Let's make work better.

Memodo Logo

Memodo
Bewertungen

Top
Company
2024

86 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 74%
Score-Details

86 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

64 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Vielleicht wäre es doch besser wenn sich auch der VP aus dem Sales etwas neues sucht! Den Spruch kennt er doch so gut!

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2022 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei memodo GmbH & Co. KG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Produkte die Sie verkaufen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ziemlich alles, Lügen, Leugnen, Selbstüberschätzung, unwirtschaftlichen Handeln, die Entscheidungen von den oberen drei Herrschaften.

Verbesserungsvorschläge

VP aus dem Sales mit einem Aufhebungsvertrag loswerden.

Arbeitsatmosphäre

Toxisch

Work-Life-Balance

Teilzeit nicht möglich obwohl sie es rechtlich eigentlich müssten.

Karriere/Weiterbildung

Toxische Menschen sagen viel wenn der Tag lang ist!

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Arbeitsauslastung eine Frechheit!

Vorgesetztenverhalten

Kommt auf dem Vorgesetzten an. Das mit den verrückten Vorgesetzten scheint Systhem bei Memodo zu haben um die Mitarbeiter kontrollieren zu können.

Arbeitsbedingungen

Überhaupt nicht dem Lohn entsprechend. Nichtmal für 50K würde ich mir den Sauhaufen nochmal anschauen

Kommunikation

Einmal im Monat im Friday call, ist wohl doch eher bei Memodo Monoton

Gleichberechtigung

Über 1000€ Gehaltsunterschied in einer Abteilung mit gleichem Aufgabengebiet und willkürlicher Gehaltsverteilung.

Interessante Aufgaben

Abteilungswechsel nicht möglich.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

HilfreichHilfreich?3Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Tamara Dettling, Internal Communications Manager
Tamara DettlingInternal Communications Manager

Lieber Ex-Kollege*in,

ich spüre sehr viel Ärger in deinem Text und finde es schade, dass du ihm auf dieser Plattform freien Lauf lässt. In den letzten Wochen musste unser Management schwierige Entscheidungen treffen und das Unternehmen an die aktuellen Markerwartungen anpassen. Dass diese Entscheidungen auf Widerstand treffen und viele Emotionen auslösen, ist menschlich. Auch lief dabei nicht alles glatt und wir können daraus lernen.

Schwierig finde ich den Begriff toxisch. Dieser Begriff wird mittlerweile inflationär und pauschal für alles „Schlechte“ verwendet. Was genau du damit ausdrücken willst, bleibt verborgen. Unsere Sicht der Dinge können wir nicht darstellen.

Schade, dass du dich nicht vorher an das People Team gewandt hast, um letzterem dein Feedback zu Problemen im Team und/oder mit der Führungskraft zu melden. Wir finden, diese Plattform sollte nicht verwendet werden, um Einzelpersonen wie z. B. eine Führungskraft anzugreifen.

Abteilungswechsel sind bei Memodo grundsätzlich möglich. Wie und ob Mitarbeitende diesen Weg einschlagen können sowie die Details zum Wechsel, können sie zusammen mit ihrer Führungskraft und der Führungskraft der gewünschten Abteilung besprechen. Dennoch muss klar sein: Nicht jedem Wechselwunsch kann entsprochen werden. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle wie Personalbedarf in der aktuellen und der gewünschten Abteilung, Qualifikationen und Fähigkeiten, Einsatzort uvm.

Da du nicht mehr bei Memodo arbeitest, kann ich dir kein Gespräch mit unserem People-Management anbieten. Ich wünsche dir für deinen Weg und deine Zukunft Gutes und viel Zufriedenheit.

Herzliche Grüße
Tamara

Leider eine 2 bzw. Mehr-Klassengesellschaft

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2023 im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Memodo GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Vision

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Bewertung sagt alles hierzu.

Verbesserungsvorschläge

Haltet eure Versprechen und an die GF's - räumt in euren Lagern auf und stellt euren Lager-FK's ein externes 24/7 coaching an die Seite, welches euch ungefiltert alles berichtet was schief läuft, und euren FK's ganz klare Fehler aufzeigt. Auf bisherige angestellte hören sie nicht...

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist im Direkten Kollegenumfeld meist gut. Dennoch nur zwei Sterne, da wenn man über den Tellerrand hinausschaut leider eine klare "Mehr-Klassengesellschaft" besteht. Führungskräfte, Büroangestelle München, Führungskräfte im Lager, Lagerangestellte und dann noch Zeitarbeitskräfte...man merkt hier oft die Unterschiede bereits im kleinen, bsp.: Freie Getränke in München und viele "Wohnzimmer", während in den Lagern heruntergekommene Zustände und alte Einrichtungen vorherrschen...es wird zwar immer betont, dass dagegen vorgegangen werden soll, passiert ist aber in den letzten Jahren nichts...schade

Image

Außen hui, innen pfui. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Work-Life-Balance

So etwas gibt es im Lager nicht. Ständig und willkürlich geänderte schichtzeiten, Mitarbeiter werden von einem Standort zum nächsten geschickt, kaum Planbarkeit...

Karriere/Weiterbildung

Viel versprochen, nichts gehalten. Produktschulungen gibt es massig, von einem Weiterbildungsprogramm wird seit zwei Jahren nur geredet, passiert ist nichts.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist schon lange nicht mehr Marktgerecht. Sozialleistungen wurden eingeführt, können aber aufgrund von technischen Problemen nicht genutzt werden, und die hier oft genannten "FutureBens" vorteile sind auch lachhaft...

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung existiert nicht wirklich, hin und her kutschieren von Mitarbeitern mit Diesel-Autos, keine anreize für Nachhaltiges denken.

Kollegenzusammenhalt

War auch mal besser, aber in letzter Zeit haben aufgrund der schlechten Zustände im. LAGER viele das Unternehmen verlassen und der zusammenhalt lässt stark nach.

Umgang mit älteren Kollegen

Passt schon würde ich sagen.

Vorgesetztenverhalten

Wenn man sich mit den Vorgesetzten im Lager anfreundet hat man ein leichtes Spiel, sagt man aber mal seine Meinung, oder hinterfragt Entscheidungen die nicht Nachvollziehbar sind, bzw. sagt nicht zu "sinnlosen" Aufgaben immer Ja und Amen, dann wird einem das arbeiten schwer gemacht und gute Ideen als grundlegend falsch dargestellt. Leider sind die meisten Vorgesetzten im LAGER überfordert und ihnen fehlt reflektion und Selbsteinschätzung, was dazu führt, das sie weder richtig führen, noch das Personal ihren Stärken nach einsetzen. Probleme werden generell mit mehr Mitarbeitern gelöst, statt der Sache auf den Grund zu gehen, was nicht immer Sinnvoll ist. Fehlverhalten werden nicht konsequent bestraft, und die Angestellten tanzen den Führungskräften auf der Nase herum.

Arbeitsbedingungen

Wenn es nicht allzu stark regnet ist das Lager immerhin trocken...das wars dann aber auch.

Kommunikation

Es wurden Kommunikationsrunden eingeführt auf mehrfaches Drängen. Die Inhalte sind nur leider irrelevant und meistens schon über "Buschfunk" längst bekannt, wichtige Infos werden zurückgehalten oder verneint...den Sinn dahinter versteht niemand...

Gleichberechtigung

Im Lager ist ganz klar zu spüren, dass es das nicht gibt...Zeitarbeiter machen sich teils kaputt, während andere ihr dasein genießen.

Interessante Aufgaben

Naja...es ist ein Lager in dem für die "normale" Belegschaft keine möglichkeiten zur Weiterentwicklung gegeben werden, d. h. stupides Kommissionieren und Packen, Verladen etc. Änderungsvorschläge aus der Mannschaft werden abgelehnt und nur Ideen aus dem Büro umgesetzt. Somit wieder keine Interessanten Projekte für die operativen Mitarbeiter.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Tamara Dettling, Internal Communications Manager
Tamara DettlingInternal Communications Manager

Lieber Ex-Kollege*in,

danke für die Zeit, die du dir für deine Bewertung genommen hast. Ich sehe, dass du vor allem den Zusammenhalt unter den Kollegen*innen im Lager positiv empfindest.

Arbeitsbedingungen: Nicht nur für unsere Büroräume, sondern auch für unsere Lager schaffen wir angenehme Arbeitsbedingungen. Dass es Unterschiede gibt, liegt in der Natur der Sache – ein Lager ist eben kein Büro. Auch im Lager gibt es Wohnzimmer und freie Getränke wie Wasser, Tee und Kaffee. Auch gibt es einen Süßigkeiten-Korb für einen kleinen Snack zwischendurch.

Work-Life-Balance: Ich lese, dass Arbeitszeit und -ort für dich planbarer hätten sein können. Hier sehen auch wir Verbesserungsmöglichkeiten und werden deine Einschätzung weiterleiten

Karriere/Weiterbildungsmöglichkeiten: Memodo baut die Memodo Academy und damit das Weiterbildungsangebot aus. Neben Trainings und Webinaren zu Produkten und technischen Schulungen kommen auch immer mehr Angebote für Hard und Soft Skills dazu. Zudem haben wir speziell im Lager auch für die Nutzung der Stapler geschult.

Gehalt/Sozialleistungen: Neben dem Gehalt bietet Memodo einen Zuschuss zum Deutschlandticket oder zu EGYM an. Technische Schwierigkeiten kann es geben, sind aber spätestens zum Folgemonat behoben, sodass alle Memodos das jeweilige Benefit nutzen können. Schade, dass du die Vorteile der nachhaltige Benefits-Plattform FutureBens nicht schätzt, sind sie doch eine tolle Möglichkeit bei Konsumgütern, aber z. B. auch bei Transportmitteln zu sparen und nachhaltig sind sie obendrein.

Umwelt-/Sozialbewusstsein: In Sachen Nachhaltigkeit können wir im Lager noch besser werden und mehr passende Rahmenbedingungen schaffen. Gleichzeitig ist jeder Mitarbeiter*in gefragt, wenn es darum geht Müll in den passenden Behälter zu werfen.

Vorgesetztenverhalten: Wir möchten eine offene Feedbackkultur leben, denn Feedback bietet die Möglichkeit bestehende Strukturen und Prozesse zu reflektieren und Veränderungen einzuleiten. Deine Bedürfnisse sollten zwischen dir und deiner Führungskraft Platz finden. Sollten sich hier Schwierigkeiten ergeben, kannst du dich vertrauensvoll an das P&C-Team wenden.

Kommunikation: Unsere Kommunikation können wir verbessern, wir arbeiten an Maßnahmen dafür und zum Beispiel an einem Intranet & einer Wissensplattform.

Interessante Aufgaben: Weiterentwicklung gehört zu Memodo und zum Beispiel Positionsveränderungen sind in vielen Bereichen möglich. Wir prüfen Verbesserungsvorschläge und Ideen. Sind sie sinnvoll und umsetzbar? Dann bestehen gute Chancen für ein “go”.

Du bist nicht mehr Teil des Lager-Teams, daher kann ich dir kein Gesprächsangebot machen. Ich wünsche dir dennoch für deine berufliche Zukunft viel Zufriedenheit.

Herzliche Grüße
Tamara

6, Drugs & PV for all <3

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Memodo GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ehrlich gesagt so ziemlich alles... :D Nachdem es nichts schlechtes gibt, ist der Rest doch gut, oder? :D

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

"Schlecht" finde ich überhaupt nichts. Es gibt Dinge, an denen man arbeiten sollte, aber um diese Dinge als "schlecht" zu bezeichnen?!?! Neee... auf so einem hohen Ross sitze ich nicht.

Verbesserungsvorschläge

Schnellere Kommunikationswege... manchmal habe ich das Gefühl, dass sich keiner traut eine Entscheidung zu treffen. Andere Entscheidungen kommen andersherum zu unüberlegt. Mit Bedacht, aber zügig. :D

Arbeitsatmosphäre

Hier kann ich nicht klagen... ich arbeite nach wie vor gerne bei memodo. Man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen oder wie eine ehemalige Kollegin von mir einst sagte: "Schaffe isch a Gschäft"

Image

Puh, schwieriges Thema in einer schwierigen Branche. Ich denke, dass wir schon einen guten Ruf genießen im großen und ganzen. Klar sind auch wir nicht perfekt und es können mal Dinge schieflaufen, was der Reputation punktuell schadet - zumindest für den Moment. Aber wie heißt es so schön: Der Erfolg gibt einem Recht und der ist nachweislich vorhanden. ;)

Work-Life-Balance

Home Office Möglichkeit wird gegeben, sodass man auch einmal Termine "während" der Arbeitszeit (Arzt, etc.) wahrnehmen kann und dann hinterher einfach eine Stunde dranhängt. Oder man baut seine Überstunden ab. Ist ja nicht so, dass man jeden Tag bis 20 Uhr in der oder für die Firma unterwegs sein MUSS!! Und durch die neue Überstundenregelung wird auch darauf geachtet, dass sich niemand zu Tode schuftet.

Karriere/Weiterbildung

memodo bietet schon die ein oder andere Weiterbildung an im Rahmen der Akademie. Ob dies jedoch die eigene Karriere bei memodo befeuern kann, mag ich zu bezweifeln. Die Frage ist auch immer, was man erreichen möchte? Möchte ich in der Hierarchie weiter aufsteigen, sprich auf Management-Ebene? Oder möchte ich mich selbst weiterentwickeln, um meinen Job noch besser machen zu können? Oder möchte ich innerhalb der Firma wechseln, z. B. die Abteilung? Ich glaube, dass man über vieles Reden kann, aber eben nicht alles umsetzbar ist. Und wenn dem so ist, dann muss man das akzeptieren oder seine Konsequenzen darauf ziehen (vielleicht auch im Vorstellungsgespräch schon auf Karrierewünsche aufmerksam machen, um sich selbst und dem Arbeitgeber im Nachgang Ärger und Frust zu ersparen).

Gehalt/Sozialleistungen

Ja, wie überall ist immer Luft nach oben. Dennoch glaube ich nicht, dass hier jemand am Hungertuch nagt. Was ich nicht beurteilen kann, sind die Lebenshaltungskosten in München. Die gelten ja als die höchsten bundesweit...

Weihnachts- und Urlaubsgeld sind mir schnuppe. Ob Jahresgehalt auf 12, 13 oder 14 Monate aufgeteilt ist doch hupe.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das gibt allein die Branche schon vor, in welcher wir uns bewegen. In keinem anderen Unternehmen, in dem ich bisher war (und das waren einige), war der Umwelt- und Sozialgedanke so ausgeprägt wie bei memodo.

Kollegenzusammenhalt

Die besten der Welt!!!! <3 <3 <3

Umgang mit älteren Kollegen

Nachdem der Altersdurchschnitt wohl eher in den Mid-Dreißigern liegt (wenn überhaupt) und memodo für viele junge Kollegen vmtl. der erste Arbeitgeber ist (so liest sich hier zumindest die ein oder andere Bewertung), gibt es nicht allzu viele ältere Kollegen. Zu jenen, die ich allerdings kennengelernt habe, pflege ich ein gutes Verhältnis. Man hilft sich gegenseitig und lernt voneinander.

Vorgesetztenverhalten

Ich für meinen Teil komme super mit meinem Teamleiter und Head Of klar. Man hat immer ein offenes Ohr und ist bei Konflikten lösungsorientiert. Entscheidungen werden zwar auf anderer Ebene getroffen, aber man hat immer die Möglichkeit, sein Veto oder seine Bedenken zu äußern, um ggfs. Kompromisse zu finden. Ist nicht immer möglich, aber auch das liegt in der Natur der Sache. 500 Mitarbeiter = 500 verschiedene Meinungen... klar, dass nicht jede Stimme berücksichtigt werden kann...

Arbeitsbedingungen

Ich kann mich nicht beklagen. Ja, es ist viel zu tun - nennt sich Arbeit. ;) Technische Ausstattung (Macbook Air, aktuelles iPhone, iPad, etc.) könnte schlechter sein. Den höhenverstellbaren Schreibtisch oder ergnomischen Bürostuhl wie die Münchener Kollegen habe ich zwar nicht, auch kein kostenloses Feierabendgetränk bzw. generell Getränke und Essen muss ich mir selbst kaufen. Aber was solls... :D

An meine Vorredner:
- Wasser aus der Leitung ist in Deutschland eines der höchstkontrollierten Güter, anders als so mancher Abfüller... deine Gesundheit wird es also überleben.
- 4-Tage-Woche? Welche Unternehmen mit ähnlicher Größe führen die ein?
- 5 Parkplätze für 500 Mitarbeiter? Ich glaube in München arbeiten nur ein Bruchteil von denen... Aber ich gebe dir in sofern recht, dass es immer noch zu wenig Parkplätze sind. Wobei die Öffis in München glaub eher die bessere Wahl sind als mit dem Auto...

Kommunikation

Hier ist meiner Meinung nach die größte Baustelle. Über viele Dinge wird in offiziellen Calls informiert. Dies führt allerdings dazu, dass Informationen

- zu spät ankommen
- (unabsichtlich) falsch wiedergegeben werden von Kollegen (falls man selbst abwesend ist - Stille-Post-Prinzip)

Die Calls werden zwar alle aufgezeichnet, aber mal im Ernst: Wer schaut sich denn im Nachgang einen 2-stündigen Call an, damit er informiert ist? Hier wünsche ich mir das klassische Ergebnisprotokoll, in welchem man alles nachlesen kann und ggfs. bei Unklarheiten noch einmal Fragen an die jeweilige Teamleitung stellen kann

Gleichberechtigung

Also, wenn memodo etwas kann, dann Gleichberechtigung. Sternchen und Doppelpunkte, wo man hinschaut und -hört. :D Inklusion wird hier großgeschrieben... ich habe bisher keinerlei Fremdenhass, Rassismus oder Ausgrenzung gegenüber Andersdenkende /-aussehende mitbekommen.

Interessante Aufgaben

Als Vollblutvertriebler kann ich mich hier nicht beschweren. Ich mache das, was ich kann und auf diese Stelle habe ich mich auch beworben - mit all ihren Facetten. Ich bin sowohl gerne auf Messen unterwegs, dann mal beim Kunden und zwischendurch muss auch einfach mal ein bisschen Büroarbeit sein. Also langweilig wird es sicherlich nicht und die Branche ist halt auch einfach spannend. Man lernt nie aus, was die Aufgaben noch interessanter macht.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Viele Chance verpasst, jetzt wirklich ein sinkendes Schiff

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei Memodo GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen

Verbesserungsvorschläge

Memodo ist durch seine Mitarbeiter so stark gewachsen, weil sich damals alle wohlgefühlt und mehr eingebracht haben als nur das, was von einem Mitarbeiter erwartet wurde. Aber es scheint, als hätte die Geschäftsführung das vergessen.

Von außen betrachtet erscheint alles sehr ansprechend, und es wird oft betont, dass Memodo nicht nur ein Unternehmen, sondern eine Familie ist. Diese Botschaft wird so oft wiederholt, dass man bereit ist, mehr für weniger Geld zu arbeiten und weniger zu fordern.

Bei Memodo zu arbeiten, soll einen lifestyle sein, der einen vergessen lässt, wie viel man eigentlich gibt, ohne sich ausgenutzt zu fühlen :) Besonders bei Quereinsteigern und Berufsanfängern scheint dieses Familienmodell besser zu funktionieren. "Nothing stronger than family" :)

In der Realität jedoch, egal, wie viel mehr man gibt, scheint es am Ende belanglos zu sein. Wichtig scheint hauptsächlich die uneingeschränkte Loyalität gegenüber den Führungskräften zu sein, um eine höhere Position im Unternehmen zu erreichen. – natürlich gibt es Ausnahmen.

Mein Vorschlag an die Geschäftsführung wäre, die Mitarbeiter sowohl finanziell als auch tatsächlich wertzuschätzen.

- In der aktuellen wirtschaftlichen Lage sollte anstelle des Organisierens von Partys ein gerechteres Gehalt gezahlt werden, damit die Mitarbeiter in München nicht am Existenzminimum leben müssen.

- Nicht Führungskräfte einstellen, die von dem Bereich 0 Ahnung haben und die ganze Zeit versuchen, ihre Egos zu befriedigen.

- Anstatt jeden Monat neue Leute einzustellen, sollte man versuchen, das Warenwirtschaftssystem funktioniert und einige interne Prozesse zu verändern, sodass die Kollegen nicht mit Überstunden überlastet sind und effizient arbeiten können.

- Nulltoleranz gegenüber Rassismus zeigen, auch bei den Führungskräften.

Ich denke, dass viele Dinge bei Memodo immer noch so funktionieren wie in einem Startup, obwohl die Firma in den letzten Jahren so stark gewachsen ist, aber im aktuellen Markt ist es fast unmöglich, mit dieser Arbeitsweise zu überleben. Ich hoffe trotzdem, dass alles für Memodo gut ausgeht.

Vorgesetztenverhalten

Meiner Meinung nach ist Memodo trotz seiner Größe immer noch ein Startup-Unternehmen. Die alten Führungskräfte fand ich zumindest im Einkauf gut, aber einige der neuen Führungskräfte passen weder zur Startup-Kultur noch auf zwischenmenschlicher Ebene gut ins Bild. Ich verstehe, dass Memodo sich umstrukturieren möchte, doch leider scheint das nicht gut zu funktionieren.

Gehalt/Sozialleistungen

Existenzminimum


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

2Hilfreichfinden das hilfreich4Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Tamara Dettling, Internal Communications Manager
Tamara DettlingInternal Communications Manager

Hallo Kollege*in,

vielen Dank für die Zeit, die du in diese Bewertung gesteckt hast. Ich kann Punkte herauslesen, die ich weitergeben möchte. Ich erkenne aber auch, dass du dich nicht gesehen und wertgeschätzt fühlst.

Wachstum: Es stimmt: Memodo ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und lindert die Wachstumsschmerzen gerade. Umstrukturierungen, die Arbeit an der Kostenstruktur und an Prozessen halte ich für wichtig, um zukunftsfähig zu bleiben. Das das ein Kraftakt ist, während der Markt verrücktspielt, wundert mich nicht.

Arbeitsatmosphäre: Deinen Kritikpunkt in Sachen Party/Sommerfest kann ich verstehen, aber bei diesem Firmenevent steht ein offizieller Teil, der mit strategischen Zukunftsthemen gefüllt wird, im Fokus.

Führungskräfteverhalten: Bei Differenzen zwischen dir und deiner Führungskraft, kannst du dich vertrauensvoll an das People-Team wenden. Dazu möchten wir eine offene Feedbackkultur leben, indem Feedback immer wieder aktiv eingefordert wird, aber auch ein „offizieller“ Agenda-Punkt ist, zum Beispiel über den Entwicklungsdialog. Memodo steht gegen jede Form der Diskriminierung, gegen Rassismus und für Chancengleichheit. Solltest du andere Erfahrungen gemacht haben, kannst du dich anonym über unser Whistleblower-Formular oder direkt bei den Kollegen*innen, Gabriela, Tanja, Janine, Erika, Steffi und Christopher, melden.

Kompetenz: Deine Aussage, dass Führungskräfte 0 Ahnung haben und ihr Ego befriedigen wollen, weisen wir entschieden zurück. Häufig sagt die Aussage einer Person mehr über sie selbst als über andere aus.

Gehalt: Zum Gehalt bietet Memodo ein Paket an Sozialleistungen, wie einen Zuschuss für das Deutschlandticket oder einen Gympass. Auch Rabatte kannst du über die nachhaltige Benefits-Plattform FutureBens nutzen.

Karriere/Weiterbildung: Memodo baut die Memodo Academy und damit das Weiterbildungsangebot aus. Neben Trainings und Webinaren zu Produkten und technischen Schulungen kommen auch immer mehr Angebote für Hard und Soft Skills dazu.

Ich möchte dir, wie oben schon gesagt, ein Gespräch mit dem People-Management anbieten.

Herzliche Grüße
Tamara

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Wir gehen zurück in die Vergangenheit

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei memodo GmbH & Co. KG in München gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Arbeitsstunden anpassen und wieder flexibel sein.Mehr Parkplätze und ordentliche Getränke oder einfach froh sein dass es möglich ist von zuhause zu arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Schlecht, viele werden dieses Jahr kündigen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mitarbeiter ins Büro „zwingen“ super für CO2 und Mülltrennung ist mit diesen Mini Mülleimer nicht möglich wenn alle im Büro sind!

Vorgesetztenverhalten

GFs sind selten da deswegen machen die Head of und Teamleiter was sie wollen

Arbeitsbedingungen

Wir entwickeln uns zurück andere führen 4Tage Woche ein-wir haben 40Stunden Woche, kein Urlaubs-oder Weihnachtsgeld, Home Office ist auf einmal ein Problem und Getränke gibt es nur noch Alkohol -super für die Gesundheit! Wir müssen Leitungswasser trinken auch sehr gesund…! Viel zu Wenig Parkplätze und 1 Schlüssel fürs Parkhaus mit 5Parkplätzen bei 500 Mitarbeitern- echt super! Überstunden werden einfach gesteichen aber wenn man keine macht heißt es warum Werden Termine nicht eingehalten…

Kommunikation

Mitarbeiter werden vor vollendete Tatsachen gestellt ohne vorher zu reden

Gehalt/Sozialleistungen

Kein weihnats-und Urlaubsgeld, keine Bonus Zahlungen

3Hilfreichfinden das hilfreich6Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Tamara Dettling, Internal Communications Manager
Tamara DettlingInternal Communications Manager

Hallo Memodo,

ich möchte nicht undankbar für dein Feedback sein, da ich Feedback sehr wichtig finde, aber es sollte konstruktiv sein. Auch sehe ich bei Feedback nicht den Platz für falsche Informationen.

Umwelt- und Sozialbewusstsein: Memodo hat sich mit dem Ende der Corona-Pandemie Gedanken zu einer Home-Office-Richtline gemacht. Sie sitzt bei 2 Tage Büro und 3 Tage Homeoffice. Je nach Auslastung der Räume hat jede Abteilung die Möglichkeit, Zusatzrichtlinien zu entwickeln. Wir bieten Mülleimer mit Fächern in unterschiedlichen Größen für Biomüll und Restmüll.

Vorgesetztenverhalten: Ich sehe unsere CEOs jede Woche im Büro München und habe nicht den Eindruck, dass sie selten da sind.

Arbeitsbedingungen: Eine Vollzeit-Stelle bedeutet bei uns 40 h pro Woche. Ist ein Teilzeitmodell für dich attraktiver, kannst du diesen Gedanken in ein Gespräch mit deiner Führungskraft tragen. Aktuell gibt es bei Memodo kein Urlaubs- oder Weihnachtsgeld. Kostenfreie Getränke sind Kaffee, Tee, Wasser (aus der Leitung, gesprudelt und auch gefiltert) und das Feierabendbier oder -radler. Unser Office-Management hinterfragt das Angebot immer wieder und probiert im Rahmen Neues aus. Zum Jahreswechsel 2023/2024 wurde eine Überstunden-Regelung eingeführt. Mehr als 20 Überstunden sollen nicht auf dem Konto stehen. So verfallen mehr als 20 Stunden, wenn sie nicht innerhalt von 1-3 Monaten abgebaut werden.

Kommunikation: Wir drehen aktuell an verschiedenen Schrauben, um unsere Kommunikation zu verbessern. Ich sehe Entscheidungen und Prozesse, die zusammen mit den Mitarbeitenden entwickelt werden.

Gehalt- und Sozialleistungen: Das Gehaltsmodell bei Memodo umfasst im Moment kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Neben dem Gehalt bietet Memodo einen Zuschuss zum Deutschlandticket oder zu EGYM an. Auch Rabatte kannst du über die nachhaltige Benefits-Plattform FutureBens nutzen. Außerdem können sich Mitarbeitende an Wasser, Tee, Kaffee, frischem Obst und Müsli von unserer Müslibar bedienen. In unserem Büro Nürnberg gibt es einen Mittagessen-Zuschuss für eine benachbarte Kantine, für die anderen Standorte in Deutschland arbeiten wir an neuen Mittagessen-Konzepten.

Ich möchte dich motivieren, tiefer über deine Bewertung mit dem P&C-Team zu sprechen. Bitte melde dich dafür bei Gabriela, Steffi, Janine, Erika oder Tanja.

Viele Grüße
Tamara

Unterstützende Arbeitskultur, Raum für neue Ideen und Weiterentwicklung, Sinnhaftigkeit

4,0
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei memodo GmbH & Co. KG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- unterstützende und freundliche Atmosphäre
- Kommunikation auf Augenhöhe
- Weiterentwicklungschancen

Verbesserungsvorschläge

- mehr Benefits (in Arbeit)
- mehr Strukturen und Prozesse (in Arbeit)
- mehr erfahrene Kollegen*innen
- mehr Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion (in Arbeit)

Arbeitsatmosphäre

Viel Unterstützung und Wertschätzung innerhalb des Teams und auch von Kollegen*innen in anderen Abteilungen.

Image

Memodo hat ein starkes Image und arbeitet mit verschiedenen Kunden und Unternehmen zusammen. Memodo wächst auch gerade richtig stark und macht noch mehr Geschäfte.

Work-Life-Balance

Für die meisten Rollen gelten flexible Arbeitszeiten. Arbeitstunden werden eingetragen und Überstunden werden nicht verlangt. Wenn man Überstunden aufbaut, kann man sie zeitnah abbauen, indem man z.B. einen halben Tag frei nimmt. Man kann auch Arzttermine tagsüber organisieren und die Arbeit vorher oder danach erledigen.

Karriere/Weiterbildung

Man kann richtig viel lernen und sich professionell weiterentwickeln. Es wäre gut, dass auch ein Weiterbildungsbugdet zur Verfügung gestellt wird sowie weitere Schulungen von der internen Akademie.

Gehalt/Sozialleistungen

Benefits werden gerade eingerollt. Eine Gehaltsstruktur steht noch nicht fest. Gleichzeitig spricht man darüber.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt- und Sozialbewusstsein ist stark. Gleichzeitig kann das noch verbessert werden und daran wird auch gearbeitet.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen*innen wollen eine unterstützende Arbeitsdynamik entwickeln und sind sehr ehrlich und offen. Man hat auch Spaß in der Arbeit.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Altersdurchschnitt ist ziemlich niedrig zurzeit. Gleichzeitig wächst das Bewusstsein, dass auch ältere Mitarbeitende einen wertvollen Beitrag bei uns leisten können.

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation auf Augenhöhe und Offenheit für neue Wege, um ein Ziel zu erreichen. Meine Managerin unterstützt mich stark und vertraut mir. Wünsche und Bedürfnisse werden zugehört und man kann über Chancen reden, wie man eine gemeinsame Ebene finden kann.

Arbeitsbedingungen

Man bekommt Hardware-Ausstattung sowie technische Tools, um die eigene Arbeit zu erledigen.

Kommunikation

Die Kommunikation ist respektvoll und auf Augenhöhe. Einmal im Monat findet der Memodo Friday Call statt, wo wir viele Informationen über das Geschäft/Unternehmen sowie die Marktlage bekommen. Es wird daran gearbeitet, damit noch mehr Informationen transparent und rechtzeitig geteilt werden.

Gleichberechtigung

Vor allem bei der Abteilung People&Culture besteht ein starkes Bewusstsein bzgl. Diversität, Gleichbereichtigung und Inklusion. Mit Kollegen*innen und mit der Geschäftsführung wird darüber gesprochen.

Interessante Aufgaben

Ich fühle mich im Einklang mit meiner Rolle und meine Arbeit bereitet mir Freude. Ich kann jeden Tag was Neues lernen und mich weiterentwickeln. Ich habe den Eindruck, ich kann etwas bewegen und einen positiven Beitrag in der Gesellschaft leisten.

2Hilfreichfinden das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Moderner und dynamischer Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei memodo GmbH & Co. KG in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Super atmosphäre auf Augenhöhe

Image

makellos

Work-Life-Balance

Es wird viel gearbeitet, Überstunden werden aber getrackt und abgebaut.

Karriere/Weiterbildung

Hohe Chancen für jedermann/frau

Gehalt/Sozialleistungen

Für einen GH solide, aber nicht oberes Ende

Kollegenzusammenhalt

nichts zu meckern

Umgang mit älteren Kollegen

gibt nicht viele, diejenigen sind aber gut integriert

Vorgesetztenverhalten

tadellos

Kommunikation

Aufgrund des Wachstums ausbaufähig, daran wird aber transparent gearbeitet

Gleichberechtigung

hohe priorität

Interessante Aufgaben

dynamischer und spannender Markt und AG


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Zum Scheitern verurteilt!!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2022 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Memodo GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kommt pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr chaotisch und sehr lange Entscheidungswege.

Verbesserungsvorschläge

Auch mal erfahrene Mitarbeiter einstellen und nicht nur Mitarbeiter die frisch von der Uni kommen oder Quereinsteiger sind.

Arbeitsatmosphäre

Viele Überstunden die als selbstverständlich angesehen werden.

Work-Life-Balance

Nichts besonderes.

Karriere/Weiterbildung

Teamlead kann jeder werden,wenn er will.Jeder 2. ist inzwischen ein Teamlead.Viele Häuptlinge und keine Indianer.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr bescheiden.Keine vernünftigen Benefits.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist zum Teil vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Beim saufen gut

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt sehr wenig ältere Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Nur unerfahrene Führungskräfte die keine Ahnung haben und nicht kritikfähig sind.

Arbeitsbedingungen

Gibt es sicherlich bessere

Kommunikation

Keine Kommunikation vorhanden!!

Gleichberechtigung

Ist ok

Interessante Aufgaben

Recht wenig.


Image

8Hilfreichfinden das hilfreich10Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Tamara Dettling, Internal Communications Manager
Tamara DettlingInternal Communications Manager

Hallo Ex-Kollege*in,

ich bin dankbar für dein Feedback, aber du lässt wenig gute Haare an uns. Immerhin kam dein Gehalt pünktlich. Zwischen den Zeilen erkenne ich einige Kernaussagen und werde diese genau wie deinen Verbesserungsvorschlag weitergeben. Sagen kann ich dir jetzt schon dazu, dass wir unsere Themen sehen und mit viel Power daran arbeiten. Das sieht so aus:

Arbeitsatmosphäre und Work-Life-Balance: Eine ausgewogene Work-Life-Balance ist uns wichtig. Im Dezember haben wir eine Richtlinie für Arbeitszeit und Überstunden eingeführt, die Überstunden auf einem gesunden Maß halten soll und Führungskräfte unterstützt, die Zahl der Überstunden im Auge zu behalten. Für alle Mitarbeitenden bieten wir flexibles Arbeiten im Homeoffice oder Work Abroad für bis zu 2 Monate im Jahr in einem europäischen Ausland.

Karriere/Weiterbildung: Häuptling wird man nicht einfach so, für uns sind dafür Kompetenz im jeweiligen Fachbereich, Erfahrung, Empathie und ein Gespür für Menschen wichtig. Für die persönliche und fachliche Entwicklung investiert Memodo in die Memodo Academy. Neben Trainings und Webinaren zu Produkten und technischen Schulungen kommen auch immer mehr Angebote dazu, die Hard und Soft Skills schärfen und Wissen rundum Nachhaltigkeit ausbauen. Hier setzt zum Beispiel das Lunch & Learn Angebot an. Auch zu externen Weiterbildungsmöglichkeiten kannst du mit deiner Führungskraft sprechen. Ein Entwicklungs-Dialog mit deiner Führungskraft alle 6 Monate ist eine Gelegenheit für diese Themen.

Gehalt/Sozialleistungen: Neben dem Gehalt bietet Memodo einen Zuschuss zum Deutschlandticket oder zu EGYM an. Auch Rabatte kannst du über die nachhaltige Benefits-Plattform FutureBens nutzen. Außerdem können sich Mitarbeitende an Wasser, Tee, Kaffee, frischem Obst und Müsli von unserer Müslibar bedienen. In unserem Büro Nürnberg gibt es einen Mittagessen-Zuschuss für eine benachbarte Kantine, für die anderen Standorte in Deutschland arbeiten wir an neuen Mittagessen-Konzepten. Unsere Benefits sind aus einer groß angelegten Mitarbeiterumfrage im Dezember 2022 entstanden. Die Top-4-Benefits haben wir uns vorgenommen und sie umgesetzt oder sind gerade dabei, sie umzusetzen.

Umwelt/Sozialbewusstsein: In Sachen Nachhaltigkeit können wir noch besser werden, gleichzeitig leben wir Nachhaltigkeit schon in vielen Bereichen. Es gibt bei uns in jedem Stockwerk Behälter für Restmüll, Biomüll & Plastik sowie Papierkörbe. Ein Teil unserer Dienstwagen-Flotte besteht schon aus E-Autos, nach und nach soll die gesamte Flotte umgerüstet werden. Unser Eventteam achtet, wenn sie Locations & Dienstleister auswählen auf entsprechende Zertifizierungen. Unsere Memodo Wear entsteht bei nachhaltigen Produzenten.

Vorgesetztenverhalten: Viele Führungskräfte wachsen gerade in ihre Rolle. Eine intensive Führungskräfteschulung unterstützt sie dabei und gibt ihnen Werkzeuge an die Hand. Außerdem können sich Führungskräfte für spezifische Themen coachen lassen. Darüber hinaus kommen auch immer mehr erfahrene Führungskräfte an Bord, sodass sich eine ausgewogene Mischung bilden kann.

Unsere Wege haben sich schon getrennt, ich wünsche dir für deine Zukunft Zufriedenheit und viel Tolles.

Viele Grüße
Tamara

Ich fühle mich hier sehr wohl und bin gut angekommen. Einen besseren Arbeitgeber hatte ich in der Vergangenheit nicht.

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Memodo GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jeder Mitarbeiter gehört hier zur großen Memodo-Familie. Das Teamgefühl ist im Vergleich zu allen vorherigen Jobs wirklich vorbildlich. Ich hatte bislang immer das Gefühl, dass der Mensch gesehen wird und es nicht nur um Arbeitsleistungen geht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das schnelle Wachstum bringt hier und da Chaos und Unklarheiten mit sich, hier ist noch Luft nach oben.

Verbesserungsvorschläge

Es kann vor allem noch an der internen Kommunikation gearbeitet werden. Mitarbeiter sollten bei Änderungen/Entscheidungen früher informiert und abgeholt werden

Arbeitsatmosphäre

Sehr freundschaftlich und kollegial

Work-Life-Balance

Auch wenn viel zu tuen ist, gibt es immer Verständnis für private Termine und Verpflichtungen

Karriere/Weiterbildung

Ich wurde recht schnell auf zukünftige Entwicklung angesprochen, meine persönlichen Wünsche standen hier im Vordergrund. Schulungen werden angeboten

Gehalt/Sozialleistungen

absolut Fair

Kollegenzusammenhalt

Das Teamgefühl ist sehr gut und die Hilfsbereitschaft hoch, es scheitern hier und da und Überlastung der einzelnen Abteilungen

Umgang mit älteren Kollegen

Die Arbeitnehmer sind im Schnitt sehr jung, ältere Kollegen werden aber nicht anders behandelt oder benachteiligt

Vorgesetztenverhalten

Der Umgang ist sehr freundschaftlich, eine Behandlung von oben herab habe ich noch nicht erlebt

Arbeitsbedingungen

Man bekommt gutes Equipment gestellt und Sonderwünsche können immer geäußert werden

Kommunikation

definitiv ausbaufähig, ab und an etwas unstrukturiert aber es wird daran gearbeitet


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

2Hilfreichfinden das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Es ist so schade, dass die im Monat 20 Leute einstellen aber davon 15 Leute kündigen. Ich bin gekündigt worden und das

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2023 bei Memodo Beteiligungs GmbH in Oberding gearbeitet.

Kommunikation

Memodo,
mein erster Arbeitgeber, ich habe Memodo immer als meine Familie gesehen. Ich habe da so tolle Menschen kennengelernt. Memodo ist aber sowohl familiär als auch Firma nicht mehr wie es war. Sowohl intern als auch extern hat die Memodo GmbH sich ins negative geändert.
Es ist so schade, dass die im Monat 20 Leute einstellen aber davon 15 Leute kündigen.
Ich bin gekündigt worden und das erst ein Monat vor meine Probezeit Ende.
Grund: betrieblichen Gründen.
3,5 Jahre Mitarbeiter so herzlos und ohne Grund zu kündigen ist das unverschämtes was ein Arbeitgeber machen kann.

Das ist nicht mehr Memodo, die ich als meine Familie sah. Tut mir leid für die Leute, die gekündigt werden und auch für die Leute die erst anfangen.

Liebe Grüße an, darf ja keine Namen nennen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

9Hilfreichfinden das hilfreich12Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Tamara Dettling, Internal Communications Manager
Tamara DettlingInternal Communications Manager

Hi Ex-Kollege*in,

eine Kündigung ist schmerzhaft und ich kann verstehen, dass du frustriert bist und uns jetzt auf diesem Weg dafür abwatschst. Ist das ein konstruktiver Weg? In den ersten Jahren deiner Memodo Zeit hast du dich in der Memodo Familie wohlgefühlt und viele tolle Menschen kennengelernt, so dein Geschriebenes. Das spricht für mich gegen eine 1-Sterne-Bewertung.

Unsere Fluktuationsquote liegt aktuell bei 1,5 %. Im Oktober haben wir 19 Personen eigenstellt, im November 10 und im Dezember 8. Davon sind alle heute noch angestellt. Diese Zahlen sprechen für mich klar gegen deine Aussage.

Die Ausbildungszeit ist für mich Lernzeit und dient dazu sich mit Fähigkeiten & Tools vertraut zu machen, die später im Berufsalltag eingesetzt werden müssen. Dafür nehmen sich Kollegen*innen in den Abteilungen sowie unsere Ausbildungsbeauftragte Zeit, Energie und Geduld. In der Festanstellung nimmt der Welpenschutz dann ab und deine Performance wird anders bewertet. Im Laufe deiner Zeit – vor allem in der festangestellten Position – hast du immer wieder Feedback bekommen. Eine Kündigung sprechen wir erst dann aus, wenn eine Zusammenarbeit leider nicht funktioniert.

Ich wünsche dir für deine Zukunft alles Gute und hoffe, dass du deine Kündigung mit etwas Zeit als Chance sehen kannst, die richtigen Schlüsse daraus ziehst und deinen Weg gehst.

Viele Grüße
Tamara

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 102 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird Memodo durchschnittlich mit 3,6 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Elektro/Elektronik (3,5 Punkte). 73% der Bewertenden würden Memodo als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 102 Bewertungen gefallen die Faktoren Kollegenzusammenhalt, Arbeitsatmosphäre und Gleichberechtigung den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 102 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich Memodo als Arbeitgeber vor allem im Bereich Gehalt/Sozialleistungen noch verbessern kann.
Anmelden