Workplace insights that matter.

Login
Peter Jensen GmbH Logo

Peter Jensen 
GmbH
Bewertungen

11 von 103 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r
kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 82%
Score-Details

11 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

9 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Azubis als billige Arbeitskräfte

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Peter Jensen GmbH in Hamburg abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Viele Azubis
- Zusatzleistungen
- flache Hierarchien
- eigene Arbeitsplätze für Azubis

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- wenig Wertschätzung / Respekt
- kein offenes Ohr wenn du persönliche Anliegen ansprechen willst
- keine Möglichkeiten

Verbesserungsvorschläge

Gerade die Vorgesetzen der Azubis sollten soziale und verantwortungsbewusste Personen sein, die einen Zugang zu jungen Menschen finden können, die gerade erst den Weg ins Berufsleben finden. Allerdings ist bekannt, dass viele Azubis eher Angst vor den Ausbildern haben und sich eher unterdrückt fühlen. Hier sollte man Mal was tun

Arbeitsatmosphäre

Gerade in den Vertriebsabteilungen ist es besonders stressig und angespannt. Viele Kollegen kündigen, wodurch die Stimmung nicht besonders gut ist.

Karrierechancen

Gar nicht ....
Es gibt zwar eine Abteilung Personalentwicklung, aber was deren Aufgabe ist, hat bis heute keiner verstanden. Nach der Ausbildung hast du nur die Möglichkeit dich im Verkauf zu steigern. Weitere Möglichkeiten bestehen leider nicht.

Arbeitszeiten

Mittlerweile hat auch Peter Jensen eine 40h-Woche, daher kann man mit den Arbeitszeiten jetzt ganz gut leben.

Ausbildungsvergütung

Durch Urlaubs- und Weihnachtsgeld echt okay.

Die Ausbilder

Die für die Ausbildung zuständige Abteilung hat glaube ich noch nie etwas von Wertschätzung oder Respekt gehört. Als Azubi bist du einfach nur einer von vielen und wirst dementsprechend behandelt. Du musst aufpassen, was du bezüglich deinem Ausbilder sagst, sonst wird dir das Wort im Mund umgedreht. Wenn du in der Firma ein Problem hast, geh am besten zu jedem anderem als deinem Ausbilder, da wird dir eh nicht geholfen. Die Ausbilder handeln nicht im Interesse der Azubis, sondern nur im Interesse der Firma und setzen dich für das Aufräumen vor und nach Kundenveranstaltungen ein, da darfst du dann Würstchen braten.
Die Ausbilder sind an der Ausbildung bei Peter Jensen wirklich die absolut größte Enttäuschung. Wie haben die bloß die Auszeichnung „Ausbilder des Jahres“ erhalten?!?!
Im Bewerbungsgespräch haben die Ausbilder noch einen echt guten Eindruck gemacht, das war aber wohl nur Fassade von der man als junger Mensch getäuscht wurde, da in dieser Firma selten mit offenen Karten gespielt wird.

Spaßfaktor

Kein Spaß bei der Arbeit, aber Spaß mit den anderen Azubis. Gerade die Mittagspause mit den anderen Azubis haben viel Spaß bereitet.

Aufgaben/Tätigkeiten

Nicht besonders abwechslungsreich, wenn du nicht gerade der geborene Telefonverkäufer bist. Solltest du nicht in eine der Vertriebsabteilungen wollen, interessiert sich die Firma auch nicht mehr für dich. Um über 90 Azubis kann sich keiner wirklich kümmern, deshalb wirst du durch die Abteilungen gerade so durchgeschleust und schon kommt der nächste Azubi.

Variation

Man hat während der Ausbildung die Möglichkeit in viele verschiedene Abteilungen reinzuschauen, daher kann man wirklich viel sehen. Die Aufgaben könnten allerdings anspruchsvoller sein.

Respekt

Wie bereits geschrieben sind die für die Azubis Verantwortlichen nicht besonders respektvoll zu den Azubis, aber alle anderen Kollegen in der Firma hingegen schon.

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team von Peter Jensen GmbH

Sehr geehrte Bewertende,
sehr geehrter Bewertender,

vielen Dank für Ihr offenes Feedback. Aus Ihrer Bewertung geht hervor, dass Sie mit Ihrer Ausbildung, insbesondere mit den Ausbildungsverantwortlichen, nicht zufrieden waren, was wir sehr bedauern.

Viele Punkte hätten wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen besprochen. Denn es ist nicht nur eine Phrase, wenn wir sagen, dass unsere Türen immer offen stehen und wir für unsere Azubis, auch bei Problemen, da sind und zuhören. Es gibt viele Azubis, die zu uns kommen und mit denen wir gemeinsam eine Lösung für verschiedene Angelegenheiten finden, auch über das Berufliche hinaus.

Wir legen viel Wert auf einen respektvollen und wertschätzenden Umgang. Daher laden wir Sie gerne dazu ein gemeinsam mit uns Ihre Anmerkungen zu weiteren Bewertungskriterien zu besprechen und freuen uns über Ihren Anruf oder eine Nachricht an personal@peterjensen.de.

Judith Vogel
Personalentwicklung & Employer Branding

Peter Jensen mittelständisch aber nicht zu unterschätzen!

4,4
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Peter Jensen GmbH in Hamburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Vielfalt
-Wertschätzung
-Unterstützung
-Flexibles und selbständiges arbeiten

Verbesserungsvorschläge

- Gehälter der Azubis angleichen!

Arbeitsatmosphäre

Wie schon im Spaßfaktor benannt, ist das Arbeitsklima zwischen den Kollegen immer herzlich und freundlich. In den externen Standorten besser, als in den großen Häusern.
Alle arbeiten Hand in Hand. Und ohne Kommunikation läuft hier nichts.
Und wenn die Personalleitung oder der Teamleiter deine Ängste, Sorgen und Nöte bei Seite schiebt, dann gibt es bei uns auch die JAV an die du dich wenden kannst, wenn dir mal die Decke auf den Kopf fällt. Die Jugend und Auszubildenden Vertretung (JAV) ist die Instanz vor dem Betriebsrat und steht im direkten Kontakt zu Ihnen.

Karrierechancen

In deiner Ausbildung kannst du bei uns schon dein Studium beginnen und auch nach der Ausbildung, ist es sofort möglich zu studieren. Entweder per Fern- oder Abendschule. Man muss, bei uns nicht ein Jahr oder länger arbeiten, dass das Studium finanziert wird!
Je nach Abteilung wird provisionsbasiert gearbeitet, also Festgehalt + Provision bei erbrachter Leistung! Wer nicht studiert, wird regelmäßig Fort- & Weiterbildungen erhalten, und das auch auf Anfrage.

Arbeitszeiten

Zur Zeit haben wir eine 41,5std/Woche bei voller Bezahlung.
Es gibt allerdings die Möglichkeit, das auf 40std/Woche zu reduzieren. Allerdings, wird dann dein BR-Gehalt um 30% gekürzt.

Ausbildungsvergütung

In der Summe völlig in Ordnung.
Urlaubs- und Weihnachtsgeld ist vorhanden. (steigert sich jedes Jahr)
30 Tage Urlaub + zwei Tage durch Inventur (oder Geld)
Das Geld kommt immer pünktlich, außer Feiertage und co. liegen dazwischen!

Die Ausbilder

Offenes Ohr, wertschätzend, unterschützend! Oberste Priorität: Ehrlichkeit! Wer nicht ehrlich ist verliert! Bevor du schlechte Arbeit leistet, sprich mit der Ausbildungsleitung bei Problemen! Sonst kriegst du zu deinen Problemen (Zuhause und co.) auch auf der Arbeit einen auf den Deckel.

Spaßfaktor

Die Kollegen bringen den Spaß mit ins Büro. Scherze auf anderer Kosten und allgemeines austauschen über Privates ist bei uns immer drin.
ACHTUNG! Wir Azubis Siezen grundsätzlich bis uns das Du angeboten wird. Alle anderen von GL bis Festangestellter Duzen sich.

Aufgaben/Tätigkeiten

Je nach Haupteinsatzort also, Haupthaus HH, Zentrallager Salzwedel o. externer Standort wirst du unterschiedlich eingesetzt werden. Dein VPLAN wird dir sagen wann, wo und wie lange du in welcher Abt. eingesetzt wirst. Gerade in externen Standorten bedeutet, dass das du für die Buchhaltung nach HH musst und für die Logistik nach Salzwedel.
- Flexibel & selbständig ist da die Devise
- Also kein Job für Heimatgebundene!
Wer Bock auf Vielfalt hat ist bei uns genau richtig! Werksfahrten, neue Abteilungen, neue Gesichter, viele Menschen werdet ihr kennenlernen und noch viel mehr sehen!
Auch ein Gabelstaplerführerschein muss gemacht werden.

Variation

Wie schon bei den Tätigkeiten erwähnt. Ist das Aufgabenspektrum mehr als nur vielfältig.
Verkauf, Ausstellung, Lager, Buchhaltung, Einkauf, Wareneingang, Cargo, Quali-, Kommissionieren auf dem Gabelstapler, Praktikum im Handwerksbetrieb, Schulungen, Werksfahrten und, und, und..

Respekt

Wir werden wertgeschätzt und respektiert! Und wenn mal das Gegenteil der Fall sein sollte, weil man sich halt, wie im normalen Leben, nicht mit allen versteht, dann gibt es die Teamleitung oder die Ausbildungsleitung, die schlichtend einschreiten und Lösungen finden.

Fachkraft für Lagerlogistik

3,3
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Peter Jensen GmbH in Hamburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sein Erfolg

Verbesserungsvorschläge

Das alle Azubis Stapler fahren dürfen

Spaßfaktor

Auszubilden unter 18 Jahre dürfen keine Stapler/Meisen fahren.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Azubi bei PJ Ausbildung mit Zukunft

3,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Peter Jensen GmbH in Hamburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- das familiäre
- die Sozialleistungen
- die Vielfältigkeit der Abteilungen, man ist nicht die ganze Zeit in einer Abteilung

Verbesserungsvorschläge

- es sollte den Azubis ermöglicht werden Überstunden im Rahmen aufbauen zu können
- am Anfang der Ausbildung sollten die Ausbilder sich mehr mit den Azubis beschäftigen
- die Azubis in Hamburg (Hauptstandort) werden oft bevorzugt, es sollte möglich sein auch die Azubis der anderen Standorte mehr einzubeziehen

Arbeitsatmosphäre

Bei Peter Jensen ist die Atmosphäre harmonisch und familiär, die Ausbilder/Mentoren/Personalabteilung haben immer ein offenes Ohr für einen.
Ich habe bis jetzt nur gute Erfahrungen gesammelt.
In manchen Abteilungen haben Kollegen untereinander Probleme, womit man sich aber nicht beschäftigen sollte.
Unter den Azubis herrscht immer gute Laune und es macht Spaß mit denen die Pause zu verbringen.

Karrierechancen

Nach der Ausbildung sind die Chancen der Übernahme ziemlich hoch, wenn man Leistung bringt. Azubis die keine Motivation haben, haben eine geringe Chance.
Nach der Ausbildung ist es möglich sein Fach-/ Betriebswirt mit finanzieller Unterstützung zu vollziehen

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind je nach Abteilung unterschiedlich, womit man aber gut zurecht kommt.
Bädershow von 09.00 - 18.00
Abholterminal von 07.00 - 16.00
Büro - variiert
Negativ- man darf als Azubi keine Überstunden aufbauen

Ausbildungsvergütung

Die Vergütung finde ich fair und man kann damit gut leben.
Neben der Vergütung gibt es Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld.

Die Ausbilder

Man hat Ausbilder, aber meistens übernehmen das die Leute, mit denen man viel zu tun hat. Es fehlt oft die Kommunikation zwischen Ausbilder und Azubi, das Private fehlt ein wenig.

Spaßfaktor

Ich bin sehr zufrieden mit der Ausbildung, wenn man sich für seine Arbeit interessiert und versucht ein Teil der Abteilung zu sein, macht es automatisch Spaß. Der Erfolg ist das, was Spaß macht.

Aufgaben/Tätigkeiten

Der Arbeitsplatz ist genauso eingerichtet wie die von den Kollegen, man hat keine Nachteile. Es ist zeitgemäß und modern.

Variation

Die Aufgabenverteilung ist am Anfang erst mal weniger, damit man in den Alltag der Arbeitswelt eintaucht. Es steigert sich von Woche zu Woche, man lernt immer mehr dazu.
Ich find die Aufgaben gerecht und nicht überfordernd.

Respekt

Der Respekt gegenüber Azubis ist da, wenn der Azubi auch Respekt gegenüber seinen Mitarbeitern hat. Dennoch gibt es Momente wo die Mitarbeiter kein Respekt haben. ( man ist ja "nur"ein Azubi)

Gute Ausbildung

4,3
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Peter Jensen GmbH in Bremen absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt Urlaubs- und Weihnachtsgeld auch für Azubis.

Verbesserungsvorschläge

Für Azubis von externen Standorten wird so gut wie immer ein Zimmer in der Nähe bereitgestellt.

Spaßfaktor

Spaß im Team ist größtenteils vorhanden.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Solide Ausbildung

3,3
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Peter Jensen GmbH in Hamburg abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozialleistungen
Familiäres Unternehmen
Fitnessraum + Duschen
Veranstaltungen
Zusätzliches Geld (Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld)
Mentoren für Azubis
Proficard zuschuss

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitszeit
Vplan zugang nur intern
Azubis die Tätigkeiten machen müssen die sonst niemand machen mag

Verbesserungsvorschläge

Die Arbeitszeiten kürzen
Mehr Gehalt für den Einstieg anbieten
Ausbildungsplan für Abteilungen besser Strukturieren (evtl mehr personal für die planung)
Mehr Bindung zu den Azubis aufbauen..
Problem lösen beim Einsatz im T1 (Azubis sind nur da für Ware wegpacken und Pappe klein machen)

Arbeitsatmosphäre

Mal so mal so..

Karrierechancen

Jeder Azubi hat die möglichkeit sich über seine Wunschabteilung zu äußern, diese werden auch dort gefördert, wenn möglich

Arbeitszeiten

Die könnten ruhig weniger sein

Ausbildungsvergütung

Egal welcher Beruf bei uns wird jeder Azubi gleich hoch bezahlt! Lehrjahr für Lehrjahr steigt diese

Die Ausbilder

Ausbilder haben IMMER ein offenes Ohr für die Azubis.. 1 Stern Abzug da man das Gefühl bekommt nicht Wichtig zu sein.

Spaßfaktor

Alle Abteilungen sowohl Haupthaus als auch die aussen liegende Standorte bringen Kollegial viel Spaß mit

Aufgaben/Tätigkeiten

In diversen Abteilungen wird man für andere Tätigkeiten geschoben

Variation

Es kommt vor dass man mal 6-8 Monate in ein beliebige Abteilung kommt weil es nicht anders passt was ich persönlich sehr schade finde

Respekt

Im Lager herrscht nun mal ein anderer Ton!
Ansonsten wird man definitiv mit Respekt behandelt sofern man diese zurück gibt..

Abwechslungsreiche und gut bezahlte Ausbildung zum Großhandelskauffrau /-mann

3,9
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Peter Jensen GmbH in Hamburg abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Auf Wunsch bzw. Absprache hat man die Möglichkeit nahezu alle Abteilungen zu durchlaufen, tolle Ausbilder, offenes Miteinander, Prüfungsvorbereitungskurse und Nachhilfe wird vom Arbeitgeber bezahlt, interne Schulungen, Möglichkeit eines Kundenpraktikums, Planung der Betriebs-Weihnachtsfeier, Block-Unterricht in der Berufsschule (Großhandel, Hamburg), Wohnort wird für Einsätze im Außenstandort berücksichtigt,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

in den einzelnen Abteilungen mehr Zeit für die Azubis nehmen, Abläufe und Produkte noch besser erklären und nicht nur die "einfachen" Aufgaben machen lassen.
Dadurch, dass die meisten Angestellten auf Provisionsbasis arbeiten ist oft leider zu wenig Zeit für den Azubi.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Zeit für den Azubi nehmen (Produktkenntnisse und Arbeitsabläufe intensiv erklären) , Arbeitszeiten für Auszubildende flexibler gestalten,

Arbeitsatmosphäre

viele Auszubildende, gutes Miteinander, Fitnessstudio und Kantine in der Zentrale Hamburg

Karrierechancen

Befristete Verträge nach der Ausbildung und leider keine marktgerechte Vergütung. Leider nur wenige bis gar keine Aufstiegs-Chancen nach der Lehre

Arbeitszeiten

Überwiegend beginnt der Arbeitsalltag um 7 Uhr, in einigen Abteilungen auch um 6:30 Uhr, Ecoshow, Bädershow und Küchenshow um 9 Uhr. Es wird gestempelt. Überstunden werden somit genau festgehalten und können abgebummelt werden. 41,5 Wochenstunden = nicht zeitgemäß !

Ausbildungsvergütung

wirklich sehr gut!

Die Ausbilder

Man wird fair behandelt. Die Ausbilder haben immer ein offenes Ohr und helfen auch bei privaten Problemen. Fachlich und persönlich super. Sofern man ein betriebsinternes Problem oder einen Wunsch z.B. Abteilungswechsel haben, sollte man immer das Gespräch suchen und sich rechtzeitig äußern.

Spaßfaktor

Mir hat die Ausbildung Spaß gemacht.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die technische Ausstattung ist verbesserungswürdig.

Variation

Auf Wunsch bzw. Absprache hat man die Möglichkeit nahezu alle Abteilungen der Firma zu durchlaufen


Respekt

Zufrieden!

3,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Peter Jensen GmbH in Hamburg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Vergütung, Urlaubstage, Zusatzzahlungen /Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld... )

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hetzerei innerhalb des Teams, im ganzen Unternehmen. Jeder gegen Jeden.

Verbesserungsvorschläge

Die Menschen wollen mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen, es muss doch einen Weg geben die Arbeitszeit so zu gestalten, dass man damit leben kann.

Arbeitsatmosphäre

Das Prämiensystem stachelt die Leute gegeneinander auf, sodass die Stimmung durchaus hitzig und angespannt sein kann.
In meinem Standort ist es so, dass wir ein super Team sind. Ich mag mein Team sehr, aber auch hier gibt es diese Auseinandersetzung.

Arbeitszeiten

Man ist angehalten Überstunden zu leisten, die man als Minderjährige/r nicht aufbauen darf und somit dann auch nie die Möglichkeit hat an einem Freitag mal früher zu gehen. Allerdings sieht es als Volljährige/r dann wieder anders aus. Man kann 15 Minus- oder Plusstunden aufbauen, wobei nach 15 Plusstunden alles gekappt wird.

Ausbildungsvergütung

Bei meinen Mitschülern in der Berufsschule mische ich ganz oben mit. Hier gibt es nichts auszusetzen.

Die Ausbilder

Meine Ausbilder waren immer für mich da und haben sich für mich eingesetzt.

Respekt

Es gibt Mitarbeiter die Azubis behandeln wie "Mädchen für Alles".


Karrierechancen

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Lieber ohne Arbeit auf der Straße als dort zu arbeiten!!! Letzter Laden!!

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Peter Jensen GmbH in Hamburg abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts rein gar nichts. Ausser das er nicht mehr mein Arbeitgeber ist.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles.
Als Azubi direkt Abmahnungen bei Minusstunden. Ewige Drohung mit Abmahnung. Plusstunden werden heimlich gelöscht. Urlaub bekommt man nicht. Und wenn man bei einem Ausseneinsatz Geld für den Betrieb ausgibt bekommt man es nicht wieder nur mit Ach und Krach und Drohung der IHK und des Gerichts.

Verbesserungsvorschläge

Am besten schließen und keine Leute mehr beschäftigen.

Arbeitsatmosphäre

Mega schlecht.

Karrierechancen

Keine.

Arbeitszeiten

Schlecht. Immer Überstunden aber man darf sie nicht abbummeln.

Ausbildungsvergütung

Die ist ok.

Die Ausbilder

Wenn sie dich mögen leichtes Spiel, aber wenn du es nur einmal verpatzt hast dann hast du verloren auf Lebzeiten

Spaßfaktor

Wenn du Spaß hast dort, wird es die schnell ausgetrieben

Aufgaben/Tätigkeiten

Als Azubi wirst du als Vollwärtige Arbeitskraft eingesetzt und bekommst genau so Anschiss wie alle andere und keinen Urlaub. Plus richtig unnötige Einsätze.

Respekt

Vor Azubi und auch unter den Mitarbeiter herrscht null Respekt. Jeder ist sich selbst dee Nächste.


Variation

Meine Bewertung zu meiner Ausbildung

4,4
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Peter Jensen GmbH in Hamburg absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

MEHR BEWERTUNGEN LESEN