Workplace insights that matter.

Login
März Internetwork Services AG Logo

März Internetwork Services 
AG
Bewertungen

64 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 68%
Score-Details

64 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

30 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 14 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von März Internetwork Services AG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Unternehmen mit Tradtition und Zukunftsvisionen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei März Network Services GmbH in Essen gearbeitet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Thema Umweltbewusstsein ist noch ausbaufähig

Gleichberechtigung

Hier gibt es noch Verbesserungspotential


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Tolles zukunftssicheres Unternehmen. Klasse Kollegen, nettes Team, tolle Vorgesetzte

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei März Network Services GmbH in Berlin gearbeitet.

Kommunikation

es finden regelmäßig Meetings über alle Abteilungen statt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gutes Arbeitsklima

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei März Network Services GmbH in Ahrensburg gearbeitet.

Work-Life-Balance

zu Spitzenzeiten ist auch mal mehr zu tun, ansonsten aber ausgewogen; 2 Tage Homeoffice die Woche sind möglich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

funktioniert: Dachbepflanzung, Solaranlage ist geplant, Mülltrennung
Verpackungsmüll fällt leider naturgemäß an, vielleicht haben wir dabei noch Luft nach oben

Kollegenzusammenhalt

angenehmer Kollegenzusammenhalt; wer möchte, kann sich an gemeinsamen beteiligen oder etwas initiieren, wer das nicht möchte, wird aber auch in Ruhe gelassen

Arbeitsbedingungen

+ Großer Pausenraum, in dem auch gekocht wird
+ höhenverstellbare Tische
+ Grill auf der Dachterasse


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Unternehmen mit Perspektive

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei März Network Services GmbH in Berlin gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Humor, Feedbackkultur, hilfsbereiter Umgang und Wertschätzung sind hier keine Fremdwörter

Work-Life-Balance

Arbeitnehmerkultur wird gelebt

Karriere/Weiterbildung

Chancen und Möglichkeiten werden eingeräumt. Intrinsische Motivation vorausgesetzt

Gehalt/Sozialleistungen

Obliegt jmd selbst es als gut oder schlecht zu definieren. Leistungsbezogenen und gerechte Gehaltsstruktur

Vorgesetztenverhalten

offene "Türen" bei der Geschäftsführung/Teamleiter zu allen Themen

Kommunikation

Kommunikation ist immer ein Thema und es gibt immer Potential und Verbesserungen, welche angestrebt werden sollten


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Tolles Team

4,3
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei März Network Services GmbH in Ahrensburg abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freundliche Atmosphäre, Unterstützung der Azubis, neue Büros (höhenverstellbare Tische etc.) Parkplatz direkt vor Ort,

Verbesserungsvorschläge

Gleitzeit

Arbeitsatmosphäre

Allgemein angenehmes Arbeitsklima

Arbeitszeiten

Die Stunde Mittagspause wurde gemeinsam verbracht und man war gut integriert.

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind stets fair,hilfsbereit und fachlich kompetent-bei Fragen und Problemen stets ein offenes Ohr

Aufgaben/Tätigkeiten

Es wird versucht den Azubi in jedem möglichen Aufgabengebiet so gut es geht einzubinden.

Variation

Auch wenn nicht alle Bereiche meiner Ausbildung gedeckt werden konnten wurde per Rahmenplan geschaut, wo es Defizite gibt und diese wurden anhand von Beispielen, Schulmaterial etc. vermittelt -Top


Spaßfaktor

Respekt

Teilen

Guter Arbeitgeber?

3,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei März Network Services GmbH in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Befindet sich gerade im Wandel oder wird noch die Handbremse gezogen?

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vieles wird versprochen, erfüllt wird es aber erst nach langem Warten. Vielleicht.

Verbesserungsvorschläge

Entwicklungsmöglichkeiten schaffen! Fachliche aber auch berufliche.

Arbeitsatmosphäre

Solange man zu allem ja sagt. In meiner eher gut. In anderen können die Kollegen laut werden.

Image

Nach außen eher gut. Mitarbeiter die schlecht über die Firma reden? Gibt es nicht! Die meisten haben ja unterschrieben das sie nicht schlecht über den Arbeitgeber reden.

Work-Life-Balance

Naja

Karriere/Weiterbildung

Nur wenn die Firma die Schulungen für ein Zertifikat/Partnerstatus braucht. Dann aber auch nur wenn man gewillt ist seine private Freizeit zu investieren.

Gehalt/Sozialleistungen

Es soll Sozialleistungen geben auf anfragen kriegt man hierzu aber keine Antwort. Gehalt (meist Tarif orientiert) ist eher unter dem durchschnitt aber man ist bemüht Geld einzusparen. Guten einstieg aushandeln, später tut sich da nicht viel!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Müll wird getrennt.

Kollegenzusammenhalt

Im großen und ganzen gut.

Vorgesetztenverhalten

4 Sterne für den Abteilungsleiter und den neuen Geschäftsführer (nur kurz kennenlernen). Vorher wären es eher 3 Sterne gewesen...

Arbeitsbedingungen

Das nötigste wird gestellt für den Rest muss man kämpfen.

Kommunikation

Innerhalb des Team gut. Freigaben weiter oben dauern lange...

Gleichberechtigung

Auch wenn es ein paar Kollegen gibt die sich daneben benehmen...


Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Arbeitgeber, super Kollegen, sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei März Network Services GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Weiterentwicklung ist gewünscht und wird gefördert, Vorgesetztenverhalten ist top, Teamzusammenhalt

Verbesserungsvorschläge

Know-how der Mitarbeiter für die einzelnen Aufgabenbereiche sollte gleichmäßig verteilt werden um Engpässe bei der Projektumsetzung zu vermeiden.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe mich in den 4 Jahren bei der März sehr wohl gefühlt.

Image

Viele Mitarbeiter sind zufrieden mit dem Unternehmen. Es gibt immer jemanden der etwas zu meckern hat...

Karriere/Weiterbildung

Aus meiner Sicht hat man sehr gute Voraussetzungen um persönlich und beruflich erfolgreich zu sein. Schulungen werden angeboten und bezahlt. Man kann eigene Ideen für seine Karriereplanung mit einbringen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter werden pünktlich überwiesen, bestehende betriebliche Altersvorsorgen können fortgeführt werden, gutes erfolgsorientiertes Provisionsmodell

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen ermöglicht u.a. Menschen mit Behinderung einen guten Einstieg in die IT.

Kollegenzusammenhalt

Es herrschte immer ein "Wir schaffen das"-Gefühl innerhalb des Teams. Gegenseitige Unterstützung wurde großgeschrieben.

Vorgesetztenverhalten

In meiner bisherigen beruflichen Laufbahn hatte ich noch keinen besseren Vorgesetzten! Klare Kommunikation, Interesse am Gegenüber, gute strategische Ausrichtung, möchte die Mitarbeiter besser machen und ist in der Lage in schwierigen Situationen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ich persönlich konnte eine Menge lernen! Vielen Dank dafür.

Arbeitsbedingungen

Im letzten Jahr (2019) wurden weitere moderne und großzügige Büroräumlichkeiten für die Mitarbeiter aus Technik und Consulting freigegeben. Auch die bestehenden Flächen werden mit Klimatechnik modernisiert. Der Berliner Standort hat sich in den letzten Jahren stets weiterentwickelt und zieht alle Mitarbeiter aktiv in die Planung für u.a. Raum-, Beleuchtungs- und Klimakonzepte mit ein.

Kommunikation

Regelmäßige Betriebsfrühstücke schaffen Transparenz zu aktuellen Entwicklungen, Erfolgen und Verbesserungspotentialen.

Interessante Aufgaben

Im Vertrieb war es möglich zu gestalten, neue Themen anzubringen und sich selbst zu verwirklichen. Einige herausfordernde Kunden haben das Aufgabenfeld noch spannender gemacht.


Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Gisa GoldschmidtPersonalreferentin

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

über so ein positives Feedback freuen wir uns natürlich außerordentlich und bedanken uns sehr herzlich bei Ihnen dafür.

Es bedeutet uns viel, dass Sie sich bei März wohl gefühlt haben, Erfolg hatten und auch, dass Ihre persönliche Entwicklung so positiv verlaufen ist.

Wir wünschen Ihnen bei Ihrem neuen Arbeitgeber weiterhin viel Erfolg und alles Gute. Es wäre schön, wenn Sie der Berliner März-Niederlassung in irgendeiner Form verbunden bleiben.

Beste Grüße

Carsten Fehler
(Geschäftsführung)

Gute Ausbildung, nette Kollegen.

4,1
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei März Network Services GmbH in Ahrensburg abgeschlossen.

Arbeitsatmosphäre

Es gab immer mal wieder gemeinsame Aktivitäten mit allen Mitarbeitern, hier könnte jedoch noch ein wenig mehr getan werden um das Teramgefühl zu stärken.

Karrierechancen

die Ausbildung war so ausgelegt das man übernommen wird, was mir auch recht schnell angeboten wurde. Man konnte immer mit den Vorgesetzten sprechen wie es nach der Ausbildung weitergehen soll und wo die Reise hingehen soll.

Arbeitszeiten

Es gab immer die Möglichkeit recht flexibel Urlaub zu nehmen oder Überstunden abzubummeln, die Arbeitszeit an sich hätte aber gerne etwas Flexibler gestaltet werden können.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung war durchschnittlich, ich würde aber sagen angemessen da es kein riesen Konzern oder ähnliches ist, wo die Ausbildungsvergütung wahrscheinlich höher wäre.

Die Ausbilder

bei die Ausbilder haben sehr viel Fachwissen, versuchten dies immer gut rüber zu bringen und waren immer offen für Fragen.

Spaßfaktor

Die Ausbildung war spannend, ich habe viel gelernt hatte spaß an den Aufgaben und ich bin immer gerne zur Arbeit gekommen.

Aufgaben/Tätigkeiten

Der Anfang der Ausbildung war etwas unstrukturiert wodurch auch die Aufgaben recht eintönig ausfielen, dies wurde aber schnell geändert da man jederzeit mit den Ausbildern Kollegen und dem Geschäftsführer sprechen konnte, so wurde die Ausbildung dann doch sehr vielfältig und spannend. Man konnte in viele Bereiche mal reingucken und sich dann auf die Aufgabengebiete spezialisieren die einem am besten gefielen.

Variation

Da die Firma März viele Themenbereiche der IT abdeckt konnte man immer wieder viel neues Lernen und alle Themenbereiche mal anschauen das hat die Ausbildung sehr variationsreich gestaltet.

Respekt

ich wurde immer respektvoll behandelt und nicht nur als "billige Arbeitskraft" missbraucht. Natürlich fallen manchmal typische "Azubi-aufgaben" an es wurde aber immer darauf geachtet das die Aufgaben abwechslungsreich sind.

Arbeitgeber-Kommentar

Gisa GoldschmidtPersonalreferentin

Liebe ehemalige Auszubildende, lieber ehemaliger Auszubildender,

wir danken Ihnen für das positive Feedback und freuen uns, dass Sie sich während Ihrer Ausbildungszeit bei uns im Unternehmen gut aufgehoben gefühlt haben.

Schön, dass Sie Ihre Ausbildung bei uns als eine spannende Zeit empfunden haben und viel lernen konnten. Eine abwechslungsreiche Ausbildungszeit mit Einblicken in viele Themenbereiche und Aufgaben liegt uns sehr am Herzen.

Ebenso wichtig ist uns das Feedback, dass Sie sich von Ihrem Ausbilder gut betreut gefühlt haben und sich mit ihm über Ihren weiteren Weg bei der März Gruppe abstimmen konnten.

Vielen Dank für Ihren Hinweis, dass Sie sich noch mehr gemeinsame Aktivitäten für ein gutes Teamgefühl gewünscht hätten. Wir nehmen diesen gerne auf und prüfen, wie wir das umsetzen können.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Beste Grüße
Aurica Hilber
(kaufmännische Leiterin)

Absolut vorbildliches Verhalten mit der Situation. Mitarbeiter können aus dem Homeoffice arbeiten. Schutzzonen

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei März Internetwork Services AG in Essen gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Gute Information. Die Situation wird ernst genommen.

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Alles perfekt.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Nichts! Alles sehr gut. Homeoffice wird umgesetzt. Schutzzonen in der Firma sind eingerichtet.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Gisa GoldschmidtPersonalreferentin

Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege,

vielen dank für diese positive Rückmeldung!

Die aktuelle Situation ist für uns nicht leicht und stellt uns vor neue Herausforderungen. Das wichtigste ist aber vor allem die Gesundheit und Sicherheit unserer Kollegen.

Daher lag uns die schnelle Einrichtung von Schutzzonen vor Ort, sowie die Umsetzung von Home Office besonders am Herzen.

Es ist schön zu hören, wenn diese Bemühungen bei Ihnen auch so ankommen, Sie sich sicher und gut informiert an Ihrem Arbeitsplatz fühlen.

Sollten Sie noch weitere Ideen zur Verbesserung der aktuellen Arbeitssituation haben, so freuen wir uns über jeden Vorschlag.

Freundliche Grüße

Gisa Goldschmidt
(Personalreferentin)

Bewertung 2. Versuch

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei März Network Services GmbH in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Möbel, die Freigetränke und viele nette Kollegen, naja, es werden immer weniger...

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Uneinsichtigkeit und Ignoranz mit der die Firmenführung alle Kritik vom Tisch fegt..einschließlich meiner ersten Bewertung.

Verbesserungsvorschläge

Schulungen zur Mitarbeiterführung. Mehr Transparenz bei Gehältern und Verträgen. Mehr Vertrauen zum Mitarbeiter und Möglichkeiten zum Homeoffice was auch eine Entspannung der Parksituation bewirken könnte. Abschaffung von PET Flaschen und Müllvermeidung. Einhaltung von Arbeitszeiten und Freizeit. Der Arbeitnehmer ist das höchste Gut eines Unternehmens und sollte auch als solches behandelt werden.

Arbeitsatmosphäre

Nach oben buckeln, nach unten treten. Die Führungskräfte, wie sie gerne genannt werden wollen, schüren diese Atmosphäre. Alles stehen ständig unter Strom und sind froh, wenn es den Anderen trifft. Es werden flache Hierarchien gepredigt aber nicht gelebt. Persönliche Gesprächstermine werden teilweise gefürchtet.

Image

Immer noch sehr gut. Es gibt viele, zufriedene Kunden.

Work-Life-Balance

Wie wird das denn geschrieben? Work-Life ist bei März nur in Balance, wenn Work-Life für den Angestellten bedeutet, dessen Leben aus Arbeit besteht! Überstunden sind normal und lt. einem unzulässigen Passus im Vertrag, mit dem Arbeitslohn abgegolten. Wer früher kommt darf auch gerne länger bleiben. Spät erscheinen gilt nur für Einige Wenige. Pünktlich gehen wird ungern gesehen und hier und da auch mit einer spitzen Bemerkung quittiert. besonders von den sogenannten Führungskräften. Homeoffice ist auch nur für Wenige möglich, dazu ist das Misstrauen gegenüber den Mitarbeitern zu groß. Im Urlaub muss man auch erreichbar sein und auch im Krankheitsfall wird einem die Arbeit nach Hause gebracht. In einem solchen Fall ist dann Homeoffice auch möglich. Viele trauen sich noch nicht einmal krank zu feiern. Der Krankheitsausfall ist umso höher und die Krankheiten um so schwerwiegender.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt Weiterbildungen und auch Schulungen. Aber noch lange nicht für jeden.

Gehalt/Sozialleistungen

Alles hängt vom Anfang ab. Hat man sich da gut verkauft, hat man eine Weile ein gutes Gehalt. Lohnerhöhungen gibt es nur selten oder nur dann, wenn die IG Metall sie ausgehandelt hat. Sonst ist jeder Cent mehr ein Kampf.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ach da war doch was, das kann man sicher noch einmal ausdrucken. Und dann noch einmal kopieren und dann sicherheitshalber noch einmal ausdrucken. Müll muss man nicht trennen und Müll vermeiden schon gar nicht. Die Entscheidung an Stelle von LED, die alten Röhrenlampen in die Deckenleuchten zu integrieren, war auch nicht sehr weitsichtig.

Kollegenzusammenhalt

In einigen Gruppen hat man Freunde, die einem zur Seite stehen und einem helfen, wenn man wieder mit einem beruflichen Problem alleine dasteht. Das gilt nicht für alle Kollegen aber das finde ich normal.

Umgang mit älteren Kollegen

Wie schon erwähnt, respektlos und teilweise sehr schlecht. Wenn ein Kollege nicht mehr so kann wie ein jüngerer Kollege, wird er schnell abgeschrieben.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise unterirdisch. Respektlos gegen ältere Mitarbeiter und auch gegen Frauen. Zotige Sprüche werden akzeptiert und teilweise durch zustimmendes Lachen unterstützt. Vorbildfunktion ist bei vielen nicht anzutreffen und noch weniger die Einsicht, dass ein solches Verhalten in der heutigen Zeit nicht mehr in Ordnung ist. Auch Lob ist eine Seltenheit. Wohingegen Tadel ein täglicher Begleiter ist. Kritik an Vorgesetzten und dem Unternehmen ist unerwünscht was auch der Versuch meine Bewertung zu löschen, beweist. Es gibt/gab Vorgesetzte, die wirklich einen Draht zu ihren Leuten hatten aber nur wenige oder sie sind schon wieder weg. Die meisten Vorgesetzten benötigen dringend eine Schulung für Mitarbeiterführung, sehen das aber selbst nicht so. Wird mein bei der Einstellung ermutigt neue Ideen einzubringen, wird dies dann im täglichen Ablauf komplett negiert.

Arbeitsbedingungen

Teilweise hervorragend. Die Tische sind höhenverstellbar und es wird auch an Bedürfnisse wie eine Tastatur für Linkshänder gedacht. Einzig die Idee mit dem Großraum Büro war eher schlecht, wurde ja auch wieder rück gebaut. Allerdings sind Gipskarton Stellwände kein wirklicher Schallschutz. Die Klimaanlagen sind Fluch und Segen zugleich. Bei den neuerdings heißen Sommern, hält man es ohne sie nicht auf der Südseite aus. Aber der Stromverbrauch ist auch immens.

Kommunikation

Findet nicht statt. Es werden Jour Fixe einberaumt, die dann Zugunsten "wichtigerer" Termine nicht stattfinden. So kann man seinen Kalender auch füllen. Informationen, die man benötigt, bekommt man oft nur über Umwege. Dahingegen im Überfluss Informationen, die man nicht braucht.

Gleichberechtigung

Klar, Frauen können super Kaffee kochen, aufräumen, putzen und ähnliches und Azubis sind ideal um Möbel zu schleppen. Selbst Frauen in höheren Positionen werden schlechter behandelt als ihre männlichen Kollegen. Das ganze Benehmen ist vorsintflutlich.

Interessante Aufgaben

Die gibt es wohl aber sie werden auf wenige Schultern verteilt. Die Idee hinter dem Unternehmen ist gut und es könnte Spaß machen sie umzusetzen.

Arbeitgeber-Kommentar

Peter HeimGeschäftsführer

Sehr geehrte ehemalige Kollegin, sehr geehrter ehemaliger Kollege,
zunächst einmal bedanken wir uns für Ihr ehrliches Feedback.

Es ist schade, dass Ihnen dieses Bild entstanden ist und wir uns vor Ihrem Austritt nicht mehr persönlich zu Ihren Anliegen austauschen konnten. Wir bitten Sie außerdem um Verständnis, dass wir in Einzelfällen überprüfen, ob abgegebene Bewertungen auch tatsächlich von unseren Mitarbeitern stammen.

Da wir uns kontinuierlich weiterentwickeln wollen, ist es uns ein besonders großes Anliegen, auch kritische Punkte gespiegelt zu bekommen. Unsere jeweiligen Vorgesetzten haben immer ein offenes Ohr für Kritik und Verbesserungsvorschläge. Schade, dass Sie hier eine andere Erfahrung gemacht haben.

In unserem Unternehmen gibt es sehr viele langjährige Mitarbeiter, die uns sehr am Herzen liegen und auf deren tiefes Know-how wir uns jeden Tag verlassen. Dies spiegelt sich auch in unserem Altersdurchschnitt wieder, der derzeit etwas über dem Durchschnitt der Branche liegt. Insofern können wir Ihren Kommentar zu diesem Thema nicht nachvollziehen.

Wir sind sehr froh, dass der Anteil der Frauen in unserer Belegschaft kontinuierlich und überdurchschnittlich zunimmt. Dies gilt für viele Bereiche, vor allem aber auch in leitenden Positionen bis hin zur Geschäftsführung in einer unserer Niederlassungen.

Ebenso sind wir bei unserem Schulungsangebot breit aufgestellt und bieten bei Bedarf auch entsprechende Schulungsmaßnahmen für Führungspositionen an. Dieses erarbeiten wir gemeinsam in unseren Jahresgesprächen und setzen sie im Rahmen der Führungskräfteentwicklung um.

Es freut uns aber zu hören, dass es auch Aspekte gab, welche Sie in der Zeit bei uns zu schätzen gewusst haben. Angemessene Arbeitsbedingungen, interessante und abwechslungsreiche Aufgaben und aber vor allem ein enger Kollegenzusammenhang liegen uns sehr am Herzen. Eine Umgebung zu schaffen, in welcher man auch in stressigen Zeiten gerne gemeinsam an einem Ziel arbeitet, ist unser höchstes Anliegen.

Gerne hätten wir gemeinsam mit Ihnen besprochen, was wir noch ändern bzw. verbessern können!

Für Ihren weiteren Weg wünschen wir Ihnen jedenfalls alles Gute.

Viele Grüße

Peter Heim

MEHR BEWERTUNGEN LESEN