Navigation überspringen?
  

Pfizer in Deutschlandals Arbeitgeber

Deutschland,  3 Standorte Branche Medizin / Pharma
Subnavigation überspringen?

Pfizer in Deutschland Erfahrungsbericht

  • 11.Nov. 2018 (Geändert am 13.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Guter aber etwas chaotischer Arbeitgeber.

3,62

Arbeitsatmosphäre

Grundsätzlich beste Arbeitsbedingungen in Freiburg.
37,5 Stundenwoche, Gleitzeit in der Verwaltung und sogar im Schichtbetrieb.
Teilweise 6 (Sa) oder sogar 7 (So)Tage Woche durch hohes Produktionsvolumen möglich. (Dafür Zulagen und Freizeitausgleich für relativ lockere Wochenendschichten).
Allerdings müssen oft wenige gute Leute den Laden am laufen halten.
Kollegen die länger als 15 Jahre da sind verdienen zwischen 2-3 Entgeltgruppen höher als der Tarif IGBCE vorschlägt und somit deutlich mehr als neue Kollegen was zu Spannungen führt.
Interessanterweise klagen aber die Kollegen mit den höheren Gehälter über den Kostendruck.
Dies ist der alten goldenen GÖDECKE Zeit bis 2001 geschuldet. Dann Verkauf an Pfizer mit neuen Strukturen.
Der gefühlte Stresslevel ist durch komplizierte Prozesse hoch.
Schlechter IT-Support durch Outsourcing bzw. Fluktuation und Unterbesetzung der IT am Standort selbst.
Viele KollegenInnen sind ohne ersichtlichen Grund gestresst.

Vorgesetztenverhalten

Mein Vorgesetzter gibt sein Bestes ist aber gestresst durch komplizierte Prozesse und Störungen im Prozess. Ideen von mir werden angenommen. Er hat immer ein offenes Ohr.

Kollegenzusammenhalt

Vielen Kollegen können sich scheinbar nicht leiden. Man macht seine Aufgaben.

Interessante Aufgaben

Hier ist immer was los. Jeden Tag was neues.

Kommunikation

Man grüßt sich grundsätzlich und ist freundlich.
Extrem hoher Emailverkehr auch mit CC und zum Büro nebenan. Habe ich so sonst noch nirgends erlebt.

Gleichberechtigung

alles gut.

Umgang mit älteren Kollegen

- Altersteilzeit möglich
- ab 57 Jahre nur noch 35 Stunde/Woche.

Karriere / Weiterbildung

Aufstieg schwierig.

Gehalt / Sozialleistungen

Ist in meinen Bereich gut.
12 Monatsgehälter plus 95% Weihnachtsgeld. 1200 Euro Urlaubsgeld (Tarif IGBCE) zusätzlich 3 Betriebsrenten von Pfizer finanziert.
Berufseinsteiger werden versucht extrem zu drücken wie ich das mitbekomme.

Arbeitsbedingungen

US-Konzern gesteuert aus New York. Freiburg hängt am Tropf von Manhattan mit wenigen Handlungsbefugnissen und vielen Vorgeben.
Am Standort Freiburg:
Generell kaum Einarbeitung, vieles muss man sich selber beibringen.
Ansonsten modernen Anlagen, allerdings durch Kostendruck und schlechten IT-Support schlecht gewartet. Generell alles recht gepflegt.
Gute Kantine zu jeder Schicht gibt es was. Jeder kann frei seine Pause wählen. Keine Vorgabe.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Freiburg ist grün.

Work-Life-Balance

37,5 h/Woche. Jede Überminute geht aufs Gleitzeitkonto und kann als Freizeitausgleich auch genommen werden. Nichts verfällt.

Image

Pharmaimage halt, allerdings hoher Kostendruck da zu Zeit keine Patentgeschützten Medikament mehr in Freiburg hergestellt werden.

Verbesserungsvorschläge

  • IT am Standort verstärken und zurückholen. Globale IT-Systeme mit mehr lokalen Gegebenheiten anpassen.

Pro

Betriebsrente, Kantine, Gleitzeit.

Contra

Kommunikation. Viele Dinge werden gestartet aber nicht zu Ende gebracht. Zu viele Projekte gleichzeitig am Standort.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Pfizer Manufacturing Deutschland
  • Stadt
    Freiburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in