OEDIV SecuSys GmbH als Arbeitgeber

  • Rostock, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

28 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

28 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

9 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 9 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von OEDIV SecuSys GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

In der Krise steckt die Chance- tolle Erfahrungen mit Home-Office

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei OEDIV SecuSys GmbH gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Schnelles Reagieren-Volle Flexibilität für mobiles Arbeiten, Rücksicht auf Mitarbeiter mit erhöhtem Risiko- jeder kann wählen, wo er arbeitet, Aufforderung zur Pflege von virtuellen Kollegen-Kontakten online z.B. zur Skype-Kaffeepause, regelmäßige Informationen von der Geschäftsleitung

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

mit fällt dazu nichts ein

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

alles OK


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Tolle Kollegen, Rest eher dürftig

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei OEDIV SecuSys GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Kollegenzusammenhalt
- Themenvielfalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich glaube, die einzelnen Punkte sprechen für sich.

Verbesserungsvorschläge

- den Mitarbeitern wirklich (!) zuhören
- Leute nur dafür einsetzen, wofür sie eingestellt sind
- mehr Teams für einzelne Themen aufbauen um das Wissen zu verteilen und bessere Ausfallsicherheit zu gewährleisten
- neuere Technik (sowohl Hard- als auch Software)
- keine leeren Versprechungen
- klare Anweisungen
- vollständige Informationen
- flexible Arbeitszeiten für jeden, auch Neulinge, Praktikanten und Azubis
- Mitarbeiter nicht ausbeuten/besser bezahlen
- eindeutige Priorisierung, nicht diverse Themen parallel
- Zeitmanagement sollte überdacht werden
- Umgang mit den Mitarbeitern/Kunden (Führung)
- genügend Zeit für Recherche und Einarbeitung in neue Themen geben

Arbeitsatmosphäre

Dass die Kollegen größtenteils zusammenhalten, sorgt für eine recht gute Atmosphäre, allerdings wird diese getrübt durch allgemeine Unzufriedenheit. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nirgends ein Schuh drückt.

Work-Life-Balance

Größtenteils in Ordnung, allerdings kann sich das auch sehr stark ändern, wenn Überstunden an der Tagesordnung sind. Und die sind an der Tagesordnung, wenn man (unfreiwillig) zuständig ist für diverse Bereiche.
Urlaubsplanung ist relativ problemlos, eine grobe Jahresplanung sollte vorhanden sein, aber weiteren "spontanen" Wünschen kann im Normalfall auch entsprochen werden. Allgemein ist es aber dennoch gern gesehen, wenn man im Urlaub/während der Krankheit erreichbar ist.
Während der Probezeit gelten fixe Arbeitszeiten, erst im Anschluss gibt es ein weitgehend flexibles Modell, inklusive Home-Office Möglichkeit.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das ist fast schon übertrieben, aber auf die Umwelt wird auf jeden Fall sehr viel geachtet.

Karriere/Weiterbildung

Wenn du selbst zahlst, kannst du, sonst ist es eher überschaubar und wirkliche Aufstiegschancen sind auch eher rar gesät.

Kollegenzusammenhalt

Ein absoluter Pluspunkt - klar, es gibt Ausnahmen, aber die hat man ja überall. Im Großen und Ganzen ist das ein wirkliches Highlight in dem tristen Laden. Es ist im Normalfall auch immer Hilfsbereitschaft da, sofern ein kleines Zeitfenster freigeschaufelt werden kann.

Vorgesetztenverhalten

Einer der absoluten Schwachpunkte - Leitung eine totale Fehlbesetzung, hat keinen Überblick über Aufgaben seiner Leute, ist enorm unstrukturiert, macht leere Versprechungen, Priorisierungen von ihm sind auch stets kritisch zu sehen, die ändern sich schneller, als man atmen kann. Hinterfragt man Aufgabenstellungen, kommen noch unpräzisere Informationen oder welche, die so gar nicht passen. Man wird oftmals nicht ernst genommen, eher belächelt und dann abgestempelt/denunziert ohne die Hintergründe zu berücksichtigen.
Streckenweise wird man unterbrochen, nahezu bloßgestellt vor versammelter Mannschaft, egal, ob das nun der Wahrheit entspricht oder nicht, Hauptsache, ein vermeintlicher Sündenbock ist gefunden. Kritik/Bedenken wird gar nicht wahrgenommen. Andere müssen seine Fehltritte ausbaden; insbesondere dann, wenn es um unzufriedene Kunden geht, werden andere Kollegen als Kanonenfeuer benutzt, die sich dem geballten Unmut stellen und die Probleme irgendwie rechtfertigen müssen. Nicht selten werden Mitarbeiter auch spontan und ohne jede Vorbereitung zu Telefonkonferenzen/Webinaren etc. gerufen.

Arbeitsbedingungen

Unmenschlich - viel zu viel Arbeit für zu wenig Leute, aber Neulinge haben kaum eine Chance, dort Fuß zu fassen, weil selten jemand Zeit dafür hat, eine Einarbeitung vorzunehmen. Leute werden von ihren eigentlichen Aufgaben abgezogen und müssen Projekte betreuen o.ä., die über ihren Kompetenzbereich komplett hinaus gehen. Informationen sind überall verstreut und es ist sehr schwer, alles Brauchbare und Nötige ausfindig zu machen. Zudem ist die Technik enorm veraltet, es gibt nicht einmal wirklich 16:9 Monitore. Ansonsten sind die Büros recht hell, aber es ist immer ziemlich unruhig.

Kommunikation

Das hängt stark davon ab, wer mit wem kommuniziert. In Bezug auf die Kommunikation bei Entwicklungs-Umsetzungen o.ä. ist das eher schlecht als recht, weil gefühlt die Hälfte oder mehr fehlt und man allem selbst hinterherlaufen muss. Einige Informationen versanden auch, ist allerdings der chronischen Überlastung der Leute zu großen Teilen geschuldet.
Meetings gibt es, die sind allerdings häufig wenig zielführend und in dem typischen Schema "Viele Worte gesagt, aber kein Inhalt vorhanden". Ansonsten gibt es im Normalfall einmal in der Woche ein allgemeines Meeting, in dem man über Neuigkeiten/Zwischenständen etc. informiert wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist ein schlechter Witz in Relation zu dem, was tagtäglich geleistet wird, aber immerhin stets pünktlich.

Gleichberechtigung

Es gibt sehr große Kluften und gefühlt werden Frauen weniger ernst genommen als Männer, das ist sehr stark davon abhängig, mit wem ein Gespräch geführt wird.

Interessante Aufgaben

Allgemein gibt es durchaus interessante und abwechslungsreiche Aufgaben, wenn man allerdings Pech hat, verdummt man.
Großes Mitspracherecht herrscht eher nicht, es wird eher festgelegt, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, wo die Stärken/Schwächen liegen und ob es sinnvoll ist, diese Aufgabe an den auserkorenen Mitarbeiter zu übertragen.


Image

Arbeitgeber-Kommentar

Susanne DahmenPersonalmanager

Hallo an den Verfasser dieser Bewertung,
danke für die ausführlichen Kommentare und die zahlreichen Verbesserungsvorschläge: die Kritik nehmen wir ernst und das Lob freut uns.
Lassen Sie uns bitte persönlich die Hinweise diskutieren, sprechen Sie mich oder einen Bereichsleiter an.
Susanne Dahmen, Personalmanagement

Empfehlkenswert für Nerds und SW-Technologen

4,4
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei OEDIV SecuSys GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Technologie und Zukunfstorientierung sind für Mittelständler überlebenswichtig

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viel Arbeit

Verbesserungsvorschläge

mehr Lehrlinhe einstellen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitsplatz mit Wohlfühlfaktor

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei OEDIV SecuSys GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jeder wird Ernst genommen. Es wird für jeden versucht, eine passende Lösung für beide Seiten zu finden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

nicht alles was glänzt ist auch Gold!

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei OEDIV SecuSys GmbH gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Zeitgemäßge Technik wäre angebracht.
Dies sorgt nicht nur für Frustabbau, sondern auch für eine höhere Produktivität.

Arbeitsbedingungen

Technik arg veraltet. Hier geht es wohl schlicht und ergreifend um Gewinnmaximierung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gutes Unternehmen mit kreativer Kultur

4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei OEDIV SecuSys GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freizügigkeit in der Arbeitsgestaltung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manchmal Leistungsdruck

Verbesserungsvorschläge

mehr miteinander reden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Tolle Kollegen. Gutes Arbeitsklima

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei OEDIV SecuSys GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeit und gutes Arbeitsklima


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

gelmäßige Veränderungen bieten immer wieder neue Entwicklungschancen

4,1
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei OEDIV SecuSys GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vielfallt der Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kleinigkeiten, aber wo ist schon alles perfekt

Verbesserungsvorschläge

weniger Mails, mehr miteinander reden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Großes Potential - Es muss nur genutzt werden

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2017 bei OEDIV SecuSys GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Innovatives Produkt, viele Herausforderungen, Möglichkeit des Karriereaufstiegs, Kollegenzusammenhalt, Möglichkeit der Mitgestaltung von Produkt und Unternehmen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hoher Druck durch Aufgabenüberflutung, geringes Gehalt, exotisches Weiterbildungsmodell

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter professionell weiterbilden und keine finanzpolitische Fesseln anlegen - so bildet sich niemand weiter und verbessert das Produkt
Mehr Flexibilität und Vertrauen (!) in Bezug auf zeitlichen Mehraufwand des Mitarbeiters, echte Mehrwerte bieten um Mitarbeiter zu motivieren

Arbeitsatmosphäre

Ständige Schwankungen setzen der Arbeitsatmosphäre zu. Positive Würdigungen kommen im Allgemeinen zu kurz, was der Motivation oft nicht förderlich ist. Auf der anderen Seite wird die Teambildung über die Tätigkeitsgrenzen hinaus durch geselliges Beisamensein oder Sport gefördert .

Image

Regional durch Vernetzung und Popularität des CEO sehr gut. Darüber hinaus zu wenig Bekanntheit, trotz innovativer Lösung.

Work-Life-Balance

Freizeit ist Freizeit, Urlaub ist Urlaub. Dies wird erfreulich konsequent gelebt. Allerdings gibt es Handlungsbedarf bei Überstundenregelung und Reisezeitregelung im Bereich Konsulting. Dies kann flexibler und arbeitnehmerfreundlicher gestaltet werden, was wiederum der Motivation zugute käme.

Karriere/Weiterbildung

Bei Eignung und Engagement steht einem Aufstieg nichts im Wege und wird gefördert und (!) gefordert.
Weiterbildungsmodell passt allerdings nicht in dieses Konzept. Auch dem Produkt stünde ein freigiebigeres Weiterbildungmodell gut zu Gesicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr stark Verhandlungssache. Allerdings wurden Leistungszulagen und Prämien eingeführt. Grundgehalt allerdings insgesamt unter dem Durchnschnitt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ganz klar Green-IT

Kollegenzusammenhalt

Bei Problemen oder Nöten sind sich Kollegen immer einig. Demnach ist der Zusammenhalt gut. Getrübt wird der Zusammenhalt nur durch die Angst vor klaren Positionierungen.

Vorgesetztenverhalten

Personenabhängig. Trifft man den richtigen Ton, ist das Vorgesetztenverhältnis gut.

Arbeitsbedingungen

Gutes Backbone mit aktuellen Technologien und Lösungen, relative alte Hardware beim User, welche nun Stück für Stück erneuert wird.
Sehr exotisches Weiterbildungsmodell, welches durchaus kritisch zu sehen ist.

Kommunikation

Super: Einmal wöchentlich ein knapper Überblick aktueller Themen.
Schlecht: kaum Resonanz und Feedback aus diversen Team- und Abteilungsleiterrunden

Gleichberechtigung

Bis auf einige Spezialitäten, welche man auch mit Humor nehmen kann, in Ordnung.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben könnten interessanter kaum sein. Neue Herausforderungen und Lösungen zwingen zu ständiger Weiterentwicklung und Wissensauffrischung. Wer Herausforderungen sucht und sein Wissens ständig erweitern möchte, ist hier richtig. Den leicht chaotischen Priorisierungsworkflow muss man allerdings mögen und entsprechend flexibel sein.
Problematisch ist die spontane Erweiterung des Aufgabenbereichs. Hier können Lösungen zu schnell ins Hemdsärmlige abgleiten.


Umgang mit älteren Kollegen

Habe viel gelernt. Im heutigen Rückblick waren...

3,0
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei iSM-Institut für System-Management gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Habe viel gelernt. Im heutigen Rückblick waren die von den Mitarbeitern verfolgten Tätigkeiten jedoch nicht sehr professionell. Vielen Programmierern wurden Architekturentscheidungen überlassen und letztere wurden wenn vorhanden nicht sonderlich kommuniziert. Ansonsten angenehme Arbeitsatmosphäre mit vielen netten Kollegen. Wer kein problem damit hat, als Softwareentwickler viel Verantwortung zu übernehmen, die er ohne Studium nicht haben sollte, kann hier glücklich werden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen