oddity als Arbeitgeber

oddity

Design your future - Engagement wird belohnt


4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei oddity in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

+ Internationales Arbeitsumfeld wird durch Sprachkurse gefördert, eigene Englischlehrerin (Angela is the best teacher on this planet - seriously!!!)
+ Extrem abwechslungsreiches Skills-Portfolio von Brand Building, Filmproduktion, Coding, eCommerce, bis hin zu Organisationsentwicklung
+ Namhafte Kunden, öffentliche Sichtbarkeit
+ Asia Schwerpunkt und Austausch mit den asiatischen Kollegen/innen erweitert den Horizont und super spannend
+ Inhabergeführt und dadurch unabhängig in den Entscheidungen
+ Kommunikation auf Augenhöhe

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Der manchmal aufkommende Aktionismus

Verbesserungsvorschläge

/ Umfragen zur Bewertung der Arbeitsbedingungen/Stimmungen, um Schwachstellen früh zu identifizieren

Arbeitsatmosphäre

+ super familiäre Arbeitsatmosphäre, überwiegend junges Team, das Bock hat, coole Projekte durchzuführen und dabei auch mal anders zu denken
+ internationales Umfeld (Standorte in Asien, Serbien und USA)
+ Wer mitgestalten möchte und sich einbringt, bekommt ein offenes Ohr, wird Ernst genommen und gefo/ördert ;)
+ Kritik wird ernst genommen und tlw. bis zur GF-Ebene gespielt

Kommunikation

+ Internes Kommunikationstool streut Informationen zielgruppengerecht: auf Unit-/Standort-/Company-Ebene.
/ Das System zu durchdringen braucht anfangs etwas Zeit und man muss lernen, welches die relevanten Informationen sind.
/ "Be water my friend" wird in allen Bereichen und zu jeder Zeit gelebt.
+ Dies ist im Vergleich zu einem großen Konzern/ öffentl. Dienst extrem angenehm, weil es schnelle Entscheidungswege gibt
- kann aber manchmal auch zu Aktionismus führen

Kollegenzusammenhalt

+ Generell erhalte ich viel Wertschätzung und gebe diese auch gerne weiter.
+ Eigentlich sieht man in allen oddity Locations stets freundliche Menschen, die wirklich immer hilfsbereit und oft auch witzig sind
+ Ein Erfolgsfaktor ist m.E. eine offene Feedback-Kultur auf allen Ebenen
/ Enger kollegialer Zusammenhalt ist denke ich abhängig von Unit und Gewerk
+ Regelmäßige Team Meetings führen dazu, dass man sich grupppenweit regelmäßig trifft und austauscht

Work-Life-Balance

/ Phasenweise viel Arbeit, die aber inhaltlich sehr Spaß macht, so dass die Zeit schnell vergeht.
+ Die Privatsphäre wird respektiert und so kann man auch mit gutem Gewissen in den Urlaub gehen und Handy/Laptop daheim lassen.

Vorgesetztenverhalten

/ Ich denke, dass dies abhängig von der Unit und dem jeweiligen Team ist.
+ Ich persönlich habe viele Freiheiten und bekomme viel Wertschätzung, darf selbstbestimmt und selbstverantwortlich arbeiten.
+ Meine Vorgesetzten bemühen sich, trotz vollen Terminkalendern, Zeit für mich zu finden und nehmen meine Anliegen ernst.
+ Hier bekomme ich Inspiration und oft Impulse, die zur Selbstreflexion führen und mich in meiner persönlichen Weiterentwicklung fördern.

++ Beim letzten Team Meeting haben sich alle Gesellschafter auf die Bühne gestellt und Fragen beantwortet, die über ein Tool live und anonym gestellt wurden. Die Offenheit, dies zu tun, fand ich toll.

Interessante Aufgaben

+ Jeder Tag ist anders und ständig warten neue Aufgaben, die manchmal herausfordernd sind, mich aber immer fachlich und persönlich weiterbringen. Und fast alles macht wirklich und aufrichtig Spaß ;)

Gleichberechtigung

+ Gender-Pay-Gap gibt es nicht
+ Ob m/f/x, hier wird jeder gleich behandelt
+ Zum Pride-Month June haben alle Mitarbeiter Regenbogen Socken bekommen
+ Elternzeit wird von Männern und Frauen genutzt

Arbeitsbedingungen

+ sehr viele Arbeitnehmer Benefits, wie z.B. Frühstück/Obst/Getränke, Team Meetings zum Knowledge Sharing mit legendären Parties, Sportangebote (Fußball, Tennis, Fitnessstudio, Yoga, etc)
+ Aus den Mitarbeitern heraus entstehen weitere Aktivitäten, wie z.B. Gourmet-, Wander-, Gesangs-, Pen&Paper-Gruppe. Dadurch kann man als neuer Mitarbeiter sehr schnell Verbindungen knüpfen und es ist für jeden was dabei! Theoretisch kann man jeden Tag der Woche mit Extras füllen - wenn man will ;)
+ Technische up-to-Date Ausstattung, private Nutzung von Laptop/iPhone möglich aber nicht Voraussetzung.
+ Homeoffice möglich nach Absprache mit Vorgesetzten/Team.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

/ Umweltbewusstsein: ist nicht optimal aber verbessert sich stetig - von der Einführung eines Mülltrennungssystems zu Wasserspendern. Viele Betriebsreisen werden noch mit dem Flugzeug gemacht, da sollte sich jeder an die eigene Nase packen und evtl. öfter die Bahn nehmen.

+ Sozialbewusstsein: Mitarbeiter/innen nehmen an Charity-Läufen teil, Nikolaus-Aktion fördert verschiedene benachteiligte Menschen.

Gehalt/Sozialleistungen

+ Branchenübliche Vergütung, die von Vorkenntnissen abhängig ist
+ wird super pünktlich und verlässlich gezahlt
- Keine vermögenswirksame Leistungen oder Weihnachtsgeld

Image

+ Der Großteil meiner Kollegen/innen arbeitet hier sehr gerne und ich höre überwiegend "Jammern auf hohem Niveau" ;)
+ Ich denke, dass wir gut bei unseren Kunden ankommen und auch immer wieder versuchen, diese mit einzubinden durch bspw. oddity OPEN Events.

Karriere/Weiterbildung

+ interne Weiterbildungsangebote von Englischunterricht, Workshops, Hackathon, regelmäßige Gewerksspeziellem Knowledge-Sharing bis hin zu generalistische Weiterbildung über oddity OPEN Event, bei dem Experten eingeladen werden.
+ Teilnahme an Konferenzen möglich, wenn dies den Job fördert und anschließend Insights geteilt werden
+ Mir wurden bisher alle Weiterbildungsangebote bewilligt, ich agiere jedoch oft auch als autodidaktische Einzelkämpferin.
/ Aktuell bin ich sehr zufrieden mit den Aufgaben und meiner Position, eine Weiterentwicklung ist nicht bekannt.