Workplace insights that matter.

Login
operational services GmbH & Co. KG Logo

operational services GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

197 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 63%
Score-Details

197 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

111 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 64 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von operational services GmbH & Co. KG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Wirklich eine gute Wahl ?

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei operational services gmbH & Co.KG in Frankfurt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zur Zeit sichere Arbeitsplätze. Vorsichtiges Verhalten hinsichtlich Wachtsum und Umsatz.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Starke Abhänigkeit von der Konzernmutter, zum Nachteil der MAs.

Verbesserungsvorschläge

Anpassen der Entgelte der Gehaltsbänder

Karriere/Weiterbildung

Schulungen und Kurse: ja

Arbeitsbedingungen

Großraum Büro mit ca 250 Plätzen nur manshohe Trennwände.

Kommunikation

Hohes Mas an delegation von oben nach unten.

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Geahltsanpassung seit Einstellung. Tariferhöhung wenn sie sattfindet weit unterghalb der Inflationsrate. Wird durch Einmalzahlungen "schön gerechnet"


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Personalmangel und Überbelastung

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei operational services gmbH & Co.KG in Frankfurt gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Mitarbeiter einstellen, ihr verbrennt die Leute in den Projekten

Karriere/Weiterbildung

Man wird schon angehalten sich weiterzubilden, allerdings nur solange es nicht zuviel Geld kostet. Schmälert es doch den Gewinn vom Vorgesetzten

Gehalt/Sozialleistungen

Da der Arbeitgeber sich tariferhöhungen verweigert, kann man sein Einkommen nur steigern in dem man direkt verhandelt.

Interessante Aufgaben

An interessanten Aufgaben mangelt es nicht, es mangelt an der Zeit sich mit ihnen auseinander zu setzen. Da immer neue Aufgaben rein kommen und man eigentlich nur noch von Termin zu Termin hetzt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

nicht zu empfehlen

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei operational services GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

viele neue Projekte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Bessere Arbeitsbedingungen schaffen, dann würde man auch vielleicht genug neue Leute einstellen können. Viele Stellen sind sehr lange offen und werden in Dauerrotation veröffentlicht.

Arbeitsatmosphäre

aufgrund der Großraum Büros herrscht eine laute Atmosphäre. Man hat mit anderen Kollegen aus der Firma recht wenig Kontakt

Image

Für das Image wird sehr viel getan. Viele Auszeichnungen

Work-Life-Balance

Gleitzeit steht auf dem Papier, aber aufgrund des Projektdrucks sehr schlechte Work-Life.

Gehalt/Sozialleistungen

im vergleich zum freien Markt, sehr schlecht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nicht vorhanden

Kollegenzusammenhalt

ist ok

Umgang mit älteren Kollegen

sind viele da

Vorgesetztenverhalten

Wer beim Militär war, kommt bestimmt gut zu recht. Sind in den 90er stehen geblieben. Strenge Hierarchie wird gelebt

Arbeitsbedingungen

Parkplatz muß kostenpflichtig gemietet werden. Die Büros sehen sehr veraltet aus, da wird kein Geld investiert.


Karriere/Weiterbildung

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Unternehmen mit Luft nach oben in Umgang mit Mitarbeitern

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei operational services GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Faiere Gehaltsentwicklungen, Möglichkeiten auf Homeoffice, Vertrauen in die Mitarbeiter entwickeln

Arbeitsatmosphäre

riesiges und lautes Großraumbüro. Mit Pech sitzt man neben vertrieblichen MA, welche den ganzen Tag telefonieren. Da ist die Konzentration fast nicht möglich. Eine Möglichkeit auf teilweise Homeoffice wird abgelehnt, da man dort die Mitarbeiter nicht unter Kontrolle hat.

Work-Life-Balance

Kein Homeoffice möglich. Teilweise Rückkehr vom Kundentermin um 23 Uhr und dann am nächsten Tag um 7.30 wieder im Büro für TelKos. Das könnte man mit Homeoffice deutlich entspannter gestalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt unterdurchschnittlich niedrig. Wobei der große Mutterkonzern für gute Gehälter und gute Bedingungen bekannt ist. Daher unverständlich wieso dies hier nicht gelebt wird.

Kollegenzusammenhalt

Das Team war super. Toller Zusammenhalt und Unterstützung.

Vorgesetztenverhalten

Gehaltsentwicklungen sind nahezu nicht möglich. Grade junge Leute haben kaum Entwicklungenschancen auch bei hoher Verantwortung in Projekten.

Arbeitsbedingungen

Parkplatz ewig weit vom Büro entfernt (über 1 Kilometer). Dieser Parkplatz ist Kostenpflichtig. Riesiges Großraumbüro. Strenge Hierarchie. Keine Wertschätzung


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Durchaus eine Empfehlung

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei operational services GmbH & Co KG in Dresden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein sicheres Unternehmen mit klugen und weitsichtigen Köpfen an der Spitze und einem klasse Team der Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Besonders modern ist man vor allem in der Tool- und Prozesswelt nach innen nicht, obwohl man es für Kunden eigentlich drauf hat. Soweit ich das überblicke durch die aus dem Hause T eingesetztem Spitzen an vielen Stellen doch sehr hierarchisch, von der Handy-oder mobile Device Ausstattung bis zum Auto oder für Büro für Führungskräfte.

Verbesserungsvorschläge

Unternehmensführung und Betriebsrat sollten beide ihre recht starren Positionen überdenken, auch wenn natürlich der Konzerneinfluss der T-Systems manches Ekelpaket schnürt, was man auch bei OS nicht ganz ignorieren kann

Arbeitsatmosphäre

Wie überall liegt es an den Menschen. Es ist ein wirklich tolles Bemühen zu spüren das ONE OS zu leben, auch wenn man einen Sonnenkönig ertragen muss.

Image

Für Imagepflege wird sehr viel getan und das ist auch am Markt durchaus anerkannt.

Work-Life-Balance

Na ja, man erhält schon sehr ordentlich Stoff und Ziele, die straff verfolgt werden. Für viele Führungskräfte sind wohl 10h täglich angesagt...

Karriere/Weiterbildung

Hier achtet das Unternehmen stark drauf und ich glaube wer will, der kann auch. Leider greift der T-Konzern zum Zwecke des Kosten Sparens ekelig ein, so dass fast nur noch online Learning ohne Extrarunden der Führungskräfte läuft.

Gehalt/Sozialleistungen

Na ja, verglichen mit vielen Firmen am Markt ist das Gehaltsniveau schon sehr ok, Entwicklung im Gehalt nach oben aber sehr restriktiv, wenn auch nicht unmöglich und natürlich stark leistungsorientiert, was ich richtig finde. Im Tarifband gibt es regelmäßige Mini- Gieskannenerhöhungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt spielt nicht so die Rolle, aber Sozialbewusstsein kann man nicht absprechen.

Kollegenzusammenhalt

Das ist wohl DAS Asset von OS.

Umgang mit älteren Kollegen

Den halte ich für vorbildlich, es ist ein gutes Zusammenspiel von Alt und Jung.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier hängt es natürlich vom einzelnen Menschen ab, insgesamt aber sehr angenehm.

Arbeitsbedingungen

Die sind bisher sehr ordentlich, auch wenn in Frankfurt das von vielen sehr geschmähte riesige Großraumbüro besteht. Man hat sich dort alle Mühe gegeben das toll zu gestalten, auch wenn natürlich die Leitungsebenen und die Zentralabteilungen kleine Büros wie immer haben.

Kommunikation

Das ist eines der Themen was OS deutlich noch besser lernen muss. Obwohl viele tolle Kommunikationsexperten im Unternehmen sind und die Kommunikation nach außen sehr gut ist, hakt es da nach innen schon noch recht oft.

Gleichberechtigung

Ich erkenne keinerlei Probleme und volle Gleichberechtigung, auch wenn wie üblich das Management deutlich überwiegend aus Männern besteht.

Interessante Aufgaben

Die gibt es zu Hauf und in großer Abwechslung, das bringt die IT wohl mit sich.

Klasse Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei operational services GmbH & Co. KG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Führungskräfte agieren zu einem großen Teil auf Augenhöhe und sind in Ordnung. Flache Hierarchie und ein faires Miteinander. Leider ist mehr und mehr eine Jammerkultur bei einigen Kollegen eingetreten, die sich hier teilweise auch in den Kommentaren wiederspiegelt. Immer nur fordern funktioniert leider nicht.

Image

Viele Auszeichnungen und wachsendes Ansehen innerhalb und außerhalb des T-Konzerns.

Work-Life-Balance

Homeoffice, flexible Arbeitszeiten wo es möglich ist, Gleitzeit um nur ein paar Dinge zu nennen. Es ist im Prinzip sehr gut möglich Arbeits -und Familienleben zu vereinbaren.

Karriere/Weiterbildung

Man kann sich weiterbilden, wenn es die Arbeitslast zulässt. Das Unternehmen hat extra Schulungsbudgets die von den FK ausgeschöpft werden müssen.

Kollegenzusammenhalt

Passt auch sehr gut, die Kollegen helfen sich gegenseitig und sind füreinander da.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr guter Umgang. Kollegen die in Rente gehen könnten, können auch noch das ein oder andere Jahr dranhängen.

Vorgesetztenverhalten

Die FK die ich kenne sind top, die FK die mit Druck und Angstmacherei agieren sind meist nicht lang im Unternehmen.

Arbeitsbedingungen

Das einzige was mich stört sind die Großraumbüros und Desksharing, die in Zukunft noch mehr werden, wenn der Großteil der Kollegen im Homeoffice sind. Ost auch verständlich aber eben nicht schön.

Kommunikation

Regelmäßige Konferenzen und wöchentliche News.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird immer jemanden geben der mehr zahlt, aber mit Haustarifvertrag und Leistungen wie VL, betriebliche Altersvorsorge, 30 Tage Urlaub usw. durchaus ein attraktiver Arbeitgeber.

Gleichberechtigung

Kann ich nix negatives sagen.


Interessante Aufgaben

Teilen

einmal Hölle und zurück

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei operational services Beteiligungs-GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Nähe zum Flughafen

Verbesserungsvorschläge

Kleiner Büro‘s schaffen

Arbeitsatmosphäre

Großraumbüro ohne Abtrennung
Keine Möglichkeit ruhig zu telefonieren
Oropax pflicht.

Image

verlängerte Werkbank TSI Fraport

Work-Life-Balance

Viel Wochenend und Feiertagsarbeit Krankschreibungen auch immer mit Wochenende sonst war man dort verplant.

Karriere/Weiterbildung

erst das Projekt dann lange nix..

Gehalt/Sozialleistungen

Aufstieg so gut wie nicht möglich

Kollegenzusammenhalt

jede Abteilung gegen die andere ..

Umgang mit älteren Kollegen

wurden geschätzt und hofiert

Vorgesetztenverhalten

kam auf den Vorgesetzten an

Arbeitsbedingungen

laut Equipment relativ neu Stühle eher alt .. wenn man einen guten hat kettet man ihn an da er gerne davonrollte

Kommunikation

Es wurde viel geredet und verlangt.

Gleichberechtigung

Bundeswehr der 80ziger..

Interessante Aufgaben

... und täglich grüßt das Murmeltier..


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Mein Eindruck

3,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Operational Services in Frankfurt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gleitzeit, 37 Stundenwoche

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Grossraumbüro, Parkplatzgebühren


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah Wagner, Human Resources - Recruiting
Sarah WagnerHuman Resources - Recruiting

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns auf kununu zu bewerten. Wir möchten uns gerne mit Ihnen über Ihre dargelegten Erfahrungen austauschen, um herauszufinden, wie die unterschiedlichen Wahrnehmen bei der Sozialleistung und der Weiterbildung zustande kommen.
Hierzu stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Kollegiale Grüße von Sarah Wagner

Ein Unternehmen mit viel Potenzial in dem man seine unternehmerische Leidenschaft einbringen und gestalten kann.

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Operational services in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Stabilität, Kundenmix, unternehmerisches Arbeiten, interessante Aufgaben, Top Referenzen, Gestaltungsspielraum, ....

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts was man hier erwähnen müsste

Verbesserungsvorschläge

Der "Groschen" wird bei Investitionen zu oft umgedreht und wir verlieren dadurch an Geschwindigkeit.

Arbeitsatmosphäre

Sehr gute Unterstützung untereinander

Image

Es wird zu wenig differenziert und manchmal zu schnell gemeckert. Aber was kann denn in diesen Zeiten mehr überzeugen als Mitarbeiter mit einer sehr hohen Betriebszugehörigkeit.

Work-Life-Balance

Das Unternehmen brummt, es gibt viel Arbeit. Wer gerne arbeitet muss auf sich aufpassen.

Karriere/Weiterbildung

Ich würde es mal als top bezeichnen, denn wir haben für wirklich interessierte Entwicklungspläne (Karrierepfade), Finanzierungen von Studien und andere Ausbildungen, Schulungsbudgets die ausgeschöpft werden müssen, ....

Gehalt/Sozialleistungen

Die Tarifgehälter sind mit ihren Aufgaben auf einem sehr guten Niveau, die AT Gehälter gut aber ganz sicher nicht auf den Top10. Starres Vergütungssystem und Gehaltssteigerungen sind eher verhalten.
Mein Gehalt kam immer pünktlich und in guten Jahren auch mit einem Zusatzbonus für alle Mitarbeiter versehen. Die Sozialleistungen sind für mich o.k.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Bei Umwelt ist sicher noch ein wenig Luft nach oben.

Kollegenzusammenhalt

Ausgezeichnet, man muss es aber auch gestalten. "wie man in den Wald hineinruft, so schallt es wieder hinaus"

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe sogar Mitarbeiter nach ihrem Renteneintrittsalter im Team

Vorgesetztenverhalten

Ich habe keine Probleme und wenn, kann ich sie offen ansprechen

Arbeitsbedingungen

eigentlich perfekt, wenn nicht das ein oder andere veraltete Tool wäre

Kommunikation

Bedarfsgerecht und "Open Door" Mentalität

Gleichberechtigung

Geschlecht spielt keine Rolle

Interessante Aufgaben

Meinen Verantwortungsbereich habe ich mir selbst gewählt und kann ihn bis auf gewisse Konzerneinflüsse frei gestalten

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah Wagner, Human Resources - Recruiting
Sarah WagnerHuman Resources - Recruiting

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns so ausführlich auf kununu zu bewerten. Darüber freuen wir uns sehr!
Kollegiale Grüße aus Frankfurt von Sarah Wagner

Außen Hui, innen ...

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich IT bei Operational Services in Frankfurt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Im Nachhinein? Eigentlich hat das Unternehmen blendende Chancen am Markt. Kurzfristige Erfolge werden durchaus realisiert. Insofern hätten sie auch jede Menge Chancen die hausgemachten Probleme zu überwinden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass Chancen zur Verbesserung intern auf Grund von Machtspielen nicht genutzt werden.

Verbesserungsvorschläge

Gab es im Abschlussprotokoll. So weit ich den Exkollegen folgen kann, hat das aber keine Auswirkungen. Ganz dringend würde ich empfehlen die Unternehmenskultur auf ein zeitgemäßes Niveau anzuheben.

Arbeitsatmosphäre

Der Zusammenhalt in den Teams ist groß, das war es leider oft auch schon, da viele Teams sich gegeneinander abschotten, im Zweifel nicht von Verständnis (menschlich oder in der Sache) auf der anderen Seite ausgehen und damit wesentliche Themen zum Fortschritt des Unternehmens blockieren. Da die Management- Kultur diese Rivalitäten eher fördert und top-down dann auch nicht vermittelt sondern eingefordert wird, ist das Ergebnis oft unbefriedigend, der Stresslevel steigt und die Abgrenzung zum Eigenschutz wird stärker.

Image

Nach außen verkäuft sich das Unternehmen hervorragend.

Work-Life-Balance

Die schlechteste in meinem leben - bei gleichzeitig dem niedrigsten Output - die Arbeit geht in die Spielchen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung am Rande des Minimums. Karriere und Aufstiegschancen gehen ausschließlich über Politik und nicht über Kompetenz und inhaltliche Interessen und Fähigkeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Angemessen aber nicht besonders.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

So weit Tech- typisch erst mal ok.

Kollegenzusammenhalt

Nur im Team stark, Abteilungs oder Niederlassungsübergreifend ein echtes Problem.

Umgang mit älteren Kollegen

Der ist ok

Vorgesetztenverhalten

Das verhalten meiner direkten Vorgesetzten und der Umgang mit mir war immer vorbildlich. Abzug, für das was weiter oben in der Berichtslinie geschieht.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros mit unzureichendem Lärmschutz und vor sich hin weggesparten Rückzugsmöglichkeiten für Stillarbeit. Langsam drischt Corona das Homeoffice ins Unternehmen.

Kommunikation

Der offizielle Teil ist weitgehend vorbildlich. Aber es gibt zu viel stille Post und viel zu viel Politik.

Gleichberechtigung

IT typisch wenige Frauen und auch ansonsten nicht besonders divers. Wenn man sich dann insbesondere die Lebensläufe der Damen anschaut wird es unterirdisch.

Interessante Aufgaben

Theoretisch ja - total spannende Sachen. Die Organisation setzt leider nur ein Bruchteil davon um und findet vor allen Dingen Gründe Themen nicht an zu gehen.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN