Workplace insights that matter.

Login
ProPlacement GmbH Logo

ProPlacement 
GmbH
Bewertungen

37 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,2Weiterempfehlung: 81%
Score-Details

37 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

30 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von ProPlacement GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Sicherer Hafen

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ProPlacement GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Innovativ am Puls der Zeit - weiter so!

Verbesserungsvorschläge

Nimmt euch die schlechten Bewertungen von den beiden frustrierten Ex Kollegen nicht zu Herzen :D

Arbeitsatmosphäre

Faires und gesundes Betriebsklima. Ein Team mit Drive, Energy und Ambitionen.

Work-Life-Balance

Die meisten gehen püntlich Heim und wenn man mal ein dringendes Projekt hat und der Möglichkeit einer Vermittlung schneller nachgehen kann, macht man auch mal länger, doch Work-Life Balance klappt super. Es gibt sogar "Wild Cards" um sich um private Dinge zu kümmern. Homeoffice Möglichkeiten. Es waren Kollegen dort, die schon ein halbes Jahr nicht mehr im Office waren. Solange man zu Hause seinen Job ordentlich ausübt, bekommt man alle Freiheiten.

Kollegenzusammenhalt

Sehr starker Zusammenhalt und man hat immer ein offenes Ohr für Rookies.

Vorgesetztenverhalten

Sehr familiär und man kann mit jedem Thema zum Vorgesetzten gehen.

Arbeitsbedingungen

Top Ausstattung (Apple,Sennheiser)

Kommunikation

Modernste Kommunikationstools vereinfachen den Austausch. Es gibt monatliche KickOff's (nicht täglich/wöchentlich) wie ich das bei meinem vorherigen Arbeitgebern erlebt habe.

Interessante Aufgaben

Der job ist vielseitig und man hat eine Menge Freiräumen und kann sich beliebig entfalten.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Die schlechten Bewertungen sind alle wahrheitsgemäß geschrieben, bitte überlegt euch gut, ob ihr hier arbeiten wollt.

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei ProPlacement GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wir wurden monatelang aufgenommen, die Kunden und Bewerber auch. Die Aufnahmen konnten wir uns als Sprachaufzeichnung später beliebig oft anhören und alle Kollegen hatten Zugriff darauf. Datenschutzrechtlich eine Katastrophe, denn nie wurden wir oder die Person am anderen Ende des Telefons darüber im Kenntnis gesetzt. Wir haben es irgendwann zufällig selber herausgefunden.

Verbesserungsvorschläge

Ihr solltet eure Mitarbeiter mehr schätzen. Nimmt euch die Bewertungen zu Herzen statt zu versuchen alles zu vertuschen. Anscheinend haben sich viele Menschen einfach nur schlecht gefühlt bei euch, ändert das doch.

Arbeitsatmosphäre

Grauenvoll. Es scheint alles so toll zu sein doch der Schein trügt. Kollegen die nun "länger"(3Jahre) dabei sind, lachen dir ins Gesicht und versuchen dir hintenrum Aufträge und Provisionen wegzunehmen.

Image

Furchtbar. Fast alle Ex Kollegen und Kolleginnen die ich kenne sind mit pp vor Gericht gegangen und haben den Prozess gewonnen.
Schlechte Bewertungen werden so kommentiert, als würde sich pp für die Beschwerden interessieren. In Wahrheit werden diese gerichtlich entfernt, das war schon zu meiner Zeit dort so. Wir wurden abends angerufen und dazu aufgefordert gute Bewertungen zu schreiben weil wieder eine schlechte veröffentlicht wurde.

Work-Life-Balance

Es MÜSSEN Überstunden gemacht werden. Die Teamleiter (Tl) welche ja schon so lange dabei sind waren absolut unverhältnismäßig wütend, wenn jemand um 17Uhr zu Feierabend auch Feierabend gemacht hat. Es hieß es sei eine falsche Arbeitshaltung wenn man zu Feierabend nachhause geht und dass man mindestens bis 19 Uhr bleiben müsse. Klar wird aowaa dann hier bestritten. Das liegt daran, dass diese Zeiten natürlich nicht für die bereits erwähnten lieblingskollegen gelten, diese gehen nämlich um 14 Uhr.
Home Office wird auch angeboten, darf man nur nicht annehmen, sonst wird einem gekündigt.

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildung. Die Einarbeitung besteht daraus, dass man sich selber über die Themen informieren muss und eine Präsentation halten muss.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt - naja. Provisionsmodell ist super nur wird man leider nie was von dieser Provision sehen, da es einige Teamleiter gibt die strikt dagegen sind etwas davon abzugeben. Somit werden Erfolge einfach mal unterm Teppich gekehrt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Müll wurde getrennt. Achja, es gab einen Putzdienst den die neuen immer wieder übernehmen mussten.

Kollegenzusammenhalt

Jene, die schlechte Bewertungen kommentieren und so tun als wären das alles Unwahrheiten und jene, die trotz Kinder hier eine tolle Karriere starteten sowie die Stammkollegen halten stets zusammen. Alle anderen werden absolut schlecht behandelt, ausgenutzt und sofort rausgeschmissen, wenn sie nicht alles tun was ihnen gesagt wird. Provisionen werden zwischen den genannten Kollegen aufgeteilt, gute Bewertungen werden von Teamleitern als "Hausaufgabe" mitgegeben. Selbst ich habe eine gute Bewertung verfassen müssen zu meiner Zeit, die ich leider nicht mehr löschen kann.

Umgang mit älteren Kollegen

Welche älteren Kollegen?

Vorgesetztenverhalten

Naja, ich wurde darum gebeten mit geraden Armen und geraden beiden am Tisch zu sitzen , etwas vorrücken musste ich natürlich und den Rücken gerade halten und nicht vergessen- in mein Laptop lächeln, selbst wenn niemand im Raum war. Für den Fall, dass Kollegen vorbeilaufen, man müsse nämlich good vibes verbreiten. Diese good vibes wurden einem militärisch aufgezwungen, mittlerweile sind gute vibes für mich Dank pp einfach gruselig.
Das, was sich hier alles total absurd anhört, passiert bei pp wirklich.

Arbeitsbedingungen

Es wird einem wirklich alles gestellt, was man zum arbeiten braucht, in der Hinsicht ist pp wirklich super. Es wird an nichts gespart. Nur bringen einem die neuesten Laptops und die besten Bürostühle nichts, wenn man sich absolut unwohl fühlt und erstmal merkt, welche wahren Gesichter sich hinter den "netten" Kollegen verstecken.

Kommunikation

Hinten rum wird viel geredet, nur nicht mit dem Mitarbeiter selbst. Die Tl und auch der Vg haben private Dinge der Mitarbeiter hinter ihrem Rücken frei kommuniziert. Wenn etwas nicht so gemacht wurde wie sie es wollten, haben sie dir nicht gezeigt wie es geht sondern sich nur über dich aufgeregt und gelästert. Tl waren unverhältnismäßig laut und vergriffen sich oft im Ton. Gerade jene, die damit prahlen mit einem Kleinkind dennoch Erfolg zu haben, waren die über die wir und wunderten weil sie mehr als 11 Std am Tag im Büro waren und es unhöflich fanden, wenn jemand pünktlich Feierabend gemacht hat. Zudem wurden Kollegen die länger dabei waren ohne Führungskenntnisse zu Teamleitern befördert und haben massenweise Personal rausgeekelt. Bei so vielen Bewertungen von ausgeschiedenen Mitarbeitern trotz dessen, dass es das Unternehmen erst seit 6 Jahren gibt, sollte man sich schon Gedanken machen.

Gleichberechtigung

Das ist alles wie in einem schlechten Film, alle die länger dabei sind und das ganze zusammen aufgezogen haben (start up) werden einigermaßen gut behandelt. Alle anderen werden zu Anfang totaaaal freundlichen und herzlich empfangen und es wird ein family feeling ausgestrahlt. Naja, das ändert sich schlagartig und man will nur noch weg.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit macht Spaß, aber wer in dieser Branche tätig ist und Spaß an seiner Berufung hat, dem machen die Aufgaben nunmal Spaß. Ein Minuspunkt, weil man hier tatsächlich immer Klein gehalten wird, somit kann man die Aufgaben nicht so erledigen wie man es kann und möchte sondern wie die TL es möchten.

Endlich angekommen!!!

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei ProPlacement GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Nach vielen Jahren bei einer der größten Agentur Deutschlands, bin ich vor drei Jahren zu ProPlacement gekommen. Ein ehemaliger Kollege warb mich ab. Ich bereue diesen Schritt keineswegs!!! Ich bin hier endlich angekommen.

Work-Life-Balance

Als Vater eines Kleinkindes, hat mir ProPlacement trotzdem die Möglichkeit gegeben mich im Management Bereich zu entfalten. Hierfür bin ich sehr dankbar.

Kollegenzusammenhalt

Ich leite hier am Standort ein Team. Mein Team hat einen sehr starken Zusammenhalt. Die harmonieren sowohl beruflich, als auch persönlich. Team übergreifend ist die Stimmung bei ProPlacement sehr gut. Jeder für jeden ist hier das Motto!!

Umgang mit älteren Kollegen

Zu mir sind alle nett :)

Vorgesetztenverhalten

Wir haben hier eine absolut transparente Kommunikation. Das schätze ich sehr.

Gehalt/Sozialleistungen

Top Gehalt und sehr gute Provisionsmodelle.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Jan Velte

Lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung und das positive Feedback.

Es freut uns natürlich besonders, das ALLE zu Dir nett sind :-) !

Bleib weiter so engagiert und wir freuen uns, dass Du Teil der Mannschaft bist.

BG,
PP-Team

Mehr Schein als Sein.

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei ProPlacement GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die "Arbeitsatmosphäre" war Eingangs wirklich sehr positiv, aber hat sich über die letzten Monat wirklich deutlich verschlechtert. Was auch dazu geführt hat das sich die Firma deutlich dezimiert hat. Viele Kollegen habe die ständige Kontrolle, den rauen Umgangston und die geringe Wertschätzung die man erfährt, als Grund genommen das sinkende Schiff zu verlassen.

Image

Zu Beginn wirklich fantastisch. Aktuell wirklich eine absolute Katastrophe. Ob man mit ehemaligen Kollegen spricht oder Kollegen die noch dort angestellt sind. Man ist entsetzt über das Denken und Tun von oben.

Work-Life-Balance

Das Recruiting ist an sich doch ein sehr intensiver Job der oftmals viel mehr ist als nur 9 to 5 - das ist in der Regel auch vollkommen okay.
Die Art und Weise wie das ganze jedoch von oben kommuniziert wird und als Druckmittel genutzt wird ist schlichtweg nicht richtig. Das Leben des jeweiligen Welchen steht weit hinter dem Unternehmenserfolg.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen und Co. gibt es so gut wie gar nicht. In 4 bis 5 Meetings am Anfang wo man eine Flut an Informationen bekommt, lernt man die Basics (mehr schlecht als Recht) und danach ist man auf sich alleine gestellt.

Karrierechancen haben hier nichts mit Leistung sondern Sympathie zu tun. Sehr schade.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Fix Gehalt ist etwas unter dem Marktdurchschnitt, jedoch zahlt man hier sehr gute Provisionen. Leider Gottes hat man hier aber auch immer wieder einbußen, da die Provisionen oft mit kuriosen Begründungen geteilt werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Müll wird aufjedenfall getrennt. Mal besser mal schlechter. Ansonsten identifiziert man sich nicht damit.

Kollegenzusammenhalt

Auch hier hat sich einiges verändert. Was eingangs wirklich sehr familiär und freundschaftlich war, ist nun alles andere als das.
Jeder denkt an sich und Ellenbogenmentalität wird hier groß geschrieben.

Umgang mit älteren Kollegen

Diese sind quasi nicht vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Leider nicht für den Job gemacht. Hier bedarf es noch massiver Schulung.
Nicht jeder gute Recruiter ist auch gleich eine gute Führungskraft.
Mitarbeiter werden ohne Ihre Zustimmung in neue Rollen gesteckt und das Tätigkeitsfeld wird einfach nach Lust und Laune angepasst. Auch Urlaubsanträge werden nach Lust und Laune und auch Sympathie vergeben, oder ggf. spontan gecancelled.

Arbeitsbedingungen

Gute Büros & Arbeitsausstattung.

Kommunikation

Auch hier wurde mit der Zeit leider eher alles schlechter als besser. Wo man Eingangs noch Wert auf offene Worte und Transparenz gelegt hat, verstrickt man sich heute in falschen Aussagen. Auch in der Führungsregie enthält man sich Dinge vor, sodass es schon den ein oder anderen peinlichen Moment im Morning Meeting gab.

Auch in puncto Kündigung wird nicht mehr ganz mit offenen Karten gespielt. Eine dubiose Kündigung jagt die nächste - auch wenn die Geschichte die man dem Team erzählt immer super und nachvollziehbar klingt, beruht diese nicht auf Fakten. Bis dato wurde auch keine Gerichtsverhandlung gegen ehemalige Angestellte gewonnen. Dies sagt schon einiges über die Firma und die Art wie Sie mit Kündigungen umgeht aus.

Gleichberechtigung

Ob Mann oder Frau alle haben hier die gleichen Chancen, dass ist natürlich erstmal ein sehr gute und wichtiger Punkt. Aber auch bei den nicht so schönen Themen wie Kündigung und Co. bekommt jeder die gleiche Ungerechte Behandlung.

Interessante Aufgaben

Ein breit gefächtertes Aufgabengebiet in dem es einem in der Regel nicht langweilig wird. Außer die Teamleiter entscheiden, dass sich der jeweilige Mitarbeiter für die nächsten Woche nur stupide einer Tätigkeit widmen soll. Hier gibt es dann auch kein Raum für Diskussionen.

Arbeitgeber-Kommentar

Jan Velte

Liebe(r) Ex-PPler/in,

vielen Dank für deine Bewertung.

Wir freuen uns stets über konstruktive Kritik. Wir wollen uns auch immer verbessern und dazulernen - nach interner Rücksprache konnte sich keiner der Teamleiter an ein Gespräch erinnern, in dem AKTIV ein Ex-Kollege/Kollegin die oben genannten Themen angesprochen hat. "Fingerpointing" nach dem man nicht mehr im Unternehmen ist, hilft leider keinem !

Aus diesem Grund würden uns freuen, wenn du nochmal den Dialog zu uns suchst. Daher möchten wir dir anbieten, uns gerne jederzeit telefonisch oder via Mail zu kontaktieren.



Liebe Grüße dein PP-Team

Team Manager IT

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei ProPlacement GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Wie viele meiner Kollegen/innen bei ProPlacement, komme ich ursprünglich aus einem sehr großen Beratungshaus. Ich schätze es sehr, dass wir bei der Personalauswahl nicht nur auf die Fachqualifikationen achten, sondern auch, dass es persönlich mit dem Team harmoniert. Befragt man jeden einzelnen bei ProPlacement was ihr / ihm an ProPlacement gefällt, so sagen fast alle, dass es der Zusammenhalt ist. Wir haben kein Konkurrenzdenken, sondern denken als Unternehmen. Ehemalige Mitarbeiter, die bei ProPlacement erfolgreich waren, werden mir zustimmen.

Work-Life-Balance

Ich bin vor einigen Jahren von einer der größten Personalberatungen Deutschlands zu ProPlacement gewechselt und bin aktuell in einer Führungsposition tätig. Als Mutter eines Kleinkindes hat ProPlacement mir die Möglichkeit gegeben mein Kind täglich früh vom Kindergarten abzuholen und mich trotzdem in meiner Karriere zu entfalten. Hier hatte ich sogar die Möglichkeit mich zur Führungskraft zu entwickeln und trotzdem für mein Kind da zu sein. Leider ist das die Chance, die uns Frauen oft in der Karrierewelt genommen wird. Dafür bin ich sehr dankbar. Bei ProPlacement haben wir einige Kollegen in der Führung mit Kleinkindern, die diese betreuen müssen.

Gehalt/Sozialleistungen

Bei meinem vorherigen Arbeitgeber, hab ich intern deutschlandweit rekrutiert und kenne mich sehr gut mit den unterschiedlichsten Gehaltsmodellen aus der Konkurrenz aus. Die Kollegen, die bei ProPlacement erfolgreich sind, weil sie den Job einfach lieben und Recruiting können, erhalten eine überdimensionale Provision. Auch ehemalige erfolgreiche Kollegen werden mir in dem Punkt absolut zustimmen.

Arbeitsbedingungen

Ich bin sehr dankbar, dass ProPlacement in der ganzen Corona Pandemie nicht einmal Kurzarbeit angemeldet hat. Unsere Geschäftsführung hat sich bewusst dagegen entschieden, damit alle Mitarbeiter ihre Provisionszahlungen weiter erhalten können und beruhigt und zufrieden durch diese schwere Zeit kommen. Die aktuelle Situation ist für jeden in Deutschland schwer. Ich kann nicht genug sagen, wie dankbar ich bin, dass mein Team und ich uns auf unseren Arbeitgeber verlassen können. Home Office ist für jeden möglich.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung steht hier ganz oben. Das ist mir enorm wichtig, denn ich kenne es aus der Vergangenheit auch anders.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Jan Velte

Liebes Teammitglied,

vielen Dank für deine tolle Bewertung und dein Erfahrungsbericht aus deinen vorherigen Stationen.

Wir nehmen dieses Lob gerne an und hoffen, dass wir das hohe Niveau weiter halten können.

Beste Grüße,

PP-Team

Der beste Arbeitgeber den ich je hatte!!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ProPlacement GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ein cooles und hilfsbereites Team welches keine Ellbogenmentalität vorweist. Ein professioneller und respektvoller Umgang schafft die Basis für den Erfolg unseres Team!!

Image

Wir haben uns diesen Status hart erarbeitet und stellen uns der großen Konkurrenz!!!

Work-Life-Balance

Ich arbeite seit knapp 2 Jahres für ProPlacement und habe mir durch Fleiß und Disziplin einige Goodies erarbeitet. Abgesehen davon, ist es für unsere Vorgesetzten kein Problem im Home Office zu arbeiten (auch vor Corona) und da wir alle Familienmenschen sind, sind flexible Arbeitszeiten immer gegeben.

Karriere/Weiterbildung

Mit der gewissen Portion Fleiß und Willensstärke kann man es bei ProPlacement weit bringen. Transparente Karriere Level und Schulungen sind hier gegeben.
Ich kann die Kommentare meiner Ex-Kollegen nicht verstehen und kann mir hier einen Seitenhieb nicht verkneifen: Ohne Fleiß kein Preis meine Lieben!!!!

Gehalt/Sozialleistungen

Ein Provisionsmodell welches sich sehen lässt. Mehr als fair und immer pünktlich überwiesen.

Kollegenzusammenhalt

Ob Kollegen oder Vorgesetzte, man zieht hier immer am gleichen Strang und dadurch ist der Zusammenhalt enorm groß

Umgang mit älteren Kollegen

Die jungen Consultants profitieren vom Know How unserer Urgesteine (Spass :D ). Hier gibt es nichts negatives anzumerken.

Vorgesetztenverhalten

Ein Chef für den man durchs Feuer geht. Ich distanziere mich hier ganz klar von diesen negativen Bewertungen, da ich mir kein besseres Vorgesetztenverhalten wünschen kann.

Arbeitsbedingungen

Top Equipment (Mac, höhenverstellbare Tische, ergonomische Stühle etc) / ein traumhaftes Büro auf der KÖ / Kein Großraumbüro :)
Beste Bedingungen, alles andere was ich gelesen habe ist schlichtweg erfunden.

Kommunikation

Sehr enger Kontakt zum CEO, GF und Teamleitern. Davon kann man eigentlich nur träumen und verstehe eigentlich nicht die negativen Bewertungen von Ex-Kollegen. Naja jeder ist seines Glückes Schmied wie man gerne sagt :)

Gleichberechtigung

Hier gibt es keine Extra-Würste!! Auch nicht für MA die schon jahrelang dabei sind. Alle Mitarbeiter werden gleich behandelt!!!

Interessante Aufgaben

Klassisches Geschäft. Wir bei ProPlacement haben nicht das Rad neu erfunden in der Personalberatung. Trotzdem kann ich mit Stolz behaupten, dass wir Consultants mit extrem guten Branchenkenntnissen sind und unsere Kunden merken, dass wir mit Herz und Seele dabei sind.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Jan Velte

Liebes Teammitglied,

vielen Dank für deine super Bewertung und deine Aussagen, die wir an dieser Stelle zu 100% unterstützen.
Die Einschätzung deckt sich mit meinen Erfahrungen und ist auf dem Rekruiter-Markt so selten zu finden.

Danke,
Jan Velte

Toller Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ProPlacement GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Junges und engagiertes Team, wertschätzende Arbeitsweise.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre empfand ich immer als äußert angenehm. Der GF war immer aufrichtig und zugewandt in seiner Kommunikation. Lob wurde einem genauso zuteil wie auch der Hinweis, wenn etwas mal nicht so gut lief.

Work-Life-Balance

Im Vertrieb kommt man ohne Mehrarbeit wohl nie aus, es lag aber immer in der Hand jedes Einzelnen, eine gute Work-Life-Balance zu finden.

Kollegenzusammenhalt

Ich war kurz nach Gründung Teils des Teams und kann nur das Team vor circa 5 Jahren bewerten, aber der Zusammenhalt damals war absolut toll und das lag ganz klar auch an der Wertschätzung seitens des GF.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten war immer wertschätzend und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber zugewandt.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsumgebung war äußert modern, genauso die Technik. Wer wollte, konnte im Großraum arbeiten, wer wollte, zurückgezogen im Einzelbüro.

Kommunikation

Es wurde ausreichend über Ziele kommuniziert und man fühlte sich immer als Teil des Teams, sodass man immer mit anderen „gemeinsam“ an einem Strang zog.

Gehalt/Sozialleistungen

Angemessenes Gehalt und Provision.


Image

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber, der seinesgleichen sucht!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ProPlacement GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe schon in verschiedenen Unternehmen gearbeitet, aber nie eine bessere und familiärere Atmosphäre erleben dürfen. Man hilft sich gegenseitig und schafft so eine Atmosphäre, die das Arbeiten vereinfacht und dafür sorgt, dass man gemeinsam seine Ziele erreicht.

Image

Obwohl es noch ein relativ junges Unternehmen ist, hat es sich auf dem Markt einen Namen gemacht und durch die hohe Qualität sowie zufriedene Kunden/Kandidaten, einen herausragenden Ruf erarbeitet.

Work-Life-Balance

Homeoffice & flex. AZ sorgen für ausgeprägte Work-Life-Balance (Unabhängig von der aktuellen Pandemie). Als Familienvater. bin ich sehr dankbar für diese Flexibilität.

Karriere/Weiterbildung

Klar strukturierter Karrierepfad.
Schulungen werden regelmäßig angeboten, bei der sich aber auch Mitarbeiter aktiv einbringen können, wenn diese sich in bestimmten Bereichen zu Experten entwickelt haben oder es schon sind. Wissen wird geteilt und proaktiv weitergegeben.

Gehalt/Sozialleistungen

Überragende und mehr als faire Gehaltsmöglichkeiten. Provisionsmodell ist klar und simpel definiert. Gehalt wird pünktlich ausbezahlt. Beteiligung an der Altersvorsorge.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist herausragend und bietet in jeder Situation Rückendeckung.

Umgang mit älteren Kollegen

Eher jüngeres Team, aber das Alter ist nur eine Zahl und hat keine Bedeutung.

Vorgesetztenverhalten

Vorbildlich. Kommunikation auf Augenhöhe. Respektvolles und hilfsbereites Verhalten sorgt dafür, dass man sich wertgeschätzt fühlt. Bei jeglichen Schwierigkeiten erhält man Support.

Arbeitsbedingungen

Kleinraumbüros mit höhenverstellbaren Tischen, MacBook Pro und zusätzlichen Monitor ermöglichen angenehmes und produktives Arbeiten. Diverse Applikation sind auf dem neusten Stand.

Kommunikation

Transparente und zielführende Kommunikation.

Gleichberechtigung

Ob Frau oder Mann spielt in diesem Unternehmen keine Rolle. Entscheidend sind Charakter, Persönlichkeit und Leistung.

Interessante Aufgaben

Da man den Fokus auf Qualität legt und man versucht, sich stetig zu verbessern, werden die Aufgaben nie langweilig. Bei (gemeinsamen) Erfolg(en) erst recht.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Jan Velte

Liebes Teammitglied,

vielen Dank für deinen Kommentar und die Bewertung - es freut uns zu lesen, dass Du bei ProPlacement sehr zufrieden bist und wir als Team gemeinsam gut harmonieren. Sollte sich die Situation irgendwann mal ändern, dann sprich uns bitte sofort an, damit wir direkt reagieren können.

Beste Grüße,
PP-Team

Rückblickend betrachtet trifft es ein Wort zu genüge: UNPROFESSIONELL!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei ProPlacement GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Absolut gar nichts. Wirklich nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Absolut alles, wenn ich könnte würde ich die Zeit zurückdrehen und sogar mein Vorstellungsgespräch absagen. Die größte Zeitverschwendung meines Lebens war Proplacement.

Verbesserungsvorschläge

Macht den Laden am besten dicht und kommt wieder zurück in die Realität. Die Welt ist größer als ein kleines 10 Mann Büro auf der Königsallee.

Arbeitsatmosphäre

Noch nie hatte ich bei einem Arbeitgeber so ein mulmiges Gefühl während der Arbeit. Ständiger Druck, MA die sich für den Messias höchstpersönlich halten und natürlich nochmal mehr Druck.

Image

Liest euch die richtigen Bewertungen durch, nicht die tollen 5 Sterne Bewertungen von Mitarbeitern die dazu gezwungen wurden welche zu schreiben. Höchstwahrscheinlich gibt es diese Mitarbeiter nämlich dort nicht mehr.

Work-Life-Balance

Work-Work-Balance heißt es hier eher. Oder einfach nur Work-Work, was anderes gab es nicht. Du bist eine Nummer und kein Mensch also arbeite nur dein Leben interessiert keinen.

Karriere/Weiterbildung

Wenn ihr Verwandt seid mit der Geschäftsführung habt ihr auch die Möglichkeit aufzusteigen. Ansonsten seid ihr nur Fußvolk und jederzeit ersetzbar.

Gehalt/Sozialleistungen

Unter dem Marktüblichen Durchschnitt. Keine VWL, kein Weihnachtsgeld kein Urlaubsgeld. Das Provisionsmodell hört sich in der Theorie sehr gut an, in der Praxis ist es allerdings fast unmöglich legal an diese Provisionen zu kommen. Außerdem wurde mir mein Gehalt ständig 4-5 Tage zu spät überwiesen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung ist ein Fremdwort in diesem Unternehmen.

Kollegenzusammenhalt

Haha Kollegen...

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt keinen der älter als 45 ist.

Vorgesetztenverhalten

Noch nie so unreflektierte Vorgesetzte gehabt. Menschen die aufgrund von früheren „Leistungen“ anscheinend nicht mehr auf dem selben Stern wie alle anderen leben. Das Wort Katastrophal trifft es nicht im Ansatz.

Arbeitsbedingungen

Das Büro sieht aus wie eine Mischung aus Anwaltskanzlei und Jugendzentrum. Wenn die „vorgesetzten“ in Ruhe eine Rauchen möchten dürfen Sie es auf dem Balkon. Alle anderen stellen sich bitte auf die Straße. Auch nicht vor die Tür sondern wirklich auf die Straße. Die Straße ist die Königsallee in Düsseldorf, da ist nix mit in Ruhe eine rauchen. Ansonsten war eigentlich nur der Kaffee gut.

Kommunikation

Hinter dem Rücken des Betroffenen wird alles hervorragend kommuniziert. Ich habe von meiner Kündigung vorab per WhatsApp von einer Ex-Kollegin erfahren. Diese Kündigung kam übrigens von heute auf morgen ohne irgendein Gespräch.

Gleichberechtigung

Vetternwirtschaft ist an der Tagesordnung, hinterfragt mal ob eure Vorgesetzten irgendwie mit der Geschäftsführung verwandt oder verschwägert sind. In 90% der Fälle ist die Antwort ja.

Interessante Aufgaben

Jeder Tag ist gleich. Calls Calls Calls dann ein paar Stunden denken man wäre ein Top-Manager in New York und Brainstorming, Calls Calls Calls. Einfach The Wolf of Wallstreet auf Wish bestellt.

Arbeitgeber-Kommentar

Jan Velte

Liebe(r) Ex-PPler/in,

vielen Dank für deine Bewertung.

Wir können leider einige Details wirklich nicht verstehen, da Sie aus unserer Sicht nicht richtig kommuniziert sind bzw. auch für uns nicht verständlich sind.
Aus diesem Grund würden uns freuen, wenn du nochmal den Dialog zu uns suchst. Daher möchten wir dir anbieten, uns gerne jederzeit telefonisch oder via Mail zu kontaktieren.



Liebe Grüße dein PP-Team

Arbeitgeber prüft die Bewertungen.

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei ProPlacement GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die ersten Tage fühlt man sich total wohl, danach merkt man, dass eindeutig etwas nicht stimmt. Die Fluktuation ist seitens des Arbeitgebers sehr hoch, sobald für kurze Zeit kein Erfolg erzielt wird, wird man entlassen. Während der Kurzarbeit mussten leider die vollen 40 Stunden gearbeitet werden, damit keine Verluste entstehen.

Image

Hohe Fluktuation, allein zu Zeiten meiner Beschäftigung dort wurden innerhalb von weniger als einem vollen Jahr mehr als 5 Kollegen und Kolleginnen von heute auf morgen gekündigt.

Work-Life-Balance

Mir wurde gesagt:
Hier ist nicht "Work Life Balance" angesagt sondern " Live for Work" und genau so sieht es aus. Leider war es auch so, dass man nur als Mitarbeiter gesehen wurde, nicht als Mensch. Kam es mal vor, dass man an einem Tag eventuell weniger lächelte oder vielleicht etwas auf dem Herzen hatte, wurde man sofort ermahnt. Man sollte doch bitte nur "good vibes" verbreiten.

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildungsmöglichkeiten.

Kollegenzusammenhalt

Absolut kein Zusammenhalt. Recruiter und Consultants versuchen sich die Provision zu erkämpfen. Es soll so sein, dass beide Seiten einen Teil der Provision bekommen, allerdings wird darum gekämpft, dass die Provision nicht geteilt wird und oft kommen die Kollegen damit durch.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wurden keine Kollegen über 45 eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

Alle Mitarbeiter wurden dazu aufgefordert, eine gute Bewertung abzugeben. Einige Bewertungen mussten wir auch aus Sicht eines Ex Mitarbeiters angeben. Der Inhalt der guten Bewertungen wurde vorgeschrieben. Schlechte Bewertungen wurden entfernt, wenn es sein musste sogar gerichtlich.

Arbeitsbedingungen

Telefonate mit Bewerbern wurden aufgenommen um später nochmal Zugriff darauf zu haben. Alle Kollegen und Kolleginnen hatten jederzeit Zugriff darauf, auch im Home Office. Die Bewerber nd Kunden wurden hierzu nicht in Kenntnis gesetzt.

Kommunikation

Kleines Team somit hat man den direkten Kontakt zu den Vorgesetzten. Leider wurde viel seitens der Vorgesetzten über Kollegen und Kolleginnen mit anderen gesprochen, bevor diese damit konfrontiert wurden. Manchmal hat man Dinge über sich erst von Kollegen gehört und dann erst erfahren, was man in Augen der Vorgesetzten falsch macht.

Gehalt/Sozialleistungen

Ein gutes Gehalt allerdings wird das Versprechen, dass ein Bonus und Provisionen ausgezahlt werden leider nicht eingehalten, da es dazu keine genauen Regelungen gibt.


Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Jan Velte

Lieber Ex-Kollege,

wir bedauern deinen Eindruck über die Firma, jedoch sind Punkte schlicht falsch und zeigen uns, dass Du keinen objektiven Eindruck hinterlässt, sondern ggf. nur versuchst etwas negatives zu schreiben.

Zur Klarstellung:
WIR HATTEN NIE KURZARBEIT ... im Gegenteil: wir haben in der schwierigen Zeit sogar bewusst auf diese Einschränkung verzichtet, damit die Kollegen Ihre Provisionen bekommen.

DIE PROVISIONSREGELUNG IST SEHR SEHR EINFACH ... daher ist es schade, dass Du es ggf. nicht verstanden hast.

WORK LIFE Balance ... wir haben Home Office nach eigenem Ermessen, entspannte Arbeitszeiten und einen sehr kollegialen Umgang. Auch hier schade, dass Du das für dich nicht umsetzen konntest.

Wir hoffen, dass Du in deinem neuen Job mehr lächelst - Alles Gute für die Zukunft,
PP-Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN