Mattel GmbH Logo

Mattel 
GmbH
Bewertung

Top Gehalt & nette Kollegen, aber unerträgliche Atmosphäre: Management macht sich rar & HR fördert oder ignoriert es

2,9
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Mattel GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ist unerträglich. Das Management ist willkürlich. Der Countrymanger regiert mit Angst und ist stolz drauf. Man kann das alles eigentlich nicht mehr ernst nehmen.

Kommunikation

Da es keine Prozesse gibt, muss man wissen, wo man was herbekommt. Wenn man das weiß, dann ist alles da. Besser wäre es, wenn man endlich anfängt wenigstens einfache Sachen strukturierter anzugehen.

Kollegenzusammenhalt

Wenn die Kollegen unerträglich wären, wäre es nicht auszuhalten. Der Zusammenhalt ist das einzige, was hilft dort zu bleiben. Leider gehen die jungen Leute nach kurzer Zeit, weil sich das keiner antun will.

Work-Life-Balance

Ist das Lieblings Thema von HR. Sie verstehen nicht, dass es den Leuten nicht dadurch besser gehen wird, wenn sie weniger im Büro sind, sondern wenn man die Atmosphäre verbessert.

Vorgesetztenverhalten

Wenn sie dich mögen, dann kannst du Kritik üben, aber nicht zu viel. Wenn es Konflikte gibt, dann hat der Vorgesetzte immer recht. Vom Top Management wird ein respektloser Umgang vorgelebt (zum Glück halten sich nicht alle dran)

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind vielfältig und wenn man einen guten Chef hat (der dich mag), dann kann man auch vieles gestalten.

Gleichberechtigung

Positionen werden nach dem Sympathie Faktor vergeben. Wenn man zufällig die passende Hautfarbe, Geschlecht, Religion hat, dann könnte man von Gleichberechtigung sprechen.

Umgang mit älteren Kollegen

Alle Kollegen sind nett, aber es müssen dennoch mehr junge Leute rein. Aber von denen, die neu anfangen, wollen nur die wenigsten bleiben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilweise Prseudomaßnahmen - Aktionen im Kindergarten, wo sich insb. HR in den Vordergrund drängt, um es dann für Powerpoints zu nutzen

Gehalt/Sozialleistungen

Weil sie die Leute mit sonst nichts halten können, gibt es wenigstens ordentlich Geld. Das macht es schwerer wieder zu gehen, aber am Ende kann das Geld das, was man sich antun muss, nicht kompensieren.

Image

Die Produkte sind bekannt und sie sind auch gut, aber das wird irgendwann nicht mehr helfen. Es spricht sich rum, was für ein Laden das ist.

Karriere/Weiterbildung

Wenn dein Vorgesetzter dich mag, steht der Karriere nichts im Wege. Beförderungen werden sehr willkürlich entschieden, obwohl es einen Entwicklungsplan gibt. Der wird auf dem Papier gemacht, aber keiner guckt sich den an (am wenigsten HR)


Arbeitsbedingungen

Teilen