Navigation überspringen?
  

NIDEC GPM Groupals Arbeitgeber

Deutschland Branche Industrie
Subnavigation überspringen?

NIDEC GPM Group Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,78
Vorgesetztenverhalten
2,69
Kollegenzusammenhalt
3,17
Interessante Aufgaben
3,33
Kommunikation
2,36
Arbeitsbedingungen
3,56
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,14
Work-Life-Balance
2,83

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
2,97
Umgang mit älteren Kollegen
3,09
Karriere / Weiterbildung
2,61
Gehalt / Sozialleistungen
2,89
Image
2,39
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 25 von 36 Bewertern Homeoffice bei 4 von 36 Bewertern Kantine bei 27 von 36 Bewertern Essenszulagen bei 9 von 36 Bewertern Kinderbetreuung bei 2 von 36 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 15 von 36 Bewertern Barrierefreiheit bei 3 von 36 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 12 von 36 Bewertern Betriebsarzt bei 25 von 36 Bewertern Coaching bei 1 von 36 Bewertern Parkplatz bei 25 von 36 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 5 von 36 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 4 von 36 Bewertern Firmenwagen bei 6 von 36 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 7 von 36 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 2 von 36 Bewertern Mitarbeiterevents bei 10 von 36 Bewertern Internetnutzung bei 9 von 36 Bewertern Hunde geduldet bei 1 von 36 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 06.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Nimmt stetig ab. Das Untereinander verroht durch den Workload der Kollegen. Die Stimmung schwappt momentan von einem Tiefpunkt zum nächsten.

Vorgesetztenverhalten

Leider schlecht bis sehr schlecht mit wenigen Ausreißern nach oben. Die Führungsebene der Abteilungen wurde in den letzten Jahren zur Entscheidungsunfähigkeit erzogen. Budget- und Gehaltsentscheidungen dauern ewig oder werden mit fadenscheinigen Begründungen heraus gezögert. Es gehen Diskussionen der Arbeitsebene mitunter bis ins Senior-Management nach oben. Das lähmt viele Prozesse macht das Unternehmen träge und belastet das Top-Management mit sinnloser Arbeit, deren Zeit verwendet werden sollte, NGPM sinnvoll und nachhaltig nach vorne zu bringen.

Kollegenzusammenhalt

Ein kleiner Lichtblick, denn die Teams - auch abteilungsübergreifend - arbeiten meist sehr gut miteinander. Dennoch lassen auch hier fehlende Strukturen und anwachsende Arbeitsbelastung durch Personalmangel den Ton rauher werden. Selbst das, was GPM (vor dem "N") ausmachte, bröckelt ganz massiv.

Interessante Aufgaben

Tatsächlich man glaubt es kaum - ein Lichtblick. Die Aufgaben können - je nach Abteilung und Position sehr interessant und herausfordernd sein. Das variiert freilich, kann aber viel Interessantes bieten.

Kommunikation

Die einzige Kommunikation, die gegenwärtig statt findet, ist die neuer Betriebsvereinbarungen, die Dinge meist zum Negativen für die Mitarbeiter regeln. Positive Nachrichten sind eher Mangelware. Leider.

Gleichberechtigung

Leider gibt es teils historisch gewachsen deutliche Unterschiede. Weder bzgl. Geschlechtern, noch bezogen auf die Position, die man bekleidet herrscht wirkliche Gleichberechtigung bei Arbeitsbedingungen bzw. Bezahlung. Hier gibt es viel Aufholpotenzial.

Umgang mit älteren Kollegen

Da ich nicht dazu gehöre, muss ich mich auf Hören-Sagen verlassen - was nicht meine Art ist. Die Gerüchte und Gespräche deuten aber darauf hin, dass die Payroll verjüngt und ausgedünnt werden muss. Ältere Kollegen können Glück haben, wenn sie auf niedrig bezahlten Positionen mit Wissen glänzen. In Führungspositionen haben sie offensichtlich zu viel Querulanten-Potenzial, was ihnen durch das Management nicht eben zum Vorteil gereicht.

Karriere / Weiterbildung

Im Grunde ist dieser Punkt schnell abgehandelt. Als Quick-Savings fallen Weiterbildungen oftmals als erstes dem Rotstift zum Opfer. Karriere macht fast nur, wer neu einsteigt oder sich aus Schlüsselpositionen hoch kündigt - wobei diese Option unter dem neuen Management deutlich an Bedeutung verloren hat. Bevor man aktiv in Gespräche mit Mitarbeitern geht, lässt man lieber Kollegen mit viel Knowhow ziehen und hinterlässt einen Wissens-Flickenteppich, den neue oder bleibende Kollegen ausbaden müssen, da die Arbeitslast nicht mit Neueinstellungen abgefangen, sondern eher auf bestehende Kollegen aufgeteilt wird.

Gehalt / Sozialleistungen

Wie schon in mehreren Karriereberatern zu lesen: Den größten Gehaltssprung macht man bei der Einstellung. Eine nennenswerte Entwicklung nach dem Einstieg ist fast nicht mehr möglich. Die Gehälter orientieren sich an Thüringen - grundsätzlich nicht falsch - aber auch der Rest Thüringens holt auf und die Nähe zum nächsten Bundesland setzt das Unternehmen unter Druck, denn dort werden ganz andere Gehälter gezahlt. Mit 30 km mehr Fahrtstrecke 30 bis 50% mehr Gehalt zu bekommen ... da überlegen sich viele, ob die weiter abflauende Arbeitsatmosphäre, die viele am Wechsel gehindert hat, den Wechsel dann doch attraktiv machen kann. Gegenwärtig wird an Sozialleistungen hauptsächlich gespart - Erst kürzlich wurde eine gewährte Leistung vorerst auf die Hälfte reduziert. Das ist sich bei der Personalpolitik nicht des massiven Standortnachteils (!) bewusst. Evtl. ist es aber doch bekannt und es wird schlicht nicht darauf reagiert, da jede Einstellung zum reellen Marktwert schließlich die Boni des Managements gefährden könnte.

Arbeitsbedingungen

Hier kann man wenig meckern. Gut ausgestattete Büros mit vernünftigen Stühlen, Tischen, meist ordentlicher IT-Infrastruktur, frei zugänglichen Wasserspendern (deren Reinigungsintervall allerdings gekürzt gehört) und immer sauberen Gemeinschaftsräumen. Klar ginge es besser - aber aus dem Bekannten- und Verwandtenkreis hört man auch viel Schlechteres.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein wird gemäß gültiger Verordnungen durch unsere Umweltbeauftragte sichergestellt. :-) Beim Sozialbewusstsein fange ich lieber nicht an. GPM vor der Übernahme war ein Unternehmen, dass sich nicht nur der Erfüllung seiner Pflichten gegenüber seiner Kunden, sondern auch gegenüber seiner Mitarbeiter verpflichtet gefühlt hat. Die GF wollte nicht einfach ein Unternehmen erfolgreich führen sondern war sich seiner sozialen Verantwortung, die mit dem Leben der vielen Mitarbeiter verknüpft war, bewusst. Das ging dem Unternehmen seit Eintritt des neuen Managements step-by-step verloren und steuert dem absoluten Null-Punkt entgegen. (Persönliche Einschätzung)

Work-Life-Balance

Klappt, soweit man sich selbst dafür einsetzt und sowohl die eigenen Arbeitszeiten als auch Aufgaben im Blick behält. Eine Unterstützung seitens Management bzw. Abteilungsleitung ist hier leider nicht zu erwarten.

Image

Beim Image von abnehmend zu sprechen, wäre wohl untertrieben. Die gegenwärtig statt findende neue Welle an Aufhebungsvertragsangeboten zeigt wieder, welche Richtung das Management im Blick hat. Eine optimale Standortgröße für einen Zuliefererbetrieb wurde mit 600 bis 700 Mitarbeitern betitelt. In Folge dessen kann sich jeder Mitarbeiter selber denken, wohin die Reise hier geht. Meine Meinung ist, dass es sich eher am unteren Ende orientieren wird - nicht aber am oberen.

Verbesserungsvorschläge

  • Tja. Wo soll man hier anfangen. In den vielen Bewertungen der Vergangenheit wurde das meiste zutreffend geschildert. Ich nenne dennoch ein paar wenige Schlagworte. 1. Marktorientierte Bezahlung (orientiert am Deutschen und nicht am Thüringer Markt! - Fun Fact: In der letzten Studie deutschlandweiter Gehaltsniveaus belegte Thüringen den vorletzten Platz.) 2. Commitment zum Standort und transparente Kommunikation durch das Management zu den Mitarbeitern. Viele wären vermutlich entsetzt, wenn sie klar hören, welche Ziele das Management am Standort hat - doch wenn sie es wissen, sind sie wenigstens darauf vorbereitet. Ist zumindest meine Meinung, denn dann hat jeder das Bewusstsein und die Chance für den eigenen Plan B. 3. Möge sich die Personalabteilung doch in ihren Weiterbildungen mit "Nettolohnoptimierung" statt mit Abfindungen und Aufhebungsverträgen beschäftigen. Hier liegt viel Potenzial bracht, wie man Mitarbeitern trotz keiner oder geringer Gehaltserhöhung Vorteile zukommen lassen kann, die die Bindung an das Unternehmen wieder erhöhen kann. Die mobile Arbeit ist zumindest ein Anfang.

Pro

Vorsicht Galgenhumor: Es sind wieder mehr Parkplätze frei.
Es gibt weiterhin Lichtblicke bei der Zusammenarbeit mit Kollegen oder auch täglichen Herausforderungen. Auch die Qualität des Arbeitsplatzes in Bezug auf die physischen Bedingungen ist in Ordnung.

Contra

Das japanische Management von NIDEC hat die zu erzielende Unternehmensmarge von 15 auf 18% erhöht, um lukrativer am Kaptialmarkt zu werden. Das wird auf alle Tochterunternehmen herunter gebrochen. Die Erreichung dieses Zieles obliegt dem lokal im Unternehmen eingesetzten Management. Leider verfolgt man bei NGPM die Strategie des sukzessiven Abbaus, statt Optimierung. Resultat: Abläufe, die auf viel mehr Mitarbeiter ausgerichtet sind, müssen von verbleibenden Kollegen gestemmt werden. Anstatt fähige und kompetente Unternehmensberater am Markt zu suchen und sie die Abläufe bei NGPM optimieren zu lassen, bearbeiten externe Kollegen als Überbrückung das Tagesgeschäft. Weder nachhaltig, noch sinnvoll! Selbst diese Kollegen sind nicht in 2 oder 3 Wochen eingearbeitet, wie es Chefs oder Vertriebler der Dienstleister gerne behaupten. Vom Verhalten des Top-Managements auch gegenüber der Kunden noch gar nicht zu sprechen ... es werden Termine, zu denen gezielt Persönlichkeiten eingeladen werden, ignoriert bzw. Androhung von Konsequenzen durch das Einkaufsmanagement des Kunden herunter gespielt. Resultat ist einer Eskalation nach der nächsten. Schade, denn die Mitarbeiter baden es aus!

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    NIDEC GPM GmbH
  • Stadt
    Auengrund
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Wie ist die Unternehmenskultur von NIDEC GPM Group? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 23.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Stabilisiert sich auf niedrigem Niveau

Vorgesetztenverhalten

Welche Vorgesetzte ?

Kollegenzusammenhalt

Wenn der nicht mehr wäre würde hier nichts mehr am laufen sein...

Interessante Aufgaben

Wenn man an neuen Projekten mitarbeitet viele spannende Herausforderungen.

Kommunikation

Informationen kommen meistens nach dem Ereignis...

Gleichberechtigung

Gleiches Geld für gleiche Arbeit ????

Umgang mit älteren Kollegen

Die will man lieber los werden.

Karriere / Weiterbildung

Kommt auf die Stelle an.

Gehalt / Sozialleistungen

Gutes Gehalt wird nur für Neueinstellungen ausgegeben. Die MA die bisher hier tolle Leistung abgeliefert haben hinken dann hinter den "neuen" hinterher.
Sozialleistung: Beispiel gefällig - Nach 25 Jahren !!! erhält der MA die volle Vermögenswirksame Leistung - TOLL

Arbeitsbedingungen

Eine der positiven Eigenschaften. Hier bemüht man sich um die besten Bedingungen, damit der AN die entsprechende Leistung auch erbringen kann.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Beim Thema Umwelt müsste und könnte noch viel mehr getan werden. Hier sollte die GF mit gutem Beispiel vorangehen. Aber da werden weiterhin lieber großmotorige Dienstwagen gefahren. Sozialbewusstsein - siehe Umgang mit älteren Kollegen :(

Work-Life-Balance

Guter Standard

Image

So schlecht war es noch nie....

Verbesserungsvorschläge

  • Vorschläge an die GF sind wirkungslos, kommen da nicht an. Unsere drei Herren sind völlig Beratungsresistent, haben immer noch nicht verstanden wo sie hier arbeiten. Haben Visionen ....

Pro

Immer noch großer regionaler Arbeitgeber.

Contra

Umgang mit den Menschen. Keinerlei Respekt der GF gegenüber den Leistungen der MA.
Erst wird dafür gesorgt das Abteilungen stark ausgedünnt werden (auch freiwillig) um dann über externe und teure Einstellungen mit hohen Mehrkosten die vorherige Leistungen dennoch nicht zu erbringen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    NIDEC GPM GmbH
  • Stadt
    Auengrund
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Arbeitsatmosphäre

Wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück. Wer eine offene freundliche Arbeitsatmosphäre schätzt, sollte auch selber so handeln. In meiner Abteilung funktioniert es.

Vorgesetztenverhalten

Hier hat meine Abteilung es sehr gut getroffen. Offener Umgang und eine faire Behandlung aller.

Kollegenzusammenhalt

In meinem Bereich gut. Abteilungsübergreifend gibt es Verbesserungspotential. Aber auch hier gilt: wie du mir so ich dir.

Interessante Aufgaben

Gibt es in allen Bereichen. Wer Verantwortung übernehmen will, kann sich hier ausleben.

Kommunikation

Ausbaufähig. Teilweise werden unterschiedliche Infos gegeben. Wer nicht in großen Mailverteilern ist, erfährt oft nichts neues. Aber es gibt die interne Unternehmenszeitung wieder.

Gleichberechtigung

Noch sind überwiegen Männer in den Führungspositionen, aber die Frauen holen auf.

Karriere / Weiterbildung

Wer Mitwirken will, kann sich hier verwirklichen. Weiterbildung möglich, wenn vorher Budgetiert und für die Stelle erforderlich. Leider sind die Englischkurse dem Sparzwang wegen weg gefallen.

Gehalt / Sozialleistungen

Für Thüringen gute Entgeltzahlung. Weihnachtsgeld, 29 Tage Urlaub, Kindergartenzuschuss, VWL, Anwesenheitsbonus, günstige Massagen und eine bezuschusste Kantine. Bekommt man nicht überall geboten. Der Betriebsrat könnte sich aber noch stärker für jährliche tarifliche Erhöhungen einsetzten.

Arbeitsbedingungen

Zwei Bildschirme, teilweise Laptop, jede Abteilung eine kleine Küche: da kann man nicht meckern.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Regelmäßige Spenden an Vereine der Region

Work-Life-Balance

Gleitzeit, Urlaub und Möglichkeiten spontan Stunden auch mal abzubummeln vorhanden. Allerdings steckt man oft in vielen Meetings ohne Ergebnis und hat das Gefühl nichts geschafft zu haben.
Möglichkeit zu Homeoffice so gut wie nicht vorhanden.

Image

Hat im letzten Jahr gelitten. Verunsicherung durch mehrere Wechsel in der Geschäftsführung und nicht optimal angegangene Großprojekte.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Möglichkeiten zum Homeoffice sollten aufgebaut werden um weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Offene und regelmäßig Kommunikation über den Status von Projekten und die aktuelle Geschäftssituation. So beugt man falschen Gerüchten vor.

Pro

Vielseitigen Aufgaben. Langweilig wird es nie.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    NIDEC GPM GmbH
  • Stadt
    Merbelsrod
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 11.März 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich bin allgemein zufrieden. Ich denke wenn sich die Geschäftsleitung bewusst mit dem Unternehmen identifizieren würde, wäre die Atmosphäre besser. Es weckt wenig Vertrauen wenn die Geschäftsleitung uns als "diese Firma" betitelt... Wie wäre es mal mit einem WIR???

Vorgesetztenverhalten

Ganz in Ordnung, wäre da nur nicht das Management aus dem der ein oder andere gerne an Stühlen sägt - das man irgendwann nur daran denkt sich selbst zu schützen ist klar, auch wenn das Nachteile für den Mitarbeiter bedeutet der darunter arbeitet

Kollegenzusammenhalt

Kommt auf die Abteilung an, es gibt Leute die werden Jahre mitgeschleift - die guten gehen und nicht die, die man am liebsten los werden möchte

Interessante Aufgaben

Kann mich nicht beklagen. Es gibt jeden Tag neue Herausforderungen.

Kommunikation

Gute Kommunikation zwischen den Kollegen, weniger in Richtung Geschäftsleitung. Schade wenn man weiß das vieles hinter dem Rücken beschlossen wird.

Gleichberechtigung

Wenig Gleichberechtigung in vielen Themen:
u. a. Gehalt, Workload

Umgang mit älteren Kollegen

Solala - es gibt Leute die Jahre gearbeitet haben und nun aber eigentlich weg sollen, statt eine gemeinsame Lösung zu finden wird mit Tricks gearbeitet um jemanden los zu werden

Karriere / Weiterbildung

Bis jetzt keine Weiterbildungen erhalten und Vorschläge wurden komplett gestrichen ohne Begründung.

Gehalt / Sozialleistungen

Wie gesagt, gleicher Lohn für gleiche Arbeit in keiner mir bekannten Abteilung. Man wird sehen ob sich dies in Zukunft bessert.

Arbeitsbedingungen

Standard in anderen Firmen aber trotzdem vollkommen in Ordnung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Etwas für Umwelt und soziale Belastunge zu tun, das kommt nicht indem man alten Strukturen folgt und sich nicht interessiert was ein solches Engagement auch positiv für das Image unseres Unternehmens bedeuten könnte!

Work-Life-Balance

Kommt auf die Abteilung an, auch hier gibt es Leute die sich einen Lenz machen. Alle anderen tuen gut daran sich zu schützen vor der extremen Arbeitslast die es häufig gibt

Image

Image hat stark gelitten. Aber auch weil man regelmäßig das Gefühl hat es interessiert das Management nicht die Bohne was das für UNSERE Firma bedeutet.

Verbesserungsvorschläge

  • Ich bitte die Geschäftsleitung darüber nachzudenken ob sie auf der Durchreise sind oder endlich mal zum Unternehmen gehören wollen. Falls ja, nehmt die Sorgen und Ängste der Mitarbeiter ernst, sorgt für Mitbestimmung in Entscheidungen und unterwandert langjähriges Knowhow, das wir euch auch bei heiklen Entscheidungen zutragen, nicht durch kurzfristiges Profitdenken.

Pro

Man kann viel mit Kollegen lachen, egal was passiert der Zusammenhalt ist super.

Contra

Das der Weitblick bei Entscheidungen häufig fehlt.
Das eine Klage über Personalmangel zu Null Prozent ernst genommen wird im Management - interims Mitarbeiter sind das eine um kurzfristige Lücken zu schließen, aber es bleiben so viele Positionen unbesetzt. Man muss hier mehr tun als auf die richtigen Kandidaten warten... Und bei uns wird gewartet - wenn es sein muss auch Jahre. Das könnte die Geschäftsleitung sehr einfach ändern. Jeder Personaler sollte an der Anzahl der Einstellungen und der Verweildauer im Unternehmen gemessen werden.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betriebsarzt wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    NIDEC GPM GmbH
  • Stadt
    Merbelsrod
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 24.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

In meiner Abteilung gut, es wird noch gelacht. Leider hat das Projekt "Ungarn" viel Vertrauen verspielt. Kartoffelbauern sollen plötzlich moderne Elektropumpen bauen? Nur weil in Merbelsrod angeblich kein Platz für die Fertigung ist? Sorry, dass glaubt niemand mehr.

Vorgesetztenverhalten

Mit dem direkten Vorgesetzten meiner Abteilung bin ich zufrieden. Hier steht die Tür wirklich immer offen.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilungen gut bis sehr gut, zwischen den Abteilungen ist aber noch Luft nach oben. Manchmal fehlt das gemeinsame Ziel.

Interessante Aufgaben

Sind durchaus vorhanden.

Kommunikation

Mein direkter Vorgesetzter informiert wöchentlich über Neuigkeiten in der Abteilung und der Firma. Kann man nicht meckern. Selbst die Betriebszeitung erscheint wieder.

Gleichberechtigung

Fast nur Männer in Führungspositionen. Aber es wird...

Umgang mit älteren Kollegen

War früher kein Thema, in letzter Zeit aber fragwürdig.

Karriere / Weiterbildung

Entgegen aller Behauptungen gibt es Lehrgänge und Schulungen. Und manch einer hat sogar Karriere gemacht. Ganz ohne Vitamin B.

Gehalt / Sozialleistungen

Die Sozialleistungen sind für nähere Region gut. Weihnachtsgeld, VWL, Urlaubsgeld und 29 Tage Urlaub gibt es hier nicht überall.

Arbeitsbedingungen

Sind gut. Jedenfalls außerhalb der Fertigung, wie es da aussieht kann ich nicht sagen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Für die Umwelt tut man einiges. Das Sozialbewusstsein für die Region und für Vereine wie es zu GPM-Zeiten war ist aufgrund des Sparwahns der Japanischen Mangafans jedoch nicht mehr vorhanden.

Work-Life-Balance

Mal früher nach Feierabend machen? Mal die Schicht mit dem Kollegen tauschen? Ist eigentlich kein Problem, man wird sich einig. Auch mit dem Chef.

Image

Nicht mehr so gut wie zu Dr.'s Zeiten, aber nicht nur wegen der Übernahme durch NIDEC, sondern auch wegen Bewertungsportalen in dem sich nur die unzufriedenen zu Wort melden. Auf Arbeit zieht ihr schön die Köpfe ein (oder kündigt) anstatt die Probleme anzusprechen. Ob nun mit Kollegen oder Vorgesetzten.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Firma und den Standort wieder in ruhiges Fahrwasser zu manövrieren. Und nicht nur die eigene Bonuszahlung im Blick haben.

Pro

Eine Firma mit Tradition, Erfahrung und hoffentlich auch mit Zukunft. Scheinbar ist man durch die in letzter Zeit hohe Fluktuation aber aufgewacht.
Für die Hater: Arbeiten müsst ihr überall, geschenkt bekommt ihr woanders auch nichts und A****löcher gibt's in jeder Firma.

Contra

Ständige Wechsel in der GF und die Pessimisten am Schreibtisch gegenüber die dank schlechter Bewertungen den Teufel an die Wand malen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    NIDEC GPM GmbH
  • Stadt
    Merbelsrod
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 15.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Es gibt Kollegen, die gönnen einen den Dreck unter den Fingernägeln nicht

Kollegenzusammenhalt

Immer wieder Streitereien

Kommunikation

Es könnte besser informiert werden und das in alle Richtungen

Gleichberechtigung

Alle sind gleich, haha

Karriere / Weiterbildung

Alle Türen fliegen zu und man steht noch davor

Gehalt / Sozialleistungen

Sicherlich gibt es nach oben immer eine Option, aber für den Standort nicht schlecht

Image

... hat ganz schön in den letzten Jahren abgenommen

Verbesserungsvorschläge

  • Gleichberechtigung

Pro

Flexible Arbeitszeiten

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00
  • Firma
    NIDEC GPM GmbH
  • Stadt
    Merbelsrod
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Arbeitsatmosphäre

Kommt sehr auf die Abteilung an. Sehr viele unzufriedene Kollegen, die nur ihre Interessen im Blick haben. Misstrauen ist ein alltägliches Übel.

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch. Mein direkter Vorgesetzter war eine reine Schlaftablette. Wobei die drüber auch nicht wesentlich besser war. Ins Gesicht zu lügen ist für diese Art von Vorgesetzten übrigens ganz normal. Meine Vorrednerin erzählt über "Management komplett neu [..] zusammengewürfelt". Wenn man altes neu zusammenwürfelt, dann ergibt sich nicht zwingend etwas besseres.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt gute, kommunikative und hilfsbereite Kollegen. Und dann gibt es auch die anderen.

Interessante Aufgaben

Es gab sicherlich interessante Aufgaben, aber nicht bei mir.
Für meine Tätigkeiten war ich überbezahlt. =)
Meine Vorrednerin hat anscheinend ihre Lebensaufgabe gefunden :)

Kommunikation

Die bis heute schlechteste Kommunikation, die ich in meinem Leben erfahren konnte. Bis hin zum aggressiven Schreien am Telefon. Ja, das gibt es wirklich.

Gleichberechtigung

Frauen werden, sofern in der Abteilung eine weibliche Führungskraft vorhanden ist, gefördert.

Umgang mit älteren Kollegen

Nichts auffälliges.

Karriere / Weiterbildung

Pffff. Es haben ja schon sehr viele meiner Ex-Kollegen*Innen hingeschmissen. Vielleicht tut sich etwas, wenn unfähige Führungskräfte ausgetauscht werden.

Gehalt / Sozialleistungen

Wie oben erwähnt, war ich eigentlich überbezahlt. Frauen verdienen deutlich weniger bei vergleichbaren Positionen.

Arbeitsbedingungen

Nichts außergewöhnliches. Ja, ich habe beim neuen Arbeitgeber auch ein Handy, zwei LCD-Monitore und ein Laptop. So what?

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sozialunverträgliche Aktionen sind Normalität. Leiharbeiter klagten oft, dass sie nach jahrelanger Beschäftigung nicht übernommen werden.

Work-Life-Balance

40 h/Woche. Stempeln mit Gleitzeit. Der übliche Standard.

Image

Für mich ist dieses Unternehmen eine Katastrophe und ich bereue meine Zeit dort verschwendet zu haben, bis auf die Tatsache, dass ich auch nette Menschen kennengelernt haben.

Verbesserungsvorschläge

  • Unfähige Führungskräfte entlassen. Kantine schließen =). Grauenhaftes Essen. Oder: Preise erhöhen und normales Essen servieren.

Pro

Nichts mehr.

Contra

Siehe oben. Vor allem die nicht-existente Kommunikation.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    NIDEC GPM GmbH
  • Stadt
    Merbelsrod
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf
  • 20.Jan. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

das liegt auch an den Mitarbeitern selbst.

Vorgesetztenverhalten

die Leitungsebenen haben inzwischen Luftanhalten und Tauchen gelernt

Kollegenzusammenhalt

wird weniger

Interessante Aufgaben

die gibt es.

Kommunikation

z.T. schwierig

Gleichberechtigung

ja.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Erfahrung von "Längerdienenden" kann dem Unternehmen, welches nur auf "Nimm" ausgerichtet ist, gefährlich werden...

Karriere / Weiterbildung

unterliegt extremen Sparzwang, kurzfristigen Vorrang haben immer z.T. völlig unrealistische Gewinnmarchen.

Gehalt / Sozialleistungen

die jenigen, die das Unternehmen am Standort voranbringen, werden "auch" bezahlt.

Arbeitsbedingungen

akzeptabel

Umwelt- / Sozialbewusstsein

offiziell alles Top

Work-Life-Balance

man tut viel, um die Leute zu halten, man tut alles, solange es nichts kostet.

Image

Das seit 4 Jahren andauernde Missmanagement hat mittlerweile gravierende Folgen für die Zukunft, das Hauptproblem ist das global nicht mehr funktionierende tiefstrukturierte japanische Management-Modell, welches nach dem Motto "Aussitzen, Stillhalten, Sparen um jeden Preis" auch in Merbelsrod angewendet wird.

Verbesserungsvorschläge

  • der "japanese way of life" wird das Unternehmen zerstören, hier helfen nur brachiale Mittel. Eine Heuschrecke, die global agiert, fliegt in dünner Luft, die Hinterlassenschaft wird immer ein verbranntes Feld sein.

Pro

die Zeiten sind vorbei

Contra

Aussitzen der Probleme, Lügen, falsche Versprechungen, Hinhaltetaktik- all das braucht man eigentlich nicht..., es gibt keine Zusammenarbeit im "Konzern"(der keiner ist), jeder Betrieb ist sich selbst der Nächste.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00
  • Firma
    NIDEC GPM GmbH
  • Stadt
    Merbelsrod
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung
  • 02.Jan. 2019 (Geändert am 08.Jan. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr gut! Man kann sich im Team und unternehmensweit wohlfühlen.
Man wird gut behandelt und gut angenommen.

Vorgesetztenverhalten

Ein großer Leiter und ein Gruppenleiter tun nur gut, wenn beide in die gleiche Richtung fahren. Hier hapert es - einer so, der andere so. Das ist leider nicht optimal.
Ansonsten sind die Vorgesetzten nett und kooperativ.

Kollegenzusammenhalt

Deshalb arbeite ich so gerne hier - man kommt mit jedem Kollegen sehr gut zurecht. Es gibt keine Anfeindungen oder ähnliches. Ich wurde vor einigen Jahren sehr herzlich aufgenommen!

Interessante Aufgaben

Täglich aufs neue. Immer neue Herausforderungen und Aufgaben!

Kommunikation

Hier könnte nachgebessert werden - aber in anderen Firmen ist das auch nicht viel besser!

Karriere / Weiterbildung

Jedes Jahr wird ein Seminar gewährt, klar wird gespart momentan - na und? Welche andere Firma muss nicht sparen? Grad die Automobilindustrie ist im Umbruch, da gehört es nun mal dazu, das hier und da mal der Rotstift angesetzt wird. Aber längst nicht in dem Umfang, wie hier geredet wird.

Die Marschrichtung in einem Konzern ist nun mal anders, aber viel interessanter als vorher. Es sind massig neue Aufgabenfelder dazu gekommen, das ist interessant und die Arbeit hier ist NIE langweilig.

Gehalt / Sozialleistungen

Warum meckern alle? Für Thüringen ist das Gehalt super, geht mal in andere ostdeutsche Firmen, da bekommt man wesentlich weniger. Der Betriebsrat setzt sich für jährliche Gehaltssteigerungen ein und hat oft Erfolg. In 5 Jahren hat es bereits 3 oder 4 Steigerungen für jeden gegeben. Was ist hieran schlecht?

Klar sind die Aufgaben im Verhältnis zum Gehalt nicht in Waage. Aber das Management hat IMMER ein offenes Ohr und ist zugänglich. Wo anders ist es nicht mal möglich, als Mitarbeiter mit dem Geschäftsführer zu sprechen.

Es wird jeden Tag frisch gekocht, der Arbeitgeber bezuschusst das Essen in der Kantine.
Es werden Massagen geboten, ebenfalls mit Zuschuss. Der Betriebsarzt kommt. VWL wird geboten. Es wird Job-Rad geboten (Fahrrad über Arbeitgeber Zuschuss leasen).
Und es wird sicher noch mehr kommen - also, lästern könnt ihr alle wo anders!

Arbeitsbedingungen

Super. Toller Arbeitsplatz sowie modernste Technik und EDV-Equipment. Welche andere Firma stellt denn Notebooks und 2 Monitore bereit? Oder neue I-Phone als Diensthandy zur privaten Nutzung?

Geht man in andere Abteilungen, bspw. Entwicklung - hier hat ja fast jeder einen höhenverstellbaren Tisch, das hat alles der Arbeitgeber finanziert. Wo sonst gibt es sowas?

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Hier gibt es Zertifikate - welche für Umweltbewusstsein stehen!

Work-Life-Balance

Sehr gut möglich durch flexible Arbeitszeiten - es gibt nichtmal Kernzeiten - Urlaub wird IMMER gewährt, auch kurzfristig. Es kam noch nie ein "Nein" auf einen Urlaubsantrag oder Überstundenabbau. Fast jede andere Firma hat Kernzeiten mit Anwesenheits-PFLICHT!

Image

Durch Pessimisten und Angsthasen die scheinbar dafür bezahlt werden, zu nörgeln, ist das Image schlecht. Viele Mitarbeiter die aufgeben, wenn es mal brennt, anstatt mit am Seil zu ziehen und Gas zu geben.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Lohngerechtigkeit sowie ein transparenteres Auftreten von oben nach unten.

Pro

NIDEC GPM ist nach wie vor ein toller Arbeitgeber. Ich arbeite sehr gerne hier und habe schon einige andere Job-Angebote zugunsten NIDEC GPM abgesagt.
Dass die ehemalige GPM verkauft wurde, dafür kann auch keiner der heutigen Geschäftsführung was. Das wir nun zu einem Konzern gehören, sollte jedem bewusst sein. Hier herrschen nun mal andere Gepflogenheiten, als in einem Familienunternehmen.

Schaut euch mal die derzeitige Wirtschaft an, überall gehen die Kurven runter. Und was bedeutet das? Jedes Unternehmen, Jeder Konzern MUSS sparen.

Besser doch man streicht mal eine Schulung als 50 Arbeitsplätze.... Und die gestrichenen Arbeitsplätze waren großteils längst überfällig! Und ich kann sagen, von seiten NIDEC GPM wird hier nahezu niemand rausgekündigt, das tun die Mitarbeiter von sich aus!

Es wird auch neues gebaut, z.B. Fahrrad- Motorrad Stellplätze. Büros werden renoviert und modern gehalten.

Alle die sich interessanten Aufgaben stellen wollen, sowie global und international arbeiten wollen - bewerbt euch einfach und glaubt nicht nur das schlechte. Es wird in sehr vielen Bereichen Personal gesucht.

Contra

Es sollten mehr Informationen an die Belegschaft weiter gegeben werden.

Die Gerechtigkeit beim Gehalt ist leider wirklich schlecht. Gewaltige Unterschiede, trotz gleichen Positionen und Erfahrungen. Aber hier zählte früher - wer hoch pokert, der gewinnt hoch. Hier erhoffe ich mir zukünftig mehr Gleichheit.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    NIDEC GPM GmbH
  • Stadt
    Auengrund
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 23.Dez. 2018 (Geändert am 28.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Derzeit eher schlecht, als recht

Vorgesetztenverhalten

Ganz schlechtes Thema! Unmöglich! Selbst bei Motivationsgesprächen lügt die GL, dass sich die Balken biegen... Der unmittelbare Vorgesetzte informiert gut, aber das Wichtige wird außer Acht gelassen - aus Selbstschutz, damit bloß jeder seiner Schäfchen bleibt und nicht kündigt.

Kollegenzusammenhalt

Man hat immer die/den eine/n Kollegen in der Abteilung sitzen, die/der sich für was Besseres hält (Maulwurf)... Die/der hin und wieder schlechte Stimmung verbreitet, Kollegen bei Vorgesetzten schlecht macht, nur um besser dazustehen... Ein Zusammenhalt besteht nur mit gewissen Kollegen, jedoch definitiv nicht mit allen!

Interessante Aufgaben

Aufgabengebiet ist interessant und vielseitig.

Kommunikation

Hält sich in Grenzen...

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden geschätzt, da man sich einiges von ihnen abschauen kann. Die langjährige Erfahrung zählt! Aber mitunter bekommt man auch mit, dass die GL die Mitarbeiter, die nahe der Rente sind, loshaben möchte... Aber mal ganz ehrlich: Die ältere Generation muss sich das, was im Moment bei Nidec abgeht, auch nicht mehr geben!

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen wurden kurzer Hand gestoppt, da einer der Geschäftsführer sparen wollte. Das Ganze war jedoch von kurzer Dauer... An sich ist es kein Problem eine Weiterbildung anzustreben. Man braucht nur einen Vorgesetzten, der voll und ganz hinter seinem Team steht.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich denke, dass die MA im Unternehmen (Rechtskreis Ost) nicht schlecht entlohnt werden. Jedoch sollte man keine Unterschiede machen, was aber definitiv in JEDER ABTEILUNG der Fall ist. Für gleiche Arbeit, sollte es das gleiche Entgelt geben. Durch Gespräche weiß man, dass hier himmelweite Unterschiede gemacht werden.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, keine Probleme beim Überstunden abbummeln

Image

Das Image ist hinüber. Dank der tollen Geschäftsführung! Früher war man stolz, wenn man gefragt wurde, wo man arbeitet. Stolz darauf, den Pumpen Schmidt zu nennen. Heute ist es mehr als peinlich, da man tatsächlich ausgelacht wird...

Verbesserungsvorschläge

  • Man sollte die Arbeit eines jeden Mitarbeiters würdigen! Angefangen bei den Putzfrauen, die zwar als Arbeiter eines Sub-Unternehmens bei uns tätig sind, aber ihre Arbeit immer in kürzester Zeit erledigen müssen..., über den Werker, ohne den die Firma überhaupt nicht bestehen würde, und jeden einzelnen Mitarbeiter in allen Abteilungen! Nicht nur dann den Mitarbeitern danken, wenn die Kacke am Dampfen ist! Auch eine Flasche Glühwein, ein Stollen und eine verspätete Karte mit Dankes-und Weihnachtsgrüßen wirken hier lächerlich! Vermutlich sollte sich die GL tatsächlich mal was einfallen lassen, sonst ist der Rest von den noch anwesenden Arbeitern und Angestellten auch noch weg!!!

Pro

Pünktliche Gehaltszahlung (früher am 10.d. Folgemonats, heute ist das Geld am 3. Werktag d. Folgemonats auf dem Konto).
Unterstützung bei Zahlung der Kita.

Contra

Dass die GL sich ins rechte Licht rückt, aber sonst jeder einzelne Mitarbeiter nur noch eine Nummer ist...

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    NIDEC GPM GmbH
  • Stadt
    Merbelsrod
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in