Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

pates 
GmbH
Bewertungen

29 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 66%
Score-Details

29 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

19 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von pates GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Ein Job, den ich jeden Tag gerne ausübe.

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei pates GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Loyalität
Offenheit
Ehrlichkeit

Arbeitsatmosphäre

eine sehr gute Atmosphäre, bei der es Freude macht ins Büro gehen zu dürfen

Work-Life-Balance

Jeder darf sich neben einer gewissen Kernzeit, seine Zeit selber einteilen. Darauf wird sehr geachtet, ich finde immer Zeit zum laufen und habe Zeit für meine Kinder.

Karriere/Weiterbildung

Jeder bekommt die Möglichkeit sich fortzubilden und weiterzuentwickeln.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt empfinde ich als sehr gut. Die Kollegen unterstützen sich gegenseitig.

Vorgesetztenverhalten

Auch hier kann ich nur positives Feedback geben. Es steht die Tür immer offen und es gibt einen direkten Austausch über positives oder negatives.

Arbeitsbedingungen

Habe bisher in keinem Unternehmen gearbeitet , in dem so darauf geachtet, das immer frisches Obst und Getränke da sind. Und eine gescheite Kaffeemaschine gib es auch!
Auch an der Ausstattung des Arbeitsplatzes ist nichts zu beanstanden.

Kommunikation

Die Kommunikation ist mit der Geschäftsführung sehr gut. Die Tür steht immer offen.

Interessante Aufgaben

Trotz der täglichen anfallenden Arbeiten, ist jeder Tag anders und das macht es spannend.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Anfangs gut, am Ende eine Katastrophe

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei pates GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kostenlose Getränke, die Datenbank

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Generelle Entwicklung des letzten Jahres, unehrliche Kommunikation

Verbesserungsvorschläge

Selbstreflexion, weg von Ober sticht Unter Mentalität, Fluktuation beachten und selbstkritisch Schlüsse daraus ziehen

Arbeitsatmosphäre

Betriebsklima war bis August 2019 eigentlich immer gut, seitdem ging es leider bergab. Normales Arbeiten war am Ende nicht mehr möglich.
Ansonsten klasse Kollegen gehabt, aber schwierige Führungsebene.
Zur Zeit extrem viel Umstrukturierung

Image

Das Image ist generell nicht schlecht, aber auch nicht top
Trotzdem einer der besseren Namen in der LifeScience Personalbranche

Work-Life-Balance

Urlaub kann zu jeder Zeit genommen werden
Arbeitszeit bewegt sich im Rahmen, Mehrarbeit ist aber gewünscht.

Karriere/Weiterbildung

In Ordnung, aber es besteht auch die Gefahr nach dem Senior festzustecken
Für die Weiterbildungsmaßnahmen hat sich das Unternehmen zwei Choaches geholt, deren Arbeit jeder selbst einordnen muss, für mich persönlich war es nichts, für andere top

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist stets pünktlich da, ansonsten liegt das Unternehmen eher im Mittelfeld. Hoher Halbjahresbonus, der aber mit knackigen Zielen verbunden ist. Fixgehalt ist eher unteres Mittelfeld in der Branche, vor allem für den Standort München

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Safe a Tree wird angeblich vorgelebt, aber eher nur zum Sparen der Druckkosten, als mit einem wirklichen umweltbewussten Hintergrund (weniger Drucken gleicht eben nicht die CO2 Bilanz der BMW SUVs aus...)
Ansonsten geht man noch 1 mal im Jahr zu McDonalds in die Kinderhilfe zum Kochen.
Meiner Meinung nach kann mir hier, vor allem wenn man den Umsatz und Gewinn betrachtet, um einiges mehr leisten.

Kollegenzusammenhalt

Ehrlicher Umgang mit den Kollegen außerhalb der Führungsebene. Ansonsten leider oft auch viele "Hinterzimmergespräche", aber ich denke, dass das in jeder Firma vorkommen kann. Ansonsten kann man mit den Kollegen generell gut zusammenarbeiten. Auch die Zusammenarbeit zwischen den drei Standorten (heute nur noch einer, zwei wurden geschlossen) hat immer gut funktioniert.

Umgang mit älteren Kollegen

In dem Sinne gibt es nur eine ältere Kollegin und sie wird gut behandelt, die Bewertung macht aber aus der Sicht nur wenig Sinn, da es eben nur eine Mitarbeiterin betrifft

Vorgesetztenverhalten

Hin und wieder Konflikte, die leider meistens wenig lösungsorientiert gemeistert werden. Abmachungen die mündlich abgeschlossen wurden, werden fast immer nicht eingehalten. Mein Tipp einfach alles schriftlich geben lassen, dann hat man auch keine Probleme.

Arbeitsbedingungen

IT ist mit zwei Bildschirmen und einem Laptop, der auch für das Homeoffice genutzt werden kann, echt top. Das Büro an sich ist auch gut. Nur die Hitze im Sommer war teilweise schwierig, aber das ging schon. Seit August 2020 neues Büro, zu dem ich aber nichts sagen kann

Kommunikation

Kommunikation wird zum Schein gewahrt: Zu allen Änderungen und Neuerungen gibt es Meetings, zusätzlich gibt es einmal wöchentlich ein großes Meeting in dem allerhand Themen angesprochen werden, aber wenn man ehrlich ist nur sehr oberflächlich und auch keinerlei wichtige Themen.
Dennoch werden viele Themen gar nicht oder in allerletzter Sekunde angesprochen mit der Friss oder Stirb Mentalität (u.a. bei Anpassungen von Provisions- und Bonusmodellen)

Gleichberechtigung

Die Problematik ist die wechselnde Haltung zu Mitarbeitern. Mal ist man der größte Held, zwei Wochen später wird man behandelt als wäre man nur lästig
Einige sind davon aber fast gänzlich ausgenommen, man trifft sie hauptsächlich im sogenannten excellence club, der eigene Trainings etc bekommt und das unabhängig vom Billing

Interessante Aufgaben

Ist natürlich subjektiv, aber für mich sind die Aufgaben interessant. Täglich mit anderen Menschen, anderen Produkten, anderen Projekten in Kontakt sein.
Durch die Enge des Gebiets und des zugeschriebenen Fachthemas pro Consultant jedoch irgendwann eintönig

Super Arbeitgeber und top Team

4,1
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei pates GmbH in München gearbeitet.

Work-Life-Balance

Kurzfristig Urlaub, Arztbesuche und HomeOffice kein Problem

Kollegenzusammenhalt

Super Kollegenzusammenhalt, ein sehr familiäres & freundschaftliches Verhältnis

Vorgesetztenverhalten

Gespräche sind auf Augenhöhe, immer ein offenes Ohr. Sehr offener und freundschaftlicher Umgang

Arbeitsbedingungen

Neues Büro mit sehr guter Ausstattung

Kommunikation

Offene Kommunikation, Probleme können jederzeit angesprochen werden und werden gemeinsam gelöst


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Damals top heute flop

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei pates GmbH in München gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Umstrukturierungen haben alles kaputt gemacht

Verbesserungsvorschläge

Ehrliche Kommunikation wäre wünschenswert gewesen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Super Arbeitgeber! Super Team!

4,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei pates GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre habe ich immer als sehr angenehm und locker empfunden.
Ich bin gerne zur Arbeit gekommen, man konnte mit Kollegen und Vorgesetzten professionell über die Arbeit sprechen aber sich eben auch über Privates austauschen, was bei vielen Arbeitgebern oft nicht gewünscht ist. Gerade das man sich hier auf Augenhöhe begegnet, egal ob das der "Neue", der der schon Jahre lang dabei ist oder der Chef, hat mir sehr gut gefallen.

Work-Life-Balance

Ein Thema das immer subjektiv betrachtet wird, für den einen ist es gut für den anderen in der gleichen Situation schlecht.
Was man sagen kann es ist die übliche Arbeitszeit "nine to five".
Überstunden kann man machen, man wird aber nicht dazu angehalten diese auch zu leisten, sieht aber natürlich jeder Vorgesetzte gerne.
Im Endeffekt ist in dieser Branche auch irgendwo jeder sein eigener Glückes-Schmied.
Themen wie Arztbesuche, mal später kommen oder früher gehen, kurzfristig Urlaub machen ist nach Absprache absolut kein Problem.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man am Ball bleibt und Gas gibt steht einer guten Karriere nichts im Weg.
Weiterbildung und Weiterentwicklung ist auch ein Thema, wo sehr viel Wert darauf gelegt wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Geld könnte immer mehr sein :D
Hier kann ich nicht viel zu vergleichen zu andern Unternehmen aus der Branche sagen durch ein neuen Provisionsmodell ist hier aber auf jedenfall sehr viel Potential auf viel Geld.

Kollegenzusammenhalt

Nach einer größeren Umstrukturierung des Unternehmens wurde aus einem großen, örtlich getrennten, ein komprimiertes kleineres Team in München.
Das Team das jetzt aktuell zusammenarbeitet ist absolut Klasse.
Jeder hilft jedem, wenn er Hilfe braucht.
Es wird gelacht zusammen aber eben auch auf hohem Niveau zusammen gearbeitet.

Umgang mit älteren Kollegen

Ein relativ Junges Team mit einer älteren Kollegin.
Jeder wurde gleich behandelt egal wie alt, ob Männlich oder Weiblich, ob jahrelange Erfahrung oder Neuling.

Vorgesetztenverhalten

In meiner Zeit bei Pates konnte ich hier nur positives erfahren.
Klar hat auch mal ein Vorgesetzter einen schlechten Tag, den haben wir alle mal, dass ist meiner Meinung nach aber kein Grund dies zu verurteilen.
Mein Eindruck, war von Beginn meiner Einstellung bis zum letzten Tag ein professionelles, freundliches, ehrliches Verhalten, mir und auch allen Kollegen gegenüber.
Chef und Teamleiter kann ich hier nur wirklich loben es hat mir immer spaß gemacht mit Ihnen zusammenzuarbeiten, da ich vorher auch noch nie erleben konnte wie jemand so für eine Sache brennen kann und das mit so viel Enthusiasmus auch auf das Team überträgt.

Arbeitsbedingungen

Ja das Büro in München ist einfach nur der Wahnsinn. 5 Sterne, mehr gibt´s da nicht zu sagen!

Kommunikation

War immer vorhanden. War immer auf Augenhöhe.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele Interessante Aufgaben und auch wiederkehrende Aufgaben die einen jetzt vllt nicht vom Hocker hauen aber halt zum Tagesgeschäft dazu gehören.
Im großen und ganzen viel Abwechslung durch immer neue "Projekte" und dadurch das die Pharma und Medtec Branche sehr umfangreich ist, auch immer neue Themen mit denen man sich auseinandersetzten muss.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Top-Arbeitgeber - familiäre Atmosphäre, toller Teamzusammenhalt

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei pates GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Menschlichkeit, Kommunikation auf Augenhöhe, gutes Arbeitsklima, tolles Team, stetige Weiterentwicklung

Arbeitsatmosphäre

Super Stimmung, motivierende Arbeitsatmosphäre die ansteckt.
Abends sitzt man auch ab und zu für ein "Feierabendbierchen" zusammen und lässt den Tag gemeinsam ausklingen.
An stressigen Tagen kann man sich auf den Rückhalt des Teams verlassen.
Gelacht wird gerne und oft. :-)

Image

Gute Reputation am Markt, viele Weiterempfehlungen

Work-Life-Balance

Normale 40h Woche. Überstunden sind weder gewünscht noch vorausgesetzt, aber können natürlich vorkommen - auf freiwilliger Basis. Gute Planung und ein gutes Zeitmanagement können helfen Überstunden und Mehrarbeit zu vermeiden. Zu diesem Thema haben wir daher einige hilfreiche Schulungen erhalten. Die Urlaubsplanung läuft immer ohne Probleme, bei 1-2 Tagen kann man auch flexibler mit kurzer Vorlaufzeit frei nehmen - prinzipiell gilt fairerweise "first come first served" - auf Mitarbeiter mit Familie wird natürlich Rücksicht genommen, diese haben Vorrang.

Karriere/Weiterbildung

gutes, individuelles Coaching auch "on-the-job", Weiterbildungen im Bereich Recruiting/Sales, aber auch viele Trainings aus denen man auch privat etwas mitnehmen kann

Gehalt/Sozialleistungen

Marktüblich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Tatsächlich noch ausbaufähig :)

Kollegenzusammenhalt

Man kann wirklich jeden um Tipps bitten und hat nie das Gefühl, nicht willkommen zu sein. Die Kollegen haben ein ehrliches Interesse einem weiterzuhelfen und man unterstützt sich gegenseitig wo man kann (Habe ich selten so erlebt).
Erfolge werden gemeinsam gefeiert und auch "gegönnt". An sich super Teamzusammenhalt.

Vorgesetztenverhalten

Gespräche mit den Führungskräften laufen auf Augenhöhe ab. Feedback läuft in beide Richtungen und die Meinung der Mitarbeiter wird berücksichtigt und geschätzt. An sich erfährt man einen super Rückhalt, ob beruflich oder privat. Selten habe ich so viel Wertschätzung aus der Führungsebene erfahren wie hier. Irren ist menschlich und keine Führungskraft ist unfehlbar - hier erlebe ich tagtäglich, dass Führungskräfte permanent an sich arbeiten und ihr Verhalten stetig reflektieren.

Arbeitsbedingungen

Komplett neues, modernes Büro mit Klimaanlage, 2 Bildschirme, Laptops, modernes Meetingequipment, Tischkicker, Kaffeemaschine, Thermomix, frisches Obst, gratis Getränke, es ist alles da was man braucht.

Kommunikation

Es gibt regelmäßige Kick-Offs, an denen das gesamte Team über aktuelle Infos, Ergebnisse, Neuerungen und Erfolge etc. informiert wird und man gemeinsam in den neuen Monat startet. Es wird immer darauf geachtet, die geeignete Kommunikationsstrategie zu finden, um möglichst alle Mitarbeiter richtig abzuholen. Auch aus Mitarbeitersicht kann ich sehr gut nachvollziehen, dass bestimmte Management-Themen oder Entscheidungen eben nicht immer direkt an die gesamte Belegschaft kommuniziert werden können. Hier ist eben Fingerspitzengefühl gefragt. Fehler in der Kommunikation werden eingestanden und das nächste Mal besser umgesetzt. Weiter so.

Gleichberechtigung

"Man erntet was man sät" - Jeder ist gleichgestellt und hat die selben Chancen. Jeder hat seinen Erfolg selber in der Hand. Egal ob Mann, Frau, jung oder alt.

Interessante Aufgaben

Verantwortungsvolle und vielfältige Aufgaben. Die Life-Science-Branche ist hochspannend und man hat tagtäglich mit den verschiedensten Charakteren zu tun - daher wird es nie langweilig. Interessante Fachgespräche mit Kunden oder Kandidaten stehen an der Tagesordnung und man kann sich in kurzer Zeit großes Fachwissen aneignen. Wenn man Spaß am Vertrieb hat, ist man hier goldrichtig und kann in kurzer Zeit sehr erfolgreich werden.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Der Schein trügt..

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei pates GmbH in München gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeitern mehr Vertrauen schenken, unterstützen und Führungskräfte sollten auch etwas "vorleben"
Mehr Transparenz, Ehrlichkeit, keine Lügenmärchen erzählen, Trotz ablegen!!!

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist tagesabhängig...
Manchmal wirklich gut und manchmal einfach nur unterirdisch, je nachdem wie die jeweilige Führungskraft gelaunt ist.
Die ersten Ziele sind meist moderat, nach einiger Zeit werden diese allerdings so festgelegt, dass sie kaum erreicht werden können.
Mikromanagement wird gerne gelebt, Fairness und Vertrauen gibt es kaum...

Image

Semi. Manche haben ein durchaus gutes Bild von pates, dies stimmt aber nicht immer überein mit der Realität.

Work-Life-Balance

Ist in Ordnung . Überstunden sind durchaus gewünscht, man konnte freitags immer zeitig gehen, wenn es mit den KPIs vereinbar war.
Homeoffice ist reine Show- gibt es nicht wirklich...

Karriere/Weiterbildung

Nach Senior ist meist Schluss...die wenigsten halten dort solange durch..
Weiterbildungen gibt es für die Lieblinge, oder wie man bei pates sagt: "Excellence-Club"

Gehalt/Sozialleistungen

Niedrige Fixgehälter, fragwürdiges Bonus- und Provisionsmodell....

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Absoluter Witz.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt wirklich nette Kollegen, auf die man sich verlassen kann.
Einige meinen es aber auch nicht gut...

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteste Kollegin ist Ü-70. Ansonsten alle deutlich jünger.

Vorgesetztenverhalten

Ein reiner Witz, ich würde sowas nicht als Führungskraft bezeichnen.
Es wird gelogen, Gespräche hinter verschlossenen Türen geführt, Führungskräfte ändern ständig ihre Meinung, "Lieblinge" werden bevorzugt behandelt....
Schlecht über andere sprechen gehört dort zum guten Ton - auch gerne über Ex-Mitarbeiter

Arbeitsbedingungen

Zwei Bildschirme, Laptop, Kostenfreie Getränke im Büro, Obst für alle..
Ist in Ordnung, da geht aber noch mehr.

Kommunikation

Nach außen wird Kommunikation groß geschrieben und beworben, in Wirklichkeit sieht es allerdings anders aus. Ich habe noch nie ein Unternehmen erlebt, indem weniger offen kommuniziert wird!
Viele Gespräche hinter verschlossener Tür, Mitarbeiter außerhalb der Führungsriege werden sehr spät oder gar nicht informiert, lügen gehört zur Tagesordnung...
Wer das mag, ist bei pates sicherlich gut aufgehoben.

Gleichberechtigung

Absolut nicht existent. Lieblinge werden bevorzugt! Gehörst du nicht dazu, hast du keine schöne Zeit!

Interessante Aufgaben

Ist Ansichtssache: Der Markt an sich ist wirklich interessant, allerdings wird man so eingeengt, dass man kaum selbst entscheiden darf. Mikromanagement lässt grüßen!

Super Team - schade, dass es so endet.

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei pates GmbH in München gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Holt gerne auch mal Leute mit gewisser Berufserfahrung mit ins Boot, anstatt immer bei 0 anzufangen. Zudem können die anderen im Team einiges dazu lernen, teilweise auch nur vom zuhören.

Arbeitsatmosphäre

Was sehr gut begonnen hatte, wurde leider extrem nach unten gezogen. Schade, dass der glücklichste Standort am See am Ende so unglücklich war.

Image

Durchwachsen. Stark abhängig von den einzelnen Ansprechpartnern.

Work-Life-Balance

Überstunden sind in dieser Branche fast schon Alltag, deshalb keine Beschwerde hier.
Leider keinerlei Flexibilität, wenn man doch mal 30 Minuten früher gehen musste als die Kernzeit um 16 Uhr. Für Arztbesuche mussten dann der ein oder andere halbe Urlaubtag herhalten. Das ist traurig, wenn man über lange Zeit doch so viel Zeit in seinen Job investiert und die Flexibilität nur von einer Seite kommt...

Karriere/Weiterbildung

Das Thema wurde öfters angegangen und bis heute nicht wirklich erfolgreich umgesetzt. Unternehmensberatung ist eingeschalten worden. Allerdings waren von einem Tag auf den nächsten Schulungen usw. plötzlich nur noch im "Exzellenz-Programm" zu bekommen. Es gab nie eine Erklärung, warum und wie man dort hineinkommen könne.
Ich schätze, es war nicht mehr wichtig die Leute weiter zu fördern, wenn man den Standort eh schließt....

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt kam immer mehr als pünktlich - Kudos hier an die Buchhaltung :)
Ansonsten war das Gehalt okay. Nur leider gab es so gut wie keine Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und weiteren Verhandlungen.
Gehälter wurden an der Beförderung fest gemacht. Nur leider wurden die Steps, Vorgaben und die "Gehaltsbänder" zu oft umgeworfen und umstrukturiert, mit teilweise unklaren Anforderungen. Range der "Gehaltsbänder" war teilweise vom "Lieblingsstatus" des Chefs abhängig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Wille war vor einiger Zeit noch da, aber naja.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt immer den ein oder anderen Kollegen, den man halt ertragen muss. Hier war dies zum größten Teil nicht der Fall. Zusammenhalt war top und wurde auch durch gemeinsame Mittagessen und Unternehmungen gefördert.

Umgang mit älteren Kollegen

So viele älteren Kollegen gibt es leider nicht, aber die, die da ist, fordert auch (zu Recht!) immer erfolgreichen Ihren Respekt ein, der ihr gebührt.

Vorgesetztenverhalten

Leider hat sich das Vorgesetztenverhalten stark ins Negative entwickelt.
Corona hat hier noch zusätzliche Probleme bereitet und den Kontrollwahn vorangetrieben und fehlendes Misstrauen nochmals stärker ins Licht gerückt.
("Nein, ich gebe dir nicht jedes Mal per Mail bescheid, wenn ich kurz pinkeln muss. In 2 Minuten kann ich zurück rufen. Das muss reichen...")

Arbeitsbedingungen

Technik ist gut. Auch der technische Support war immer gut gegeben. Im neuen Büro war die Ausstattung traumhaft (Leider gab es nie eine Einführung in die Technik, weshalb diese nur rum stand)
Auch nach so langer Zeit bin ich kein Fan des Großraumbüros. Kleine Teams sind okay. Aber wenn der Hauptjob aus stundenlangem Telefonieren besteht und das 8-10 Leute zeitgleich tun, dann bekommt man schnell Kopfschmerzen.
Und der Baulärm!

Kommunikation

Kommunikation im Team war immer super. Man hat sich auch immer verstanden. Leider war die Kommunikation von Führungsseite nicht immer transparent und dies führte öfters zu Verunsicherungen.

Gleichberechtigung

Als (fast) reines Frauenbüro kann man sagen: Gleiches recht für Frauen allgemein ist da.
Die starken Unterschiede in der Behandlung, Benefits, Arbeitszeiten und der Entlohnung zwischen den Standorten war leider öfter ein Gesprächsthema und Unmut-Stifter.

Interessante Aufgaben

Das Recruiting war immer sehr abwechslungsreich. Allerdings stark von den Sales-Kollegen abhängig und das hat gegen Ende nicht mehr funktioniert.

Arbeitgeber-Kommentar

Max KraftInhaber & Berater

Vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst, uns hier ein Feedback zu geben.
Wir sind uns bewusst, dass wir als junges Unternehmen nicht immer perfekt sind und das wollen wir auch gar nicht.
Interessant wird’s erst mit Ecken und Kanten.
Wir wollen permanent besser werden und optimieren unsere Abläufe und durch dein Feedback hier trägst du dazu bei und dafür ein Dank.
Dir alles Gute weiterhin.

Hochmut kommt vor dem Fall

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei pates GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- zentrale Lage
- kostenlose Getränke und Obst
- größtenteils Kollegenzusammenhalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- zu lang andauernde Umstrukturierung
- wenig bis gar nicht kritikfähig
- Kommunikation
- Ungleichbehandlung

Verbesserungsvorschläge

- mehr Transparenz und Kommunikation nach außen
- Gleichbehandlung der Mitarbeiter
- Versprechungen einhalten
- Ehrlichkeit und Wertschätzung überbringen

Arbeitsatmosphäre

Man kann Spaß haben im Großraumbüro, allerdings gibt es auch einige Kollegen die ihre Laune an den Anderen auslassen. Das kann auch schnell die Stimmung runterziehen. Da sich die Belegschaft im letzten Jahr fast halbiert hat, merkt man diese Auswirkung auch an der Stimmung im Büro. Sehr schade!

Image

Ist ok.

Work-Life-Balance

Im Vergleich zum Großteil der Konkurrenz ist die Work-Life-Balance bei pates gegeben. Eines der wenigen Vorteile ist wohl die Tatsache, dass man Freitags früher in den Feierabend gehen konnte. Mehrarbeit ist wie üblich in der Branche trotzdem gern gesehen.

Karriere/Weiterbildung

Hier werden viele Versprechungen gemacht, die nicht eingehalten werden. Dies ist wohl auch der seit Monaten andauernden Umstrukturierung geschuldet. Es gibt externe Coaches, die versuchen eine klare Linie reinzubringen, welche jedoch bis jetzt nicht wirklich umgesetzt werden konnte.

Gehalt/Sozialleistungen

Beweget sich im unteren Mittelfeld. Es gibt ein Fixum und ein Bonus- / Provisionsmodell. Leider sind die Ziele hier eher unrealistisch. Man kann bei gleicher Leistung in anderen Personalberatungen sicher mehr verdienen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Einmal im Jahr gemeinnützig kochen fördert noch kein Umwelt- und Sozialbewusstsein.

Kollegenzusammenhalt

In den einzelnen Teams ist der Kollegenzusammenhalt MANCHMAL gegeben, doch gibt es natürlich Kollegen die Sonderbehandlungen erhalten und sich darauf auch gerne ausruhen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt nicht viele ältere Kollegen. Die, die es gibt werden von den MEISTEN jedoch geschätzt. Oftmals kamen hinten herum jedoch auch schon sehr respektlose Sprüche.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Vorgesetzten war abhängig von der Führungskraft. Es gibt und gab Teamleiter die haben von Führung leider wenig verstanden. Es ist auch immer schwierig, wenn man als Führungskraft viel erwartet und selber wenig bringt.

Arbeitsbedingungen

Zwei Bildschirme und ein Laptop sind gegeben. Es gibt kostenlose Getränke und Obst. Trotzdem könnte man mehr in neue Technik investieren. Erst Recht, wenn man behauptet sich von der Konkurrenz abheben zu wollen.

Kommunikation

Die Kommunikation findet bei der pates GmbH so gut wie gar nicht statt. Es wird alles sehr intransparent gehalten, was in so einem kleinen Unternehmen sehr traurig ist.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung trifft nicht wirklich zu. Mitarbeiter werden/ wurden auf gleicher Stufe unterschiedlich bezahlt. Mitarbeiter die weniger performt haben als andere, haben trotzdem von der "Liebling-Sonderstellung" profitiert. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen.

Interessante Aufgaben

Naja wie das im Vertrieb halt so ist. Man ist auf eine Region und auf ein Thema spezialisiert. Dies macht das Ganze nicht wirklich abwechslungsreich.

Arbeitgeber-Kommentar

Max KraftInhaber & Berater

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst für ein Feedback.
Schade, dass es dir bei uns nicht gefallen hat.
Die Umstrukturierung, in der wir uns befinden ist umfänglich und braucht daher Zeit. Wir nehmen einige Punkte mit und werden uns diese ansehen.
Dir wünschen wir alles Gute!

Mehr Schein als Sein

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei pates GmbH in München gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge

- Transparenter ggü. Mitarbeitern sein
- schnellere Kommunikation mit ALLEN!
- Ehrlichkeit (einfach die Karten auf den Tisch legen und die Menschen nicht ewig hinhalten)
- Gleichberechtigung

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist ok. Einige von den Kollegen sind ganz locker, doch das ist bei dem Ein oder Anderen aufgesetzt.

Image

Da kann noch so einiges getan werden.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind, im Vergleich anderen Vertriebsbranchen, fair. Fraglich ist nur, wie lange das noch so bestehen bleibt. :-/

Karriere/Weiterbildung

Könnten besser gestaltet werden. Diese aufgezwungenen Weiterbildungen sind teilweise überhaupt nicht hilfreich. Um aufzusteigen muss man mehr als die Extrameile gehen (außer man ist eines der Lieblinge).

Gehalt/Sozialleistungen

Ein Fixum (was definitiv besser sein könnte!!) mit Provision und Bonus. All das muss man sich aber alles hart verarbeiten. Vor Allem den Bonus!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Könnte alles besser sein. Umweltorientierung habe ich nicht erlebt. Schade!

Kollegenzusammenhalt

Mal so mal so. Paar nette Menschen, doch auch hier muss man bei dem Ein oder Anderen alles mit großer Vorsicht genießen. Ellenbogen Mentalität erlebt man bei pates durchaus. ;-)

Umgang mit älteren Kollegen

Natürlich gut. Viele sind es ja nicht. Dazu kommt natürlich auch, dass man mit den/ der älteren Kollegen/ Kollegin(en) eine andere Beziehung hat.

Vorgesetztenverhalten

Leider keine gute Führung erlebt! Eine oder sogar mehrere Führungskräfte Trainings wären bei pates sehr zu empfehlen. Die Führungskräfte wissen zum Großteil selbst nicht was sie da machen. Nicht wirklich ernst zu nehmen.

Arbeitsbedingungen

Jeder könnte immer etwas besser ausgestattet sein. Aber der letzten Kununu Bewertung kann ich diesmal zustimmen. Zwei Bildschirme (wie sollte es auch, in so einer Branche anders sein), ein Laptop (ja nett aber Home-Office ist nicht Gang und Gebe) ah übrigens eine Maus zur kompletten Ausstattung gibt es auch. :-)

Kommunikation

Null Kommunikation!!! Im Hintergrund passiert vieles, was natürlich jeder mitbekommt und trotzdem wird nicht aktiv kommuniziert. Kann den letzten Kununu Beitrag daher in keiner Weise nachvollziehen (man munkelt wer diesen Beitrag wohl verfasst haben muss)!!!!

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung ist gleich fehlgeschlagen. Es wird versucht alle gleich zu behandeln, doch Lieblinge werden automatisch bevorzugt (warum auch immer).

Interessante Aufgaben

Naja... immer das gleiche. Was will man auch im Vertrieb erwarten.

Arbeitgeber-Kommentar

Max KraftInhaber & Berater

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst für ein permanent optimiertes Feedback.
Wir können verstehen, dass die Veränderungsprozesse, die wir im Unternehmen vornehmen dir nur zum Teil gefallen haben.
Diese sind sehr wichtig für einen modernen und langfrisitgen Arbeitsplatz. Zudem wollen wir das Image, was du schon gut findest noch wesentlich toppen.
Die Maluspunkte, die du hinsichtlich Führung beschreibst und Kommunikation werden durch den Change Prozess aufgearbeitet.
Dir alles Gute und bis bald.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN