Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Oswald Iden Engineering GmbH & Co. 
KG
Bewertung

Ein guter Engineering Dienstleister

3,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Entlohnung, gutes Image und alle sind sehr motiviert an einem Strang zu ziehen und erfolgreich zu sein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Raumsituation

Verbesserungsvorschläge

Den Mitarbeitern mehr eigenverantwortliches Arbeiten zutrauen.

Arbeitsatmosphäre

Die Zusammenarbeit mit den Kollegen macht Spaß und alle agieren sehr hilfsbereit und engagiert. Man bekommt aber wenig Freiräume und es wird jeder Arbeitsschritt minutiös von der Geschäftsführung kontrolliert. Auf der anderen Seite soll man (wie in vielen Unternehmen) sehr eigenständig agieren und wird nicht intensiv eingearbeitet.
Wenn man eigenverantwortliches Arbeiten gewohnt ist, dann kann dies sehr anstrengend sein. Außerdem führt es gerade am Anfang zu hohem Frustpotential, weil man immer im Nachhinein auf unliebsame Weise auf seine Fehltritte hingewiesen wird. Das könnte man mit einer anderen Art der Mitarbeiterführung schöner lösen.
Lob gibt es grundsätzlich nur sehr spärlich, auch das muss man mögen. Auf der anderen Seite gibt sich die Geschäftsführung Mühe ihr Wohlwollen durch Events, ein spendierte Mittagessen oder andere nette Gesten auszudrücken, das hebt die Motivation definitiv.

Kommunikation

Es wird sehr viel und intensiv kommuniziert. Es gibt regelmäßige Abstimmungen zwischen den Bereichen und ein wöchentliches Teammeeting. Einziger Verbesserungsvorschlag: manchmal wird auch zu viel kommuniziert und die Arbeit dadurch ineffizient.

Kollegenzusammenhalt

Da es ein kleines Unternehmen ist wird viel Wert auf den Zusammenhalt gelegt und dieser auch von der Geschäftsführung aktiv gefördert. Man sollte bereit sein berufliches und Privatleben vermischen zu lassen.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind für die Branche völlig in Ordnung. Man hat eine realistische 45h Woche, wenn es mehr ist wird das aber auch gerne gesehen. Weniger ist hingegen ungern gesehen und wird auch entsprechend kommentiert. Eingereichte Urlaubs Anträge haben eine Erfolgswahrscheinlichkeit von ca. 50%, das ist sicherlich verbesserungswürdig. Wenn man aber aus persönlichen Gründen mal kurzfristig frei braucht, kann man darüber immer mit der Geschäftsführung reden und man findet eine Lösung, sehr positiv.

Interessante Aufgaben

Man hat die Möglichkeit seine Aufgaben mitzugestalten und es ist abwechslungsreich.

Gleichberechtigung

Es werden einige traditionelle Klischees bedient. Männer führen, Frauen sollten eher gut aussehen und zuarbeiten. Das muss man mögen.

Umgang mit älteren Kollegen

Branchentypisch wird eher auf junge Kräfte gesetzt.

Arbeitsbedingungen

Die IT Ausstattung ist in Ordnung aber bietet durchaus Potential nach oben, wenn mancher Arbeitsrechner mehrere Sekunden zum Laden einer Internetseite benötigt. Die Raumsituation ist aufgrund des starken Wachstums in den letzten Jahren eine Katastrophe. Oft hat man Doppelbuchungen des Meeting Raums und muss dann sehen wo man seine Gespräche führt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Irrelevant, man arbeitet erfolgsorientiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist gut und man wird leistungsorientiert entlohnt. Man sollte allerdings direkt zu Beginn gut verhandeln, denn später ist es schwierig mehr zu bekommen.

Image

Man gibt sich gerne als Good Guy der Zeitarbeits-Branche. Dieses Image wird von den meisten Kunden auch honoriert und bestätigt.


Vorgesetztenverhalten

Karriere/Weiterbildung