Navigation überspringen?
  

Marketing Factory Consulting GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Internet / Multimedia
Subnavigation überspringen?

Marketing Factory Consulting GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
4,00
Schnelle Antwort
3,67
Erwartbarkeit des Prozesses
3,67

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
4,25

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
4,80
Vollständigkeit der Infos
4,80
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
4,60
Zufriedenstellende Antworten
4,20
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

Bewerbungsfragen

  • TYPO3 Vorerfahrung
  • Gründe für den Wechsel, Studienwahl & -Inhalte, Weiterbildung, aktuelle Tätigkeiten beim derzeitigen AG

Kommentar

Bewerbern, die zum Probetag eingeladen werden (was sehr dabei hilft, den anhand der hier veröffentlichten Bewertungen möglicherweise entstandenen Eindruck positiv zu revidieren), keine Absage mit Standard-Textblock schicken, sondern direkt "echtes" Feedback geben. Grade wenn man spontan und bereitwillig einen Urlaubstag für den Probetag nimmt.

Zufriedenstellende Reaktion
4,00
Schnelle Antwort
3,00
Erwartbarkeit des Prozesses
4,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
4,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
3,00
  • Firma
    Marketing Factory Consulting GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    Absage
Du hast Fragen zu Marketing Factory Consulting GmbH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 21.Feb. 2018
  • Bewerber
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kommentar

Bitte antworten Sie zu den Bewerbern, die sich ihre Zeit gewidmet haben, um sich in Ihrer Firma zu bewerben. Keine Antwort zeigt kein gutes Bild für die Firma. Entweder sind die Stelle Platzhalter bzw Fake oder die HR Abteilung eine sehr schlechte Job macht. Bis heute keine Zu- oder Absage - überhaupt keine Info.

Zufriedenstellende Reaktion
1,00
Schnelle Antwort
1,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
  • Firma
    Marketing Factory Consulting GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Beworben für Position
    PHP Entwickler
  • Jahr der Bewerbung
    2017
  • Ergebnis
    k.A.
Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo, das ist natürlich sehr unschön und auch nicht unsere Art. Wir beantworten üblicherweise jede Bewerbung. Entweder ist uns Ihre Bewerbung tatsächlich durchgerutscht oder sie ist, was in seltenen Fällen auch schon mal vorkommt, vom Spamfilter aussortiert worden. Schicken Sie uns, wenn Sie noch Interesse haben sollten, doch bitte Ihre Bewerbung mit Verweis auf diese Bewertung erneut an job@marketing-factory.de. Noch ein Tipp: Wenn Sie in Zukunft mal keine zeitnahe Antwort erhalten sollten, muss das nicht darin liegen, dass jemand einen schlechten Job macht. Einfach mal kurz per Mail oder Telefon nachhaken und in den meisten Fällen klärt sich das Problem sehr schnell. Freundliche Grüße Christoph Allefeld

Christoph Allefeld
Geschäftsführer

  • 30.Jan. 2018 (Geändert am 04.Feb. 2018)
  • Bewerber

Kommentar

Bereits ein paar Tage nach meiner Bewerbung bekam ich eine schriftliche Einladung zum Vorstellungsgespräch.
Im Gespräch mit der Geschäftsleitung und Fachabteilung wurde durch die Beteiligten sofort eine angenehme Gesprächsatmosphäre geschaffen. Neben Fragen zum Werdegang, Fachkenntnissen und Motivation wurde auf den Aufgabenbereich der vakanten Stelle eingegangen und Fragen meinerseits ausführlich beantwortet.
Nach dem Gespräch wurde mir die Möglichkeit angeboten, das Team während eines Probetages kennenzulernen und dabei nochmal genauere Einblicke in das Aufgabenfeld zu bekommen.
Bereits wenige Tage nach dem Probetag wurde ein weiterer Termin vereinbart, bei dem mir ein Arbeitsvertrag angeboten wurde.

Leider hatte sich meine persönliche Situation bis dahin geändert und konnte daher das Angebot nicht annehmen. Gerne hätte ich meine Karriere bei der Marketing Factory Consulting GmbH gestartet.

Insgesamt war es ein sehr angenehmer und professioneller Bewerbungsprozess, bei dem ich über weitere Schritte stets informiert wurde.

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Marketing Factory Consulting GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Beworben für Position
    Junior Projektmanager
  • Jahr der Bewerbung
    2017
  • Ergebnis
    Zusage
  • 29.März 2015
  • Bewerber

Kommentar

Nach dem ich meine Bewerbung versendet habe, bekam ich sehr schnell eine E-Mail inkl. einer Einladung zum Vorstellungsgespräch. Das Vorstellungsgespräch verlief informativ. Es wurde viel zum Unternehmen erzählt und was die genauen Aufgaben sind, die auf einen zukommen werden. Daraufhin habe ich ca. eine Woche später eine Einladung zum Probearbeiten für zwei Tage bekommen. Laut den vorherigen Bewertungen war ich ein wenig skeptisch aber nicht beeinflusst und wollte mir selbst ein Bild machen. Die vorherigen Aussagen kann ich nicht bestätigen.

Während der Probearbeit wurden fiktive Aufgaben aus dem Arbeitsalltag behandelt. Das empfand ich als sehr angenehm. Es ist super zu erfahren, wie der Arbeitsalltag aussieht. Gleichzeitig lernt man das Arbeitsumfeld und das Team kennen. Ich war sehr positiv überrascht wie groß der Team Zusammenhalt ist. Bei Fragen und Tipps zu den Aufgaben standen die Geschäftsführer und Kollegen stets kompetent, hilfreich und sofort zur Seite. Die Unternehmenskultur ist offen und locker.

In der Mittagspause wird wie in einer familiären Atmosphäre gemeinsam zu Tisch gegessen. Es ist aber kein Muss. Dort hat man die Möglichkeit gehabt seine zukünftigen Geschäftsführer und Kollegen noch besser kennenzulernen. Das Smartphone muss in den Arbeitsräumen aus Datenschutzgründen ausgeschaltet bleiben. Dafür hatte ich vollstes Verständnis. Schließlich handelt es sich um eine Internetagentur, die mit Kundendaten sensibel umgehen muss, um Dritte an diese Daten nicht heranzulassen. Zum Beispiel können während der Mittagspause außerhalb der Geschäftsräume private Nachrichten gecheckt werden oder halt nach Arbeitsbeendigung.

Nach dem Probearbeiten bekam ich früher als erwartet (2 Tage später) die Zusage auf den ausgeschriebenen Job. Nun freue ich mich auf viele spannende und anspruchsvolle Projekte und auf die Zusammenarbeit mit meinen neuen Geschäftsführern und Kollegen.

Mein Fazit an alle Bewerber: Lasst euch nicht von negativen Bewertungen beeinflussen und macht euch am besten selbst ein Bild!

Zufriedenstellende Reaktion
4,00
Schnelle Antwort
3,00
Erwartbarkeit des Prozesses
4,00
Professionalität des Gesprächs
4,00
Vollständigkeit der Infos
4,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
4,00
  • Firma
    Marketing Factory Consulting GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Beworben für Position
    Junior Projektmanager Online
  • Jahr der Bewerbung
    2015
  • Ergebnis
    Zusage
  • 13.Aug. 2014
  • Bewerber
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Bewerbungsfragen

  • Allgemeine Fragen, erzählen sie uns ihrem Lebenslauf etc.

Kommentar

1. Gespräch bei Google Hangout - fand ich super, da ich von München bis nach Düsseldorf 1200 km hätte fahren müssen. 2 Personen haben teilgenommen. Auf die Frage warum so viele negative Bewertungen bei Kununu über die Firma zu lesen sind, wurde auf einen Einzelfall hingewiesen. Nicht besonders glaubwürdig...

1. Tag Probearbeiten war so negativ, dass ich den 2. Tag nicht mehr erschienen bin (telefonisch abgesagt). Wie schon in anderen Kommentaren beschrieben mehrere Kameras die z.T. auch auf Bildschirme gerichtet sind. Mitarbeiter ducken und kuschen, Grund ist eine äußerst unfreundliche Dame aus der Geschäftsführung, die die ganze Firma terrorisiert. Ich musste eine Art Verhaltensordnung unterschreiben, bei der allein eine 3/4 Seite nur der Kleidung am Arbeitsplatz gewidmet wurde. WLAN und Blue Tooth am Handy darf man in der Firma nicht angeschaltet haben. Als ich in der Mittagspause einmal kurz auf mein Handy geschaut habe, wurde ich sehr grob und unfreundlich zurecht gewiesen, dass Handys ja prinzipiell ausgeschaltet sein müssen. Hatte ich an meinem ersten Tag auf Grund einmal gelesener Verhaltensregeln nicht so verstanden. Nach kurzer Diskussion und Rechtfertigung meinerseits habe ich das Handy dann für den Rest des Tages ausgeschaltet.

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
3,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
3,00
Zufriedenstellende Antworten
2,00
  • Firma
    Marketing Factory Consulting GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Beworben für Position
    Junior Projektmanager
  • Jahr der Bewerbung
    2014
  • Ergebnis
    Absage
Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kommentar des Arbeitgebers

Nun war sie einen einzigen Tag hier bei uns. Abends nach Ende rief sie an und erzählte, ihr Vater habe einen schlimmen Unfall gehabt und sie müsse jetzt sofort nach Hamburg, wo der auf der Intensiv-Station läge. Daher könne sie den zweiten Tag leider nicht mehr wahrnehmen. Und dann lese ich jetzt hier sowas ... die Geschichte mit dem schweren Unfall vom Papa war also glatt erfunden? Das wäre ja ziemlich abgebrüht. Eines allerdings stimmt: Es ist aus Gründen der Datensicherheit hier natürlich nicht statthaft, dass "Probearbeiter" irgendwelches Equipment betreiben dürfen, mit dem man sich u.U. in unser internes Netz einloggen könnte. Wir sind Auftragsdatenverarbeiter und natürlich generell als Internetunternehmen sehr bedacht auf Sicherheit unserer Systeme. Daher wird jeder hier ausführlich belehrt und wir lassen uns die wichtigsten Dinge schriftlich bestätigen, damit wir im Fall von Datendiebstahl, Hacking etc. abgesichert sind. Die Dame wurde also dabei erwischt, wie sie trotz dieser Belehrung, die sie unterzeichnet hatte, mit solchen Equipment hier tätig war - und natürlich sind wir da sofort eingeschritten. Statt sich zu fragen, warum sie etwas tut, das hier nicht erlaubt ist, sind wir dann die "Terroristen"? Mädel, damit wirst Du nix im Berufsleben ... und bei IT-Firmen, die Wert auf Datensicherheit legen, schon mal gar nicht.

Peter Faisst
Geschäftsführer

  • 23.Mai 2018
  • Bewerber
Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Marketing Factory Consulting GmbH
  • Stadt
    Düsseldorf
  • Beworben für Position
    Auszubildender "Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung"
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden