Workplace insights that matter.

Login
oddity Logo

oddity
Bewertung

Coole Digitalagentur mit tollen Kunden. Am Puls der Zeit. Offen und mitarbeiterfreundlich.

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei oddity in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Oddity ist immer „fresh“ und open-minded, lässt sich nicht überrollen von Trends oder neuen Gegebenheiten, sondern sieht Herausforderungen wirklich als Chancen. Extrem flexibel im Vergleich zu vielen anderen (v.a. klassischen und Kreativ-) Agenturen, die das z.B. gerade jetzt in der Corona-Krise nicht geschafft haben. Oddity hat es geschafft ihren Kunden in der Krise zu helfen und sich dadurch wichtig gemacht für sie. Das Credo „Be water my friend“ wird echt gelebt.

Riesen Pluspunkt ist außerdem, dass jeder Mitarbeiter die Agentur und den Alltag mit gestalten kann. Egal welche Position - jeder wird ernst genommen mit seinen Ideen und auch Kritik. Diese Offenheit und ehrliches Interesse an Ideen und Kritik der Mitarbeiter habe ich so noch nie bei einem anderen Arbeitgeber erlebt.

Arbeitsatmosphäre

Intern super: sehr freundschaftlich, hilfsbereit, locker, offen (eigentlich wie in fast allen Agenturen). In Hochphasen wird’s auch mal stressig, hält sich aber im Rahmen. Das typische Agenturleben kommt in Zeiten von Corona natürlich leider zu kurz, dafür kann aber keiner was.
Zusammenarbeit mit dem Kunden: auch wirklich toll (zumindest in meiner Unit) - sehr auf Augenhöhe und partnerschaftlich. Liegt zum Teil sicher am Kunden, aber auch an oddity.

Kommunikation

Man fühlt sich als Mitarbeiter jederzeit „mitgenommen“. Sehr offene und transparente Kommunikation, auch wenn die gerade in Krisenzeiten auch mal hart sein kann. Das macht oddity definitiv besser als viele andere Agenturen und Firmen!

Kollegenzusammenhalt

Grundsätzlich super. Man versteht sich hier als Team und hilft sich gegenseitig.
Schade ist zur Zeit während Corona natürlich, dass das Private und Zwischenmenschliche etwas auf der Strecke bleibt, da alle im Home Office arbeiten, das merkt man leider in auch in wenigen Projekten.
Ansonsten gibt’s viele (reale und jetzt auch digitale) Teamevents und Partys, die natürlich super fürs Teamgefühl sind und Spaß machen.

Work-Life-Balance

Klar nicht der nine-to-five Job, den man auf Unternehmensseite finden kann. Es gibt natürlich typische Projekt-Hochphasen, in denen man über die 40 Stunden kommt und abends mal länger sitzt. Im Großen und Ganzen sind die Arbeitszeiten für eine Agentur aber wirklich total in Ordnung. Wenn man zu viel auf dem Tisch hat, helfen Kollegen und die Chefs reagieren in der Regel auch. Wenn man grundsätzlich aber gar nicht bereit ist für tolle Projekte auch mal länger zu sitzen, ist man vielleicht einfach kein Agenturmensch ;-)
Wenns viel war, wird in der Regel danach auch für Ausgleich gesorgt (absolute Ausnahme im Agenturbusiness!).

Wenn man außerdem der Typ Mensch ist, der mit seinem Arbeits-Phone ständig online ist und dann auch reagiert, wird es vermutlich schwierig abzuschalten. Ich finde aber, hier ist jeder selbst verantwortlich und es wird von niemandem erwartet abends oder am Wochenende in seine Mails zu schauen.

Flexibles Arbeiten im Office oder zuhause, macht es außerdem einfacher.

Vorgesetztenverhalten

Empfinde ich als sehr offen, transparent und fair. Es gibt regelmäßige Mitarbeitergespräche, bei denen auch offen gesprochen wird. Ansonsten kommt das natürlich auf den jeweiligen Teamleiter an, habe hier aber noch nie Schlechtes gehört.
Grundsätzlich ist bei oddity das Mindset, dass die Mitarbeiter möglichst eigenverantwortlich arbeiten, man wird von den Teamleitern dahingehend auch gepushed und unterstützt.

Interessante Aufgaben

Das reicht von sehr interessant, herausfordernd, neuer heißer Scheiß bis hin zu – auch mal langweilig, kleinteilig und immer wieder das Gleiche. Kommt extrem auf den Kunden, das Team und den eigenen Aufgabenbereich an. Grundsätzlich ist oddity aber hinterher allen Mitarbeitern coole Aufgaben bzw. ihren Interessen entsprechend das Richtige zu bieten und v.a. sie in ihrem Potenzial zu fördern und den Raum dafür zu geben das auch auszuleben.
Jeder der möchte, kann wirklich mit gestalten, wie man Themen angeht und wie oddity sich weiter entwickelt. Riesen Chance für Leute, die Lust haben sich mit einzubringen.

Gleichberechtigung

Super. Im Vgl. zu anderen Firmen/Agenturen fällt auf, dass es viele Frauen auf Teamleiter-Ebene gibt.
Auch junge Kollegen werden wie gesagt gleich ernst genommen wie erfahrenere.

Arbeitsbedingungen

Büros sind sehr cool und zum Wohlfühlen, gemütliche Meetingräume, Dachterrasse etc. Der Küchen- und Essbereich dürfte gemütlicher sein. Kleine und große Büros mit freier Platzwahl und auch vor Corona gab es schon viele Kollegen, die regelmäßig im Home Office gearbeitet haben.
Technisch wird man ausgestattet mit allem, was man braucht. Mobiles Arbeiten und die Tools klappen auch wirklich von überall perfekt.

Gehalt/Sozialleistungen

Absolut faire Bezahlung, im Durchschnitt für Digitalagentur.

Image

In Agentur-Digitalbranche super Image, aber darüber hinaus leider noch zu wenig bekannt.

Karriere/Weiterbildung

Wie oben schon geschrieben: Potenziale werden meist erkannt und auch gefördert. Jeder kann sich aktiv für seine Weiterentwicklung einsetzen und wird dann auch gesehen und bekommt super Chancen. Man muss aber schon was dafür tun, von nichts kommt nichts ;-)