OSMO-Anlagenbau GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Hoffnung stirbt zuletzt

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

pünkliches Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgänge bei Unstimmigkeiten ziehen sich in die Länge

Verbesserungsvorschläge

Offener für Probleme sein, Arbeitszeiten flexibler gestalten

Arbeitsatmosphäre

ein Teil der Kollegen ist nicht teamfähig und pröddelt so vor sich hin

Kommunikation

mehr davon wäre schön

Kollegenzusammenhalt

sollte besser werden, aber mit einigen Kollegen klappt es ganz gut

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten, Gleitzeit wäre schön

Vorgesetztenverhalten

kaum Lob, nimmt die Probleme auf die leichte Schulter

Interessante Aufgaben

wechselt von Zeit zu Zeit

Gleichberechtigung

sehe ich nicht so als Frau


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Arbeitgeber-Kommentar

Klaus EismannHauptgeschäftsführer

Sehr geehrte Bewerterin,

vielen Dank für Ihre Bewertung hier bei „kununu“. Ich verstehe einen Teil Ihrer Hinweise als Kritik an der Zusammenarbeit innerhalb Ihres Teams. Sie bemängeln hier etwa die Teamfähigkeit und den Zusammenhalt einzelner Teammitglieder. Aber auch die Anerkennung durch den/die Vorgesetzten/Vorgesetzte könnte aus Ihrer Sicht besser sein. Dieses sind aus meiner Sicht sehr wichtige Themen für unser Haus. Ich unterstütze alle Maßnahmen, die dazu geeignet sind, die Zusammenarbeit und somit die Teams bei uns zu stärken. Entsprechende Aufgabenstellungen haben unsere Führungskräfte erhalten. Hier wäre es schön, wenn Sie unsere Führungskräfte unterstützen. Dieses können Sie zum Beispiel mit einem offenen Dialog machen. Ich würde mich freuen, wenn Sie diese Themen auch direkt mit dem/der Verantwortlichen besprechen. Aber natürlich können Sie auch direkt auf mich zukommen. Und dann sollte es uns gelingen, dass Ihre Hoffnung nicht stirbt, sondern sich in Zuversicht wandelt.

Herzliche Grüße!

P.S.: Sollte Ihr Hinweis unter „Gleichberechtigung“ bedeuten, dass Sie als Frau benachteiligt fühlen bitte ich Sie sich an unsere Gleichstellungsbeauftragte zu wenden. Gerne aber auch an mich.