klimaschutz, Mitarbeiter, Gesellschaftliches Engagement und Sortiment zu verbessern.

Mit unserem Motto "Auf dem Weg nach Morgen" informieren wir über unsere Aktivitäten rund um das Thema Verantwortung bei Lidl. Wir sind uns bewusst, dass wir dieser Verantwortung nur gemeinsam mit unseren motivierten und engagierten Mitarbeitern gerecht werden können. Es ist uns daher ein Anliegen, auch in Zukunft ein verantwortungsvoller und attraktiver Arbeitgeber zu sein.

Unser Ziel ist es, dass du uns auch weiterhin dein Vertrauen schenkst!

Impressum

Diese Seite wird betrieben von:

Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30
74166 Neckarsulm

Sitz: Neckarsulm
Registergericht Stuttgart HRA 103756
USt-IdNr.: DE812 243 627

Vertretung der Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG:

Die Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG wird vertreten durch die Lidl Dienstleistung Geschäftsführungs-GmbH mit Sitz in Neckarsulm, Registergericht Stuttgart, HRB 107793, die ihrerseits gemeinsam durch zwei gesamtvertretungsberechtigte Geschäftsführer, u.a. Jan Bock und Marcel von Haber vertreten wird.

Kontakt

Telefon:
0800 – 43 53 361
Wir sind für Sie da: Mo. - So. 8.00 - 20.00 Uhr

E-Mail:
kontakt@lidl.de

Für Bewerber

Videos

Lidl muss man können
Unser Erfolgsgeheimnis
Lidl muss man können - Making Of Fotoshootings
#wirsindlidl | Renate - Filialleiterin
#wirsindlidl | Dorcas - Kommissioniererin
#wirsindlidl | Sugeevan - Verkaufsleiter
#wirsindlidl | Paul - Abiprogramm Teilnehmer
#wirsindlidl | Marius - Einkauf Non-Food International
#wirsindlidl | Marian - Vertriebsleiter
#wirsindlidl | Mark - Intralogistik International
#wirsindlidl | Rafael - Teamleiter Logistik im Zentrallager
#wirsindlidl | Laura - Aus- und Weiterbildungsleiterin
#wirsindlidl | Florian - Einkäufer
#wirsindlidl | Steffen - Filialbau

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Die Aufgaben bei Lidl sind vielfältig

Starte beispielweise deutschlandweit im Vertrieb als Verkaufsleiter (w/m/d) bei uns. Nach der neunmonatigen Einarbeitung in einer unserer Regionalgesellschaften bist du für 5-6 Filialen und 80-100 Mitarbeiter verantwortlich.

Zukunftsweisende, spannende Aufgaben in IT, Einkauf, Vertrieb, Beschaffung, Verwaltung und Logistik bieten wir dir an unserem Standort Neckarsulm. Hier laufen bei Lidl Deutschland und Lidl International die Fäden zusammen.

Unser Ziel ist es, unsere Zukunft verantwortungsvoll zu gestalten, nachhaltig und profitabel zu wachsen und den Unternehmenswert langfristig zu steigern. Ein wesentlicher Baustein dafür sind unsere Mitarbeiter. Helfe uns, unsere Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben!

www.jobs.lidl.de

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unsere Werte beschreiben, was uns ausmacht, wofür wir stehen und wie wir miteinander umgehen:

Zutrauen

Wir trauen unseren Mitarbeitern zu, Verantwortung zu übernehmen, und bieten ihnen Entscheidungsspielräume. Dabei geben wir ihnen alle Unterstützung, die sie benötigen, um Herausforderungen zu meistern, an ihren Aufgaben zu wachsen und die eigenen Ziele zu erreichen.

Fairness

Wir begegnen uns auf Augenhöhe, gehen respektvoll und wertschätzend miteinander um. Unsere Aussagen und Vereinbarungen sind verbindlich. Wir setzen auf Chancengleichheit und bieten eine attraktive und faire Entlohnung.

Teamgeist

Unsere Arbeitskultur ist geprägt durch einen starken Team-Zusammenhalt und ein ausgeprägtes Wir-Gefühl. Wir kämpfen gemeinsam für den Erfolg, unterstützen uns gegenseitig und können uns aufeinander verlassen.

Leistungsstärke

Wir fokussieren uns auf das, was zählt: Ergebnisse. Wir arbeiten leidenschaftlich für Qualität und Erfolg. Immer besser zu werden, ist das, was uns antreibt. Unseren Mitarbeitern bieten wir sichere Jobs mit Perspektive und ein überzeugendes Gesamtpaket.

Dynamik

Wir mögen und gestalten die Dynamik unserer Branche, agieren flexibel und mutig und setzen Lösungen schnell um. In einem hoch spannenden und abwechslungsreichen Umfeld sorgen wir für dynamische Karrieren mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Wir haben unseren ersten Nachhaltigkeitsbericht Geschäftsjahre 2016-2017 veröffentlicht. Erfahre, wie wir uns strategisch aufstellen und Nachhaltigkeitsthemen managen. Konkrete Umsetzungsbeispiele entlang unserer Wertschöpfungskette zeigen persönliche Hintergrundgeschichten. Zudem erwartet dich unser Leistungsbericht nach den Standards der Global Reporting Initiative (GRI).

Bewerbungstipps

Unser Rat an Bewerber

Du hast ein Vorstellungsgespräch? Dann nichts wie los! Wir zeigen dir, wie du dich vorbereiten kannst und was es zu beachten gibt. Das Wichtigste? Bleib entspannt und so wie du bist! http://qr.lidl.com/ooBooGh1

ea755527d7fc5ed0a5e3.jpg

Du möchtest noch mehr Tipps rund um die Bewerbung? http://qr.lidl.com/Eph4PhaJ

FAQ

Was sind die Vorteile eines Dualen Studiums?

In Vollzeit studieren oder doch lieber dual?

Wir zeigen dir, welche Vorteile dich beim Dualen Studium erwarten: http://qr.lidl.com/gahwiZ6u

Erfahre mehr über deinen Einstieg bei Lidl: http://qr.lidl.com/Quue8zex 

Lidl Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,58 Mitarbeiter
3,84 Bewerber
4,03 Azubis
  • 02.Juni 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Als Student biste nix, kannste nix, darfste nix... außer Akkord arbeiten, ausschließlich am Wochenende oder wenn die "richtigen" MA Urlaub machen. Manchmal gibt es nen netten Kollegen. Dank der hohen Fluktuation bleibt der vermutlich aber nicht lange und wird woanders hin versetzt. Freiwilliger Filialwechsel ist hingegen ein Ding der Unmöglichkeit.

Vorgesetztenverhalten

Immerhin unterhalten die sich mit dir.... Und vertrösten dich. Aber die sind definitiv dran an deinem Anliegen, haben da schon ne Verbesserung geplant und mehr Personal... später... irgendwann halt.... im nächsten Leben.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt keine Kollegen, nur Menschen, die froh sind, dass noch jemand niedriger in der Hierarchie steht als sie selbst und dem Hinz und Kunz die eigenen Aufgaben übertragen dürfen (putzen, wischen, Kaugummis entfernen... eben einfache Tätigkeiten, die sogar ein Student hinbekommt).
Durch ausschließliche Verwurstung als Kassierer kein Raum für Gespräche oder Zusammenarbeit. Permanente Unterstellung vom "entspannten" Studentenleben: Man arbeitet schließlich nur 2x pro Woche, hat also quasi immer frei und nix zu tun.
Wehe, der Student will mal nen Samstag frei haben... aber nur wenn er dafür die anderen 45 Samstage übernimmt. Soll er doch froh sein, hier arbeiten zu dürfen.

Interessante Aufgaben

:-D
So wie man schlechtes Essen auch "interessant" findet? Kasse, Putzen, Wischen, versiffte Müllbehälter leeren und wieder von vorn.

Kommunikation

Die ewig gleichen Ausflüchte und Bequemlichkeiten, warum dies nicht geht und das nicht geht (Urlaub während der Semesterferien? oder überhaupt im Sommer?), herablassende Kommentare zur "Leistung" ohne Tipps oder Hilfe, wie es vielleicht besser ginge (WENN es denn besser ginge), kein Interesse am studentischen Mitarbeiter oder Einbeziehung ins Team (hat man vorgesetzt bekommen... ein "richtiger" MA wär besser), folglich nur gebellte Anweisungen und Kritik im Wechsel, Fehlerkultur, ständiges Geleier über den ach so hohen, unter miesesten Bedingungen erschufteten Lohn und wie gut man es hätte, den ganzen Tag "entspannt kassieren zu dürfen", während die "richtigen" MA draußen schuften (Knechtschaft in der Kasse immer an die 5-6 Stunden ohne eine Minute Pause, Klogänge werden sofort kritisch beäugt, verfolgt, überwacht und als Störfall sondergleichen bewertet... Argwohn, dass man sich vielleicht noch anschließend in die mitgebrachte Hängematte legt... ständige Sorge, man würde vielleicht nicht bis zur völligen Erschöpfung die Statistik am obersten Leistungslimit erfüllen)

Gleichberechtigung

Unabhängig vom internen, sozialen bzw. arbeitsvertraglichen Status? Lächerlich... "GfB" und "Werkstudent" sind die derbsten Kraftausdrücke, die ein Lidl-MA drauf hat. Da weiß jeder andere sofort, wie man diesen zu kaum etwas taugenden Pflegefall zu behandeln hat.

Umgang mit älteren Kollegen

Welche älteren Kollegen? Die wenigen Endvierziger, die nach der zweiten Sehnenscheide-OP bald auch Knie und Schulter kaputt haben um dann endlich via Arbeitsunfähigkeit Platz für Frischfleisch zu machen? Alt wirste bei Lidl vielleicht in Kleinkleckersdorf, wo dein Schwippschwager die Filialleitung macht (dich aber dafür in die Kasse verbannt). Überall sonst mach lieber rechtzeitig freiwillig Platz, bevor deine Leistung absackt und es ungemütlich für dich wird.

Karriere / Weiterbildung

Stell dich gut mit dem VL.... die brauchen Leute in der mittleren Führungsebene. Verleugne dich selbst und verabschiede dich von deiner Familie, du lebst jetzt für Lidl. Geht allerdings nach Sympathie- also immer schön nicken, lächeln schlucken... den Druck darfst du zum Ausgleich von nun an endlich nach unten weitergeben.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist für Etliche in den untersten Reihen das Totschlag-Argument, um sich für diesen Arbeitgeber die Gesundheit zu ruinieren. Auch wenn keiner nen Vollzeitvertrag und somit Planungssicherheit bekommt. Man muss ja flexibel an die jeweilige Saison angepasst geplant oder eben eingespart werden können.

Arbeitsbedingungen

Pausenzeiten (also wann und mit welchen Kollegen zusammen die Pause genommen wird), Arbeitstage, Urlaubszeiten (Anfang November ist noch was frei)... alles ohne sonderliches Mitspracherecht und nicht wirklich verhandelbar. Du bist ne Aushilfe, die anderen sind Mitarbeiter- damit kennst du deinen Platz.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Soziales: Zur Vertragsunterzeichnung Sprüche über unsere "neu zugereisten Mitbürger", welche man leider auch korrekt behandeln müsse... obwohl ja jeder weiß, wie die sind... aber da gibts halt dieses AGG und Lidl setzt das als sozialer Arbeitgeber total gewissenhaft um und so...
Umwelt: Wohin entsorgt man nochmal den Altatteriebehälter? Ach schmeiß die Dinger irgendwo mit rein und geh dich endlich ausloggen, wir müssen Stunden sparen.

Work-Life-Balance

Wenn man jedes Wochenende bis in die Nacht arbeitet, wird man irgendwann erst gar nicht mehr von Freunden eingeladen oder der Familie eingeplant. Der kommt eh nicht, muss doch immer arbeiten. Hausarbeiten schreiben während der vorlesungsfreien Zeit? Nee, da darf man endlich über 20 Stunden pro Woche ran, damit die "richtigen" MA mal ausspannen können. Freu dich doch, gibt gutes Geld.

Image

Es gibt hauptsächlich entweder mit Standardphrasen geimpfte Fans also von oben imprägnierte Unternehmensverherrlicher oder Lidl-Geschädigte mit innerer Kündigung, wenig dazwischen, kaum gesundes Mittelmaß und noch weniger Selbstreflexion, ob die stylisch im PLU-Magazin propagierte bunte, herzlich-heitere, große Lidl-Familie irgendetwas mit der Alltagsrealität zu tun hat- Mitarbeiter-Umfragen hin oder her. Verdient ja auch keiner dran.
Kritik oder auch nur ehrliche Meinung ist nicht erwünscht und wird mit Gegenangriff auf die eigene Person abgewehrt, wegschwadroniert ("Lidl kann nicht jeder") oder der Status Quo mit "Sachzwängen" wie Leistung, Leistung, Leistung gerechtfertigt. Komm damit klar, sonst haste im Handel nix zu suchen. Man soll zwar ein Möglichmacher sein (für König Kunde- Pardon, mein Fehler- Melkvieh Kunde und König Geld) , aber dir wird nur gesagt, was nicht möglich ist (für dich). "Das musst du doch einsehen...".

Verbesserungsvorschläge

  • Leitsätze und Slogans endlich auch umsetzen. Bisher ist es nur Werbung bis hin zu Propaganda. Wo ist das Beste, dass ich gegeben habe hin? Wurde behalten und archiviert, habe es nicht zurückbekommen.

Pro

Den Parkplatz vor meiner Filiale.

Contra

Siehe meine gesamte Bewertung...

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00
  • Firma
    Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG Kremmen
  • Stadt
    Kremmen
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Werkstudent
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 06.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Fairness und Vertrauen werden gepredigt, allerdings nur bedingt umgesetzt. Die nächsthöhere Führungsebene sitzt dem MA ständig im Nacken und gibt wenig Zeit und Chance zur Entwicklung. "Funktionieren" wird von oben nach unten gefordert, Empathie kommt bei vielen, nicht allen, Führungskräften zu kurz. Arbeitsmaterialien werden nicht in ausreichender Menge (z.B. neues Preisschildpapier, Putzutensilien) oder ausreichender Qualität (Besen-Bastel-Kit ohne Schrauben, ernsthaft? PuMa nach "Reparatur" immer noch defekt) zur Verfügung gestellt und Verantwortung von einer Seite zur anderen geschoben, sodass ein gesamtunternehmerisches Denken und Handeln nicht zustande kommt.

Vorgesetztenverhalten

100% Personenabhängig. Insgesamt bietet Lidl gute Leitlinien für die Personalführung, kommuniziert vertrauensvollen, fairen Umgang miteinander, verschläft aber seit Jahren die Anpassung des Leistungssystems zugunsten von Kunden und Mitarbeitern.

Kollegenzusammenhalt

Wie in jedem Unternehmen Personen-, Filial- und Führungskraftabhängig, insgesamt aber gut.

Interessante Aufgaben

Je nach Position ein abwechslungsreicher, herausfordernder Job, hier hängt es vor allem am MA, was er daraus macht. Ich fühle mich stets gefordert und bin mit der Tätigkeit an sich sehr zufrieden.

Kommunikation

Im digitalen Zeitalter vollkommen unverständlich wieso ein Weltunternehmen so viel Wert auf Papierbefriedigung legt - Fax, Fuhrenpost? Wofür wurde das Internet/Intranet erfunden?

Quantität der Informationen erschlägt teilweise, Qualität ist ausbaufähig.
Sehr angenehm finde ich persönlich die "Du"-Politik des Unternehmens, Kommunikation auf Augenhöhe über alle Hierarchie-Ebenen hinweg.

Gleichberechtigung

Meiner Empfindung nach ausgeglichen und fair, wie in den Unternehmensgrundsätzen verankert.

Umgang mit älteren Kollegen

Wie bereits oben erwähnt, kann ich mir persönlich ein Altwerden in diesem Unternehmen unter den aktuellen Bedingungen nicht vorstellen. Kollegen Ü40 und Ü50 übernehmen die gleichen Aufgaben wie die jüngere Nachwuchsgeneration mit exakt demselben Anspruch. Geschwindigkeit ist nicht mehr so relevant wie in den früheren Lidl-Jahren, aber nicht uninteressant. Eine berufliche Umorientierung auf Grund von Krankheit o.ä. innerhalb des Unternehmens ist die Ausnahme.

Karriere / Weiterbildung

Auszubildende werden häufig nur in Teilzeit oder noch geringeren Verträgen übernommen, insbesondere dann, wenn es sich nicht um eine "zukünftige Führungskraft" handelt. Bestehende MA werden je nach Führungskraft durch Schulungen, Einarbeitung, Feedback oder das Übernehmen neuer Herausforderungen (z.B. Spezialisierung) gefördert - oder eben auch nicht. Wer Karriere machen möchte, muss sich deutlich hervortun, sowohl durch Arbeitsergebnisse als auch durch Engagement (Erreichbarkeit, Flexibilität, Loyalität in allen Bereichen, Eigenmotivation und die Bereitschaft sich auch in der Freizeit dem Unternehmen zu widmen, auch wenn Letzteres offiziell sogar verboten ist).

Gehalt / Sozialleistungen

Wer hier meckert, hat sich auf dem Markt nicht gut genug umgesehen. Das Gehalt ist gut, aber durchaus hart erarbeitet, das muss einem bei der Bewerbung bereits bewusst sein.

Arbeitsbedingungen

Lidl investiert jedes Jahr große Summen in Modernisierungen, Filial-Umbauten und Neueröffnungen, verpasst dabei aber die Qualität der vorhandenen Technik (z.B. Kommunikation) und Geräte (z.B. PuMa) auf Stand zu halten. Viele notwendige Anschaffungen oder Reparaturen werden schräg beäugt (z.B. neue Headsets, 10. Reparatur der PuMa innerhalb kurzer Zeit), da sie, für das Unternehmen scheinbar "unnütze", Kosten verursachen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Überdurchschnittlich für ein Einzelhandelsunternehmen, aber bei Weitem noch nicht ausreichend. Zu viel Verpackungsmüll in allen Bereichen, zu wenig Möglichkeiten Müll zu vermeiden (MHD des aktuellen Tages muss entsorgt werden, Rabattierung bis max 50%), zu viel Papierverschwendung.

Work-Life-Balance

Es ist und bleibt nun mal ein Einzelhandelsunternehmen, da braucht sich keiner über die Arbeitszeiten zu beschweren, die sind überall ähnlich...
In dem Unternehmen Altwerden oder gar in Rente gehen ist bei dem physischen und psychischen Stress allerdings kaum denkbar, insbesondere, wenn man eine Führungsposition bekleidet. Leider bietet Lidl fast keine internen Wechsel z.B. ins Lager oder Büro an, sondern sucht stets nach neuen MA (auch für die Filialen), die dann häufig mit Mini-Verträgen abgespeist werden. Vollzeit gibt es nur für Führungskräfte, auch das ist für viele Kollegen ein Minuspunkt. Extreme Flexibilität und permanente Erreichbarkeit werden vorausgesetzt, in einigen Fällen muss Urlaub verschoben oder auf freie Tage verzichtet werden, dies ist aber stark abhängig von der jeweiligen Führungskraft in der nächsten Hierarchie-Ebene und wird nicht offen kommuniziert. Schwangerschaften werden als lästig angesehen, Mütter bekommen fast immer nur Verträge mit einem geringen Stundenkontingent, da sie nicht ausreichend flexibel sind, in einigen Fällen wird keine Rücksicht auf soziale Verpflichtungen genommen. Das Unternehmen bietet ein BGM und Teamevents zum "Ausgleich".

Image

Man lese die unter 4-5 Sterne-Bewertungen auf diesem Portal. Insgesamt lassen die meisten meiner Kollegen kein gutes Haar an dem Unternehmen. Der Punkt, der stets gelobt wird ist die Bezahlung - jeder muss für sich entscheiden, ob er bereits ist für dieses Gehalt zu geben, was Lidl direkt oder hinter vorgehaltener Hand verlangt.

Verbesserungsvorschläge

  • 1. Das Leistungsprinzip überdenken: Möchten wir Kundenzufriedenheit und Mitarbeiterzufriedenheit oder möchten wir immer wieder nur Leistung fahren? Vorschlag: FL wird leistungsneutral, um sich um die MA-Entw. und alles, was über "Filial-Alltag" hinausgeht kümmern zu können und zwar regelmäßig. 2. MA belohnen: höhere Stundenverträge für Bestands-MA, Übernahme von Azubis auch ohne Karriere-Potenzial (irgendjemand muss ja schließlich auch kassieren oder Ware verräumen). Vor allem für langjährige MA Möglichkeiten anbieten auch im Alter noch dem Unternehmen treu bleiben zu können und das bei gleicher Stundenzahl bzw Bezahlung. 3. Zusammenarbeit der Schnittstellen fördern, ggf. regelmäßige Praxistage zur Förderung des gegenseitigen Verständnisses einführen. 4. Weiter Vorangehen in Punkto Umweltschutz - weg mit Plastikmüll, ständig wechselnden Werbemitteln in der Menge wie aktuell, hin zur digitalen Preisleisten, Kommunikation ohne Papierverschwendung usw. 5. Überdenkt das NF Konzept: statt 20 Bio-Baby-Bodys, die alle gleich aussehen, in einen Werbe-Termin mit Bratpfannen, Armbanduhren und Motorsägen zu packen, konzentriert Euch doch auf wenige Masse-Artikel. Zu wenig Platz ;-)

Pro

Fairness, zukunftsorientierte Ausrichtung des Unternehmens in vielerlei Hinsicht, Chancengleichheit, Ehrlichkeit, offene Kommunikation auf allen Hierarchie-Ebenen, gute Bezahlung, herausfordernde, abwechslungsreiche Tätigkeiten

Contra

Zu hohe Erwartungen bei zu wenig Ausgleich an alle MA, egal welche Hierarchie-Ebene, die immer weiter nach unten gedrückt werden bis die Packhilfe auf Grund des Leistungsdrucks kurz vorm Burn-Out steht. Zu wenig Rücksichtnahme auf die Work-Life-Balance und zu wenig Wertschätzung, sodass man gefühlt nie mehr ist als MA Per.Nr. xyz123.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Lidl Kamp-Lintfort
  • Stadt
    Kamp-Lintfort
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Arbeitsatmosphäre

Was soll ich sagen ?

Fügst du dich und kannst gut „Kriechen“ kommst du schnell vorwärts.

Bist du aber offen und ehrlich , und sagst was dir nicht passt... dann geh besser niemals nach Lidl !

Es ist nicht alles schlecht , aber erzähle niemals irgendwas deinen „Kollegen“ oder deinen „Vorgesetzten“ denke steht’s daran : FAST alle die mit dir zusammen arbeiten gehen über Leichen um an ihr Ziel zu kommen !

Am besten werde auch niemals krank , schleppe dich zur Arbeit .... sonst bist du auch ganz schnell durch das „Sieb“ gefallen , das was du vorher geleistet hast , wie oft du gekommen bist im „frei“ oder auch mit kleineren Krankheiten „Schnupfen , Husten etc“ das wird vergessen , und wird dir auch niemals jemand danken !

Vorgesetztenverhalten

Mehr Schein als sein .... alle reden dir nach dem Mund wenn du was zu sagen hast , in Wirklichkeit denken Sie du wärst „blöde“

Viele nehmen das Argument „man verdiene soviel Geld“ dann müsse der Mitarbeiter sich auch fügen.

Du wirst Monate , wenn nicht sogar Jahre hingehalten um einen größeren Vertrag zu erhalten du wirst willkürlich versetzt , Bezirksleiter werden getauscht, und das nicht weil du schlechte Arbeit leistest sondern nur um die Personalkosten gering zu halten , den warum soll ich jemanden befördern und mehr Geld verdienen lassen , wenn er das gleiche Pensum auch für weniger Geld abruft !?

Die Argumente der Herrschaften lauten dann : Man kenne sich noch nicht lang genug , um den Vertrag zu erhöhen... man solle erstmal 2 Monate zeigen das man „Leistung“ bringt , dann könne man neu „verhandeln“ , für die Versprechungen des Vorgängers könne man nichts.... Alles eine LÜGE ! Und nichts als Schikane.

Kollegenzusammenhalt

Wer bei Lidl „Freunde“ finden möchte , der ist absolut falsch !

Erzähle nie jemanden irgendwas , sonst hast du am Ende ein „Messer“ im Rücken !

Willst du „überleben“ , dann gehe deinen eigenen Weg , und lass alle anderen stehen.

Interessante Aufgaben

Konzept ! Alles andere wird nicht toleriert.

Wer selber denken möchte ist fehl am Platz !

Kommunikation

Kommt auf die Vorgesetzten an , sprich Filialleiter oder Bezirksleiter...

Es geht aber trotzdem meist viel unter.

Gleichberechtigung

Bist du der „Liebling“ und kannst gut „kriechen“ wirst du auch gut behandelt !

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt gutes und schlechtes zu berichten , vom Augenrollen der Kollegen bishin zu Verständnis und „führsorge“...

Fakt ist : Mache dir Gedanken ob du mit 50 noch in der Lage sein wirst , dieses knallharte Pensum abzurufen oder ob dir deine Gesundheit mehr wert ist, als die läppischen 12 Euro.... Geld kann man überall verdienen , deine Gesundheit hast du nur einmal im Leben !

Was bringt dir deine Rente , wenn du sie mit einem Rollator verbringen musst ? Oder deine Finger krumm vom Packen sind...?

Karriere / Weiterbildung

Viel versprochen , nichts gehalten...

Ich kann mich leider an keine Situation erinnern, wo jemand aktiv auf einen zugekommen ist und eine Weiterbildung angeboten hat , oder das jemand den Wunsch auf diverse Weiterbildungen ernst genommen hat , es wurde leider immer nur alles belächelt .... und dann war das Thema auch beendet.

Gehalt / Sozialleistungen

Pünktlich , immer zuverlässig , alles wird absolut bis auf die Minute „peinlich genau“ ausgezahlt und festgehalten !

bei der Arbeit die man leistet , könnte es ruhig noch mehr sein...

Arbeitsbedingungen

Wenn du nicht täglich dazu bereit bist 100% aus dir rauszuholen , und dir ein ganz dickes Fell zulegst.... dann wirst du bei Lidl untergehen ! Das habe ich schon oft genug gesehen.

Sobald du in der „Verantwortung“ stehst , dann wird das Wort „Pause“ dich nicht mehr begleiten , denn dafür wirst du einfach keine Zeit mehr haben.

Willst du was erreichen und weiterkommen , dann sei bereit dir diese zwei Punkte ganz genau zu merken , und überlege es dir vorher ganz bewusst ... hast du einmal „Verantwortung“ kommst du da auch so einfach nicht mehr raus.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Da kann ich eigentlich nur Positiv drüber berichten ! Tafel holt sich jeden Tag das „aussortierte“ Obst und Gemüse ab , damit es Menschen bekommen die es nötiger haben.

Das einzige was mich stört ist , dass man Samstag Abend die ganzen „Bakeoff“ Artikel wegschmeißt .... entweder reduziert man alles und nicht nur Brot , oder man schenkt es den Mitarbeitern.... fände ich persönlich besser als alles in den Müll zu werfen.

Work-Life-Balance

Es gibt Filialen in dennen funktioniert das alles wunderbar.... 1x im Monat einen freien Samstag , Freiwünsche werden wenn möglich erfüllt , Urlaub ist gut Planbar , Pläne werden rechtzeitig „geändert“ und darüber informiert.

Es gibt aber auch „Filialen“ für die musst du rund um die Uhr erreichbar sein , permanent klingelt dein Handy... sei es im frei oder nach Feierabend... es achtet niemand auf Ausgeglichenheit in den Plänen sprich : Die „Lieblinge“ deines Filialleiters haben immer Frühschicht , es wird keine Rücksicht auf Freiwünsche genommen , es werden Pläne geändert und nicht darüber informiert und am Ende ist man selber schuld „man kann ja auf die Pläne gucken“ am besten jeden Tag ..... was du im Vorfeld geplant hast , ist völlig egal !


Image

Nach außen hui ! Von innen leider, leider immer mehr Pfui !

Es gab Zeiten da hatte man Spaß an der Arbeit , aber leider bewegt sich Lidl wieder zurück auf die „alten Zeiten“

Verbesserungsvorschläge

  • Man sollte hier aktiv auf das „vorhandene“ Personal eingehen , und Jahre lang erfahrene Mitarbeiter FÖRDERN ! Und sich nicht aus irgendwelchen „Fremdbranchen“ Leute ins Haus holen die zwar eine bessere „Bildung“ haben (Schulisch) aber dann nichtmal wissen was der Unterschied zwischen einer Birne und einem Apfel ist .... traurig das diese Leute dann auch noch jemanden vorgezogen werden... nur auf Grund seiner „Schulausbildung“ .... Ich sage immer : Auf der „Fliese“ da kommt es drauf an , nicht was du mal meinst gelernt zu haben.... Das sollte sich bewusst gemacht werden , und Vieleicht wird lidl dann auch wieder Atraktiver für seine Mitarbeiter , und man kann Leute im Unternehmen halten , und nicht ständig neues , in meinen Augen „unbrauchbares“ Personal einstellen.

Pro

Leider nur noch die Pünktliche Zahlung ...es gab mal andere Zeiten.

Contra

Das man nur eine Personalnummer ist , und alles vergessen wird was man geleistet hat ... es wird nichts honoriert !

Siehe Beschreibungen....

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Lidl
  • Stadt
    Herne
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Bewertungsdurchschnitte

  • 3003 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1413)
    47.052947052947%
    Gut (658)
    21.911421911422%
    Befriedigend (563)
    18.747918747919%
    Genügend (369)
    12.287712287712%
    3,58
  • 485 Bewerber sagen

    Sehr gut (310)
    63.917525773196%
    Gut (48)
    9.8969072164948%
    Befriedigend (52)
    10.721649484536%
    Genügend (75)
    15.463917525773%
    3,84
  • 218 Azubis sagen

    Sehr gut (154)
    70.642201834862%
    Gut (30)
    13.761467889908%
    Befriedigend (21)
    9.6330275229358%
    Genügend (13)
    5.9633027522936%
    4,03

kununu Scores im Vergleich

Lidl
3,64
3.705 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel)
3,25
202.306 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.800.000 Bewertungen