Workplace insights that matter.

Login
Pixum / Diginet GmbH & Co. KG Logo

Pixum / Diginet GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

74 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,8Weiterempfehlung: 77%
Score-Details

74 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

43 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 13 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Pixum / Diginet GmbH & Co. KG √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Tolerant und Herzlich im Kundenservice

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Pixum / Diginet GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offen, tolerant und divers!

Arbeitsatmosphäre

Ich habe mich hier sehr wohlgef√ľhlt und wurde mit offenen Armen empfangen. Ich war nicht mit jedem super dicke, aber Fragen wurden immer freundlich und hilfsbereit beantwortet.

Image

Ein sehr guter und kulanter Kundenservice, sehr hochwertige Fotob√ľcher!

Work-Life-Balance

Es gibt verschiedene Schichten und man konnte sich diese selber planen, somit konnte ich wichtige Termine problemlos wahrnehmen. F√ľr mich war es sehr praktisch dass ich auch am Wochenende arbeiten konnte und daf√ľr unter der Woche Freizeit hatte. Weihnachtszeit ist sehr stressig, daf√ľr ist es dann im restlichen Jahr viel entspannter.

Kollegenzusammenhalt

Im Kundenservice gab es Zusammenhalt und man ist mir freundlich und offen begegnet.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich hatte liebe ältere Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Ich wurde gelobt, auch gab es mal Kritik, diese war nett und nicht von oben herab. Habe mich abgeholt und unterst√ľtzt gef√ľhlt.

Arbeitsbedingungen

Schnacks, Getr√§nke und sehr leckeren Kaffe gibt es zur freien verf√ľgung.
freundliches Gro√üraumb√ľro und liebe Office Managerinnen die den √úberblick behalten. keine Klimaanlage.

Kommunikation

√úber Skype und ich konnte auch immer zum Kollegen r√ľberlaufen und was fragen.

Gehalt/Sozialleistungen

Es könnte etwas mehr Gehalt sein. Bei Wochenendarbeit konnte ich durch Zulagen mehr verdienen.

Interessante Aufgaben

Viele Kundenfälle sind ähnlich. Am Anfang fängt man mit den Basics an. Man kann sich aber auch spezialisieren und dann wird es spannender.

Pixum - Macht einfach Spaß.

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Pixum / Diginet GmbH & Co. KG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt eine lockere, freundliche Arbeitsatmosph√§re mit vielen Freiheiten und sympathischen Kollegen. Jeder duzt sich, man muss sich nicht in ein Business Kost√ľmchen zw√§ngen oder seinen Humor verstecken.

Image

Die meisten Kollegen sprechen sehr gut √ľber Pixum. Nat√ľrlich gibt es hin und wieder auch mal negative Aussagen. Aber diese landen dann leider zu oft hier bei Kununu anstatt in Feedbackgespr√§chen mit der M√∂glichkeit etwas direkt zu verbessern.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten und Pausen kann ich eigenverantwortlich in gro√üz√ľgigem Rahmen selber gestalten. Als Berufsanf√§nger mit vielen neuen Themen und wenig privaten Verpflichtungen gab es Phasen mit vielen √úberstunden, aber diese entstanden aus dem eigenen Pflichtgef√ľhl und nicht weil jemand hinter mir stand und dies gefordert hat.
Inzwischen, mit familiären Verpflichtungen, gelingt es mir ungewollte Überstunden fast vollständig zu vermeiden. Ich empfehle jedem eine eigene Zeiterfassung damit man sich selber trotz Vertrauensarbeitszeit besser kontrollieren kann und ggf. auch mal Freitags ohne schlechtes Gewissen um 15 Uhr Feierabend machen kann.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man darauf beharrt und engagiert ist, ist es jedes Jahr m√∂glich Weiterbildungen zu erhalten. Hier wird eigenantrieb erwartet, wer sich nicht darum k√ľmmert geht wohl zumeist dann auch leer aus.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin zufrieden mit dem Gehalt, auch wenn es anderswo bestimmt etwas mehr geben w√ľrde.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Inzwischen geht es in die richtige Richtung, häufig aber mit dem Beigeschmack dass dies immer auch aus Marketing Zwecken passiert.
Bei Themen welche nach Außen hin nicht so offensichtlich sind gibt es noch Nachholbedarf.
Bei Kaffee, Milch oder Obst habe ich bisher selten Fairtrade oder Bio gesehen. Die wenigen Dienstwagen haben auch mehr PS als eigentlich notwendig und M√∂glichkeiten im B√ľro Strom einzusparen gibt es auch.

Kollegenzusammenhalt

Einer der wichtigsten Faktoren warum es mich schon √ľber Jahre bei Pixum h√§lt. Es gibt ein freundschaftliches Verh√§ltnis zwischen vielen Kollegen.
Hilfsbereitschaft und Ehrlichkeit findet man bei fast jedem. So unterschiedlich und vielfältig die Kollegen auch sind, es gibt bei den gemeinsamen Werten und Erwartungen eine große Schnittmenge was schlussendlich das Erfolgsrezept einer guten Zusammenarbeit ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Die meisten älteren Kollegen sind sehr umgänglich.

Vorgesetztenverhalten

5 Sterne - da ich bisher immer Vorgesetzte hatte f√ľr die der Mensch im Vordergrund steht.
Kollegen sind keine Ressourcen sondern haben Gesichter - Mitarbeitende erhalten unabhängig von Ihrer Position Freiräume sofern die private Situation es erfordert.

Das bedeutet nicht, dass es fachlich, methodisch oder organisatorisch nichts in der F√ľhrungsebene zu verbessern gibt, aber die oben genannte Menschlichkeit muss in beide Richtungen gelten.

Arbeitsbedingungen

Gro√üraumb√ľro muss man m√∂gen. Ich find es OK, da es R√ľckzugsm√∂glichkeiten gibt.
B√ľro ist sehr modern, optisch und technisch und es gibt den zw√∂lftbesten Kaffee n√∂rdlich der Alpen.
Homeoffice seit letztem Jahr vermehrt möglich.

Kommunikation

Ein Maximum an Transparenz.
Jeder der möchte kommt an relevante Informationen zu Unternehmenszahlen, wichtigen Projekten, der Unternehmensstrategie und erfährt woran Kollegen im eigenen Bereich arbeiten.
Schnellere (nicht zwingend bessere) Informationen gibt es nur √ľber den gut funktionierenden Flurfunk ;-)

Es wird das branchen√ľbliche denglische Ecommerce Buzzword Bingo gespielt, in Kombination mit internen kryptischen Abk√ľrzungen, f√ľr welche neue Kollegen erstmal ein kleines W√∂rterbuch brauchen. Das muss nicht jedem gefallen, best practice ist aber sich asap zu diesem keyword stuffing zu commiten. EOM

Gleichberechtigung

Keine Frauen in der Geschäftsleitung, wenig Frauen in den Teamleitungen.
Es ist mir aber noch nie offensichtliche Diskriminierung aufgefallen.

Interessante Aufgaben

Es ist mir m√∂glich immer an den Themen zu arbeiten die f√ľr mich spannend sind. Wenn man sich daf√ľr einsetzt etwas anderes ausprobieren zu wollen, dann hat dies zumindest f√ľr mich immer funktioniert.

Arbeitgeber-Kommentar

Nadina Cuturic, HR Recruiting
Nadina CuturicHR Recruiting

Liebe Bewerterin, Lieber Bewerter,

vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit f√ľr diese Bewertung genommen hast.
Wir freuen uns sehr, dass es dir bei uns gefällt und du gerne bei uns arbeitest.

So wie du es beschreibst, so empfinden wir es auch: Es herrscht eine lockere und tolle Arbeitsatmosphäre, der Kollegenzusammenhalt ist einfach klasse und wir arbeiten mit viel Freiheiten und Spaß gemeinschaftlich am Erfolg.

Beste Gr√ľ√üe,
Nadina Cuturic

Together we are strong and create great things.

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Pixum / Diginet GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute M√∂glichkeiten sich zu entwickeln insbesondere auch f√ľr Softskills. Flexibilit√§t, Offenheit, Agilit√§t, M√∂glichkeiten der Selbstbestimmung, abwechslungsreiche und spannende T√§tigkeiten/Projekte und Einflussnahme auf das Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

Jetzt wo Pixum immer gr√∂√üer wird, sollten wir ein gesundes Wachstum im Blick behalten und so wenig Prozesse wie m√∂glich, aber so viel wie n√∂tig einf√ľhren damit wir agil bleiben und das Ziel aus unserem Blickfeld nicht verlieren. Dies hilft uns die Pixum Kultur nachhaltig zu bewahren und gleichzeitig Prozesse zu schaffen, welche neue Mitarbeiter besser abholen, da nicht mehr jeder mit jedem jeden Tag sprechen kann.

Arbeitsatmosphäre

Pixum ist der perfekte Arbeitgeber, wenn Ihr etwas bewegen wollt. Hier wird Leidenschaft f√ľr den Job im gesamten Unternehmen gelebt und diese Leidenschaft zeigt sich auch in den Events die wir nutzen, um unsere gemeinsamen Erfolge zu feiern.

Wertsch√§tzung, Vertrauen und Engagement sind nur einige der Worte die mir direkt einfallen, wenn ich an meine √ľber 7 Jahre bei Pixum denke. Wir nehmen uns viel vor und geben alles zum Erreichen unserer gemeinsamen Ziele.

Konstruktives Feedback wird immer gerne gesehen auf allen Ebenen. #GemeinsamGestaltenWirPixum

In Zeiten wie Corona erm√∂glicht uns Pixum sich auf die Familie zu fokussieren und unterst√ľtzt uns auch jederzeit im Home-Office die richtigen Mittel zur Seite zu stellen(z.B.: das Anschaffen von Headsets, das Mitnehmen von Monitoren) um gut arbeiten zu k√∂nnen. Au√üerdem wird viel daf√ľr getan, dass wir auch Sozial weiter in Verbindung bleiben.

Image

Das Image ist der Grund meiner Bewertung. Bewertungen werden oft von Leuten geschrieben die eine negative Erfahrung machen durften. Ich kann mich den schlechten Bewertungen NICHT anschließen und möchte nun auch ein Zeichen setzen und so zeigen, dass auch die vielen guten Dinge gesehen werden:

- Super Kollegen
- Tolles Management und super engagierte Team Leads
- Beteiligung beim Essens Catering
- Spiele Abende
- Fußball-WM Abende mit Bier Sponsoring
- Playstation, Karrerabahn und Co.
- Innovationdays & Hackathons
- Ruhe-Raum
- kostenloses Fr√ľhst√ľck
- Mystery events
- Team Events
- Gesundheitstage
- Sommer und Weihnachtsfeier

Es laufen so viele Dinge so gut bei Pixum(Dies kann ich von den letzten Unternehmen, in denen ich war von Konzern bis Start-up nicht behaupten) und niemand ist unfehlbar. Fokussiert euch auch einmal auf die Dinge, die schon wirklich gut laufen und helft dabei die anderen Themen mitzugestalten.

Work-Life-Balance

Es kann jederzeit in Absprache mit dem Team und Team-Lead Urlaub genommen werden auch super spontan.

Die flexiblen Arbeitszeiten erlauben es das Arbeits- und Privatleben in Einklang zu bringen.

Nat√ľrlich gibt es auch so manch sportliches Projekt, welches wir uns selbst setzen, wo mehr Einsatz gefordert ist und wir das durchziehen wollen. Hier ist es auch gerne gesehen, dass wir uns nach der Umsetzung erholen, um hier nachhaltig f√ľr das Unternehmen t√§tig zu sein und nicht auszubrennen.

Karriere/Weiterbildung

Unendlich viele Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln. Nur den eigenen Willen braucht man.

- Externe/Interne Schulung
- E-Learning
- Coaching
- B√ľcher bestellen
u.v.m...

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin mit meinem Gehalt zu Frieden und habe dieses immer √ľberp√ľnktlich auf meinem Konto. Ich denke, dass die nachhaltige Entwicklung der Geh√§lter sehr wichtig f√ľr die langfristige Mitarbeiterentwicklung und das Unternehmen ist und ein Zeichen f√ľr ein gesundes Wachstum, welches auch in Krisenzeiten stabil ist und bleibt.

Dieses Jahr bzw. letztes Jahr haben wir alle einen √ľberdurchschnittlichen Coronabonus ausgezahlt bekommen als Wertsch√§tzung unseres Engagements f√ľr Pixum. Normalerweise erhalten wir zur Weihnachtsfeier immer ein Geschenk als Wertsch√§tzung unsere Leistungen. Dies ist auch dieses Jahr nicht ausgefallen trotz der Coronasituation.

Entwickelst du dich als Mitarbeiter gut und bringst das Unternehmen voran, so wird dir dies auch nicht nur anhand von Wertsch√§tzung, sondern auch Gehalt gezeigt im Rahmen deiner T√§tigkeit f√ľr Pixum.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir fördern soziale Projekte jedes Jahr und lassen die Kollegen mitentscheiden bei welchem Projekt wir uns engagieren möchten. Außerdem legen wir und CEWE einen großen Fokus auf Nachhaltigkeit und sehen dieses als unsere Verantwortung. Dies sieht man bei der Produktion unserer Produkte und dem Ressourcenschonenden Umgang in der Produktion.

Kollegenzusammenhalt

Ich kann mir kein besseres Team und kein besseren Team Lead vorstelle. Der Zusammenhalt der Kollegen macht dieses Unternehmen einmalig. Damit meine ich nicht nur mein Team, sondern auch den Bereich und die ganze Firma. Hier wird in den Bereichen, die ich kenne authentisch, ehrlich und wertschätzend kommuniziert und Politik untereinander spielt hier keine Rolle. Wer schon einmal in anderen Firmen war, weiß das dies nicht selbstverständlich ist.

Wir suchen hier Kollegen und Leute, die etwas bewegen wollen und vielleicht in Ihrem letzten Job nicht die Möglichkeit hatten dieses unter Beweis zu stellen. Hier zählen Taten mehr als Worte. #Machen

Vorgesetztenverhalten

In meinem Bereich einfach SUPER. In den meisten Entscheidungen werden die Mitarbeiter mit eingebunden. Die Ziele, die wir uns setzen werden, nicht vom Management alleine definiert, sondern jedes Team hat jedes Jahr und nun auch kontinuierlich die Möglichkeit diese vorab zu Evaluieren und mit einzubringen und seine Projekte vorzustellen.

Ein kleines Verbesserungspotential sehe ich in emotionalen Reaktionen, um dort wieder rascher rationale Entscheidungen zu treffen.

Arbeitsbedingungen

Die Team Leads bem√ľhen sich kontinuierlich darum die Arbeitsumgebung zu verbessern. Offenheit ist Teil der Kultur und wird auch gefordert.

Nat√ľrlich braucht es immer Mut, kritische Themen anzusprechen. Ich wei√ü dies auch selbst sehr gut. Deshalb kann ich nur jedem Raten, wenn Ihr etwas bewegen wollt, sprecht diese wertsch√§tzend und kritisch an und geht in die Diskussion. In meinem √ľber sieben Jahren habe ich immer R√ľckhalt erfahren und konnte so einiges bewegen. Hiervor muss keiner Angst haben. Gerade dem Management ist es sehr wichtig, dass wir unser offene Pixum Kultur leben und hier in die Konversation gehen.

Verbessern k√∂nnte man die technische Ausstattung durch Company Standards. Dockingstationen f√ľr eine flexible Arbeitsplatzwahl, Anzahl bzw. Gr√∂√üe Monitore, Ausstattung der Hardware nach T√§tigkeit. Beispiel: Arbeitsspeicher k√∂nnte oft h√∂her sein bei Laptops die viel Power ben√∂tigen f√ľr die Entwicklungsumgebung.

Kommunikation

Wir haben in allen Bereichen regelm√§√üigen Austausch √ľber aktuelle Zahlen sowie f√ľr jeden zug√§ngliche Tagesaktuelle Zahlen, welcher uns hilft mehr Transparenz zu schaffen.
Company Meeting, Innovation Circle & Technologie Meeting helfen den Kollegen die richtigen Informationen, in der entsprechenden Detailtiefe, zu erhalten und gleichermaßen Feedback mit einzubringen.

In O3 Meetings (1o1s) kann jeder Mitarbeiter mit seinem Team Lead wöchentlich oder zwei wöchentlich die persönliche Entwicklung reflektieren, Feedback geben oder sich völlig frei Austauschen. - Ich kenne keine andere Firma, die so nah an den Mitarbeitern dran ist.

Hier geht jeder Team Lead sehr individuell auf seine Mitarbeiter ein. Au√üerdem ist der Team Lead nat√ľrlich auch au√üerhalb dieses Meetings immer f√ľr die Mitarbeiter da um diese bei der Fachlichen und sozialen Entwicklung zu unterst√ľtzen. Jederzeit kannst du hier Vorschl√§ge f√ľr Workshops anbringen, die du besuchen m√∂chtest oder Veranstaltungen Vorschlagen wo du selbst etwas pr√§sentieren m√∂chtest.

Gleichberechtigung

Egal welches Alter, Geschlecht, Kultur oder welchem Glauben du angehörst. Dies spielt hier keine Rolle. Du als Mensch zählst! Pixum ist bunt im Herzen.

Interessante Aufgaben

Spannender Arbeitgeber mit vielen Entwicklungsm√∂glichkeiten im gesamten Unternehmen. Die Aufgaben und Projekte hier sind unglaublich vielf√§ltig. Jeder kann sein Aufgabengebiet, entsprechend seiner Talente und Interessen, selbst mit gestalten. Dein Team Lead unterst√ľtzt dich immer gerne neue Kompetenzbereiche und F√§higkeiten zu entwickeln und auszubauen.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Nadina Cuturic, HR Recruiting
Nadina CuturicHR Recruiting

Liebe Bewerterin, Lieber Bewerter,

vielen Dank f√ľr deine Bewertung.
Wo viele Menschen zusammenkommen, treffen auch viele Meinungen aufeinander.
Es ist schön zu lesen, dass du mit deiner Bewertung auch bewusst ein Zeichen setzen willst und mit deiner Stimme bzw. mit deinem Wort zeigst, wie viel Positives auch von Pixums wahrgenommen und geschätzt wird.

Schön, dass es dir bei uns gut geht!

Beste Gr√ľ√üe,
Nadina Cuturic

Spannende Aufgaben und sehr gutes Corona-Management

4,2
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Pixum / Diginet GmbH & Co. KG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Im B√ľro und in der aktuellen Ausnahmesituation herrscht eine gute Arbeitsatmosph√§re. Man unterst√ľtzt sich, trinkt gerne auch mal einen Kaffee in der K√ľche und man bekommt Hilfe, wenn man danach fragt.

Image

Das Image ist gut. Habe selten etwas schlechtes √ľber Pixum geh√∂rt.

Work-Life-Balance

Ist im Remote-Work deutlich besser geworden, da das Home-Office sehr viel Freiheit gibt. Dies soll auch nach Corona fortgesetzt werden, indem man eine Home-Office Regelung ins Leben ruft, wo jeder Mitarbeiter bis zu 10 Tage im Monat von zuhause aus arbeiten darf. Man lernt da aus der aktuellen Situation. Gerade der Umgang mit der Pandemie, mit einer gro√üz√ľgigen Kindkrank-Regelung und der strikten Home Office-Regelung wirken hier sehr positiv

Karriere/Weiterbildung

Wer Jobanfänger im Bereich Marketing oder IT ist macht mit Pixum nie etwas falsch. Man kann sehr viel in sehr schneller Zeit lernen und wird super ausgebildet. Danach kann man dann immer noch entscheiden, ob einem die Karrieremöglichkeiten bei Pixum gefallen, oder man sich gut ausgebildet als Topkraft auf dem Arbeitsmarkt eine neue Stelle sucht.

Gehalt/Sozialleistungen

Bisher immer eine v√∂llig intransparente Geschichte und wahrscheinlich das schwierigste Thema innerhalb der Unternehmung. Die Geh√§lter sind insgesamt eher zu niedrig, aber auch hier werden Anstrengungen unternommen diese anzupassen. Es sollen nun Gehaltsb√§nder eingef√ľhrt werden, die die Gehaltsentwicklung marktgerechter machen sollen. Das wird aber sicherlich noch etwas dauern, bis auch jeder Mitarbeiter davon profitieren kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier wird in den letzten Jahren deutlich mehr getan. Man ist sich bewusst, dass man hier auch noch eine Menge tun kann. Spendenaktionen, CO2-Neutralit√§t, √Ėkostrom oder Stromtanks√§ulen am Office sind alles Aktivit√§ten der letzten Jahre und zeigen in eine positive Richtung.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist trotz relativ hoher Fluktuation sehr gut. Neue Kollegen werden mit Bedacht ausgew√§hlt und sehr schnell integriert. Vor Corona gab es immer eine Menge M√∂glichkeiten auch abseits der Arbeitszeiten mit den Kollegen etwas zu unternehmen, welche durch den Arbeitgeber unterst√ľtzt wurden.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt wenige ältere Mitarbeiter, aber denen scheint es sehr gut bei uns zu gehen.

Vorgesetztenverhalten

Die vorgesetzten verhalten sich professionell und sind motiviert das Unternehmen weiterzubringen. Manchmal w√ľnscht man sich etwas mehr Freiheiten, gerade in Details, aber alles in allem kann man nicht klagen.

Arbeitsbedingungen

Das Office in Rodenkirchen ist sehr gut ausgestattet, hat aber bestimmte Nachteile, die Gro√üraumb√ľros halt haben. Das kann man m√∂gen, muss man aber nicht (Lautst√§rke, Gewusel, keine Ruhe).

Kommunikation

Manches k√∂nnte noch schneller und transparenter kommuniziert werden, aber das ist schon Meckern auf hohem Niveau. Insgesamt ist man bem√ľht sehr transparent zu kommunizieren und die Mitarbeiter miteinzubeziehen.

Gleichberechtigung

Pixum zeichnet eine gro√üe Vielfalt von Menschen und Charakteren aus. Auch wenn man sagen muss, dass eine Frau der rein m√§nnlichen Gesch√§ftsf√ľhrung gut zu gesicht st√ľnde, habe ich keinerlei Benachteiligung von bestimmten Bev√∂lkerungsgruppen wahrnehmen k√∂nnen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind jederzeit interessant und wer sich gerne neue Aufgaben sucht wird auch nur selten gebremst. F√ľr jemanden, der lviel lernen und selbst√§ndig machen m√∂chte, findet man immer ein spannendes Thema.

Arbeitgeber-Kommentar

Nadina Cuturic, HR Recruiting
Nadina CuturicHR Recruiting

Liebe Bewerterin, Lieber Bewerter,

danke f√ľr Feedback.
Schön, dass du zufrieden bist und dies auch so authentisch in deiner Bewertung wiedergibst.
Wir bem√ľhen uns weiterhin einen Arbeitsplatz f√ľr alle zu schaffen, in dem Kreativit√§t und Flexibilit√§t und Talent gef√∂rdert wird.

Beste Gr√ľ√üe,
Nadina Cuturic

Wer will, kann was bewegen!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Pixum / Diginet GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität, Offenheit, Agilität, Möglichkeiten der Selbstbestimmung und Einflussnahme auf das Geschehen. Und den Kaffee!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Verbesserungsvorschläge und obige Texte.

Ich kann meine Vorredner wirklich nicht verstehen, wer sich so √§u√üert hat etwas falsch gemacht, denn f√ľr sein 'Schicksal' ist auch jeder selbst verantwortlich und man kann bei Pixum so viel erreichen und mitgestalten. Es wird auch niemand zu positiven Bewertungen gen√∂tigt. Menschen haben einfach unterschiedlichen Wahrnehmungen, vielleicht auch dann, wenn man noch nie erlebt hat wie es anderswo zugeht. Ich jedenfalls, habe keine Lust woanders hin zu gehen, mir gef√§llt es hier :-)

Verbesserungsvorschläge

Weiter und noch mehr offen sein f√ľr Neues und Ver√§nderungen. Warum warten bis uns Corona zum Mobile Work zwingt? Lieber Vorangehen! Wir haben ein tolles Team und k√∂nnen noch innovativer sein, auch bei solchen Themen.

Arbeitsatmosphäre

Viele F√ľhrungskr√§fte bem√ľhen sich kontinuierlich darum die Arbeitsumgebung zu verbessern. Offenheit ist Teil der Kultur und wird auch gefordert. Nat√ľrlich braucht es immer Mut, kritische Themen anzusprechen und vor allem eine Gegenmeinung zum Management zu √§u√üern. Ich pers√∂nlich mache das des √Ėfteren und kann sagen, das schlimmste was passiert ist, dass mal nichts passiert. Aber im besten Fall bewegt man sogar etwas zum positiven. Fazit: Vor Diskussionen darf - aber vor allem muss - man hier keine Angst haben!

Image

Wenn ich meine Vorredner so lese kommt das Image hier deutlich schlechter weg als es ist. Wer schonmal andere Firmen erlebt hat wei√ü, bei Pixum l√§uft vieles sehr sehr gut! Nobody/-company is perfect, aber hier kann man √ľberdurchschnittlich viel mitgestalten es herrscht ein positiver Spirit.

Work-Life-Balance

Urlaub kann i.d.R. jederzeit genommen werden in Abstimmung mit dem Team. Die Arbeitszeiten sind normal, meist regul√§r irgendwo zwischen 8/9-17/18 Uhr und wenn man es mal dringend braucht auch sehr flexibel m√∂glich. Nat√ľrlich wird es gerne gesehen wenn Leute vor Ort sind und gelobt wenn sich mal jemand besonders (lange) einsetzt. Hier k√∂nnte man. ggf. auch mal eher Leute nach Hause schicken, die sich zu stark auslasten. Besonders hervorzuheben ist aber, dass w√§hrend Corona besonders die Eltern unglaublich unterst√ľtzt werden und viel Flexibilit√§t und extra Betreuungszeit einger√§umt bekommen (auch vor entsprechenden externen Regelungen). Klare Message des Management: Gesundheit und Familie geht vor. Das ist toll

Karriere/Weiterbildung

Auch hier, wer proaktiv ist wird unterst√ľtzt sich weiter zu bilden. Standardm√§√üig gibt es min. 1 Seminar im Jahr sowie interne 'Academies' von Mitarbeitern f√ľr Mitarbeiter.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich bin zufrieden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier hat sich im letzten Jahr zum Gl√ľck schon etwas getan. Es ist leider noch kein Herzensthema, welches im Sinne des Gesellschaft als wichtiger und selbstverst√§ndlicher Faktor ber√ľcksichtigt wird. Gutes tun und dar√ľber reden ist okay, Hauptsache wir tun reichlich gutes :-)

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut. Ich habe selten einen Arbeitsplatz erlebt, wo so wenig 'gelästert' wird und so offen, ehrlich und positiv miteinander umgegangen wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gut.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt eine Company Strategie und Ziele an denen man sich ausrichten kann. Mit der Gesch√§ftsleitung in 'Konflikt' zu treten erfordert wie gesagt Mut (wie √ľberall?) zahlt sich aber mitunter durch positive Ver√§nderung aus. Bei operativen Entscheidungen werden die Teams stark beteiligt bzw. treffen diese selbst. Strategische gehen nat√ľrlich eher vom Management aus, hier verbessert sich aber die Transparenz und Erkl√§rung, so dass man Dinge besser nachvollziehen kann.

Arbeitsbedingungen

Moderne Gro√üraumb√ľros mit vielen Wohlf√ľhl-Ecken, sch√∂n! Beim technischen Equipment wird manchmal arg kritisch hinterfragt, ob man nun wirklich den Kopfh√∂rer braucht. Wer aber nun wirklich etwas dringend braucht, bekommt man es i.d.R. auch. Die Meeting R√§ume verf√ľgen √ľber modernes Equipment, die Office IT ist sehr zuvorkommend!

Kommunikation

Wir werden sehr regelm√§√üig √ľber die aktuelle Lage, Zahlen, etc. informiert. Gerade in Sondersituationen wie Corona findet zus√§tzliche Kommunikation statt um m√∂glichst alle Fragen und Sorgen zu thematisieren.

Gleichberechtigung

Im gro√üen und ganzen sehr gut. Spannend bleibt, ob es mal eine Frau in die GL schafft. Auch bei den Teamleitern ist der Frauen Anteil noch gering, was auch an der Vereinbarkeit mit Dingen wie Elternzeit, Teilzeit, etc. liegen kann. Hier k√∂nnte man mutig sein und Modelle finden, dies zu erm√∂glichen bzw. zu unterst√ľtzen.

Interessante Aufgaben

Wer gute Ideen mitbringt, darf sie auch umsetzen! Wer sich langweilt, macht was falsch :-)

Arbeitgeber-Kommentar

Nadina Cuturic, HR Recruiting
Nadina CuturicHR Recruiting

Liebe Bewerterin, Lieber Bewerter,

danke f√ľr dein Feedback!
Wir stimmen dir zu. Sein Schicksal hat jeder Einzelne zu einem gewissen Teil selbst in der Hand. Als Arbeitgeber sind wir aber auch daf√ľr verantwortlich, dass wir gute Arbeitsbedingungen schaffen. Unsere Pixums tragen zudem dazu bei, dass wir eine tolle Atmosph√§re bei Pixum haben.

Toll, dass du dich bei uns wohl f√ľhlst.

Beste Gr√ľ√üe,
Nadina Cuturic

Weihnachten im Kundendienst von Pixum - ein Erlebnis(bericht)

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Pixum / Diginet GmbH & Co. KG gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Erfolge werden gefeiert - aber man ist weit davon entfernt die Mitarbeiter fianziell daran zu beteiligen

Verbesserungsvorschläge

Das auf schlechte Bewertungen pl√∂tzlich mehrere positive Bewertungen hintereinander kommen, ist unglaubw√ľrdig. Wer nichts zu verbergen hat muss sich auch keine guten Bewertungen erbetteln. Das das passiert, weiss man.
Gehälter anpassen - das wäre mal ein wirkliches Zeichen der Wertschätzung.
Kritisch die F√ľhrungspositionen beleuchten

Arbeitsatmosphäre

Im Kundendienst ist das Weihnachtsgeschäft die intensivste Zeit des Jahres. Es werden einige zusätzliche Kollegen eingestellt, aber lieber weniger als mehr. Jeder Mitarbeiter wird dazu verpflichtet, Überstunden zu leisten, in der Woche und an jedem Adventswochenende. Das wird schon bei der Planung im September einkalkuliert.
Da man dies aber nicht offen zugibt, wird gern die "Teamgeist-Keule" geschwungen, oder es wird gesagt, das die externen Mitarbeiter am Wochenende viel zu teuer sind.
Vertrauensarbeitszeiten gibt es im Kundendienst auf keinen fall. Im Gegenteil, es wurden schon Kollegen ziemlich doof angegangen wenn sie eine oder zwei Minuten fr√ľher Feierabend gemacht haben. Man muss sich n√§mlich in der Telefonsoftware anmelden sobald man anf√§ngt zu arbeiten. Das wird genauestens kontrolliert. Ob man fr√ľher kommt spielt keine Rolle.

Image

Wenn man gutes tut, sorgt man daf√ľr das das auch die Presse erf√§hrt. Der Kundendienst hat schon viele Auszeichnungen bekommen aber gedankt hat es uns niemand. Sch√∂n w√§re wenn es mal eine kleine Aufmerksamkeit geben w√ľrde seitens der Gesch√§ftsf√ľhrung. Man schm√ľckt sich gern mit den Federn der Mitarbeiter aber hinterfragt nicht was f√ľr einem Druck sie ausgesetzt sind.
Gern wird gesagt das man √ľber alles reden kann. Kann man nicht. Man kann nicht zum Kulturrat gehen mit Problemen mit der F√ľhrung. Immer mus man erst mit der F√ľhrung reden, egal ob man es dadurch schlimmer macht. Es w√§re sch√∂n wenn man eine Vertrauensperson h√§tte die als sprachrohr arbeitet und man selbst nicht immer die direkte Konfrontation angehen muss.
Wenn man so offen w√§re wie man sich gerne pr√§sentiert w√ľrden die bewertungen hier angesprochen werden. Statt dessen werden sie totgeschwiegen. Eine moderne Gesch√§ftsf√ľhrung w√ľrde sich dieser kritik stellen, auch was die geh√§lter angeht

Work-Life-Balance

Ist seit der Pandemie gezwungenermaßen besser geworden. Durch das mobile arbeiten hat sich die Lebensqualität einiger Kollegen auf jeden fall verbessert.

Karriere/Weiterbildung

nur wenn man nicht negativ auff√§llt oder wenn man den Mitarbeiter loswerden will und nicht k√ľndigen kann. Dann wird auch mal weg gelobt. Ansonsten hat man pech

Gehalt/Sozialleistungen

Das Einstiegsgehalt f√ľr einen Kundendienstmitarbeiter liegt bei ca 2000,00 brutto.
Daher glaube ich die Gehaltsangabe f√ľr den Customer Service Manager hier bei kununu auch nicht. Da fragt man sich warum anscheinend bewusst eine falsche Angabe gemacht wird.
Pixum br√ľstet sich gern mit dem Mutterkonzern und hat schon vieles an deren Bedingungen angepasst. Das gilt aber auf keinen Fall f√ľr die Geh√§lter, die unter Tarif sind.
Wahrscheinlich liegt das daran, das der Mutterkonzern einen Betriebsrat hat, gegen den Pixum sich nach wie vor erfolgreich wehrt. Das der Kulturrat bei den Gehältern kein Mitspracherecht hat zeigt die Tatsache das man sie immer noch nicht an den tarifvertrag angepasst hat und auch immer noch kein urlaubsgeld und Weihnachtsgeld zahlt

Kollegenzusammenhalt

Mittelm√§√üig. Im Weihnachtsgesch√§ft entsteht oft ein Wettstreit wer die meisten Anfragen bearbeiten kann. Auf Qualit√§t wird wenig geachtet. Hauptsache, am Ende des Tages schafft jeder √ľberdurchschnittlich viel.

Vorgesetztenverhalten

Sehr auf die Zahlen bedacht. Wenn auch immer wieder behauptet wird, f√ľr die Mitarbeiter da zu sein ist das oft nur eine leere Behauptung. Die Mitarbeiter bekommen die zum teil schlechten Launen direkt ab. Das ist auch ein Grund, warum die Kundendienstmitarbeiter lieber mobil arbeiten.
Nat√ľrlich haben die Vorgesetzten niemals schuld an schlechter stimmung. Die Mitarbeiter m√ľssen es ausbaden, denn uns wird dann die frage pr√§sentiert wie man die Stimmung bessern kann.

Arbeitsbedingungen

Es wird immer wieder versprochen das es h√∂henverstellbare Tische geben soll. Alle Pl√§tze haben eine einheitliche H√∂he und sind nicht verstellbar. Auf die Gesundheit wird keine R√ľcksicht genommen. Einen h√∂henverstellbaren Tisch oder angepassten Stuhl bekommt man wenn √ľberhaupt nur gegen Vorlage eines Attestes und dann auch nur das g√ľnstigste.
Psychisch wird immer wieder das Gef√ľhl gegeben das nur z√§hlt, was man am Ende des Tages schafft. Dadurch wird man unter druck gesetzt und macht Fehler.
Es wird erwartet das man bei jedem Telefonat Produkte speziell anpreist und nach Möglichkeit auch verkauft. Wer das nicht schafft darf sich am nächsten Tag erklären. Darum möchte kaum ein Mitarbeiter noch telefonieren.
Ist das Ziel unter fragw√ľrdigen Umst√§nden erreicht, br√ľstet man sich mit der Leistung der Mitarbeiter. Aber keiner fragt wie es den Mitarbeitern damit geht. Und wenn doch wird der Mitarbeiter klein geredet und eingesch√ľchtert

Kommunikation

Mehr schlecht als recht. Auf pers√∂nliche Situationen durch die Pandemie wird wenig R√ľcksicht genommen auch wenn anderes behauptet wird. Unter der Hand wird eigentlich von jedem erwartet ins B√ľro zu kommen. Offiziell wird aber immer wieder darum gebeten, mobil zu arbeiten.
F√ľr die schnelle Kommunikation wird ausschlie√ülich "Teams" genutzt auf Dr√§ngen des Mutterkonzerns. Dadurch geht viel unter, denn wenn man einige Tage nicht da war, kommt man nicht hinterher alles nachzulesen und den Spam von den wichtigen Informationen zu trennen.

Gleichberechtigung

Zwischen Mann und Frau ja. Bei den Mitarbeitern untereinander keinesfalls. Obwohl dies immer wieder dementiert wird gibt es Mitarbeiter die immer das gleiche machen m√ľssen w√§hrend andere sich entspannt zur√ľcklehnen k√∂nnen. Gleichberechtigt wird der behandelt, der den Vorgesetzten gef√§llt

Interessante Aufgaben

bekommt man, wenn man nicht negativ auffällt


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Nadina Cuturic, HR Recruiting
Nadina CuturicHR Recruiting

Liebe Bewerterin, Lieber Bewerter,

danke f√ľr dein Feedback.

Gerne w√ľrde ich die angesprochenen Punkte in einem pers√∂nlichen Gespr√§ch mit dir besprechen und gemeinsam an L√∂sungen arbeiten.
Komm hierzu gerne auf mich zu.

Beste Gr√ľ√üe,
Nadina Cuturic

Great Place to Work... 2018

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Pixum / Diginet GmbH & Co. KG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Man ist sehr auf Erfolg und gro√üe Zahlen ausgerichtet. An sich nicht verkehrt, doch h√§ufig werden Strategien dann doch durch Bauchentscheidungen torpediert. Der Super-Gau, mal kein Wachstum zu erzielen, f√ľhrt immer wieder zu Panik-Aktionen.

Image

Gef√ľhlt ruht man sich immer noch auf dem guten Image aus 2017/2018 aus. Leider hat sich intern seither viel ver√§ndert, und das fast ausnahmslos zum Schlechten.

Work-Life-Balance

Prinzipiell gut, Gleitzeit hat sich einigermaßen etabliert und meistens kann Urlaub flexibel genommen werden.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen kann man sich erbetteln, je nach Bereichs- und Teamleiter kann das auch gelingen - wenn es nicht zu viel kostet.
Karriere passiert haupts√§chlich dadurch, dass die Gesch√§ftsf√ľhrung einem wohlgesonnen ist, nicht durch Kompetenz, was sich immer wieder zeigt.

Gehalt/Sozialleistungen

Sicher eines der kritischsten Themen. Die f√ľr den Gro√üraum K√∂ln unterdurchschnittlichen Geh√§lter wurden bereits lange kritisiert, immer gelobte man Besserung. Getan hat sich nichts. In diesem f√ľr alle schwierigen Jahr wurden Gehaltverhandlungen ausgesetzt und das Gehalt nur minimalst erh√∂ht.
"Aber vielen Betrieben geht es ja schlecht, da ist das verständlich!", möchte man sagen - jedoch hatte Pixum 2020 ein Rekordjahr und konnte ein extrem gutes Wachstum verzeichnen - u.a. dank der niedrigen Personalkosten bei steigendem Umsatz.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auch hier mehr Schein als Sein. Die wenigen Dinge, die Pixum macht, sind eigentlich Entscheidungen der Konzernmutter, mit denen man sich trotzdem gerne schm√ľckt. Gleichzeitig wird aber Motorsport gesponsert. Was dieser mit Fotografie zu tun hat, ist mir bis heute nicht klar.
Die Mehrwertsteuer-Ersparnis von 2020 hat man versprochen zu spenden, bisher ist das erst mit einem Bruchteil passiert. Ich bin gespannt, was mit dem Rest geschieht.

Kollegenzusammenhalt

Auch wenn es sicher immer den einen oder anderen gibt, mit dem man nicht 100% klarkommt, sind die Kollegen am Ende des Tages der Hauptgrund, warum man noch da ist. Leider kann man das nicht f√ľr das Management sagen. Hier wurde durch diverse Entscheidungen, ob absichtlich oder unabsichtlich, in j√ľngster Zeit viel Vertrauen verschenkt.

Umgang mit älteren Kollegen

Mir ist nie etwas negatives aufgefallen, allerdings gibt es auch kaum √§ltere Mitarbeiter. Wenn seniorige Mitarbeiter gehen, werden die Stellen meist durch j√ľngere / g√ľnstigere Trainees und Juniors ersetzt, was den Altersdurchschnitt nat√ľrlich dr√ľckt.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetztenverhalten ist stark team- und abteilungsabh√§ngig. Manche haben da Gl√ľck gehabt, mache leider nicht.

Arbeitsbedingungen

Vor der Pandemie arbeitete man im Gro√üraumb√ľro, mit entsprechendem L√§rmpegel und Schreibtischmeetings, aber zumindest sieht alles h√ľbsch aus. Home Office (bzw. mobiles Arbeiten) war sehr ungern gesehen und wurde maximal unter der Hand von Teamleitern erlaubt, solange es nicht auff√§llt.
Durch Corona musste nun schnell auf standardm√§√üigen Home Office Betrieb umgesattelt werden, was im Gro√üen und Ganzen okay klappte. Unterst√ľtzung seitens des Arbeitgebers gab es jedoch nicht gro√üartig, so durfte man sich seinen Monitor zumindest f√ľr zu Hause ausleihen.

Kommunikation

Wenn man nach au√üen hin davon erz√§hlt, klingt es wie ein Traum: monatliche Company-Meetings, in denen von der Gesch√§ftsf√ľhrung die aktuellen Zahlen und Entwicklungen pr√§sentiert werden, w√∂chentliche Gespr√§che unter vier Augen mit dem Vorgesetzten, verschiedenste Austauschmeetings, Reviews, R√ľckblicke etc.
In der Realität funktioniert die Kommunikation leider nach wie vor eher schlecht als recht. Viele der Meetings sind reine Zeitverschwendung und dienen nur der Selbstbeweihräucherung einiger weniger.

Gleichberechtigung

Ich m√∂chte sagen: man ist um Gleichberechtigung bem√ľht. Die Gesch√§ftsf√ľhrung besteht nach wie vor rein aus M√§nnern, aber zumindest auf Teamleiter-Ebene gibt es ein paar Frauen. Ob die m√§nnlichen Kollegen pauschal mehr verdienen, kann ich nicht beurteilen.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben muss man sich aktiv suchen. Wer daf√ľr gemacht ist, findet diese auch und kann viel realisieren, muss daf√ľr aber k√§mpfen.

Arbeitgeber-Kommentar

Nadina Cuturic, HR Recruiting
Nadina CuturicHR Recruiting

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter,

vielen Dank f√ľr dein Feedback.

Wir freuen uns, dass du einige Aspekte bei Pixum schätzt und positiv bewertest. Gerne möchte ich zu den Kritikpunkten Stellung nehmen.

Du betonst unter anderem die Work-Life-Balance und findest unsere Flexibilit√§t gut. Home Office bzw. mobiles Arbeiten haben wir in der Tat bis vor Corona nur als seltene M√∂glichkeit angeboten. Manche Ver√§nderungen brauchen einfach etwas Zeit. Wir arbeiten gerne gemeinsam an unseren Projekten und denken, dass die Zusammenarbeit pers√∂nlich im B√ľro immer am besten funktioniert. Noch vor dem offiziellen Lockdown haben wir, von mehr oder weniger einem auf den anderen Tag, den gesamten operativen Betrieb ins mobile Arbeiten verlegt. Jeder Pixum konnte nicht nur seinen Monitor, sondern auch seinen B√ľrostuhl mitnehmen, damit auch zu Hause ein ergonomischer Arbeitsplatz verf√ľgbar ist. Corona hat uns hier sicherlich einen Schubs in eine neue Richtung gegeben und dazu beigetragen, dass ein flexibler Mobile-Work-Prozess bei Pixum, auch nach der Pandemie, etabliert wird und ein fester Bestandteil unserer Working Agreements bleibt.

Unser B√ľro ist sch√∂n und ger√§umig, das stimmt. Wir setzen hier bewusst auf ein Open-Space-Konzept, weil wir davon √ľberzeugt sind, dass es die Zusammenarbeit und den aktiven Austausch miteinander f√∂rdert. Nat√ľrlich ist der Ger√§uschpegel dadurch ggf. h√∂her. Wir k√∂nnen verstehen, dass es hier und da herausfordernd sein kann, in einem Gro√üraumb√ľro zu arbeiten, allerdings haben wir auch daf√ľr Working Agreements ausgearbeitet, die das ruhige Arbeiten am Platz sicherstellen sollen. Wir bitten zudem alle Kollegen, freundlich und aktiv auf andere zuzugehen, sollten diese dauerhaft zu laut sein. Zudem gibt es viele Ausweich- und R√ľckzugsm√∂glichkeiten im B√ľro, die wir empfehlen bei Bedarf zu nutzen. Der Schnuppertag in unserem Bewerbungsprozess soll unter anderem auch dazu dienen, sich ein pers√∂nliches Bild von den Arbeitsbedingungen in unserem B√ľro machen zu k√∂nnen. Wer von vornherein f√ľr sich ein Open-Space-Konzept ausschlie√üt, wird in der Tat f√ľr sich keine passende Arbeitsumgebung finden, denn daran werden wir festhalten.

Wir sind ein Unternehmen, das aufgrund unseres Online-Only-Ansatzes definitiv Daten- und Zahlen-getrieben ist und wir machen damit gute Erfahrungen. Uns ist eine positive Unternehmenskultur aber ebenso wichtig. Daher sind wir davon √ľberzeugt, dass die Tatsache, dass wir Entscheidung h√§ufig zahlenbasiert treffen, nicht die Arbeitsatmosph√§re beintr√§chtigt. In vielen voneinander unabh√§ngigen Befragungen ist dies neben dem Kollegenzusammenhalt immer ein Punkt, der von vielen Mitarbeitern*innen sogar positiv betont wird. Ich pers√∂nlich kann dies best√§tigen. Wie in jedem anderen Job, kann die Atmosph√§re in besonders stressigen Zeiten (wie Corona oder unserem Weihnachtsgesch√§ft) auch einmal leiden. Der Gro√üteil unserer Mitarbeitenden f√ľhlt sich bei Pixum wohl. Dies haben auch unsere letzten Befragungen ergeben und best√§tigt den Trend der letzten f√ľnf Jahre.
Selbstverst√§ndlich hast du das Recht, deine Erfahrungen mit uns und deine Meinung √ľber diese Plattform √∂ffentlich zu √§u√üern. Ich m√∂chte dir auf diesem Weg ans Herz legen, deine Kritik pers√∂nlich mit mir zu besprechen. Gemeinsam k√∂nnen wir deine Situation verbessern, allerdings nur, wenn wir in einen offenen Austausch miteinander gelangen. Komm‚Äô hierf√ľr gerne auf mich zu, um in einem vertraulichen Gespr√§ch gemeinsam dar√ľber zu sprechen.

Beste Gr√ľ√üe
Nadina Cuturic

Mehr Schein als sein. Lasst euch nicht blenden!

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Pixum / Diginet GmbH & Co. KG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen soweit eigentlich sehr nett. Gibt aber (wie wahrscheinlich √ľberall) auch richtige "Bremsen", die alles Neue oder Ver√§nderungen abblocken und neue Leute klein halten wollten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Eher Imagepflege.

Karriere/Weiterbildung

Null. Oft bekommt man eher noch Steine in den Weg gelegt oder leere Versprechnungen.

Kollegenzusammenhalt

Am Ende ist oft jeder f√ľr sich.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind oft nur eine "Verlängerung" der Geschäftsleitung, daher kann man oft nicht viel erwarten.

Kommunikation

Ein echter Austausch, der auch Kritik an der Firmenleitung erlauben w√ľrde, findet meiner Meinung nach nicht statt. Viele Mitarbeiter haben Sorge vor negativen Folgen, sollten sie Kritik √§u√üern. Es wird immer von einer "offenen" Kultur oder auch Fehlerkultur besprochen, aber eigentlich gilt das nur f√ľr die F√ľhrungsebene, die auch mal bei kleinsten Problem richtig unfreundlich und unprofessionell werden kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt und Entwicklungsmöglichkeiten echt sehr sehr schlecht.

Interessante Aufgaben

Im Bereich Technologie eher weniger, zumindest in meinem Team.


Work-Life-Balance

Arbeitgeber-Kommentar

Nadina Cuturic, HR Recruiting
Nadina CuturicHR Recruiting

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter,

danke f√ľr dein Feedback.

Wir k√∂nnen immer wieder nur betonen, wie wichtig uns der pers√∂nliche Austausch ist. Denn nur in einem vertraulichen Gespr√§ch k√∂nnen wir dir helfen und gemeinsam √ľberlegen, wie wir die Zusammenarbeit verbessern und dein Wohlbefinden steigern k√∂nnen. Nat√ľrlich sind anonyme Bewertungen ebenso hilfreich und wichtig, allerdings wird es f√ľr uns schwieriger an genannten Punkten zu arbeiten oder auch mit bestimmten Personen in den Austausch zu gehen, wenn wir keine konkreten Fallbeispiele hierzu haben. Komm‚Äô hierf√ľr gerne auf mich zu, um in einem vertraulichen Gespr√§ch gemeinsam dar√ľber zu sprechen. Dennoch m√∂chten wir an dieser Stelle unser Feedback geben.

Wie sich in vielen anderen Bewertungen auf Kununu und auch bei internen Mitarbeiterbefragungen immer wieder zeigt, werden insbesondere die Themen ‚ÄúAtmosph√§re‚ÄĚ sowie ‚ÄúKollegenzusammenhalt‚ÄĚ sehr von unseren Kollegen*innen gesch√§tzt. F√ľr uns gilt: ‚ÄúJeder Jeck ist anders.‚ÄĚ Dieser Grundsatz wird bei uns t√§glich gelebt. Wir finden es schade, dass du dies anders empfindest.

In puncto Vorgesetztenverhalten und Kollegenzusammenhalt m√∂chte ich betonen, dass wir bei Pixum gemeinsame Ziele verfolgen und daher alle an einem Strang ziehen. F√ľr den Erfolg eines Unternehmens sind die gemeinsamen beruflichen Werte entscheidend. Unser Management, und da beziehe ich alle F√ľhrungspersonen bei Pixum mit ein, ist immer bestrebt, die beste L√∂sung f√ľr alle zu finden, sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus menschlicher Perspektive. Dabei sind unsere Teamleiter*innen im engen Austausch mit der Gesch√§ftsleitung und k√ľmmern sich darum, die individuellen Bed√ľrfnisse jedes einzelnen Mitarbeiters bestm√∂glich mit zu ber√ľcksichtigen.

Ich m√∂chte ebenfalls klarstellen, dass niemand bei Pixum aufgrund von Kritik oder Meinungs√§u√üerung Sorge vor Sanktionen haben muss. Wir fordern regelm√§√üig dazu auf, Feedback zu geben, ob √ľber einen pers√∂nlichen Austausch, unseren Kulturrat (auch anonym m√∂glich) oder auch √ľber Befragungen, an denen man ebenfalls anonym teilnehmen kann. Sollte jemand bei Pixum unzufrieden sein, empfehlen wir eine dieser M√∂glichkeiten zu nutzen. Denn nur √ľber ein gemeinsames und konstruktives Gespr√§ch, k√∂nnen wir im Austausch etwas an einer Situation √§ndern. Wir sind immer bereit, zuzuh√∂ren und zu helfen. Sollte ein Gespr√§ch f√ľr dich unfreundlich verlaufen sein, bitte ich dich in n√§chster Instanz auf den Kulturrat oder eine weitere Vertrauensperson zuzugehen. Nat√ľrlich kannst du auch jederzeit auf mich zukommen!

Beste Gr√ľ√üe
Nadina Cuturic

Mehr Schein als Sein

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Pixum / Diginet GmbH & Co. KG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Als ich bei Pixum begann, herrschte eine angenehme Arbeitsatmosph√§re. Das Team verstand sich sehr gut. Das wurde von der Gesch√§ftsleitung allerdings nicht gerne gesehen und das Team wurde unter fadenscheinigen Gr√ľnden auseinander gerissen. Darunter litt nicht nur die Arbeitsatmosph√§re und der Teamgeist sondern auch die Arbeitsleistung.

Work-Life-Balance

Offizieller Arbeitsbeginn war um 9 Uhr und Arbeitsende um 18 Uhr. Es wurde nicht gerne gesehen, wenn man fr√ľher anf√§ngt. Gesagt hat niemand etwas, schr√§g angeguckt wurde man trotzdem. √úberstunden waren teilweise Voraussetzung.
Kollegen sollten trotz Krankheit kontaminiert werden um einen Teil der Arbeit von zuhause aus zu erledigen.
Zu Weihnachten gibt es immer eine 20 min√ľtige Massage.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt war immer sehr gut. Es bleibt einem aber auch teilweise nichts anderes √ľbrig, als an einem Strang zu ziehen.

Arbeitsbedingungen

Gro√üraumb√ľro. Teilweise extrem laut. Besonders wenn man an der Druckerinsel sitzt und alle 2 Minuten jemand vorbeil√§uft um seine Ausdrucke zu holen.

Kommunikation

Die Teamleiter sind die Marionetten der Gesch√§ftsleitung und geben nur das Preis, was die Gesch√§ftsleitung preisgeben will. Hintenrum erf√§hrt man dann aber doch noch einiges √ľber den Flurfunk.

Gehalt/Sozialleistungen

Extrem niedriges Gehalt. Es wird nicht nach Können und Leistung bezahlt. Teilweise wurden im Jahresgespräch neue Gehälter verhandelt, die dann aber nie ausgezahlt wurden.

Arbeitgeber-Kommentar

Nadina Cuturic, HR Recruiting
Nadina CuturicHR Recruiting

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter,

vielen Dank f√ľr dein Feedback.

Schade, dass du nicht schon w√§hrend deiner Zeit bei Pixum damit auf uns zugekommen bist. Das Feedback unserer Mitarbeiter*innen ist uns wichtig, denn wir alle gemeinsam sind und gestalten Pixum. Wie Du wei√üt, geben wir unseren Mitarbeiter*innen durch regelm√§√üige pers√∂nliche Meetings mit den direkten Vorgesetzten die M√∂glichkeit, in einem gesch√ľtzten Raum auch direktes Feedback an die F√ľhrungskr√§fte zu √§u√üern. Deine Kritikpunkte nehmen wir selbstverst√§ndlich auch jetzt ernst und gehen gerne auf die relevanten Punkte ein.

Das Management musste insbesondere im vergangenen Jahr einige schwierige Entscheidungen treffen, die wirtschaftlich erforderlich waren. Es gab Umstrukturierungen und wir verstehen, dass Ver√§nderungen gew√∂hnungsbed√ľrftig sind. Die Gesamtzufriedenheit bei Pixum ist erfreulicherweise auf einem anhaltend hohen Niveau, wie unsere aktuelle Mitarbeiter-Umfrage aus September 2020 gezeigt hat.

Bei Pixum muss man seine Zeiten nicht stempeln. Wir vertrauen uns gegenseitig und darauf, dass jeder einzelne verantwortungsbewusst mit seiner Arbeitszeit umgeht. Pixums schätzen diese flexiblen Arbeitszeiten sehr. Wie in jedem Job kommt es auch bei uns manchmal vor, dass es in Hochphasen (wie zu Weihnachten) zu Mehrarbeit kommt. Wir achten aber auch darauf, dass sich dies in ruhigeren Phasen wieder ausgleicht.

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen steht f√ľr uns an erster Stelle. Wir haben zum Beispiel in der jetzigen Corona-Krise fr√ľhzeitig reagiert und viele Ma√ünahmen getroffen, um unsere Mitarbeiter*innen zu sch√ľtzen. Wer krank ist, wird nicht aufgefordert zu arbeiten, sondern sich auszuruhen und zu genesen. Unsere Strukturen sorgen auch daf√ľr, dass Aufgaben im Team verteilt werden und nicht liegen bleiben, sodass jederzeit gew√§hrleistet ist, dass das Tagesgesch√§ft vorangeht.

Wir k√∂nnen deinen Punkt zu der Lautst√§rke in unserem B√ľro verstehen. Ein Gro√üraumb√ľro ist naturgem√§√ü etwas gesch√§ftiger als ein Unternehmen mit Einzelb√ľros. Die Vernetzung untereinander macht unsere Kultur aus und ist auch einer der Gr√ľnde f√ľr den guten Zusammenhalt unter den Kollegen*innen, den du selbst auch beschrieben hast. Regelungen, wie dass Meetings in geschlossenen R√§umen stattfinden, sorgen im Alltag daf√ľr, dass konzentriertes Arbeiten dennoch m√∂glich ist. Au√üerdem gibt es viele R√ľckzugsm√∂glichkeiten im gesamten B√ľro, sodass man auch v√∂llig ungest√∂rt und in Ruhe arbeiten kann.

Wir danken dir nochmals f√ľr dein Feedback und deine Mitarbeit bei Pixum und w√ľnschen dir viel Erfolg bei deiner weiteren beruflichen Reise.

Viele Gr√ľ√üe
Nadina Cuturic

Ich f√ľhle pudelwohl bei Pixum

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Pixum / Diginet GmbH & Co. KG gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sparsamkeit bei Gehalt und Ausgaben

Verbesserungsvorschläge

Mehr Obst und freie Getränke


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Nadina Cuturic, HR Recruiting
Nadina CuturicHR Recruiting

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

schön, dass du uns bewertet hast.

Das Wohlbefinden unserer MitarbeiterInnen ist uns bei Pixum sehr wichtig und wir arbeiten stetig daran, eine Wohlf√ľhlatmosph√§re f√ľr alle zu schaffen. Daher freuen wir uns sehr, dass du dich auch "pudelwohl" bei uns f√ľhlst.

Vielen Dank f√ľr dein Feedback.

Beste Gr√ľ√üe,

MEHR BEWERTUNGEN LESEN