Lidl als Arbeitgeber

  • Neckarsulm, Deutschland
  • BrancheHandel
Lidl

Lidl hat es immer noch nicht kapiert

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Lidl Stiftung & Co. KG in Neckarsulm gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Fangt endlich an euch ins 21. Jahrhundert zu begeben und zieht mit anderen großen Firmen mit und versteht dass das A und O eure Mitarbeiter sind ohne die nichts gehen würde!!!! Und fangt endlich an sie besser zu behandeln und bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen und jeden einzelnen Vorgesetzten, Teamleiter usw. im Griff zu haben dass es dann auch so umgesetzt wird.

Arbeitsatmosphäre

Kommt aufs Team an, das kann man nicht verallgemeinern. Generell gilt arbeiten arbeiten arbeiten bis zum umfallen. Wer zuerst nach Hause geht verliert. Wer einen Arzttermin hat verliert. Wer ein Privatleben möchte, verliert.

Work-Life-Balance

Lidl hat es einfach immer noch nicht kapiert oder will es nicht kapieren. Während andere Firmen aktiv ihre Arbeitgebermarke präsentieren und den Mitarbeitern flexible Arbeitszeiten bieten, mobiles Arbeiten, Gleitzeit usw... und dies auch nach außen mitteilen, ist es eine Schande bei manchen Abteilungen und Vorgesetzten nur mal einen Arzttermin wahrnehmen zu müssen den man sich nicht auf früh morgens oder spät abends legen konnte. Lidl liebt es junge Menschen direkt nach dem Studium einzustellen, die nichts anderes kennen, bis 22 Uhr im Büro sitzen und sich zu Tode arbeiten und irgendwann mentale Probleme bekommen. Und das im 21. Jahrhundert. Ja ihr könnt schnell aufsteigen, ja schneller als sonst wo erfolgreich sein und fett Kohle verdienen! Aber ist es euch das wirklich wert? Keine Wertschätzung, jederzeit ersetzbar, egal wie viel man leistet und tut für die Firma. Geht lieber zu einer der zig Firmen die es verstanden haben was Mitarbeiter bedeuten. Bei denen man auch noch ein Leben nach der Arbeit hat zu besseren Konditionen! Alles was Lidl denkt zu bieten ist ein höheres Gehalt. Die Wandlung der Generation Y und Z zu mehr Work Life Balance anstatt Geld versteht Lidl nicht.

Vorgesetztenverhalten

Man muss so Glück haben!!! Lidl schafft es nicht die Visionen bei allen durchzusetzen. Selbst wenn z. B. flexible Arbeitszeiten angepriesen werden, kommt es immer noch auf den Vorgesetzten an. Ist dieser eingefleischter Lidler (Brain washed) dann bringen einem die angebotenen Benefits überhaupt nichts weil der Abteilungsleiter eh macht wie er denkt. Dh manche MA haben Glück und andere nicht. Standardisierung muss her.

Gehalt/Sozialleistungen

Dafür wie viel man arbeiten muss ist das Gehalt nicht gerechtfertigt. Ich arbeite jetzt für das gleiche Gehalt woanders 10-15 h weniger in der Woche. Aber ich kann verstehen, dass für viele junge Leute das Gehalt welches Lidl bezahlt attraktiv ist. Aber das dauert nur ein paar Jahre an und dann merkt man dass man auch woanders hingehen kann oder eben Geld nicht alles ist. Aber Lidl ist eine hohe Fluktuation sowieso egal.

Image

Das Image von Lidl im Bezug auf Mitarbeiter ist doch schon immer sowas von am Boden und ich verstehe nicht wieso man sich nicht verbessern will. Aktiv verbessern zumindest. Mir wurde mal gesagt dass ich ja schließlich übertariflich bezahlt werde dh ich müsse mich kaputt arbeiten und alles andere als Schaffer sind hier nicht willkommen. Will man für so ein UN wirklich arbeiten?

Karriere/Weiterbildung

Das kommt drauf an. Manche kommen sehr schnell nach oben, manche bleiben wo sie sind. Kommt auf den Vorgesetzten an, wie viele Stunden man arbeitet, ob man in den A kriecht oder den Mund aufmacht usw..


Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung