Workplace insights that matter.

Login
Orizon GmbH Logo

Orizon 
GmbH
Bewertung

Ein Paradebeispiel für schlechte Führung. Manager geben sich die Klinke in die Hand!

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei Orizon in Augsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut finde ich die Menschen im Unternehmen, die obwohl sie verstehen wie die ORIZON funktioniert, trotzdem tagtäglich eine Menge an Energie aufbringen und gegen den Strom schwimmen. Sie halten aus meiner Sicht das Schiff über Wasser!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlecht über Kollegen zu reden und sie bei Vorgesetzten zu diffamieren ist nicht zu tolerieren. Ich habe gewisse Mindestanforderungen an einen seriösen Arbeitgeber. Leider haben mich meine ersten Eindrücke getäuscht und somit wurde ich diesbezüglich enttäuscht.

Verbesserungsvorschläge

In den letzten Monaten haben etliche Wechsel auf Managementebene stattgefunden. Jeder einzelne Manager hat versucht, die Organisation ORIZON zu modernisieren, zu strukturieren und etwas zu bewegen. Leider sind ALLE kläglich an der Macht einer kleinen Gruppierung im Unternehmen gescheitert. Diese Gruppierung wünscht keine Veränderung, weil dies das Verlassen der Komfortzone bedeuten würde. Transparenz und leistungsorientierte Arbeitsweisen, wären für diese Gruppe fatal. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen außerhalb der angesprochenen Gruppierung lechzen nach Führung und nach Strukturen. Leider habe ich keine Hoffnung mehr, dass es jemandem gelingt, die diversen Lager innerhalb des Unternehmens zusammenzuführen, Werte und Prozesse zu etablieren und vor Allem zu LEBEN. Professionelle, engagierte und gut ausgebildete Führungskräfte, wenn sie sich nicht blenden lassen, werden das Unternehmen vermutlich meiden.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist durch die ständigen Wechsel auf Managementebene permanent höchst angespannt. Niemand weiß, was am nächsten Tag passiert. Unsicherheit ist überall spürbar. Mitarbeiter, Niederlassungen, Regionen vertrauen sich nicht und arbeiten zum Teil gegeneinander. Jeder arbeitet für sich selbst bzw. für den eigenen Standort. Das "Große Ganze" interessiert die Wenigsten. Neid und Misstrauen prägen den Arbeitsalltag.

Kommunikation

Kommunikation ist ein ständiges Thema in der ORIZON. Es fehlt an Regelmäßigkeit und Transparenz. Nachhaltigkeit ist in diesem Zusammenhang auch ein wichtiger Punkt. Der Glaube an die kommunizierten Dinge ist mit der Zeit verloren gegangen.

Kollegenzusammenhalt

Hier ist Vorsicht geboten. Kollegen suggerieren häufig ein vertrauensvolles Verhältnis, fallen einem aber umgehend in den Rücken und ändern ihre geäußerte Meinung, wenn diese nicht mit der Meinung der Vorgesetzten übereinstimmt. Auch hier denkt jeder nur an seinen eigenen Vorteil. Der TEAM-Gedanke wird nicht gelebt in der sogenannten ORIZON-Familie. Man hat es aus meiner Sicht nie geschafft, die zusammengeführten und zusätzlich akquirierten Gesellschaften zusammenzuführen.

Work-Life-Balance

In meiner Position arbeitet man in der Regel deutlich mehr als 40 Std. die Woche, was auch OK ist, da man für den Job brennt. Die Freiheiten, wann und wieviel Mehrarbeit man leistet, hatte ich. Zur Zufriedenheit gehört allerdings auch, dass man Rückendeckung der Vorgesetzten genießt, Ehrlichkeit, ein respektvollen Umgang miteinander und ein Mindestmaß an Wertschätzung.

Vorgesetztenverhalten

In der Orizon gibt es aus meiner Sicht keine definierten Ziele. Es gibt keine KPIs, keine Vertriebsstruktur, keine Methode zur Leistungsbewertung und auch keine Definition von Werten. Jeder macht das was er will und so wie er es will. Am Ende des Jahres schaut man mal, was dabei herausgekommen ist. Strategie ist ein Fremdwort...es wird oft verwendet aber anscheinend nicht verstanden. Jährlich werden etliche Ideen an die Belegschaft kommuniziert, wobei man sich an die Umsetzung nicht herantraut bzw. nach kürzester Zeit wieder Alles über den Haufen wirft, weil einige Wenige sich vehement gegen Neuerungen zur Wehr setzen und streiken. Wenn jemand mit einer Entscheidung nicht einverstanden ist, versucht der-,diejenige nicht mit Leistung und starken Argumenten die Kollegen von der eigenen Meinung zu überzeugen, sondern baut auf andere Weise Druck auf. Selbst Manager werden auf einmal für Tage, Wochen und sogar Monate Krank. Wenn sich dann alles in die gewünschte Richtung entwickelt hat, sind auf einmal alle wieder genesen. Das kann natürlich auch ein Zufall sein! An wem sollen sich die Mitarbeiter orientieren?

Interessante Aufgaben

Die Aufgabe war grundsätzlich spannend, da es viel zu tun gab. Strukturierung der Arbeitsabläufe, Etablierung von standardisierten Prozessen und das Erkennen von Stärken und Schwächen der Mitarbeiter passt zu meinen Anforderungen für ein interessantes Aufgabengebiet. Leider wurden die Ergebnisse nicht wertgeschätzt.

Gleichberechtigung

Leider musste ich selbst erleben, wie Niederlassungsleiter, Bereichsleiter und Manager vorsätzlich Unwahrheiten im Unternehmen streuen, um Entscheidungen zu rechtfertigen. Ich selbst wurde Spätabends, nach Feierabend, von einem ehemaligen Kollegen kontaktiert, mit Unwahrheiten konfrontiert, diskreditiert und beleidigt. Hiermit versuchte man mich aus dem Unternehmen zu drängen. Dies kann man als Mobbing auslegen. Des Weiteren habe ich selbst diskriminierende Äußerungen über Frauen (die verkauft doch nur über die Kürze ihres Rockes) eines Managers erlebt. Leider war dies offensichtlich kein Einzelfall, wenn man hier weitere Bewertungen liest.

Umgang mit älteren Kollegen

Es kommt bei der ORIZON nicht auf das Alter an, sondern auf die Beziehung zu einer gewissen Gruppe von Managern im Unternehmen.

Arbeitsbedingungen

Die IT-Landschaft stellt aus meiner Sicht ein Risiko für die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens dar. Keine definierten Prozesse zur Pflege der diversen CRM-Systeme vorhanden. Desolater Support - Inkompetent und meist höchst unfreundlich. Servicegedanke innerhalb der Abteilung IT ist leider nicht vorhanden. Wie bereits in mehreren Bewertungen angesprochen, werden Mitarbeiter Aufgrund Ihrer Herkunft und vor allem ihres Geschlechts diskriminiert. Dies beginnt bereits auf Managementebene.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird gerne über die Themen Umwelt-/Sozialbewusstsein gesprochen. Gelebt werden Sie leider nicht einmal im Ansatz. Selbst das Management brüstet sich mit sozialem Verhalten, Ehrlichkeit und Loyalität, handelt aber aus meiner Sicht zu 100% entgegengesetzt. Eine Ausnahme: Man bewegt sich im inneren Kreise einer gewissen Gruppierung. Dann ist Loyalität garantiert...unabhängig von der Leistung und Kompetenz.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist durchschnittlich. Leider wurden in meinem Fall, mündlich getroffene Vereinbarungen nicht eingehalten. Mein Fehler...MÜNDLICH

Image

Ich war überrascht, welche Diskrepanz zwischen der suggerierten Außendarstellung und der Realität vorherrscht, wenn man erst einmal hinter die Kulissen der Organisation blickt und die Seilschaften erkennt.

Karriere/Weiterbildung

Karriere ist selbst für unausgebildete, ungeeignete und respektlose Mitarbeiter möglich.
Performance und Erfolge werden in der ORIZON persönlichen Kontakt untergeordnet. Es kommt stark auf den Vorgesetzten an. Heute ist man noch ein TOP Kollege und Leistungsträger der befördert wird und morgen, mit dem Wechsel des Vorgesetzten, wird man zum LOW-Performer. Transparente, leistungsorientierte und objektive Bewertungsmöglichkeiten sind nicht vorhanden und werden aus meiner Sicht auch nicht gewünscht.

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von Orizon GmbH

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für ein detailliertes Feedback zu Ihrer Anstellung in unserem Unternehmen genommen haben.
Wir bedauern, dass Sie mit Ihrer Arbeitssituation in einigen Punkten nicht zufrieden waren. Da sich Ihre Darstellung der einzelnen Aspekte doch deutlich von anderen Feedbacks unterscheidet, haben wir ein großes Interesse daran, Ihre Bewertung insgesamt besser einordnen zu können und stehen Ihnen gern unter feedback@orizon.de für weiterführende Gespräche zur Verfügung.

Viele Grüße, Ihr Orizon-Team