Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Media-Saturn Deutschland 
GmbH
Bewertungen

106 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 51%
Score-Details

106 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

34 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 33 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Media-Saturn Deutschland GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Das einzig Gute sind die Kollegen

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Media-Saturn Deutschland GmbH (Ingolstadt) in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen, Campuslage, Diensthandy. Kantine, Barista, Benefits wie Mein-Tag-Auszeit, Altersvorsorge, Fitnessstudiobeitrag

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Förderprogramme, Frauenfeindlichkeit, Vergütung, Work-Life-Balance, Führungskräfte haben keine Vorbildfunktion und sind nicht wertschätzend.

Verbesserungsvorschläge

Die komplette Führungskraft-Ebene im HR-Bereich, insbesondere in den Bereichen PE, Recruiting, Business Partner und Admin austauschen. Innovative und moderne Führungskräfte von Extern für HR einstellen. Eigene Mitarbeiter fördern und weiter entwicklen. Endich digital und prozessual denken. Mitarbeiter in die Prozesse einbeziehen. Abteilungsübergreifend agieren. Frauen endlich als gleichwertig betrachten und diese auch fördern.

Arbeitsatmosphäre

Das einzig Gute sind die Kollegen. Sie halten zusammen und unterstützen sich gegenseitig.

Image

Zunehmend schlechter.

Work-Life-Balance

Überstunden gehören zur Normalität. Die Führungskraft reagiert genervt, wann man sie darauf anspricht. Ein Abbau in Form von freien Tagen ist nicht möglich. Lösungen werden nicht gesucht sondern die Mitarbeiter ständig vertröstet.

Karriere/Weiterbildung

Nicht vorhanden. Nach Jahren des Ausprobieren, werden seit 2 Jahren keinerlei Förderprogramme angeboten. Innerhalb der HR Abteilung ist eine Weiterentwicklung und Förderung schlicht nicht vorhanden. Die Mitarbeiter*innen werden klein gehalten. Wenn sich Teams beschweren, kommen seitens der Führungskraft Kommentare wie "die HR Arbeit wird nicht als wichtig im Unternehmen angesehen, daher gibt es für uns kein Budget." Wertschätzung klingt anders.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Personalabteilung ist seit Jahren dafür bekannt, dass sie ihre Leute klein hält. Als Begründung wird stets die "Vorbildfunktion" genannt, während die HR Kollegen für andere regelmäßig Gehaltserhöhungen schreiben. Einfach nur ein Witz!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird von den Kollegen und Kolleginnen individuell ausgelebt. Es gibt keine spezielle Strategie hierfür.

Kollegenzusammenhalt

Das einzige was noch funktioniert, jedoch nicht in jedem Bereich.

Umgang mit älteren Kollegen

Innerhalb der Teams wird man gegenseitig wertgeschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Interessiert sich nur für eigene Ziele. Frauenfeindlich und nur dann an eigenen Mitarbeitern interessiert, wenn mal wieder eine Mitarbeiterumfrage ansteht.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, bei voller Besetzung sehr laut und stickig.

Kommunikation

Ist seit Jahren ein Problem. Ob auf der Abteilungs- oder Unternehmensebene.

Gleichberechtigung

Ist seit Jahren ein Problem. Sehr frauenfeindliche Kultur.

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind vielfältig, jedoch sind kaum digitale Prozesse vorhanden. Die meisten Aufgaben werden analog erledigt. Null Effizienz und dadurch hohe Fehlerquote. Prozesse kaum vorhanden.

20 schöne gute jahre

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Media-Saturn Deutschland GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

soziales verhalten - kollegial - wiederkehrer werden wieder aufgenommen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

zu säte info flurfunk oft schneller

Verbesserungsvorschläge

gleitzeit -überall - hund im büro erlaubt

Arbeitsatmosphäre

Teambildung gut

Image

ok

Work-Life-Balance

okay daran könnte man arbeiten - in manchen abteilungen scherlich schon sehr gut - in manchen weniger

Karriere/Weiterbildung

regelmässige schulungen workshops

Gehalt/Sozialleistungen

passte

Umwelt-/Sozialbewusstsein

für die umwelt geht immer mehr aber ok

Kollegenzusammenhalt

man sitzt in einem Boot in die gleiche richtung

Umgang mit älteren Kollegen

bin ne ältere und kam mit den jungen super klar

Vorgesetztenverhalten

immer gut sachlich wie persönlich

Arbeitsbedingungen

bis auf die nicht funktionierende klimaanlage

Kommunikation

Mitarbeitergespräche regelmässig

Gleichberechtigung

kann man nicht meckern

Interessante Aufgaben

immer neuerungen bleibt man nicht stehen

Gehalt ist nicht transparent

3,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei Media Markt und Saturn Verwaltung in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gemeinschaftsgefühl

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kunde im Fokus stellen und am Personal sparen

Verbesserungsvorschläge

Mehr Transparenz zum Thema Gehalt und Arbeitszeit

Arbeitsatmosphäre

Teilweise ist die Atmosphäre sehr angespannt
Auf Grund der delegierten Aufgaben

Image

Man wird sehr unterschiedlich wahrgenommen

Work-Life-Balance

Vertrauensarbeitszeit wird sehr Unternehmenslastig ausgelegt
Homeoffice Möglichkeit hat sich verbessert

Karriere/Weiterbildung

Muss man als Angestellter sehr konsequent einfordern

Gehalt/Sozialleistungen

Schwierig zu verhandeln

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Schwierig umzusetzen
Auf Grund von Transportschäden

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist gut und entwickelt sich weiter

Vorgesetztenverhalten

So lange man funktioniert und alles den Wünschen entsprechend erledigt ist man zufrieden

Arbeitsbedingungen

Für einen Consumer Elektronik Konzern ist die mobile Ausstattung maximal ausreichend

Kommunikation

Von der deutschen Geschäftsführung wird wenig an alle kommuniziert

Gleichberechtigung

Die Meisten Stellen mit Verantwortung sind in männlicher Hand

Interessante Aufgaben

Die Belastung und das Arbeitsaufkommen ist in dem Abteilungen unterschiedlich verteilt
Hängt von dem Vorgesetzten ab


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Fassungslos über die PE auch aus der zeitlichen Distanz

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Media-Saturn Deutschland GmbH in Ingolstadt gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Ich weiß nicht, was schlimmer ist: dass sich seit meinem Weggang in der PE in Sachen Führung nichts zum Besseren gewendet hat oder dass die Tiefpunktjahre 2013-2019 immer noch nicht aufgearbeitet oder, was die zentralen Akteuere betrifft, sanktioniert wurden. Bitte an HR: Endlich entscheiden und entlasten und Weiterbildung neu aufsetzen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Aufräumen in der PE im Januar!

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Media-Saturn Deutschland GmbH in Ingolstadt gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Ein HR installieren, dass die Kompetenz und die Verantwortung hat, schlechte Führung (z.B. in der PE) zu stoppen.

Vorgesetztenverhalten

Das alte Problem ist das neue. Die Führung der PE ist weiterhin dysfunktional und muss getauscht werden. Ein eisiges Klima voller Angst, Misstrauen ist auch durch Homeoffice nicht verschwunden. Seit 2013, seit 2018, seit 2019: Viele Initiativen des Betriebsrats, Dutzende von Mitarbeitern, die ausgepackt und die das Unternehmen verlassen haben - wofür war das alles, da es heute noch schlimmer ist als vorher? So ein bewusstes Wegschauen des dafür eigentlich zuständigen HR gibt es in keinem vergleichbaren Unternehmen und spricht leider Bände über den Zustand eines einst selbstbewussten und werteorientierten Media-Saturn.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Gute Einarbeitung, verantwortungsvolle Aufgaben, zum Teil schlechte Arbeitsathmospäre

3,2
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Media-Saturn Deutschland GmbH in Heilbronn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Einarbeitung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine flexiblen Arbeitszeiten

Verbesserungsvorschläge

Bedürfnisse der Mitarbeiter berücksichtigen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Das bereits gesunkene Schiff

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Media Saturn Deutschland GmbH in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sieh ebenfalls oben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Vision, keine Ziel, kein Plan. Liegt an den Führungskräften, von oben bis nach unten.
Und das soll jedem der Herren bewusst werden. Jeder einzelne soll sich fragen, wenn er sich an Firmennotebook hinsetzt oder zum Firmenhandy greift: "Was ist mein Ziel? Was ist mein Plan für meine Mitarbeiter / Abteilung / Unternehmen? Ist mein Ziel realistisch? Wie soll ich mein Team führen, um das zu erreichen?"

Verbesserungsvorschläge

Sieh oben.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen, die was drauf haben, können und wollen was bewegen, werden weniger.
Die meisten Führungskräfte haben keine Ahnung von Führung, da sie selbst weder Ziel oder Plan haben.
Dementsprechend ist die Arbeitsatmosphäre.

Image

Nicht gut bis sehr schlecht.

Work-Life-Balance

Durch Home Office, auch vor Corona-Zeiten, ist man flexibel. Das war's aber schon.

Karriere/Weiterbildung

Ein einziger Workshop "Design Thinking", dessen Methoden im Unternehmen nicht eingesetzt und gelebt werden können, da schon das elementare "Thinking" fehlt, geschweige "Design."

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Gehalterhöhung seit Jahren außer zum 01.10.2019 um 1% vom Brutto-Gehalt und das auch noch nicht bei allen Gesellschaften.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine eigen erzeigte Solarenergie am Campus, kein Fair Trade.

Kollegenzusammenhalt

Unterschiedlich. Man muss schon Glück haben, um nach Projekt One im letzten Jahr (700 MA gekündigt und gegangen) noch welche zu finden, die arbeiten und zusammenarbeiten wollen. Diejenigen, die sich mit ihren eigenen Themen und Aufgaben nicht wirklich tief beschäftigen und als Folge sie nicht wirklich verstehen, wälzen ihre Arbeit gerne auf andere Kollegen (gerne aus anderen Abteilungen) ab und schreien dabei, wie schlimm alles ist. Ein sachliches Zusammenarbeiten ist mit solchen Mitarbeitern nicht möglich.

Umgang mit älteren Kollegen

Ob ältere Mitarbeiter eingestellt werden, kann man nicht sagen, wenn man nicht selbst in eigener Abteilung beobachtet hat, zumal in den letzten zwei Jahren (seitdem
Ferran Reverter Planet CEO zum Media-Saturn-Holding GmbH aufgestiegen ist) nur noch "weg umstrukturiert" wird. Langdienende KollegInnen, die wirklich was drauf haben und kurz vor dem Ruhestand sind, lässt man gehen. Mit all der Erfahrung und Lust, sich weiterzuentwickeln und einzubringen.

Vorgesetztenverhalten

Die guten gehen, die schlechten bleiben. Ohne Vision, ohne Ziele, ohne Plan. Es wird nur noch verlangt. Aber ohne gar keine mittel- oder langfristige Ziele weiß man gar nicht mehr, was wann genau wichtig ist.

Arbeitsbedingungen

Dank der Lage ist es am Campus ruhig.
Höhenverstellbare Tische allerdings nur auf "Rezept", d.h. wenn der Rücken bereits im A... ist.
Was Arbeitsnotebooks und Co. betrifft, würde man sich im eigenen eShop von einem "Technologiekonzern" mehr Auswahl und eben Technologie erwarten.

Kommunikation

Welche Kommunikation? Zum andauernden FK-Wechsel, ja, die gibt es, müssen sie ja.
Ansonsten Friedhofsstille.

Gleichberechtigung

Vergessen Sie das.

Interessante Aufgaben

Es gibt viel zu tun und zu bewegen, was das Unternehmen retten, stabilisieren und nach vorne bringen kann. Allerdings wird man durch chaotische Dauer-Umpriorisierung von Themen (mindestens einmal pro Woche, ohne Scherz) davon abgehalten.

Wechsel in der Führung

1,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Media-Saturn Deutschland GmbH (Ingolstadt) in Ingolstadt gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Jetzt ist gerade bei Kununu eine Studie herausgekommen: "Toxische Führung ist in deutschen Unternehmen keine Seltenheit". Passt wie die Faust aufs Auge zu unserer Situation in der PE. Immer noch keine Änderung nach Jahren toxischer Führung an der Spitze.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Endlich beginnt der Anfang vom Ende

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Media-Saturn Deutschland GmbH in Ingolstadt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das er bald Pleite ist und Amazon gewinnt. Die ersten 4000 Stellen sind bereits so gut wie gestrichen und der Rest wird auch noch folgen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Jahrelanger Sinkflug.

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Media-Saturn Deutschland GmbH in Bergisch Gladbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Modernes Arbeitsumfeld und Arbeitseinstellung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viele Häuptlinge, viel zu wenig Indianer.

Verbesserungsvorschläge

Generell ist der Kampf gegen Amazon aus meiner Sicht aussichtslos.
Der Kunde sucht Service, beste Preise und beste Beratung. All das findet er auch ohne MediaMarktSaturn.
Der stetige Sinkflug kann aber noch verlangsamt werden. Die Hierarchie muss he strafft werden. 50% der Vicepräsidenten, Heads und Teamleader entsorgen. Dafür mehr echte Experten Einstellen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN