Navigation überspringen?
  

LKE-Groupals Arbeitgeber

Deutschland Branche Industrie
Subnavigation überspringen?

LKE-Group Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,67
Vorgesetztenverhalten
2,76
Kollegenzusammenhalt
3,21
Interessante Aufgaben
3,11
Kommunikation
2,40
Arbeitsbedingungen
3,28
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,72
Work-Life-Balance
3,08

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,26
Karriere / Weiterbildung
2,75
Gehalt / Sozialleistungen
2,47
Image
2,66
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 13 von 19 Bewertern Homeoffice bei 6 von 19 Bewertern keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 11 von 19 Bewertern keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen Betriebsarzt bei 4 von 19 Bewertern Coaching bei 5 von 19 Bewertern Parkplatz bei 11 von 19 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 5 von 19 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 3 von 19 Bewertern Firmenwagen bei 6 von 19 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 9 von 19 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterevents bei 9 von 19 Bewertern Internetnutzung bei 5 von 19 Bewertern Hunde geduldet bei 12 von 19 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 12.Nov. 2019
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Von Anfang an mit der Richtigen Stellenbeschreibung an den "Markt" gehen Es sollten nicht nur Führungspositionen eingestellt werden, sondern um das Wohlwollen aller, sich in der Breite aufstellen

Contra

Kommunikation von den Vorgesetzen = 6 setzen
Kein Vertrauen!
WWS = ein Witz (keine Transparenz, wird von vielen MA nicht gepflegt)
Es werden keine/kaum Verbessungsvorschläge angenommen!
Vereinbarungen werden nicht eingehalten!
70% aller Parkplätze mit "reserviert" Schilder (es werden jeden Monat mehr), für Vorgesetzte blockiert.
Es werden MA genötigt "zu gehen"

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    LKE GmbH
  • Stadt
    Marl
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
Wie ist die Unternehmenskultur von LKE-Group? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 10.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Pro

Die LKE GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit interessanten Produkten. Wer sich für logistische Prozesse interessiert ist hier genau richtig. Denn die LKE GmbH bietet für logistische Problemstellungen meist eine kundenspezifische Lösung.

Contra

Wie kann es sein, dass in nur 2 Wochen 2 langjährige, engagierte Mitarbeiter kündigen?
Mitarbeiterführung und Motivation ist das Stichwort. Viele Mitarbeiter, in verschiedenen Abteilungen durch die ganze Organisation hinweg, werden seit den letzten Jahren sauer gefahren und demotiviert. Selbst nach einer schlechten Note in einer internen Mitarbeiterbefragung, wird ein 3/4 Jahr nicht reagiert und es ist keine Reaktion in näherer Zukunft zu erwarten.

Dies ist ein Appel an die LKE GmbH endlich aufzuwachen und zu reagieren. Macht etwas für eure Mitarbeiter.

Die Basis an Mitarbeitern ist nicht alles, aber ohne die Basis ist alles nichts. Und die erfahrene Basis geht LKE seit längerem verloren.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    LKE GmbH
  • Stadt
    Marl
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 07.Mai 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Letztendlich liegt es auch immer an einem selbst. (Lässt sich auf viele Punkte anwenden)

Verbesserungsvorschläge

  • Versuchen den Frust einiger Mitarbeiter zu verstehen und diesen gegebenenfalls zu beheben.
  • Parkplatzsituation verbessern
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    LKE GmbH
  • Stadt
    Marl
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Verschiedene Vorgesetzte innerhalb einiger Jahre ergeben verschiedene Erfahrungen. Lob wird durchaus zwischendurch geäußert, jedoch lässt man in kritischen Gesprächen situativ die Sachlichkeit vermissen.

Vorgesetztenverhalten

In politisch eher komplexeren Zeiten wie einem Unternehmensverkauf wurden bestimmte Grundsätze des Miteinanders von einzelnen handelnden Personen grob missachtet. Diese Personen sind z.T. nicht mehr im Unternehmen beschäftigt. Dies führt laut meiner Kenntnis nicht zu einem Kompetenzverlust auf der jeweiligen Ebene.
Grundsätzlich ist beim Querschnitt durch die Leitungsebene jedoch festzustellen, dass eine zufriedenstellende Transparenz vorherrscht.

Kollegenzusammenhalt

Im Vertrieb besteht naturgemäß mehr Platz für Reibung und dies führt teils zu mehr Zusammenhalt zwischen einzelnen Kollegen (Sitzen im selben Boot), in manchen Fällen aber auch zu jeder Menge Flurfunk, was in jedem Fall kontraproduktiv ist.

Interessante Aufgaben

Falls man mit seiner aktuellen Beschäftigung nicht zufrieden bzw. ausgelastet ist, steht es einem frei, das Gespräch mit dem Vorgesetzten zu suchen, um bspw. an Projekten mitzuwirken. Arbeitseifer hat hier noch nie zu einer Rüge geführt.

Kommunikation

Als Angestellter sitzt man am Ende der Kommunikationskette und ist von seinem jeweiligen Vorgesetzten abhängig. Hier gibt es Abteilungsleiter, die auf Augenhöhe mit ihrem Team agieren, jedoch auch Leiter, die die regelmäßige Kommunikation mit dem eigenen Team nicht als Ihre Kerndisziplin ansehen.

Gleichberechtigung

Zwar deutlich weniger Frauen in einer Leitungsfunktion, dennoch klare Chancengleichheit. Der Männerüberschuss ist eher dem überbordenden Ehrgeiz der Männer und der angenehmen Genügsamkeit der angestellten Frauen zuzuordnen.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele langjährige Kollegen werden geschätzt und entsprechend behandelt.

Karriere / Weiterbildung

Es wurden Potenzialgespräche eingeführt, im Zuge dessen verschiedene Angestellte eine weiterführende Position erhalten haben. Weiterbildung ist demnach möglich, jedoch muss man hier als Angestellter definitiv selbst am Ball bleiben.

Gehalt / Sozialleistungen

Beruht auf dem eigenen Verhandlungsgeschick. Ich habe Mitarbeiter erlebt, die für die gleiche Position und einen rudimentär niedrigeren Ausbildungsniveau 25% weniger verdient haben.
Ich persönlich habe zu Anfang erfolgreich und selbstbewusst verhandelt und dies später nach einer Beförderung weiter aufgestockt. Was mich betrifft - zufriedenstellend! Was Beobachtungen anderer Kollegen betrifft: Definitiv ausbaufähig.

Arbeitsbedingungen

Durch ein sehr fähiges und umgängliches IT-Team wird hier für ansprechende Arbeitsbedingungen gesorgt. Hydraulisch verstellbare Tische, keine Großraumbüros, Klimaanlagen in allen Büros, etc.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance ist in jedem Fall ausgeglichen. Hier besteht die Möglichkeit neben seiner Vollzeitstelle noch berufsbegleitende Fortbildungsmaßnahmen zu ergreifen. Die Initiative muss jedoch vom Angestellten ausgehen, was aus meiner Perspektive eine Selbstverständlichkeit ist. Fortbildungswille wird in der Regel auch begrüßt und entsprechend gefördert.

Image

Durch unterschiedliche Führungsstile in den jeweiligen Abteilungen sind auch die Erzählungen der Angestellten sehr unterschiedlich. Grundsätzlich ist es jedem freigestellt, an seiner eigenen Situation etwas zu ändern, wenn man latent unzufrieden ist. Tut man dies nicht durch Eigeninitiative (Gespräche mit Vorgesetzten, Weiterbildungsanfragen, Kündigung, etc.), so fehlt mir eine ernsthafte Basis, um mit dem Kollegen/der Kollegin ein zielführendes Gespräch zu führen.

Verbesserungsvorschläge

  • Verstärkte Förderung der Mitarbeiter und eine offenere Kommunikationskultur. Die ambitionierten Ziele können nur mit dem Vertrauen der Mitarbeiter erreicht werden. Wenn man dies wieder gewinnen kann, dann ist LKE wieder ein mittelständisches Unternehmen, was ein Riesenpotenzial auf dem Markt hat.

Pro

Zukunftsträchtige, qualitativ überzeugende Produkte. Viele gute, fähige Mitarbeiter!

Contra

Zuweilen fehlt die Ehrlichkeit in der Führungsebene. Auf ein eingefordertes, ehrliches Wort wird zugunsten eines langfristigen, für alle Personen anstrengenden Prozesses verzichtet.
Das Vertrauen der Mitarbeiter hat durch diverse Anlässe in der Vergangenheit gelitten, sodass eine 2-Klassen-Mentalität entstanden ist.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    LKE GmbH
  • Stadt
    Marl
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 15.Juni 2018 (Geändert am 25.Juni 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Vorgesetzte melden sich über Monate auf Fragen nicht zurück, keine Kommunikation untereinander. Viele Lästereien, die durch die Führungsriege begonnen werden. Führung ist erst Monate lang krank, dann kommt diese wieder zurück und führt willkürlich Kündigungen durch obwohl keinerlei Kontakt zum Mitarbeiter bestanden hat. Feste oder gemeinsame Events gibt es außer ein Sommerfest keine. Dieses ist auf einem Rasenstück hinter der Firma, auf Bierbänken und ohne Mühe und Liebe vorbereitet. Teilnehmer verlassen die feier bereits nach 1 Stunde. Arbeiter in der Produktion werden als zweite Klasse behandelt.

Vorgesetztenverhalten

Wie schon gesagt. Keine Kommunikation, keine Vorbildfunktion, nicht antworten auf Fragen oder Mails. Vorgesetze machen was Sie persönlich gerade beschäftigt. Der Ruf unter den Angestellten als Frauenfeindlich und herablassend eil einigen voraus. In Marl stellt sich das etwas besser dar.

Kollegenzusammenhalt

Lediglich unter den Arbeitern in der Produktion. Alle anderen sind sich nicht grün. Es gibt auch keine gemeinsame Mittagspause. Der Raum der einstmals für knapp 100 Beschäftigte war, hat nun alle Stühle auf den Tischen (welche auch nicht mehr runtergenommen werden) und es sitzen sich schweigend 2-3 Personen gegenüber

Interessante Aufgaben

Unternehmen hat eigentlich interessante Produkte

Kommunikation

Nicht vorhanden. Kündigungen werden mit -es ist halt so" vollzogen. Eine Kommunikation im Vorfeld besteht nicht. Weder bei Führungspersonen noch untereinander. Kollegen Standort übergreifend kennen sich überhaupt nicht.

Gleichberechtigung

Gibt es nicht. Führungsgriege besteht nur aus Männern

Umgang mit älteren Kollegen

Werden Stück für Stück gekündigt

Karriere / Weiterbildung

Es gibt keine Möglichkeit sich weiterzubilden oder aufzusteigen. Lediglich in Freiburg wird ein Nachkömmling für die Geschäftsführung unterstützt. Man könnte fast meinen, er ist der Ziehsohn. Schulungswünsche für langjährige MA werden einfach überhört.

Arbeitsbedingungen

Ales Gebäude in Freiburg. Einrichtung aus den 60er Jahren. GF möchte das so und verlangt sogar von den Angestellten die Fenster selber zu putzen. Neue Möbel gibt es nicht. Gebäude in Marl, modern und schön

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein besteht nicht. Absichtlich werden Leiharbeiter zu Niedriglöhnen eingestellt.

Work-Life-Balance

Es gibt Gleitzeit. Das war es aber auch.

Verbesserungsvorschläge

  • Austausch der Führungsriege. Wieder einen Blick auf die Wesentlichen Dinge und die guten Produkte erhalten.
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    LKE GmbH
  • Stadt
    Marl
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo lieber Ex - Kollege, liebe Ex - Kollegin, sicher ist Veränderung häufig frustrierend und selten einfach. Ingesamt ist es natürlich schade, dass Sie die Themen so erlebt bzw. wahrgenommen haben. Leider veröffentlicht man eine Bewertung ja häufiger nur in Verbindung mit negativen Erfahrungen. Ich würde mich dazu sehr über einen konstruktiven Dialog freuen, anstelle der anonymen Bewertung hier, bei der neben persönlichen Themen leider sachlich falsche Inhalte veröffentlicht wurden. Das Team im Marketing und Produktmanagement, sowie ich in Person, stehen jederzeit gerne für ein entsprechendes Gespräch zur Verfügung, damit wir alle Spaß an unserer Tätigkeit und den tollen Produkten haben! Beste Grüße Peter Beele Produktmanagement & Marketing

Peter Beele
LKE Group - Vertriebsleitung

  • 11.Jan. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    LKE GmbH
  • Stadt
    Marl
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für die tolle Bewertung! Beste Grüße Peter Beele PM & Marketing

Peter Beele
LKE Group - Vertriebsleitung

  • 04.Juli 2017
  • Mitarbeiter
  • Focus

Pro

Flexible Arbeitszeiten und Entscheidungsfreiräume.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    LKE GmbH
  • Stadt
    Marl
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 16.Aug. 2016 (Geändert am 23.Aug. 2016)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Diese sinkt seit dem Verkauf des Unternehmens an einen Finanzinvestor kontinuierlich. Es herrscht in allen Abteilungen eine Atmosphäre der Angst. Dazu tragen auch die zahlreichen Kündigungen bei. Gemeinsame Veranstaltungen außerhalb der Arbeitszeit werden entweder abgesagt oder wirken trostlos.

Vorgesetztenverhalten

Der Führungsstil ist streng hirarchisch und autoritär. Ein "Wir-Gefühl" ist nicht vorhanden. Mitarbeiter werden bewusst demotiviert.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt der Kollegen wird zunehmend von oben torpediert. Es gibt ihn zwar noch, ist aber von Abteilung zu Abteilung stark unterschiedlich.

Interessante Aufgaben

Es wird von den Vorgesetzten regelmäßig klar gemacht, dass man sich gefälligst auf seine Arbeiten zu konzentrieren hat. Über den Tellerrand hinausschauen ist gänzlich unerwünscht.

Kommunikation

Eine Kommunikation der Unternehmensziele/ -strategie (sofern vorhanden) findet nicht statt.

Gleichberechtigung

Es gibt keine Dame in einer Führungsposition.

Karriere / Weiterbildung

Es werden überall Kosten eingespart. So auch in der Weiterbildung. Aber da die Qualifizierung der eigenen Mitarbeiter eh etwas mit Nachhaltigkeit zu tun hat, wird man diesen Punkt auch in Zukunft nicht besser umgesetzt sehen.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Gehälter befinden sich auf eine sehr niedrigen Niveau.

Arbeitsbedingungen

Eine große Schwäche stellt das Möchtegern-ERP-System dar. Der Rest ist ausreichend.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt keine Ansätze eines nachhaltigen Wirtschaftens. Dies ist insbesondere der Heuschrecken-Eigentumsstruktur geschuldet.

Work-Life-Balance

Alles über die gesetzlichen Rahmenbedingungen hinaus wird nicht zugelassen.

Image

Das ursprünglich sehr gute Image am Markt verschlechtert sich seit Jahren. Das liegt insbesondere daran, dass die Untätigkeit der letzten Jahre immer mehr durchkommt. Aber auch die durch die Mitarbeiterführung resultierende "Streng nach Vorschrift"-Arbeitsweise führt zur Verschlechterung.

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeitermotivation statt Angstatmosphäre
  • Straffung und gleichzeitige Weiterentwicklung des Produktportfolios auf die derzeitigen und zukünftigen Kundenbedürfnisse
  • Konzeption und klare Kommunikation der strategischen Ziele
  • Besetzung der Führungspositionen mit branchenerfahrenen Mitarbeitern

Contra

So lange sich das Unternehmen in den Händen einer kurzfristig denkenden Gruppierung befindet, wird sich die Lage weiter verschlechtern.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    LKE GmbH
  • Stadt
    Marl
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 27.Juli 2016 (Geändert am 09.Aug. 2016)
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Verkauf der Firma an ein Unternehmen mit Marktkompetenz und der Bereitschaft, das Verlorene wieder aufzuholen.

Pro

leider nichts mehr

Contra

Wer gerne am eigenen Leib verspüren möchte wie Finanzhaie einen einstigen Marktführer zerlegen sollte bei LKE arbeiten. LKE war bis vor einigen Jahren "DER" Name für manuelle Transportmittel und schlanke Anhängersysteme. Kaum ein Industrieunternehmen in Deutschland welches nicht bei LKE kaufte. Und auch im restlichen Europa und zum Teil weltweit kauften qualitätsbewusste Top-Unternehmen Produkte von LKE. Der Erfolg war darauf begründet, dass das Unternehmen nicht "verwaltet", sondern mit Leidenschaft, Sachverstand und Herz "geführt" wurde.
Doch die Zeiten sind verblasst. Als Ursprung allen Übels kann der Verkauf des Unternehmens im Jahre 2010 gesehen werden. Die abenteuerlichen Eigentumsverhältnisse, die bis auf eine Insel im Ärmelkanal reichen, spiegeln die chaotische Situation im Unternehmen wieder. Wer möchte ein solches "Konstrukt" seinen Arbeitgeber nennen?

Weitere Negativpunkte in Kürze:
- Eine strategische Auseinandersetzung mit Kunde, Wettbewerb und Meinungsführern findet nicht statt. Wer sollte diese Analysen auch durchführen und die entsprechenden Kenntnisse daraus ableiten? Resultat sind Maßnahmen, wie "Fahr mal mehr zum Kunden".
- Eine bereichsübergreifende Abmahnungswelle vertreibt auch den letzten Funken Motivation.
- Man möchte nicht erkennen, dass das Potential eines Unternehmens in den Köpfen der Mitarbeiter liegt

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00
  • Firma
    LKE GmbH
  • Stadt
    Marl
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 01.Juni 2016
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Je mehr Verbote ausgesprochen werden desto schlechter das Betriebsklima! Sollte sich die Führungsebene mal Gedanken drüber machen.

Contra

Führungsebene verschließt die Augen und sieht nur, dass was Sie sehen wollen. Defizite werden einfach mit Verboten umgangen anstatt Lösungen zu finden!!!

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    LKE GmbH
  • Stadt
    Marl
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf