Workplace insights that matter.

Login
MINISTRY GROUP Logo

MINISTRY 
GROUP
Bewertung

Gut, Besser, MINISTRY!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei MINISTRY GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ziemlich viel. Ich habe schon bei mehreren Arbeitgebern gearbeitet und muss sagen, dass der Freiraum, den man hier bekommt, schon sehr außergewöhnlich ist. Man hat immer die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln, ohne in starre Formen gepresst zu werden.
Ich bin schon recht stolz, dass ich Teil dieser Kultur bin und jeder bei uns die Chance hat, diese Kultur mitzugestalten.
Führungskräfte, die einem auf Augenhöhe begegnen, mit denen man auch mal Scherze machen kann, gehören eben so dazu, wie auch die freie Gestaltung über die Ausführung meines Berufes und das Vertrauen, das mir dafür entgegengebracht wird.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt natürlich immer ein paar Punkte, die verbessert werden können. Aber hier handelt es sich meist nur um "Kleinigkeiten", die zu "Meckern auf hohem Niveau" zählen würden.

Arbeitsatmosphäre

Durch den New Work Ansatz von Ministry herrscht eine gute Arbeitsatmosphäre. Lob von Kollegen, offener Austausch und das Wegfallen von starren Hierarchien führt dazu, dass man bereits beim Betreten der Agentur die entspannte Atmosphäre wahrnimmt.

Kommunikation

Transparenz wird hier großgeschrieben und auch durchgeführt. Allerdings gehen im Daily Business manchmal Informationen "verloren" die an sich wichtig sind.

Work-Life-Balance

Es gibt flexible Urlaubstage, bedeutet, es gibt keine Vorschrift zur Anzahl der Urlaubstage. Auch ansonsten ist dieses Thema im Vergleich zu anderen Agenturen sehr wichtig. Denn wir sind alle davon überzeugt, dass nur, wer ein ausgeglichenes Leben hat, auch motivierter und effizienter arbeiten kann. Von daher gibt es hier wenig Überstunden und keine Wochenend-Arbeit.

Vorgesetztenverhalten

An sich alles super, allerdings sollte hier noch ein bisschen mehr am "Vorbild-Verhalten" gearbeitet werden

Gleichberechtigung

Hier ist noch "Luft nach oben": Die "Führungsebene" besteht noch zu großen Teilen aus männlichen Personen. Da täte das ein oder andere weibliche Gesicht mehr ganz gut.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen werden stetig verbessert, es gibt sogar eine Arbeitsgruppe zu dem Thema. Sei es Tageslichtlampen auf jeder Fläche, die richtigen Stühle, usw. Außerdem: In einem Büro mit Blick auf den Nikolaifleet und kreischenden Möwen im Hintergrund zu arbeiten, können nicht viele von sich behaupten.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehaltsniveau ist tendenziell niedriger als im Branchenvergleich. Dennoch bekommt man hier sehr viel mehr "drumrum" als anderswo: HVV-Karte, Betriebliche Altersvorsorge, Frühstück jeden Morgen, und vor allem ein ausgewogene Work-Life-Balance.


Kollegenzusammenhalt

Interessante Aufgaben

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Karriere/Weiterbildung

Teilen