Workplace insights that matter.

Login
Mattel GmbH Logo

Mattel 
GmbH
Bewertungen

24 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 88%
Score-Details

24 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

14 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Mattel GmbH √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Interessanter und erfahrungsreicher Einblick in den Bereich Sales!

4,7
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Mattel GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist toll zu sehen, wie offen und herzlich man von allen Bereichen aufgenommen wird. Gerade das Betriebsklima ist ausgesprochen gut. Zus√§tzlich finde ich es sch√∂n, dass ich als Praktikantin dirket von Anfang an umfangreiche Einblicke in den Bereich Sales bekommen konnte und direkt Aufgaben √ľbernehmen durfte.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ein toller Arbeitgeber

4,2
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Mattel GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

hands-on Mentalität und relativ flache Hierarchien.
Insbesondere bei Praktikanten und Einsteigern wird Mentorship groß geschrieben!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Tolle Produkte, großes Image, nette Kollegen - kleine Schwächen

3,5
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Mattel in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

tolle Produkte, guter Kollegenzusammenhalt trotz einiger Unwegbarkeiten, vielf√§ltige, abwechslungsreiche Aufgaben. Ein Unternehmen in dem insbesondere junge Kollegen viel lernen k√∂nnen. Man muss halt gerne Verantwortung √ľbernehmen und etwas Durchalteverm√∂gen mitbringen. Rasanten Entwicklungen in Titel und Gehalt sollte man eher nicht erwarten. Gute Wiedereinstiegsm√∂glichkeiten f√ľr M√ľtter (Teilzeitarbeit)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine/ Kaum Entwicklungsm√∂glichkeiten f√ľr erfahrene Mitarbeiter und aktuell geringe Bereitschaft diese und deren Erfahrungen im Unternehmen zu halten.
Human Ressources Pr√§senz / Unterst√ľtzung mangelhaft.
Die Entscheidung zu Beförderungen oder Nicht Beförderungen sind tlws. schwer nachvollziehbar

Verbesserungsvorschläge

Tolle Unternehmenswerte, leider mangelt es an der konsequenten Umsetzung, es reicht nicht sie wie ein Gebet immer aufzusagen. Hier m√ľssen mehr Taten folgen, die den Mitarbeitern auch ein Gef√ľhl der Tats√§chlichen Umsetzung geben
Einige Abteilungsstrukturen halte ich f√ľr verbesserungsw√ľrdig

Arbeitsatmosphäre

Unter den Kollegen immer gut, aber man sp√ľrt mittlerweile den Druck! Immer mehr Projekte / Arbeit aber weniger Ressourcen. Manchmal zu sehr gesteuert von Headoffices und etwas zu wenig Flexibilit√§t auf lokale Marktbedingungen eingehen zu k√∂nnen. An einigen Stellen fehlt meiner Ansicht nach der Mut sich durchzusetzen oder f√ľr √úberzeugung zu k√§mpfen. Man geht lieber den Weg des geringeren Widerstandes um die eigene Karriere nicht zu gef√§hrden

Image

Top! Tolle Marken, jeder kennt sie, da kann man mit Begeisterung und Identifikation schwärmen

Work-Life-Balance

Sehr unterschiedlich. Es gibt Zeiten extremer Belastung aber schlussendlich ist es ja auch immer eine eigene Verantwortung Prioritäten zu setzen und Work Life Balance zu leben. Ein gewisses Flex Working ist möglich. Ich hatte hier keinen Grund zu klagen

Karriere/Weiterbildung

war prinzipiell ganz OK aber leider mit Fokus auf ein internes Programm. Aktuell eher selektiv und vorrangig f√ľr junge Kollegen. Leider sehr wenig Flexibilit√§t was externe Seminare betrifft. Auch Opfer von Einsparungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gibt es nichts zu meckern, Altersvorsorge, Betriebsarzt, Urlaubsgeld 13.Gehalt, Kantinenzuschuss, Personaleinkauf u.v.m

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Tolle Soziale und Charity Projekte, allerdings ist es etwas weniger geworden als noch vor einigen Jahren, da fehlt es vermutlich auch an Budget und Ressourcen

Kollegenzusammenhalt

empfand ich meist als gut. Es gibt immer mal Ausnahmen, aber wo gibt es das nicht

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang der Kollegen untereinander ist Top egal ob jung oder √§lter. Die Firmenleitung versucht das Unternehmen massiv zu verj√ľngen, vermutlich auch unter Kostengesichtspunkten. da z√§hlt Erfahrung dann einfach weniger

Vorgesetztenverhalten

An meinem Vorgesetzten hatte ich nichts auszusetzen. Wie das in anderen Abteilungen ist wage ich nicht zu beurteilen, da sollte man sich nicht auf Hörensagen verlassen

Arbeitsbedingungen

Gro√üraumb√ľro - mag nicht jeder und es wird schon mal sehr laut. Aber es f√∂rdert nat√ľrlich auch den Austausch unter Kollegen. Seit einiger Zeit gibt es die Option f√ľr 1 x w√∂chentlich Home Office

Kommunikation

Das k√∂nnte insgesamt insbesondere unter den verschiedenen Abteilungen grundlegend besser sein. Wo es gut ist beruht es auf pers√∂nlichen Kontakten und Bem√ľhungen Einzelner

Gleichberechtigung

ja schon.. Optimierungspotenzial sehe ich da dennoch

Interessante Aufgaben

Super Abwechslungsreich, eigentlich nie langweilig. Das richtig zu gestalten hat man selbst in der Hand. Leider hat man i.d.R. zu viele Projekte und muss dann eben Priorisieren. Es bleiben leider zu viele gute Ideen auf der Strecke

Attraktiver Arbeitgeber, mit dessen Produkten man sich identifizieren kann und der viele Entfaltungsmöglichkeiten bietet

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Mattel GmbH in Frankfurt am Main absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Branche / Produkte
- Toller Team-Spirit / Atmosphäre
- Viele verschiedene Aufgaben
- Verg√ľtung

Arbeitsatmosphäre

Die vielen Spielzeuge im B√ľro zaubern fast jedem ein L√§cheln aufs Gesicht :)

Karrierechancen

Als dualer Student hat man nach erfolgreichem Abschluss eigentlich immer die Chance, den nächsten Schritt gemeinsam mit Mattel zu gehen.

Arbeitszeiten

38h Woche und √úberstunden sollen immer recht zeitnah abgebaut werden

Ausbildungsverg√ľtung

√úberdurchschnittlich.

Die Ausbilder

Erkl√§ren stets alle offenen Fragen und sind bereit, einem Verantwortung zu √ľbergeben bei guter Arbeit.

Spaßfaktor

Lustiges und offenes Team!

Aufgaben/Tätigkeiten

Je nach Abteilung mal mehr, mal weniger. Das hängt aber oft von der Dauer des Einsatzes ab.

Variation

Innerhalb von 6 Praxissemestern habe ich 6 Abteilungen näher kennengelernt.


Respekt

Teilen

Attraktiver Ausbilder, mit dessen Marken man sich identifizieren kann und der viele Entfaltungsmöglichkeiten bietet!

4,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Mattel GmbH in Frankfurt am Main absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Branche / Produkte
- Team Spirit / Atmosphäre
- Vielseitiger Einsatz in verschiedenen Abteilung
- Verg√ľtung

Arbeitsatmosphäre

Das ganze Spielzeug im Office zaubert fast jedem ein Lächeln aufs Gesicht :)

Karrierechancen

Als duale Studenten haben wir fast immer die Möglichkeit, nach der Ausbildung den nächsten Schritt mit Mattel zu gehen.

Arbeitszeiten

38h Woche, √úberstunden durften immer abgearbeitet werden.

Ausbildungsverg√ľtung

√úberdurchschnittlich.

Die Ausbilder

Stets bem√ľht, einem alle Zusammenh√§nge zu erkl√§ren und bereit, Verantwortung an einen abzugeben bei guter Arbeit.

Spaßfaktor

Wir sind ein lustiges, offenes Team.

Aufgaben/Tätigkeiten

Je nach Abteilung mal mehr, mal weniger zu tun. Das hängt aber auch ganz von der Dauer des Einsatzes ab.

Variation

Ich habe in 6 Praxissemestern 6 verschiedene Abteilungen kennengelernt.


Respekt

Teilen

Top Firma mit tollem Produktportfolio, Familienfreundlich und flexible Arbeitdzeiten

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Mattel GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde Mattel ist sehr gute Firma


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Marketing

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Mattel GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Internationalit√§t des Unternehmens und der Mitarbeiter, l√§nder√ľbergreifende Zusammenarbeit, spannende Projekte und Produkte, Kollegialit√§t, Fairness, Karrierem√∂glichkeiten, Weiterentwicklung durch Trainings, nette Kollegen, M√∂glichkeiten zum Job einstieg f√ľr Praktikanten, Werksstudenten, BA Studium und Absolventen.

Work-Life-Balance

Relativ flexible Arbeitszeiten und je nachdem welchen Job man hat gibt es auch Flex Working Days in denen man von zuhause arbeiten kann.

Kollegenzusammenhalt

Internationale Mitarbeiter und kollegialer, netter Umgang. Man unterst√ľtzt sich gegenseitig und arbeitet gemeinsam f√ľr die Ziele.

Vorgesetztenverhalten

Regelm√§ssige Feedbackgespr√§che & Mitarbeiterentwicklung sind ein wichtiger Aspekt f√ľr das Leadership Team

Arbeitsbedingungen

Sch√∂ne, helle B√ľror√§ume und gro√üe Schreibtische


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Empfehlenswert

5,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 bei Mattel GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nette Kollegen, gute Karrieremöglichkeiten, gut bezahlt, viele Benefits


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Der schönste Nebenjob, den ich mir hätte vorstellen können!

4,3
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat bis 2012 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Mattel GmbH in Frankfurt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es war f√ľr mich eine super Gelegenheit neben dem Studium, um einen sehr langen Zeitraum Erfahrungen im Key Account Management zu sammeln.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr hohe Fluktuation und schlechte Kommunkation!

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat bis 2015 im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Mattel GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bei Zeitarbeitnehmern und Interimmanagement hat man leider keinen Anspruch auf die Essenszulage in der Kantine, wodurch diese leider viel zu teuer ist, ebenso wenig hat man ein Anrecht auf Mitarbeiterverg√ľnstigungen, die nur den direkt bei Mattel angestellten Mitarbeitern zustehen.

Verbesserungsvorschläge

Weniger Zeitarbeit und Interimsmanagement! Dadurch gehen extrem viele Informationen verloren und es herrscht kein gutes Arbeitsklima!

Arbeitsatmosphäre

Die Vorgesetzten loben leider nicht und kommunizieren auch sonst nur sehr leidlich. Dadurch ist auch kein Vertrauen da und man f√ľhlt sich absolut nicht fair behandelt. Auch innerhalb des Teams kann nur sehr bedingt Vertrauen aufgebaut werden, da sich alle eher als Konkurrenten sehen und sich gegenseitig ausstechen wollen anstatt zusammenzuarbeiten.

Work-Life-Balance

Man hat Gleitzeit von 7-10 Uhr morgens und muss von Montag bis Donnerstag bis mindestens 16 Uhr bleiben, freitags nur bis 14 Uhr, au√üerdem gibt es eine 38-Stunden-Woche. Da man sehr autonom arbeitet kann man sich seine Arbeitszeiten auch flexibel legen. Wichtig ist, dass die Arbeit am Ende des Tages erledigt ist. √úberstunden kann man durch die Gleitzeit sehr gut abbauen, gestochen wird allerdings nicht, man muss also selbst daf√ľr Sorgen eine √úbersicht √ľber die Arbeitszeit zu behalten.

Kollegenzusammenhalt

Durch die hohe Fluktuation und den sehr hohen Teil an Interimmanagement und Zeitarbeit gibt es keinen ehrlichen Kollegenzusammenhalt.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten stellen entweder v√∂llig unrealistische Ziele oder interessieren sich absolut nicht daf√ľr, was an tut. Wenn man dann mit etwas an den Chef herantritt, was von ihm abgesegnet werden muss oder ein Problem schildert, bei dem man nicht eigenm√§chtig handeln kann, wird das negativ aufgefasst.

Arbeitsbedingungen

Man arbeitet in einem Gro√üraumb√ľro, das aber gut bel√ľftet und beleuchtet ist. Trotz Gro√üraumb√ľro kann man in Ruhe arbeiten und f√ľhlt sich nicht gest√∂rt.

Kommunikation

Es gibt zwar regelm√§√üige Team-Meetings, allerdings sind diese nur bedingt aufschlussreich und es fehlen oft grundlegende und wichtige Informationen f√ľr die eigene Arbeit.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind auf jeden Fall interessant und man kann auch sehr automon arbeiten, wobei die Arbeitsbelastung teils sehr ungleichmäßig aufgeteilt wird.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN