Paessler AG als Arbeitgeber

  • Nürnberg, Deutschland
  • BrancheIT
Paessler AG

Vorbildlicher Arbeitgeber im Aufbruch

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierarchien; aufgeschlossene, coole Kollegen, Hammer Bistro (die Abrechnung finde ich übrigens klasse), offene und ehrliche Kommunikation bis in den C-Level

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lage (echt Mist, wenn man von der anderen Seite kommt), sonst bisher nix

Verbesserungsvorschläge

Vielleicht doch mal über die 40 Stunden nachdenken. Oftmals sind Arbeitnehmer produktiver, wenn sie weniger arbeiten müssen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr gut. Man hilft sich, jeder ist (fast) immer ansprechbar und es ist locker bis in den Vorstand hinein. Jeder kann offen kommunizieren und es wird auch gefördert. So wünscht man sich das Arbeitsumfeld.

Kommunikation

Im Prinzip sehr gut .. offen und klar. Aber es gibt immer Potenzial noch besser zu werden.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams absolut top. Es gibt zwischenmenschliche Probleme über Teams hinaus, aber das ist vermutlich normal. Alles in Allem aber ein wirklich guter Zusammenhalt.

Work-Life-Balance

Tja, an sich nicht schlecht. es wird geschaut, dass man nicht zu viel Überstunden aufbaut. Jetzt, in Coronazeiten, wird alles möglich gemacht, dass man flexibel arbeiten kann. Dazu gehören Reduzierung der Arbeitszeit, flexible Einteilung des Tages - falls man z.B. Homeschooling Zeiten braucht. Also echt vorbildlich. Aber - 40 Stunden Regelarbeitszeit! Das ist meiner Meinung nach in heutzutage nicht mehr zeitgemäß.

Vorgesetztenverhalten

Absolut vorbildlich un kollegial. Da gibt es nichts zu meckern. Es wird regelmäßig nachgefragt, ob alles ok ist, Unterstützung wird angeboten. Und das nicht in diesem Ober/Unter Verhältnis, sondern auf Augenhöhe.

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind viele, abwechslungsreich und interessant. Und da man immer mit allen Abteilungen (also zumindest bei mir) zu tun hat, bringt es einen auch weiter

Gleichberechtigung

Schwer zu sagen, aber mir scheint da keine Ungleichbehandlung vorzuliegen. Zumindest nicht in dem Bereich, in dem ich tätig bin.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich bin selber älter, in einem sehr jungen Unternehmen.und hey, es ist super.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsplätze sind, einwandfrei ausgestattet. Ja, Großraumbüro, aber mich hat das noch nie gestört. Es kann schon mal lauter werden, aber in der Regel ist das ok. Zur Zeit sind ja eh alle im Homeoffice, was ausgesprochen gut funktioniert

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die drei Sterne vergebe ich nur, weil ich mir kein Urteil erlauben kann. Sozialbewusstsein scheint gut. Bezüglich Umweltbewusstsein, weiß ich es nicht genau - aber auf keinen Fall schlecht. es gibt zum Beispiel nicht diese unsäglichen Nespresso Maschinen, sondern guten Kaffee von einer Rösterei. Damit weniger Müll.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Ich würde sagen, Durchschnitt. Sozialleistungen sind gut. Betriebsrente, Zuschuss zum Öffi Ticket etc. Kann man nicht meckern.

Karriere/Weiterbildung

Tja, wer Karriere im klassischen Sinn machen möchte, sollte sich eine andere Firma suchen (vielleicht Siemens). Dazu sind die Strukturen hier zu flach. Ich mag das und empfinde auch wachsende Aufgabenbereiche als Karriere. Weiterbildung wird auf jeden Fall gefördert und liegt in der Eigeninitiative der Mitarbeiter.


Image