Workplace insights that matter.

Login

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

möller sanitätshaus 
bochum
Bewertungen

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

9 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,5Weiterempfehlung: 33%
Score-Details

9 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

3 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von möller sanitätshaus bochum über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Man lernt immer dazu!!!!!

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Stressig, teilweise unfreundlich, unterkühlt.

Image

Nach außen wirkt die Firma sehr modern, hinter den Kulissen sieht es anders aus.

Work-Life-Balance

Es werden Essen und Betriebsausflüge angeboten. Wenig Teilnehmer, das sagt alles.

Karriere/Weiterbildung

Es werden Schulungen angeboten, meist immer der selbe Dozent. Karriere dort, nein danke.

Gehalt/Sozialleistungen

Alles Verhandlungssache.

Kollegenzusammenhalt

Jeder ist sich selbst am nächsten.

Umgang mit älteren Kollegen

Habe keine älternen Kollegen kennengelernt.

Vorgesetztenverhalten

Kein Kommentar

Arbeitsbedingungen

Schreibtische sind teilweise zu klein, man sitzt wie im Glashaus, schön ist anders. Stühle unbequem. Aber es gibt eine Klimaanlage.

Kommunikation

Unter den Kollegen funktioniert der Buschfunk super, von der Leitung meist nur per Mail oder Whatsapp aufs privat Handy.

Gleichberechtigung

Es gibt keine Aufstiegschancen, weder für Mannlein noch Weiblein.

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind vielfältig und meist zuviel.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Es war die Hölle

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt war pünktlich auf dem Konto und ich durfte auf dem Firmengelände parken.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mir hat die Tätigkeit leider nicht gut getan und schlussendlich landeten wir beim Arbeitsgericht.

Verbesserungsvorschläge

Professionelle Unternehmensführung bei der die Mitarbeiter/in wertschätzend durch Vorgesetzte behandelt werden. Leistungsgerechte Gehälter.

Arbeitsatmosphäre

Solange Du die Schnauze hältst und brav immer machst, was die Geschäftsführung Dir aufträgt, wirst Du eine gute Arbeitsatmosphäre erleben.

Image

Durch moderne Einrichtung und Internetauftritt bemüht sich das Unternehmen nach außen und ein sehr gutes Image.

Work-Life-Balance

Deine Lifebalance interessiert deine Vorgesetzten nicht.

Karriere/Weiterbildung

Teils notwendige und teils sinnlose Schulungen, die IMMER on top auf das Tagesgeschäft gelegt wurden ohne Machbarkeitsprüfung.

Gehalt/Sozialleistungen

Mieses Gehalt ohne die üblichen Bonuszahlungen oder Gehaltserhöhung.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen waren ok, nicht ein Arschloch dabei.

Umgang mit älteren Kollegen

Auf Alter und Gesundheit wird keine Rücksicht genommen.

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch. Beklagst Du Dich, wird Dir das Leben zur Hölle gemacht. Nachweislicher whatsapp Psychoterror während der AU, was Du zu tun und zu lassen hättest und wo Du Dich aufhalten darfst inclusive Kündigungsdrohungen. Viele Versuche, durch haltlose Abmahnungen Angst zu schüren.

Arbeitsbedingungen

Ausbaufähig und zu meiner Zeit der Branche nicht angemessen.

Kommunikation

Dir wird so viel mitgeteilt, wie Du unbedingt wissen musst.

Interessante Aufgaben

Ein umfangreiches Aufgabengebiet, mehr als zeitlich möglich ist.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Der schöne Schein trügt!!!

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Es werden gern Pychotricks angewendet um das Personal in Schach zu halten. Sehr hohe Personalfluktuation, es ist wie im Taubenschlag.

Image

Man gibt alles um das Image auf zu polieren auch gefälschte Bewertungen.

Work-Life-Balance

Geht besser.

Karriere/Weiterbildung

Keine Aufstiegschancen.

Gehalt/Sozialleistungen

Wo anders verdient man mehr.

Kollegenzusammenhalt

Jeder versucht gut durch zukommen. Es gibt einige Kollegen die Fehler suchen und sie all zu gern an die Chefs weiter geben.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt kaum ältere Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Hier gilt der Nasenfaktor.

Arbeitsbedingungen

Fast überall Klimaanlagen, Büro hell, Schreibtische und Stühle nicht ergonomisch und das im Sanitäshaus.

Kommunikation

Kommunikation findet fast nur über Email statt, es gibt Teammeetings, es traut sich nur niemand etwas zu sagen.

Interessante Aufgaben

Vielseitig ist es, aber es wird zu viel verlangt.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Ich bin froh wenn ich bald fertig bin und weg kann!

1,0
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Wenn die GF da ist katastrophal.

Karrierechancen

Gibt es nicht

Ausbildungsvergütung

Durchschnittlich

Spaßfaktor

Hier gibt es überhaupt kein Spaß, wenn die GF im Haus ist!

Aufgaben/Tätigkeiten

Gibt es viele, man sollte bloß keine Fehler machen.

Respekt

Kann man von der GF nicht erwarten.


Arbeitszeiten

Die Ausbilder

Variation

Teilen

Einfach nur schlimm

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Vertrauen in die eigenene Mitarbeiter, Prozesse ändern sich ständig, Angst vor Repressalien und Konflikten, keine Transparenz und kein Vertrauen

Verbesserungsvorschläge

Persönliche Probleme zu Hause lassen, den Mitarbeitern vertrauen, ehrliches und konstruktives Feedback anstatt Verurteilungen und Maßregelungen.

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen waren nett. Das war auch der einzige Grund, weswegen im Bereich Arbeitsatmosphäre noch drei von fünf Punkten zu holen sind. Insgesamt herrschte eine Klima von Angst. Die Geschäftsführung verfügt über absolut keine Führungsqualitäten und die vielen sehr guten Bewertungen hier sind überhaupt nicht glaubwürdig.

Image

Im Kreise der B2B-Kunden gute Resonanz.
Mitarbeiterfeedback wird nicht erfragt. Der Flurfunk lässt jedoch Böses erahnen.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten waren in Ordnung. Überstunden wurden nicht vorausgesetzt und auch nicht verlangt. Abzug gibt es für die vorgeschriebene einstündige Pause, die auch nur innerhalb eines festgelegten Zeitkorridors zu nehmen ist.

Karriere/Weiterbildung

Fortbildungen ja - solange sie kein Geld kosten.

Gehalt/Sozialleistungen

Lohnniveau gleich oder unter Konkurrenz

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist mir nicht bekannt, dass das irgendeine Rolle bei Möller spielen würde

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den älteren Kollegen war gut. Neuere Kollegen wurden oft schnell gehirngewaschen oder waren so klug und haben von selbst das Handtuch geworfen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden nicht besonders geschätzt. Vielmehr nutzt man deren vermeintliche "schlechtere" Position auf dem Arbeitsmarkt aus.

Vorgesetztenverhalten

Die Mitarbeiter werden wie Kinder behandelt und ständig entmündigt. Mikro-Management ist üblich. Jeder Schritt wird kontrolliert. Die Mitarbeiter dürfen nichts selbst entscheiden.
Mitarbeiter, die ihre Rechte einforderten, wurden gebosst, andere, wegen Nichtigkeiten oder AU abgemahnt oder gar gekündigt. Einen wertschätzenden und zeitgemäßen Umgang mit den Angestellten gab es nicht. Einsicht oder Selbstreflexion waren ebenfalls Fehlanzeige.
-- Passus musste entfernt werden --
Verhalten bei Konfliktfällen: unterirdisch. Realistische Ziele: Zielvorgaben gibt es nicht, jedenfalls nicht transparent. Klare, nachvollziehbare Entscheidungen: nein. Einbezug von Mitarbeitern in Entscheidungen: nein.

Arbeitsbedingungen

Hauptsache es sieht schick aus...

Kommunikation

Keine offene Kommunikation oder gar Transparenz. Die Führung spielt Mitarbeiter gegeneinander aus. Auch unter Zuhilfenahme unterschwelliger oder zum Teil auch offener Drohunhen. Leider musste ich mehrfach Zeuge davon, dass mit Kollegen nicht nett umgegangen wurde und dieser nicht-nette Umgang oft auch zu Tränen geführt hat...

Gleichberechtigung

Es gibt Lieblinge, die hofiert werden. Der Rest ist den Launen der GF unterworfen und hat gefälligst zu tun, was diese sagt. Mitdenken oder Eigeninitiative unerwünscht.


Interessante Aufgaben

Teilen

Außen hui Innen pfui

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

-

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsmoral, Umgang mit Angestellten, Führungsstil

Verbesserungsvorschläge

An einem Seminar für Führungskräfte teilnehmen.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt nur eine winzig kleine Gruppe an Personen denen man vertrauen kann. Der Rest ist sehr hinterhältig und rennt sofort zur der Geschäftsführung. Diese ist aber der Hauptverutsacher der schlechten Arbeitsatmosphäre: lachen verboten.

Image

Außen hui innen pfui

Work-Life-Balance

Viele Überstunden ohne Dank. Überstunden darf auch nicht jeder abbauen. AU's werden überhaupt nicht gerne gesehen und deshalb kommen die Leute entweder krank zur Arbeit oder man wird im Krankenschein terrorisiert, über abgemahnt bis hin zu gekündigt.

Karriere/Weiterbildung

In einem kleinen Unternehmen gibt es nicht so viele Aufstiegschancen

Kollegenzusammenhalt

Jeder versucht seinen eigenen Hintern zu retten.

Umgang mit älteren Kollegen

Gab es nicht

Vorgesetztenverhalten

Am Kopf fängt der Fisch zu stinken an. Geschäftsführung hat keine Führungsqualitäten.

Arbeitsbedingungen

Es wird zwar viel getan (schöne Büros, Klimaanlage, modernisiert, kostenloses Essen ein mal die Woche, Kaffee und Getränke) allerdings macht die Geschäftsführung alles schöne zunichte.

Kommunikation

Alles was nicht kommuniziert wird, wird bestraft. Deshalb ist eine strikte Ordnung vorhanden.

Gleichberechtigung

Wer tief kriecht der kommt auch weit.

Interessante Aufgaben

Übliche Verwaltungsaufgaben


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Gute Ausbildung auf allen Ebenen

4,4
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

vielfältiges Unternehmen

Verbesserungsvorschläge

manchmal mehr zeit für die azubis

Arbeitsatmosphäre

grandiose Kollegen

Die Ausbilder

nett, freundlich, kompetent

Aufgaben/Tätigkeiten

alles aus der Orthopädie


Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Spaßfaktor

Variation

Respekt

Teilen

Habe viel gelernt dort

4,3
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Geschäftsführung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Offenheit
- Ehrlichkeit
- Selbstständigkeit
- fördert Mitarbeiter
- tolle Unternehmensphilosophie

Verbesserungsvorschläge

- mehr Verantwortungsbewusstsein bei den Mitarbeitern stärken


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Tolle Filialbetriebe

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen