Let's make work better.

Kein Logo hinterlegt

nexum 
AG
Bewertungen

91 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 75%
Score-Details

91 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

51 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 17 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Gekommen um ... zu gehen. Einstellungsprinzip: "Hoffnung".

3,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2023 bei Nexum AG in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Trotz der nur kurzen Zeit und der damit entstandenen Unannehmlichkeiten möchte ich mich für die Zeit während meiner Tätigkeit für die freundliche und kollegiale Aufnahme in den eigenen Reihen bedanken. Ich wäre gerne länger geblieben.

Dennoch kann ich keinem potenziellen Bewerber aktuell dazu raten, eine Bewerbung unter solchen Bedingungen aufrecht zu erhalten, einfach weil das persönliche Risiko viel zu hoch erscheint (außer man hat einen "Fallschirm" oder einen Plan B in der Hinterhand, der dieses Risiko auffängt).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Obwohl ich wirtschaftlich betrachtet die Entscheidung verstehen kann, ist das Ergebnis und der Weg dahin persönlich betrachtet mangelhaft:

Einen Mitarbeiter auf Prinzip "Hoffnung" einzustellen und ihn dann bei Ausbleiben von Aufträgen / Pitch-Zusagen genauso schnell wieder innerhalb der Probezeit zu entlassen, birgt nun mal das Problem, dass sich die Person für die nicht-bestandene Probezeit rechtfertigen muss, sofern sie diese Gelegenheit überhaupt erhält. Das macht sich prinzipiell einfach nicht gut im Lebenslauf.

Des Weiteren hat diese Person weitere/vorherige Jobangebote abgelehnt und sich am Ende für diesen Job entschieden, was sich im Nachgang dann als strategisch falsch herausgestellt hat.

Trotz der warmen und verständnisvollen Worte kein feiner Zug.

Man sollte Menschen nur dann einstellen, wenn man diese auch (mittel- bis langfristig) bezahlen kann. Und eben nicht auf Verdacht. Letztendlich steht hinter jeder (wirtschaftlichen) Entscheidung auch ein persönliches "Schicksal" mit teilweise erheblichen Auswirkungen auf die Zukunft.

Bei diesem Resümee handelt es sich auch keinesfalls um ein "beleidigtes Nachtreten" meinerseits sondern einfach ein Fakt, der sich nun - leider - immer stärker und zu meinem deutlichen Nachteil herauskristallisiert.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre fair gewesen im Bewerbungsprozess darauf hinzuweisen, dass sich die Einstellung auf dem Prinzip "Hoffnung" beruht und das Bestehen der Probezeit an eine zu erwartende bzw. erhoffte Auftragslage gekoppelt ist. Dann hätte man als Bewerber selbst entscheiden können, ob man sich diesem Risiko aussetzen möchte oder nicht.

Arbeitsatmosphäre

Soweit ich das während meiner kurzen Zeit beurteilen kann, herrschte ein freundlicher und kollegialer Umgang miteinander.

Work-Life-Balance

Soweit ich das während meiner kurzen Zeit beurteilen kann, war der Workload in Kombination mit mobile Office und weitestgehend individuellen Arbeitszeiten absolut verträglich.

Karriere/Weiterbildung

Das Nicht-Bestehen einer Probezeit aufgrund von ausgebliebenen Projektzusagen/Kundenaufträgen ist sicherlich nicht dienlich für die pers. Karriere / Weiterentwicklung.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird ein faires & know-how / erfahrungsgerechtes Gehalt gezahlt. Wenn auch manchmal (wie in meinem Falle) nicht sonderlich lange.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mitarbeiter auf Verdacht einzustellen und diese im Worst-Case dann auch wieder innerhalb der Probezeit zu entlassen ist aus meiner persönlichen Sicht kein sonderlich sozialbewusstes Verhalten; insbesondere wenn man die daraus resultierenden Folgen für den Menschen dahinter betrachtet.

Kollegenzusammenhalt

Soweit ich das während meiner kurzen Zeit beurteilen kann, herrschte eine sehr freundliche, wertschätzende und hilfsbereite Atmosphäre.

Umgang mit älteren Kollegen

Mir ist in der kurzen Zeit nichts Negatives diesbezüglich aufgefallen.

Vorgesetztenverhalten

Soweit ich das während meiner kurzen Zeit beurteilen kann, kann ich von einem durchaus positiven Verhältnis zu meinen Vorgesetzten sprechen.

Arbeitsbedingungen

Dank mobile Office und entsprechender Technik inkl. der pers. Wahlmöglichkeiten zwischen MAC und/oder Windows ist man bestens versorgt.

Kommunikation

Soweit ich das während meiner kurzen Zeit beurteilen kann, gab es ausreichend Informationen und Austauschmöglichkeiten/Plattformen, die zu einer gewissen Transparenz gesorgt haben; ein deutlicher Hinweis auf den wackeligen Stuhl, auf dem man sitzt, wäre allerdings nur fair gewesen.

Gleichberechtigung

Mir ist in der kurzen Zeit nichts Negatives diesbezüglich aufgefallen.


Image

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreichZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Eine Firma zum Weiterentwickeln; Work Live Balance Leader

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Nexum AG in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Events.
Work Live Balance.
Weiterbildung.
Benefits.
Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Büros.
Gehalt.

Verbesserungsvorschläge

Die Kündigungswellen in manchen Bereichen haben wirklich Spuren hinterlassen und die Ursachen wurden nicht behoben bzw. es wurde heruntergespielt mit "Suchte neue Herausforderungen" etc.
Wenn langjährige Senioren oder Leads gehen, ist das ein großes Problem für den Fachbereich.

Auch, wenn der Arbeitgeber noch so modern und flexibel ist, am Ende des Tages muss man Rechnungen bezahlen und das geht nur mit vernünftigen Gehältern.

Arbeitsatmosphäre

Fairer Umgang, Vertrauen und Feedback. Hier stimmt das Packet.

Image

Bei unseren Kunden haben wir ein sehr gutes Standing. In der Digitalwelt fliegt die nexum ein wenig unter dem Radar, aber da wird dran gearbeitet.

Work-Life-Balance

Home Office, Remote, Design Office oder Büro ist alles kein Problem und kann man sich völlig frei gestalten (Natürlich immer mit Blick auf die Projekte). Habe ich so noch nie erlebt und hier ist die nexum absolut führend. Hier herrscht ein sehr hohes Vertrauen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist sehr gut bzw. man kannst sich so entwickeln wie man das will.
Karriere gibt es nicht wirklich. Die Stellen sind soweit besetzt. Kleines Unternehmen. Das kann man auch nicht groß verbessern.

Gehalt/Sozialleistungen

Das ist bei der nexum so eine Sache.

Bei den Benfits ist man jetzt aufgewacht und es wird immer mehr angeboten wie Jobrad, Essens- bzw. Bahnzuschuss etc. .

Sozialleistung sind quasi nicht vorhanden bzw. völlig uninteressant (Zum Teil werden da auch die klassischen Knebelverträge über Versicherungen vermittelt).

Gehaltserhöhungen wurden dieses Jahr ersatzlos gestrichen.
Zudem auch die Mitabeiterbeteiligungen nicht ausgezahlt.
Man muss schon ein Verhandlungsmeister sein, um 3-5% zu bekommen und das ist auch nur möglich durch Kündigungsandrohung oder Jahresgespräch.

Generell ist das Gehalt so das größte Manko. Man fordert sehr viel auf den Projekten, aber möchte die Mitarbeiter nicht bezahlen.

Man liegt in so vielen Bereiche vorne, wird hier aber vom Markt abgehängt. Sehr schade. Auch wenn nicht oft kommuniziert, es ist ein zu häufiger Kündigungsgrund.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier wird immer was gemacht und auch unentgeltlich bei Projekten mitgearbeitet.

Kollegenzusammenhalt

Die Zusammenarbeit mit den Kollegen ist immer angenehm auf den Projekten egal wie die Situation ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Nichts schlechtes bemerkt.

Vorgesetztenverhalten

Hat sich stark geändert in den letzten Jahren von einem persönlichen Verhältnis zu einer objektiven Sicht auf die Mitarbeiter. Mitarbeiter werden mittlerweile mehr zur Ressource, die möglichst effektiv eingesetzt werden müssen. Weiterbildungs-, Projekwünsche werden aber dennoch beachtet und die persönliche Entwicklung ist auch immer im Fokus.

Arbeitsbedingungen

Gutes Equipment, Notebooks etc. Sonderwünsche werden hier und da auch akzeptiert, was nicht immer selbstverständlich ist. In meinen Augen sind die Büros eine Katastrophe. Es läuft alles im Großraum und die Büros sind einfach zu laut, um vernünftig zu arbeiten oder zu meeten.

Kommunikation

Es gibt regelmäßig Meetings in verschiedensten Konstellationen und man bleibt recht gut up-to-date.

Gleichberechtigung

Nichts schlechtes bemerkt.

Interessante Aufgaben

In aller Kürze, man kann bei der nexum so ziehmlich alles machen/übernehmen, dass aktuell so in der digitalen Welt unterwegs ist. Natürlich muss die Bereitschaft und die Zeit neben dem Tagesgeschäft da sein. Man muss hier allerdings proaktiv sein.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Work-Life Balance stark unterstützt.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei Nexum AG in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Feedback-Kultur, die Flexibilität und die gute Stimmung im Team

Arbeitsatmosphäre

Die Nexum arbeitet aktiv daran auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter einzugehen und das bereits gute Umfeld stets zu verbessern.

Work-Life-Balance

Durch komplett freie Arbeitsplatz-Wahl und die Aussetzung der Kernzeiten kann der Arbeitsalltag sehr flexibel geplant werden. Mal eine Stunde pausieren um Spazieren zu gehen und den Kopf frei zu bekommen, Besorgungen machen oder sich um das Mittagessen für die Familie zu kümmern ist kein Problem. Natürlich solange das Team beschied weiß.

Karriere/Weiterbildung

In der Nexum wird großen Wert darauf gelegt die persönlichen Ziele und Interessen der Mitarbeiter zu fördern. Es ist also auch möglich wenn man während seiner Zeit seine Passion für einen anderen Bereich entdeckt an diesen mitzuarbeiten bzw zu wechseln, sofern es diesen in der Firma gibt. Auch neue Ideen und Anregungen für neue Bereiche werden offen angenommen.

Kommunikation

Es gibt eine sehr gute Feedback Kultur und regelmäßige Workshops und Schulungen für neue Mitarbeiter die dazu beitragen das diese weiterhin gelebt wird.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wenn die Fassade erstmal bröckelt…

1,7
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr bei Nexum AG in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Geht teilweise nur unter Kolleg*innen, die sich eh gut verstehen. Sonst nehmen die Leute einen teilweise nicht mal wahr.

Image

Nach außen ganz okay.

Work-Life-Balance

Nur gegeben, wenn die Stelle wirklich dafür ausgelegt ist. Home Office wurde ausgeredet mit fadenscheinigen Argumenten, trotz Möglichkeit und langen Arbeitsweg. Es sollten alle eher wieder ins Office kommen, außer Sonderabsprachen. Gekühlte Getränke erst verfügbar nach 18:00, sonst kostenpflichtig aus dem Automaten sagt schon alles.

Karriere/Weiterbildung

In meinem Fall nicht gegeben, trotz vorheriger Versprechen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt angemessen, aber kaum Benefits und auch nicht die, die vorher versprochen wurden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Null, absolut null. Gerade, dass der Müll getrennt wurde.

Kollegenzusammenhalt

Das erschließt sich ja aus der vorherigen Antwort..

Umgang mit älteren Kollegen

Scheint okay, aber gab auch kaum welche.

Vorgesetztenverhalten

Leere Versprechungen, Phrasengedresche, aber immer an den Teamgeist appellieren.

Arbeitsbedingungen

In meinem Fall jenseits von gut und Böse. Sonst je nachdem.

Kommunikation

Leute, die einen nicht wahrnehmen, kommunizieren in der Regel auch selten.

Gleichberechtigung

Ganz okay, aber Führungsebene rein alte, weiße Männer.

Interessante Aufgaben

Null interessant, repetitiv und viel zu viel nach zu kurzer Zeit.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Theresa BodtländerDirector People Operations

Hallo liebe*r ehemalige*r nexian,

ich bedanke mich an dieser Stelle mal ausnahmsweise nicht für dein Feedback, denn ich finde es unseren Kolleg*innen und Führungskräften gegenüber nicht fair solch eine pauschalisierte, schlechte Bewertung da zu lassen, ohne weitere Erläuterung. So verwehrst du uns die Möglichkeit etwaige Probleme zu verstehen und etwas zu verändern.

Es tut mir leid, wenn wir keine gute Erfahrung für dich waren. Dennoch ist Benanntes wie “kaum Benefits”, Arbeitsbedingungen “jenseits von gut und Böse”, Home Office “nur fadenscheinig” schlichtweg nicht wahr.

Wir haben eine ganze Bandbreite an Benefits. Klar, mehr geht immer. Wir evaluieren diese jährlich und sind offen für neue Ideen.

Unsere Arbeitsbedingungen sind, auch dank Betriebsrates, klar definiert. Das unterscheidet uns von der klassischen Agenturwelt – und darauf sind wir stolz.

Nahezu alle Mitarbeitende arbeiten nach wie vor remotely. Wir haben eine Betriebsvereinbarung, die sich darauf bezieht. Was wir fördern, und uns wünschen, ist, dass wir das persönliche Zusammenkommen nicht vernachlässigen, darauf achten, dass unsere Standorte lebendig bleiben und die Teams sich nach Sinn sehen.

Ich bin der festen Überzeugung, dass hier was ungewöhnlich gelaufen ist, denn unsere Kolleg*innen sind durch die Bank weg tolle und freundliche Menschen.

Wir möchten dich für die Zukunft ermutigen Feedback oder deine Unzufriedenheit rechtzeitig mitzuteilen, bevor es für beide Seiten zu spät ist, um Veränderungen einzuleiten.

Ich wünsche dir alles Gute!

Theresa

Viele tolle Persönlichkeiten, die Spaß an ihrem Job haben und viel Platz für die eigene Weiterentwicklung

4,7
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Nexum AG in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Absoluter Vorreiter, was flexibles Arbeiten und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie betrifft. Wahnsinnig tolle Kolleginnen und Kollegen, die einen freundschaftlichen und familiären Umgang miteinander pflegen. Kommunikation auf Augenhöhe – egal, mit wem man spricht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ein paar kleine Wehwehchen gibt es überall. Etwas wirklich Schlechtes finde ich bei der nexum aber nicht.

Verbesserungsvorschläge

Stärken der Mitarbeitenden noch gezielter herausstellen und einsetzen und mehr Unit-übergreifenden Austausch ermöglichen, um die Sichtbarkeit und die Transparenz zu erhöhen.

Arbeitsatmosphäre

Ich sehe jeden Tag, wie Kolleginnen und Kollegen lächelnd in ein Meeting oder ins Büro kommen, weil sie Spaß an ihrer Arbeit haben – auch nach mehreren Jahren noch. Das Betriebsklima ist größtenteils super und von Vertrauen geprägt, was unter anderem die flexiblen Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit auf 100 % Homeoffice zeigen. Keine Stempeluhr, keine Kernarbeitszeit – die nexum vertraut ihren Mitarbeitenden. Die Arbeitsatmosphäre wird durch recht regelmäßige Teamevents unterstützt, dazu gehören beispielsweise das Sommerfest und die Weihnachtsfeier sowie Treffen in den Projektteams oder Units. Hier kommen sowohl das Management als auch Kolleginnen und Kollegen aus allen Standorten zusammen. Auch ein netter Talk mit dem Vorstand ist nicht unüblich, man begegnet sich hier auf allen Ebenen auf Augenhöhe. Einige treffen sich nach Feierabend auch mal auf ein Bier in der Küche oder spielen Billard, das ist aber alles freiwillig und zwanglos.

Work-Life-Balance

Es gibt hier sehr viele Punkte, die für eine sehr gute Work-Life-Balance sorgen. Jede einzelne Überstunde kann und soll ausgeglichen werden. Durch die Abschaffung der Kernarbeitszeit sind wir sehr flexibel in der Gestaltung unserer Arbeitszeit, natürlich immer in Absprache mit unseren Teams. So sind wichtige private Termine wie z. B. ein Arztbesuch oder längere Pausen zwischendurch kein Problem. Das Gleitzeitmodell ist nicht zuletzt für Eltern sehr positiv, denn sie können ihren Arbeitsalltag mit dem Familienleben unter einen Hut bringen. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit auf Arbeitsmodelle mit beispielsweise 95 % oder 90 %. Das hybride Arbeiten, das seit Corona eingeführt wurde, ermöglicht uns zudem die Wahl zwischen 100 % Remote Work, Hybrid mal im Homeoffice und mal im Büro sowie jeden Tag im Büro zu arbeiten. Mehr Freiheiten kann man sich fast nicht wünschen, hier können sich andere Unternehmen eine Scheibe abschneiden.

Karriere/Weiterbildung

Auch hier kommt es wohl darauf an, was man daraus macht. Wer gute Leistungen zeigt, sich engagiert und seine Ziele kommuniziert und aktiv verfolgt, der kann bei der nexum auf jeden Fall eine erfolgreiche Karriere machen. Beförderungen sind absolut keine Seltenheit und die Bedingungen dafür sind transparent in Kompetenzkatalogen skizziert. Die recht neu geschaffene Lead-Stufe ist zudem ein weiterer Pluspunkt für alle, die eine Fachkarriere mit Personalverantwortung anstreben. In den Jahresgesprächen wird die eigene Weiterentwicklung thematisiert und mit konkreten Zielen versehen, sodass man hier genug Raum und Zeit für das Besprechen der eigenen Karriere und Wünsche hat. Auch Weiterbildung wird großgeschrieben: Es gibt die interne nexum Akademie, in der jeder einen Kurs halten oder daran teilnehmen kann, um sich fortzubilden. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit auf externe Schulungen oder Zertifizierungen, um das eigene Profil zu schärfen und seine Fähigkeiten zu erweitern.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt würde ich als branchentypisch bezeichnen, eher etwas über dem Durchschnitt. Je höher die Verantwortung, desto höher logischerweise das Gehalt. Im Jahresgespräch hat man die Gelegenheit, das Gehalt nach oben anzupassen und eine Beförderung anzusprechen. Darüber hinaus gibt es eine freiwillige betriebliche Altersvorsorge und ein wirklich gutes Modell für Essenszuschüsse sowie Zuschüsse für den ÖPNV.

Kollegenzusammenhalt

Die Zusammenarbeit in meinen Projekten ist jederzeit freundschaftlich, respektvoll und konstruktiv, wir unterstützen uns im Alltag und ich weiß, dass ich mich auf meine Kolleginnen und Kollegen verlassen kann. Lobende Worte sind keine Seltenheit, doch auch Verbesserungsvorschläge in den Teams werden gerne angenommen. Viele von uns unternehmen auch in der Freizeit etwas miteinander, was in meinen Augen nur unterstreicht, dass der Zusammenhalt wirklich klasse ist. Neue Mitarbeitende werden herzlich aufgenommen und voll ins Team integriert. Bei Neueinstellungen wird nicht nur auf fachliche Kompetenzen geachtet, viel wichtiger ist der Social Fit, um einen harmonischen Umgang untereinander zu gewährleisten. Es wird viel Wert darauf gelegt, dass die Teams gut zusammenarbeiten können.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier habe ich durchweg nur positive Erfahrungen gesammelt. Meine Vorgesetzte unterstützt mich proaktiv bei jedem meiner Ziele und fordert und fördert mich gleichermaßen. Ich fühle mich in meiner persönlichen wie auch fachlichen Entwicklung gut aufgehoben und habe stets das Gefühl, dass meine Wünsche und Ideen gehört werden. Das zeigt sich auch häufig in einer zeitnahen Umsetzung. In regelmäßigen 1:1-Gesprächen wird gefragt, wie es mir geht, wie meine Projekte laufen und ob ich andere Themen habe, die ich ansprechen möchte. Auch Verbesserungsvorschläge kann und soll ich einbringen.

Arbeitsbedingungen

Man hat die Wahl zwischen Windows oder Mac, bekommt ein neues Modell und auch mit der sonstigen Arbeitsplatzausstattung kann man gut arbeiten. Tools, die benötigt werden, werden natürlich zur Verfügung gestellt. Dazu gehören nicht nur Programme wie Photoshop oder MS Office, sondern zum Beispiel auch Sprachprogramme, um die Englischkenntnisse zu verbessern. Die Büros sind groß und offen, aber leider Großraumbüros. Dadurch kann es schon mal etwas lauter werden, wenn viel los ist. Eine Klimaanlage gibt es nur in den Meetingräumen, sodass es im Sommer besonders auf den Emporen recht heiß werden kann. Doch dafür gibt es ja die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten.

Kommunikation

Die Kommunikation ist größtenteils transparent, wertschätzend und konstruktiv. Es gibt einen zweiwöchigen Gesamt-JFX mit der ganzen nexum, in dem People News verkündet werden und Mitarbeitende Pitches, Projekte oder Erfolge vorstellen können. Auch in den Units und Projektteams gibt es regelmäßige Austauschformate. Darüber hinaus werden Informationen per Mail, Teams oder den internen Blog geteilt. Ich persönlich denke aber, dass der Punkt Kommunikation immer Optimierungspotenzial bietet. Was ich mir wünsche: mehr interdisziplinären Austausch zwischen den Units und zum Teil mehr Transparenz bei der Vorstellung von Kundenprojekten, Erfolgen oder Misserfolgen.

Gleichberechtigung

Mir ist kein Fall bekannt, in dem man nicht gleichberechtigt behandelt wird. Es gibt insgesamt sogar mehr Frauen als Männer in Führungspositionen und auch bei einem Wiedereinstieg nach der Elternzeit werden Kolleginnen und Kollegen absolut nicht benachteiligt. Es gibt zudem viele ältere Mitarbeitende in der nexum, was in unserer Branche eigentlich eher untypisch ist. Viele sind seit einem Jahrzehnt oder sogar noch länger dabei. Ich muss mich einer vorherigen Bewertung aber anschließen: Eine Frau im obersten Management wäre sicherlich noch eine Bereicherung.

Interessante Aufgaben

Nicht bei jeder Aufgabe kann man sich bis ins Detail kreativ ausleben, das stimmt, aber es ist wahrscheinlich in jedem Unternehmen so, dass es auch weniger tolle Aufgaben gibt und geben muss. Es kommt wohl darauf an, was man daraus macht. Meiner Erfahrung nach gibt es sehr viele Möglichkeiten, sich einzubringen und wirklich spannende Aufgaben zu übernehmen. Sei es in Pitches, im Halten eines Akademie-Kurses oder bei der Beratung und Weiterentwicklung eines Projekts. Wichtig ist, offen zu kommunizieren, was die eigenen Wünsche und Ziele sind. Selbstreflexion und eine offene Kommunikation sind aber eben auch bei der eigenen Auslastung wichtig. Ich persönlich kann mich hier absolut nicht beschweren, mein Arbeitsalltag ist bunt gemischt und ich darf mich regelmäßig neuen spannenden Herausforderungen stellen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Theresa BodtländerDirector People Operations

Hi nexian*erin :)

Danke für dein detailliertes Feedback. Das gibt gut Einblick in unseren Alltag.
Danke für deine Zeit und Mühe.

Ich kann nur bestätigen, dass Kommunikation auf Augenhöhe, innovatives Mindset rund um Themen, wie flexible Arbeit, um so alle Kolleg*innen bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen, Werte orientierte Zusammenarbeit mit Führungskräften und im Team... and so on ... für uns Normalität sind. Das macht mich ebenfalls sehr glücklich.

Ja, der Punkt interne Kommunikation lässt noch Spielraum zu :) Da sind wir dran und sollten alle miteinander kontinuierlich dran arbeiten. Melde dich bei mir, dem Team, deiner Führungskraft, wenn du konkrete Ideen hast.

Lieben Gruß,
Theresa

Heimkommen - bei der nexum findet man einen Heimathafen.

4,1
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Nexum AG in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eine große Familie und hohe Kompetenzen.

Verbesserungsvorschläge

Stärken gezielt einsetzen und mehr Lärm auf dem Markt machen.

Arbeitsatmosphäre

Man arbeitet mit kompetenten Menschen zusammen. Langjährige KollegInnen strahlen nach wie vor viel Drive und unbedingten Willen zur Veränderung aus. Das ist schon außergewöhnlich. Neue KollegInnen werden mit bedacht ausgewählt und bringen nicht nur den Social fit, sondern auch wichtiges Know-how für unsere Kunden mit.

Image

Sehr gut vernetzt in der Region. Generell sollte zukünftig kein Weg an der nexum vorbeiführen, wenn man eine gute Digitalberatung sucht.

Work-Life-Balance

- Überstundenausgleich
- Flexible Arbeitszeiten
- 100% Remote möglich

Und vor allem hat Familie hier wirklich einen hohen Stellenwert. Die nexum ist eine große Familie - da ist die eigene Familie und die Kinder immer Nummer 1 und gehen im Zweifel vor.
Wechsel in Teilzeitmodelle auch quartalsweise immer möglich.

Karriere/Weiterbildung

Rollenwechsel möglich. Interne Beförderungen sind üblich und kommen häufiger vor.

Gehalt/Sozialleistungen

Üblich für Agentur. Übernahme Teil der monatlichen Essenskosten, Sozialleistungen, etc.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Förderung von Start Ups. Umweltbewusstsein ist ok.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut! In den Kundenteams, Units und Service Abteilungen halten alle zusammen. Rückendeckung gibt es auch bis zum Vorstand. Man lernt in frühen Typologie Trainings wie man selber tickt und wie man am besten mit unterschiedlichen Typen von KollegInnen zusammenarbeiten kann. Konflikte werden direkt gelöst, wenn nötig auch mithilfe von Coaches aus der HR.
Teams aus allen Ländern werden zusammengebracht. Sowohl Management als auch quer in Europa verteilte KollegInnen kommen häufig an den Standorten zusammen. Die Kultur und das Zusammenkommen wird gefördert.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr viele langjährige KollegInnen. Einige über 50 und voll integriert und geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Selten so ein starkes Team an Head Ofs erlebt. Generell ist bei der nexum jeder einzelne wichtig und der Mensch steht im Fokus. Die Führungskräfte sind sich ihrer Verantwortung bewusst. Es werden insbesondere in der Delivery die richtigen Leute eingestellt oder in Führungspositionen gebracht. Da beweist die nexum ein gutes Händchen.

Kommunikation

Die HR und Internal Communication steuern die generelle Unternehmenskommunikation sehr gut. Bis auf Ausnahmen ist diese aus einem Guss und nimmt alle KollgeInnen mit. In den Units ist die Kommunikation transparent und ehrlich. Egal, um welche Botschaften es sich handelt. Generell gilt, dass jeder eine Stimme hat und diese auch einsetzen darf.

Gleichberechtigung

Von jung bis alt. Alle Charaktere und Geschlechter sind vorhanden. Min. eine Frau im oberen Management täte noch gut.

Interessante Aufgaben

Agenturleben - nicht jedes Projekt ist super spannend und die größte Innovation - aber jedes zweite ;) Es wird darauf geachtet, dass die Aufgaben zu den einzelnen Profilen passen. Weiterentwicklungspläne sorgen dafür, dass man langfristig dort eingesetzt wird, wo man seine Stärken ausspielen kann. Wechsel von Rolle sind üblich und möglich.


Arbeitsbedingungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wenn Kreativität und Teamtage im Office dir nicht wichtig sind, könnte das ein Fit sein.

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Nexum AG in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit auf Homeoffice, nette Kolleginnen und Kollegen, gute Tendenzen bei Kommunikation.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Stark varrierende Arbeitslast, kaum Kreativität, Zusammenarbeit im Homeoffice funktioniert gerade mit frischeren Kolleginnen und Kollegen nicht optimal

Verbesserungsvorschläge

Das Image auf das anpassen, was auch gegeben ist und dadurch die eigenen Stärken herausstellen und weiterentwickeln. Die Arbeitslast besser verteilen. Den Erfolg eines/einer Mitarbeiters/Mitarbeiterin weniger von der Faktura abhängig machen, diese am besten abschaffen. Vom reinen Homeoffice weggehen zu Bürotagen, das Office auf kleinere lärmschonende Arbeitsinseln anpassen.

Arbeitsatmosphäre

Die Zusammenarbeit ist meist nett und harmonisch.

Image

Image würde ich als schwierig bezeichnen. Von außen gibt man sich sehr hip-modern. Die Führung empfinde ich an vielen Stellen aber als sehr klassisch. Die modern-kreative Agentur ist man einfach nicht. Auch von den Mitarbeitenden bekomme ich die in oder andere kritische Stimme mit. Ich glaube entweder passt es für einen oder nicht. Da gibt es einerseits Kolleginnen und Kollegen, die viele Jahre dabei sind, aber auch viele, die nach knapp einem Jahr schon ade sagen.

Work-Life-Balance

Das hängt sehr stark vom jeweiligen Projekt und der Auslastung zusammen. Gut ist: Jede Überstunde wird bezahlt bzw. ausgeglichen. Wenn man im richtigen Projekt sitzt klappt es meist auch mit pünktlich Feierabend, ich habe aber auch von Leuten mitbekommen, die bis nach 20 Uhr noch am PC sitzen (mussten). Das hängt aber denke ich stark auch von dem Ab, ob und wie man seine Auslastung kommuniziert. In Projekten kommt es natürlich hin und wieder zu Mehraufwand. Daneben sind die Arbeitszeiten flexibel, Arztbesuche oder eine längere Mittagspause sind als ohne Probleme, wenn man es im Team abspricht, kein Problem. Auch kann so gesehen, wenn das Projekt nicht dagegen spricht, am Morgen starten, wie er möchte. Zudem gibt es auch 95%/90% Arbeitsmodelle.

Karriere/Weiterbildung

Hier empfinde ich es auch so, dass mehr gesagt als getan wird. Zwar gibt es interne Workshops, die Kolleginnen und Kollegen können aber sehr unterschiedlich stark Inhalte rüberbringen. Externe Weiterbildungen gibt es nicht, auch auf Wünsche zu Themen wurde nicht zeitnah eingegangen. Gerade bezüglich Young Talents sehe ich Nachholbedarf, weil hier doch eine stärkere Fluktuation von beiden Seiten herrscht.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt für meine Position gut, zudem gibt es einen EBIT, der aber nur je nach Erfolg ausgezahlt wird. Daneben gibt es klassische weitere Boni. Was mir aber bspw. fehlt ist ein Jobticket oder auch Dinge, die nicht jeder hat, wären schön.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt eine Interessensgemeinschaft dafür und einige Dinge sind auch schon umgesetzt, mir persönlich fehlt es aber noch an einigen Stellen. Beispiel: Flugreisen abschaffen, auf richtigen Ökostrom umstellen. Es gibt aber klare Bemühungen in die Richtung.

Kollegenzusammenhalt

Die Kolleg*innen sind alle sehr nett und man kann auf den Großteil jederzeit zugehen uns sich austauschen. Durch viel Homeoffice ist der Zusammenhalt natürlich erschwert, aber auch dafür noch gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele Kolleginnen und Kollegen, die schon viele Jahre dabei sind, daher kann ich hier nichts Schlechtes sagen

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzte ist supernett, es gibt regelmäßig einen Austausch sowie Feedbackgespräche, in denen die meisten relevanten Punkte auch offen dargestellt und kommuniziert werden konnten. Zudem hier auch das Gefühl, die meisten Sachen offen ansprechen zu können. Manchmal vielleicht etwas verkopft und Dinge hätten klarer kommuniziert werden können.

Arbeitsbedingungen

Zwar gibt es die Option auf Office, die meisten arbeiten aber rein im Homeoffice. Das Office ist groß, offen und ein Großraumbüro mit Emporen. Früher habe man wohl nur leise nebeneinander hergearbeitet, um keinen zu stören, berichtet eine Kollegin. Auch, wenn wenige im Büro sind, wird es schnell laut. Keine Klimaanlage, durch die Emporen sind die, die oben sitzen, auch vom Rest ein wenig ausgeschlossen, man knüpft da schwerer Kontakt. Es gibt ganz schöne Küchen mit Herd, Kaffeemaschine und Co, einen Billardtisch. Sonst ist die Ausstattung der Schreibtische eher klassisch zweckdienlich, auch wenn man als Rechner ein gutes neues Modell bekommt.

Kommunikation

Man zeichnet sich damit aus, immer sehr offen zu kommunizieren, das ist in meinen Augen aber nur teils gegeben. Es gibt sehr viele Kanäle (Teams, Chat, Mails, Intranet) und auf diesen wird nicht immer zielgerichtet kommuniziert. Teils gibt es zu viele Infos, teils fehlen auch welche. Auch Updates über das Unternehmen gibt es, auch hier ein ähnliches Bild. In den Projekten varriiert die Qualität der Kommunikation stark und hängt vom jeweiligen Projekt und dem Projektleiter ab.

Gleichberechtigung

Der Frauenanteil war in meiner CU hoch, der Vorstand ist aber rein weiß-männlich. Auch wenn es Richtung höhere Positionen geht für mein Gefühl eher Männer auf den Positionen. Auch vom Führungs-Stil würde ich Tendenzen Richtung "alter weiser Mann" sehen.

Interessante Aufgaben

Hängt sehr stark von Projekten und Kunden ab. Bei mir deckten sich leider die Erwartungen nur sehr bedingt mit den Aufgaben, d.h.: Sehr wenig Kreativität, sich wiederholende wöchentliche Aufgaben. Insgesamt wird hier eher verwaltend gearbeitet als kreativ für/mit Kunden.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Theresa BodtländerDirector People Operations

Hallo!

First things first: Danke für deine umfangreiche Rückmeldung. Damit können wir arbeiten! :)

Du gibst Einblicke in die nexum und deinen Alltag, benennst dabei auch Positives, wie flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit auf remote work, nette Kolleg*innen, unsere Diversität, Führungsverhalten, und vieles mehr. Auch das Teilen deiner kritischen Meinung zu verschiedenen Themen beschreibst du anhand konkreter Beispiele. Ich gehe nur auf einige wenige deiner Punkt ein.

"(...) reinen Homeoffice weggehen zu Bürotagen (...)" - Wir haben ein flexibles, hybrides Arbeitsmodell, was bedeutet, dass du in deiner Unit, gemeinsam mit deinem Team und Führungskraft Tage vor Ort definieren kannst. Bitte sprich das Thema dort doch nochmals an, sodass du deinem Wunsch nach regelmäßigen Tagen im Büro nachgehen kannst und andere aus dem Team mitmachen, denen es genauso geht wie dir.

"(...) viele Kanäle (Teams, Chat, Mails, Intranet) und auf diesen wird nicht immer zielgerichtet kommuniziert." - Da hast du recht. Wir haben aus diesem Grund eine interne Befragung, einen Workshop gemacht und arbeiten mit den Ergebnissen, um Informationen regelmäßig, gebündelt und über den relevanten Kanal auszuspielen. Zudem habt ihr eure Unit JFX, Newsletter und Co. Melde dich gerne bei deiner Führungskraft oder dem PO Team, wenn du Informationen vermisst.

"Externe Weiterbildungen gibt es nicht, auch auf Wünsche zu Themen wurde nicht zeitnah eingegangen." - Das möchte und muss ich richtig stellen. Wir haben je Person ein Weiterbildungsbudget, eine interne Akademie, einen Weiterbildungskatalog, in dem du durch Kolleg*innen bewertete externe Trainings finden kannst... Ich würde dich bitten das Thema Weiterbildung bei deiner Führungskraft und oder People Operations Manager*in anzusprechen. Das ist doch sehr wichtig, dass du dich in entsprechenden Themen weiterbilden kannst. Go for it.

In jedem Fall freu ich mich über einen persönlichen Austausch, oder nutze eine der vielen, anderen Möglichkeiten dazu.

Viele Grüße,
Theresa

Tolle Kolleg*innen und viel Platz für persönliche Entwicklung

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Nexum AG in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man kann mit jeder Führungsebene auf Augenhöhe sprechen und hat immer das Gefühl gehört zu werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kleinigkeiten und Hick-Ups gibt es ja in jedem Job - nichts Nennenswertes.

Verbesserungsvorschläge

In der nexum stehen wir uns manchmal selbst auf den Füßen, so ist das sicher in Betrieben dieser Größenordnung und Internationalität. Es sollte hier jedoch weiter darauf geachtet werden noch mehr Ruhe auszustrahlen, auch in schwierigen Zeiten.

Arbeitsatmosphäre

Ein wunderbarer Haufen unterschiedlichster Menschen, man kann über alles sprechen und findet zu jedem Thema Austauschpartner*innen

Work-Life-Balance

Überstunden können und sollen meines Wissens nach ausgeglichen werden.

Karriere/Weiterbildung

Es ist was man draus macht - hier gibt es unendliches Potenzial - gilt auch hier.

Gehalt/Sozialleistungen

Kann mich nicht beklagen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf sehr gutem Weg, es wird konstant dran gearbeitet. Manchmal fehlt das letzte bisschen Konsequenz. Man kann sich aber auch in der Interessengemeinschaft Nachhaltigkeit engagieren wenn man was dazu beitragen möchte.

Kollegenzusammenhalt

In unserem Team absolut optimal und auch Teamübergreifend prima!

Umgang mit älteren Kollegen

s.o.

Vorgesetztenverhalten

Top Führungskräfte! Die Head ofs sind alle samt Spitzenklasse und haben immer ein offenes Ohr und sind ohne jegliche Allüren.
Meine Führungskraft lässt sich mit guten Argumenten auch umstimmen und kleine Reibungen lassen sich immer (!) in einem kurzen Gespräch klären und sind stets professionell.

Arbeitsbedingungen

Im Sommer schon mal was warm im Office aber an den schlimmsten Tagen kann man ja dann auch ins HO wechseln.

Kommunikation

Der zweiwöchige JFX hat enorm an Qualität gewonnen und gibt sehr gute Einblicke in die unterschiedlichen Arbeitsbereiche der nexum und bietet zudem Raum, um in wertschätzender Atmosphäre und auf englisch präsentieren zu üben.

Gleichberechtigung

Keine Einschränkungen bekannt.

Interessante Aufgaben

Es ist was man draus macht - hier gibt es unendliches Potenzial. Liegt ja an jedem selbst was er*sie draus macht


Image

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Theresa BodtländerDirector People Operations

Hallo da!

Ich wollte mich bei dir für dein Feedback bedanken. Und das es so positiv ausfällt, freut mich natürlich auch sehr.

"Ein wunderbarer Haufen unterschiedlichster Menschen, man kann über alles sprechen und findet zu jedem Thema Austauschpartner*innen." - Wir haben einfach richtig tolle Persönlichkeiten in der nexum. Das ist schön und bereichernd, im Miteinander und im Projekt.

Dank dir auch für den ein oder anderen Hint.

Viele liebe Grüße!
Theresa

Spannende Projekte, Gestaltungsspielraum, Tolle Menschen

4,8
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr bei Nexum AG in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Als Teil von 3 verschiedenen Teams habe ich die nexum als eine Firma erlebt, die bei entsprechendem Engagement viel Raum fuer Gestaltungsfreiheit bietet und immer offen fuer konstruktive Veraenderung ist. Meine Vorgesetzten hatten immer ein offenes Ohr und ich habe mich zu jedem Zeitpunkt wertgeschaetzt gefuehlt.

Work-Life-Balance

Die nexum bietet ihren Angestellten allerlei Moelgichkeiten. Remote Work ist kein Problem, Arbeitszeiten und Urlaube koennen nach Absprache flexibel genommen werden und das Unternehmen ist sehr familienfreundlich.

Kollegenzusammenhalt

Die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen war fuer mich persoenlich und professionell absolut grossartig. Ich konnte mich immer auf meine Kollegen verlassen, habe den Austausch wertgeschaetzt und auch in der Freizeit haben wir viele gemeinsame Aktivitaeten genossen.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzten sind mir immer loesungs-orientiert begegnet, Ziele waren klar kommuniziert und ich habe mich immer unterstuetzt gefuehlt.

Kommunikation

Die nexum hat einen woechentliches Meeting aller Mitarbeiter, in dem aktuelle Neuigkeiten und Erfahrungen ausgetauscht werden. Ergebnisse, Erfolge, Gewinne und Veraenderungsprozesse werden so transparent wie moeglich mitgeteilt.

Gleichberechtigung

Ich habe mich als Frau immer gleichberechtigt gefuehlt.

Interessante Aufgaben

Es gibt eine Variantenvielfalt an Projekten mit Einblicken in die verschiedensten Industrien.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Macht einen großen Bogen um diesen Laden, wenn ihr euch etwas wert seid

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Nexum AG in Köln gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Was soll man hier nur schreiben? Wenn doch ein Haufen Narzissten nicht in der Lage ist wahre Selbstreflektion zuzulassen.
Den einzigen Rat, den ich geben kann, geht an potentielle Bewerber: Seid euch sicher, dass ihr dort nicht wertgeschätzt werdet. Als Zwischenstopp sicher geeignet aber langfristig? Auf keinen Fall! Solltet ihr doch länger als gedacht dort sein und den Unmut (keine Sorge dafür braucht es keinen speziellen Grund) auf euch ziehen, besorgt euch eine Rechtsschutzversicherung. Die nexum AG tritt gerne nach. Ich persönlich werde mir das ganze nicht mehr lang mit ansehen wenn ich Glück habe. Mal sehen ob ich wichtig genug bin und mit Geld gewunken wird sobald die Entscheidung für einen Wechsel gefallen ist.

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung ist unterirdisch. Auch wenn krampfhaft versucht wird zu suggerieren, was für ein cooles, lockeres Unternehmen man angeblich ist. Glaubt mir- es funktioniert nur temporär um Neuankömmlinge zu catchen. Das verfliegt recht schnell.

Kollegenzusammenhalt

Am Ende ist sich jeder selbst der Nächste. Was unter diesen Bedingungen verständlich ist. Einige sind fassungslos aber was sollen die machen? Den Betriebsrat kann man auch in der Pfeife rauchen

Vorgesetztenverhalten

Hier einen Stern zu vergeben ist leider Pflicht.
Das was ich in meiner bisherigen Zeit erfahren durfte ist unterirdisch. Mobbing (auf mehreren Führungsebenen) wird geduldet und klein geredet. Das eigene Ego auf Kosten anderer aufzupolieren ist schon fast Standard. Übergeblichkeit und respektloses Verhalten par excellence. Und das bei Menschen, von denen man laut ihrer Titel erwarten könnte ein Mindestmaß an solzialer Intelligenz zu besitzen.

Kommunikation

Absprachen werden nicht eingehalten, leere Versprechungen, vertrauliche Gespräche werden dann doch nicht mehr so vertraulich behandelt, Entscheidungen werden von oben herab getroffen...die Liste könnte man endlos weiter führen

Gleichberechtigung

Lachhaft


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Theresa BodtländerDirector People Operations

Liebe*r Mitarbeiter*in,

wir danken dir, dass du dir die Zeit genommen hast uns dein ausführliches Feedback mitzuteilen. Wir sind bestürzt, dass du ein derartiges, negative Bild erhalten hast und gleichzeitig dankbar für deine offene Rückmeldung, da wir dadurch nochmals selbstkritischer an uns arbeiten können.

Einige Impulse deines Feedbacks nehmen wir uns zu Herzen. Bei anderen unterscheiden sich jedoch unsere Wahrnehmungen voneinander.

Ich muss hier einfach sagen, dass ich pauschalisierte Beleidigungen, wie „Haufen Narzissten“ und viele der Kommentare als „unter der Gürtellinie“ empfinde. Das entspricht nicht unserer Kultur und unseren Werten.

Dennoch nehme ich es sehr ernst und bin betroffen, dass das deine erlebte Wahrheit ist.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir uns einmal persönlich über deine Erfahrungen bei der nexum austauschen könnten, die zu diesen Eindrücken geführt haben. Wir haben immer offene Türen und verschiedene Anlaufstellen, an die du dich gerne wenden kannst.  

Nutze gerne unsere Mitarbeitendenumfragen, den Betriebsrat, unserer Führungskräfte, den Vorstand, das People Operations oder auch das People Administration Team oder unseren anonymen, oldschool "Feedbackkasten", um Dinge anzusprechen, die dich stören. Wir haben immer ein offenes Ohr. So können wir uns als Arbeitgeber (und Menschen) bestmöglich reflektieren. Denn aus Fehlern lernt man bekanntlich.

Grüße,
Theresa

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 191 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird nexum durchschnittlich mit 4,4 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Internet (4,1 Punkte). 71% der Bewertenden würden nexum als Arbeitgeber weiterempfehlen.
Anmelden