Workplace insights that matter.

Login
MT AG Logo

MT 
AG
Bewertung

Interessante Projekte mit engagierten und netten Kollegen

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei MT AG in Ratingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Projektvielfalt, Gehaltsstrukturen, Atmosphäre, den Umgang miteinander, flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Option, regelmäßige Firmenveranstaltungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fortbildungen und Projekt- / Kundenwechsel müssen manchmal erkämpft werden
Zu wenig Präsenz in sozialen Netzwerken und anderen neuen Medien (Youtube etc.)

Verbesserungsvorschläge

Weiter an der Kommunikation arbeiten, sowohl intern als auch gegenüber dem Kunden. Noch offensiver die eigenen Stärken am Markt herausstellen und lukrative Geschäftsfelder bearbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist locker-entspannt, auch wenn es mal schnell gehen muss. Unvermeidbare Konflikte lassen sich meist im direkten Dialog klären.

Kommunikation

Wie so oft ist dieser Punkt verbesserungswürdig und auch bei der MT AG arbeitet man daran. Es ist noch Luft nach oben.

Kollegenzusammenhalt

Die Zusammenarbeit klappt sehr gut, die Kollegen sind in der Regel sehr hilfsbereit und zuvorkommend.

Work-Life-Balance

Aus meiner Sicht stimmt die Work-Life-Balance: Homeoffice ist ebenso möglich wie sehr flexible Arbeitszeiten. Das ist natürlich abhängig vom Projekt und den Kunden, dort kann es sich auch etwas anders darstellen.

Vorgesetztenverhalten

Hier kommt es natürlich auf den jeweiligen Vorgesetzten an, ich habe in der Beziehung immer gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht. Natürlich gibt es auch hier Verbesserungspotential, was Führung und Förderung angeht, insgesamt trifft man es bei der MT AG jedoch gut an.

Interessante Aufgaben

Das ist ebenfalls abhängig von der Projekt- und Kundensituation. Die MT AG versucht jeden Mitarbeiter nach seinen Fähigkeiten und Vorlieben einzusetzen, sofern das eben möglich ist. Gelegentlich muss man dafür selbst in die Offensive gehen, trifft dann aber auch auf offene Ohren.

Gleichberechtigung

Der Frauenanteil auch bei den Beratern und Admins hat sich in den vergangenen zehn Jahren stark erhöht, was auch durch den hohen Anteil von dualen Studentinnen (und später Junior-Beraterinnen) gefördert wird. Grundsätzlich stehen auch den Frauen alle Fortbildungs- und Karrieremöglichkeiten offen, sofern sie sich denn dafür interessieren.

Von Problemen bei der Wiedereingliederung nach der Elternzeit ist mir nichts bekannt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen erfahren dieselbe Wertschätzung wie jüngere Kollegen, die generationenübergreifende Zusammenarbeit funktioniert sehr gut.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude und die Innenräume sind zwar schon etwas in die Jahre gekommen, erfüllen aber noch ihren Zweck ohne ungepflegt zu wirken. Die Ausstattung mit Laptops und Arbeitsplätzen ist sehr gut. Das Deckenkühlsystem arbeitet im Sommer nach einem Tag Anlaufzeit zuverlässig, die Haus-IT arbeitet schnell und kompetent. Die Küche ist mit Bistro-Kaffeemaschine, Kühlschrank und Microwelle ausgestattet, zweimal in der Woche wird frisches Obst geliefert und Kaffee, Tee sowie Kaltgetränke sind kostenlos.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Dazu kann ich nur wenig sagen: Das Obst ist Bio-Obst und es wird selten gedruckt. Als Dienstwagen sind auch SUVs und solche mit leistungsstarken Motoren möglich, was natürlich auch im Ermessen der Mitarbeiter selbst liegt. E-Fahrzeuge sind bislang nicht im Einsatz.

Die Tiefgarage bietet Abstellmöglichkeiten für bis zu sechs Fahrräder, eine Dusche gibt es leider nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Das gesamte Gehaltsgefüge kenne ich nicht, soweit ich informiert bin zahlt die MT AG über dem Durchschnitt. Es gibt einen variablen Anteil, der nach Faktura / Auslastung berechnet wird sowie individuelle Ziele, die ebenfalls mit Boni vergütet werden.

Notebooks und Dienst-Mobiletelefone dürfen auch privat genutzt werden, ebenso die Dienstwagen (1%-Regelung). Zusätzlich wird eine betriebliche Altersvorsorge angeboten.

Image

Geht man davon aus, dass sich eher Kollegen äußern, die das Unternehmen kritisieren spricht man allgemein gut von der MT AG. Es gab in der Vergangenheit immer wieder Fälle, wo sich Kollegen nicht so einbringen oder verwirklichen konnten wie sie sich das ursprünglich vorgestellt haben, nur soweit ich davon Kenntnis habe nicht über den marktüblichen Anteil hinaus. Die persönliche Motivation hängt eben sehr von den Kundenprojekten und der Entwicklung dort ab.

Karriere/Weiterbildung

In der Vergangenheit definitiv ein Knackpunkt bei der MT AG hat sich in der Hinsicht viel verbessert, auch wenn Fortbildungen immer noch gerne im Kontext von Kundenprojekten angeboten werden. Mit einer gut vorbereiteten Begründung bekommt man die Fortbildung meistens, auch wenn der Vorgesetzte mal nicht selbst auf einen zukommt.

Die Karrieremöglichkeiten sind bei einem Mittelständler von etwa 200 Mitarbeitern natürlich immer begrenzter als bei Konzernen oder Behörden, dennoch bietet die MT AG hier interessante Möglichkeiten und Karrierepfade fachlicher oder disziplinarischer Natur. Auch hier unterstützen die Vorgesetzten, legen aber auch offen die Karten auf den Tisch falls sie der Ansicht sind, ein anderer Weg als der gewünschte könnte eher zum Erfolg führen.