PwC Deutschland Logo

PwC 
Deutschland
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,5
kununu Score1.710 Bewertungen
72%72
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,3Gehalt/Sozialleistungen
    • 4,0Image
    • 3,7Karriere/Weiterbildung
    • 3,7Arbeitsatmosphäre
    • 3,4Kommunikation
    • 3,9Kollegenzusammenhalt
    • 3,1Work-Life-Balance
    • 3,4Vorgesetztenverhalten
    • 3,8Interessante Aufgaben
    • 3,9Arbeitsbedingungen
    • 3,7Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,9Gleichberechtigung
    • 3,7Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

54%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 1.409 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Berater:in282 Gehaltsangaben
Ø55.700 €
Auditor:in123 Gehaltsangaben
Ø61.900 €
Manager:in111 Gehaltsangaben
Ø87.300 €
Gehälter für 80 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
PwC Deutschland
Branchendurchschnitt: Steuerberatung/Wirtschaftsprüfung

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Wenn nötig länger bleiben und Kundenorientiert handeln.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
PwC Deutschland
Branchendurchschnitt: Steuerberatung/Wirtschaftsprüfung
Unternehmenskultur entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Die PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft, PwC Deutschland, ist eine der führenden Professional Services Firms in Deutschland.

Wir begleiten Unternehmen und Organisationen verschiedenster Branchen und Institutionen seit vielen Jahren und leisten so einen Beitrag zu einem allgemeinen Umdenken. Denn wir sind überzeugt, der Wirtschaftsstandort Deutschland bleibt erfolgreich, wenn wir Transformation nicht länger als „notwendiges Übel“, sondern als Chance für Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt begreifen.

Unser Selbstverständnis ist geprägt von höchsten Qualitätsstandards und der Überzeugung, dass die Lösung komplexer Fragestellungen am besten in interdisziplinären Teams gelingt. Unsere Teams bestehen aus Generalist:innen und Spezialist:innen, aus Informatiker:innen und Betriebswirt:innen, aus Designer:innen und Prototyper:innen, die über Ländergrenzen hinweg zusammenarbeiten.

Produkte, Services, Leistungen

Unsere Dienstleistungen im Überblick:

  • Branchenregulierung
  • Business Recovery Services
  • Forensic Services
  • Prüfung, Rechnungslegung und Berichterstattung
  • Steuern und Recht
  • Strategie, Organisation, Prozesse, Personal und Systeme
  • Sustainable Innovation
  • Transaktionen
  • Wissenstransfer
  • Überblick

Perspektiven für die Zukunft

Entwicklung will gut geplant sein. Deshalb widmen wir uns ganz deinem persönlichen Potenzial und unterstützen dich dabei, deine beruflichen Ziele zu erreichen. Der Ausgangspunkt dafür ist das alljährliche Entwicklungsgespräch. Außerdem halten wir folgende Aus- und Weiterbildungsangebote für dich bereit:

Onboarding

Um dir deinen Einstieg bei uns so angenehm wie möglich zu machen, laden wir dich gemeinsam mit vielen anderen Neueinsteigenden zu einer einwöchigen Onboarding-Week ein. Dort kannst du erste Kontakte knüpfen und alles über PwC Deutschland als Arbeitgeber erfahren.

Darüber hinaus kriegst du nach deinem Start einen Buddy zur Seite gestellt, der/die dir dabei hilft dich schnell in deinem neuen Arbeitsalltag bei uns zurechtzufinden. Dein Buddy steht dir für fachliche als auch persönliche Fragen zur Seite.

Berufsexamina

Wir bieten dir die Möglichkeit, ein entsprechendes Förderbudget und einen Examensurlaub in Anspruch zu nehmen. Dieses Angebot gilt für folgende Berufsexamina: Wirtschaftsprüfer:in, Voll-WP, Steuerberater:in und Aktuar:in.

Secondments

Bei uns kannst du für eine gewisse Zeit in einer anderen PwC-Niederlassung im In- oder Ausland arbeiten – ob nun 1 bis 12 Monate (short-term secondment) oder sogar 1 bis 5 Jahre lang (long-term secondment).

Fort- und Weiterbildung

In unserer „Academy“ erhältst du regelmäßig passende Angebote zur Erweiterung der Kenntnisse und Fähigkeiten, die du für deine Projekte benötigst. Dazu gehören Fachtrainings, Führungs- und Verhaltensseminare, Lerngruppen und vieles mehr. Dabei geht es auch und vor allem um neue Technologien.

Masterförderung

Wenn du Wirtschaftsprüfer:in werden möchtest, kannst du mit AuditXcellence ein berufsbegleitendes Masterstudium absolvieren und wirst gleichzeitig umfassend auf das Berufsexamen vorbereitet. Mit dem „Mannheim Master of Accounting & Taxation“ kannst du im Steuerbereich berufsbegleitend den Abschluss „Master of Science“ erlangen und dich parallel dazu auf das Steuerberatungsexamen vorbereiten. Außerdem bieten wir dir verschiedene Spezialisierungsmaster an, die dich tiefer in bestimmte Fachbereiche eintauchen lassen, wie etwa unseren Geschäftsbereich Advisory.

Mentoring

Unsere persönlichen Mentor:innen begleiten dich auf deinem Weg bei PwC. Sie beraten dich (zum Beispiel) in Sachen Fort- und Weiterbildung und stehen dir von Anfang an auch in persönlicher Hinsicht mit Rat und Tat zur Seite.

Kennzahlen

MitarbeiterDeutschland: 12.000 | Weltweit: 295.000
Umsatz2,39 Mrd. Euro

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 1.444 Mitarbeitern bestätigt.

  • HomeofficeHomeoffice
    68%68
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    67%67
  • DiensthandyDiensthandy
    63%63
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    62%62
  • InternetnutzungInternetnutzung
    58%58
  • KantineKantine
    56%56
  • ParkplatzParkplatz
    56%56
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    56%56
  • EssenszulageEssenszulage
    52%52
  • RabatteRabatte
    52%52
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    45%45
  • CoachingCoaching
    40%40
  • BarrierefreiBarrierefrei
    29%29
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    26%26
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    23%23
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    20%20
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    12%12
  • FirmenwagenFirmenwagen
    3%3
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    2%2

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Du willst mit deinem Job mehr bewegen und mit deinen Ideen einen nachhaltigen Beitrag leisten? Als Deutschlands führende Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft bieten wir dir dafür alle Chancen und Möglichkeiten, denn bei uns gestaltest du die Zukunft von Unternehmen aktiv mit.
In unserem weltweiten Netzwerk kannst du als Individuum wachsen, flexibel arbeiten, tragfähige Beziehungen aufbauen und wirklich Einfluss nehmen. Dabei möchten wir dir soviel Freiraum wie möglich geben – damit du dich weiterentwickeln und mehr aus dem machen kannst, was du dir vorgenommen hast. Du wirst eine Laufbahn einschlagen können, die dich erfüllt, und die du nach deinen eigenen Fähigkeiten und Vorstellungen gestalten kannst.
Das ist deine opportunity of a lifetime.
Unsere Mandanten stehen täglich vor neuen Aufgaben, möchten Ideen umsetzen und suchen Rat. Dabei stehen wir ihnen zur Seite: mit mehr als 12.000 klugen Leuten und den Ressourcen unseres Expertennetzwerks in 156 Ländern. In jedes Projekt bringen wir uns mit Erfahrung, großer Branchenkenntnis, technologischem Verständnis und hohen Qualitätsansprüchen ein.
Dabei kommt auch unsere besondere Innovationskraft zum Tragen. Ob nun VR-Technologien im Experience Consulting, KI-Anwendungen zur Entdeckung von Anomalien in der Steuerberatung, Produktpiraterie in der Rechtsberatung oder Halo for SAP in der Wirtschaftsprüfung: Stets finden wir zukunftsfähige Lösungen für die Herausforderungen unserer Mandanten und verbinden unsere Kernkompetenzen mit digitalem Know-how.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Bei PwC Deutschland kannst du selbst entscheiden, wo und wie du dein Potenzial einbringst – denn um die komplexen Aufgaben unserer Mandanten zu erfüllen, bündeln wir unsere Expertise in drei Geschäftsbereichen:

  1. Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Beratung (Assurance)
  2. Steuer- & Rechtsberatung (Tax & Legal)
  3. Deals und Consulting (Advisory)

Dazu kommen unsere internen Dienstleistungsbereiche, die das Rückgrat unserer gesamten Organisation bilden.

Gesuchte Qualifikationen

Wir sind der Überzeugung, dass komplexe Fragen am besten in interdisziplinären Teams beantwortet werden können. Deshalb setzen wir auf Multitalente und Fachkoryphäen, auf Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen wie Wirtschaftsprüfung, Recht, Steuerberatung oder Naturwissenschaften. Aber vor allem setzen wir auf Persönlichkeit. Kurzum: Wir suchen dich – und zwar genau so, wie du bist. In einem motivierenden Umfeld, in dem wir unsere Werte leben, wirst du dich einbringen und frei entfalten können.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei PwC Deutschland.

  • Deine PwC Personalabteilung

    E-Mail: de_karriere@pwc.com

    Website: www.karriere.pwc.de

  • Im persönlichen Gespräch können wir uns besser kennenlernen. Dabei ist uns vor allem deine Persönlichkeit wichtig. Getreu unserem Leitspruch „Be yourself. Be different“ pflegen wir eine Unternehmenskultur, in der jede:r mit seinen individuellen Fähigkeiten und Facetten wertgeschätzt wird. Daher sei bitte ganz du selbst.

    Nutze das Gespräch, um uns mit den Fragen zu löchern, die dir am Herzen liegen. Dadurch solltest du eine möglichst konkrete Vorstellung davon bekommen, wie deine Mitarbeit bei uns aussehen wird – denn nur so kannst du eine fundierte Entscheidung treffen.

    Weitere Tipps für deine Bewerbung und das Gespräch findest du auf unserer Karriereseite.

  • Du möchtest dich bei uns bewerben? Das freut uns sehr.

    Auf unserer Karriereseite zeigen wir dir, wie der Bewerbungsprozess bei uns abläuft. Dazu geben wir dir Tipps für deine gelungenen Unterlagen und verraten dir, worauf es uns beim Bewerbungsgespräch ankommt, und wie du dich am besten darauf vorbereiten kannst.

  • Über unser Bewerbertool kannst du dich für unser Bewerbungsverfahren anmelden. Das Anlegen und Ausfüllen deines Bewerbungs-Profiles dauert 10-15 Minuten.

    Online Bewerbung

  • Im persönlichen Gespräch hast du die Möglichkeit, uns besser kennenzulernen. Der Austausch findet entweder in digitaler Form oder auch persönlich am Standort statt. Das erfährst du natürlich rechtzeitig im Prozess.

Standorte

Awards

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Beratung ist Beratung - ganz klar. Ich kann für meinen Teil aber sagen, dass ich mich bei PwC aus unterschiedlichen Gründen sehr wohl und aufgehoben fühle. Ich bin als Associate im Advisory eingestiegen und der Bewerbungsprozess lief extrem fix und reibungslos ab. Im Team wurde ich herzlich willkommen und war überrascht, wie supportive alle sind. Man wird direkt "ins kalte Wasser" geworfen was gleichzeitig eine positive Wirksamkeitserwartung voraussetzt - man bekommt also den Eindruck, dass man die Herausforderung auch gut ...
Bewertung lesen
Man kann in kurzer Zeit viel Erfahrung sammeln, Projektarbeit ist spannend. Kollegen sind relativ jung und Zusammenhalt auf den unteren Grades ist meistens gut. Vor Corona gab es regelmäßig tolle Parties und Veranstaltungen.
Bewertung lesen
Weiterentwicklung, Standing und Kontakte bei Kunden, Schnelle Entscheidungen, teaming, spannende & digitale Themen.
Probleme sind erkannt und werden aktiv aus der Partnerschaft adressiert.
Bewertung lesen
Guter Arbeitgeber mit vielen Benefits, eine große Kantine, top moderne IT-Ausstattung. Man kann dort einfach sein, wie man ist und muss sich nicht verstellen
Guter und strukturierter Aufbau des Unternehmens mit vielen Supportstellen,
steile Lernkurve, im richtigen Team viel Spaß.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 697 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Ich war als Wissenschaftliche Mitarbeiterin 6 Monate bei PWC in München und muss sagen dass ich noch nie einen so schlechten Arbeitgeber kennengelernt habe.
Ich weiß, dass sie Arbeitsatmosphäre stark vom Team und den Vorgesetzten abhängt aber trotzdem möchte ich meine Erfahrung schildern:
Ich (und ein Praktikant der zeitgleich mit mir angefangen hat) wurden regelrecht ab Tag 1 von einzelnen Kollegen gemobbt. Man hat uns deutlich spüren lassen wo in der Hierarchie wir stehen. Ich habe lediglich für meinen Lebenslauf ...
Sehr strickte Beförderungsvoraussetzung. Ohne Titel keine Beförderung. Beförderungen/Einstellungen von Amtsträgern ohne Führungsqualitäten sehr häufig. Das hat Auswirkungen auf das Team und führt zur Unzufriedenheit und hoher Fluktuation. Diese Beförderungstaktik ist veraltet und nicht mehr angemessen. Muss dringend verändert werden, wenn man Fachkompetenzen nicht verlieren möchte.
Bewertung lesen
Die hohe Belastung im Vergleich zur finanziellen Entlohnung. Die Idee, dass die Belastung geringer als bei einzelnen Strategieberatukgen ist und daher auch geringer entlohnt wird hinkt etwas. Die Belastung hat sich (basierend auf eigenen Erfahrungen und Vergleichen) deutlich angenähert, während das Gehalt eher stagnierte.
Bewertung lesen
Die Kundenabhängigkeit in der Beratung zwingt einen zeitweise in schlechte Projekte oder in Unternehmen die die moderne Kultur von PwC nicht leben. Extreme Unterschiede zwischen den Teams. Es gibt noch Bereiche bei denen die Partner ihre Leute massiv knechten. Das ist unnötig und führt zu Fluktuation.
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 551 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Praktikanten wie Praktikanten behandeln und nicht wie Werkstudenten. Als Praktikant bekomme ich weniger Gehalt, habe aber schon auch den Anspruch, dass man mir mal was zeigt oder, dass sich der "Mentor" mal Zeit nimmt und einen zum Projekt mitnimmt.
Bewertung lesen
klare Kommunikation mit Zeitarbeitsfirmen bei der Übernahme sowie eine bessere Kommunikation zwischen Mitarbeiter und Angestellten. Aufgrund dieser Erfahrung kann ich PwC leider nicht als zuverlässigen Arbeitgeber weiterempfehlen
Bewertung lesen
zu viele Programme für zu viele verschiedene Dinge. Kein eigenes Anwalts-/Abrechnungsprogramm. Das ist zu sehr auf Wirtschaftsprüfer ausgelegt und daher für den Legal-Bereich unbrauchbar bzw. sehr umständlich
Bewertung lesen
Überstunden begrenzen, Beförderungsprogramm ändern, Möglichkeiten Teams zu wechseln. Der Nachwuchs fehlt, gerade werden dem FISG, da ist es nötig sich attraktiver zu machen
Bewertung lesen
Definitiv an dem Vorgesetztenverhalten arbeiten. Sich darüber bewusst werden, was für einer negativen Gefühlswelt die Mitarbeiter ausgesetzt sind.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 451 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Image

4,0

Der am besten bewertete Faktor von PwC Deutschland ist Image mit 4,0 Punkten (basierend auf 221 Bewertungen).


Big 4 Unternehmen. Mit viel Geld und Mühe schaffen die ein eigentlich schlechtes Image immer wieder aufzupolieren. In den Medien erfährt man aber immer wieder von Untersuchungen aufgrund von nicht einwandfreien, transparenten Praktiken.
3
Bewertung lesen
schwierig.
Nachwuchs kommt niemand weil die guten Absolventen zu besser bezahlten Stellen gehen und die schlechten will pwc nicht... "Nur Elite-Uni Absolventen".
3
Bewertung lesen
Jaja Kinder - macht das Ganze mal zwei Jahre lang, damit es auf eurem Lebenslauf steht, aber ihr am Ende mit einem Burnout ohne Sozial Leben rauskommt.
5
Bewertung lesen
PwC hat in der freien Wirtschaft einen exzellenten Ruf. Eine Zeit als Angestellter wirkt wie eine Zertifizierung "Der/die kann etwas".
5
Bewertung lesen
Die Firma hat ein gute Ruf. Es ist gut als Sprungbrett für weitere Karriere, dort zu arbeiten.
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Image sagen? 221 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Work-Life-Balance

3,1

Der am schlechtesten bewertete Faktor von PwC Deutschland ist Work-Life-Balance mit 3,1 Punkten (basierend auf 342 Bewertungen).


Es ist genau so, wie man es immer hört. Wenn man bei PwC in der Wirtschaftsprüfung anfängt, muss einem bewusst sein, dass man sein restliches Leben dafür aufgibt. Am Ende hieß es nur noch: funktionieren.
6 Uhr aufstehen, 7 Uhr zum Mandanten losfahren, 22 Uhr zuhause sein. Das war so der Standard, extremere Tage nicht mit eingeschlossen.
So ein Arbeitspensum macht viel mit einem Menschen, und ich erinnere mich ungern daran zurück, wie es mir während dessen ging.
1
Bewertung lesen
Überstunden in der Beratung sind offensichtlich und auch bei PwC absoluter Usus. Je nach Team bzw. Bereich sind Feierabende vor 22 Uhr selten (subjektive Einschätzung/eigene Erfahrung). Am Wochenende kann Arbeit ebenfalls anfallen (ist jedoch nicht wie bei anderen Beratungen obligatorisch; PwC versucht Wochenendsarbeit zu vermeiden). Anders als im Audit, hat man bei Advisory auch keine Busyseason, d.h. die hohe Belastung bleibt das ganze Jahr gegeben.
2
Bewertung lesen
Paradox ist, dass PwC an jeder Ecke die vermeintliche Work-Life-Balance groß schreibt - schon in den Bewerbungsgesprächen, während des Onboardings und auch darüber hinaus wird man immer mit dieser Fake-Philosophie konfrontiert. Ich kann nur für mein Team sprechen, in dem der Kunde immer die Nummer 1 ist und Unverständnis besteht, wenn du nach einer 65h-Woche dann nicht mehr am Wochenende arbeiten möchtest/kannst.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Work-Life-Balance sagen? 342 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,7

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,7 Punkten bewertet (basierend auf 276 Bewertungen).


PwC investiert besonders in neue Mitarbeiter:innen sehr viel Bildungskapital. Hier kann man Weiterbildungen machen, für die man sonst mittlere vierstellige Summen aufrufen müsste. Ich selbst als Praktikant habe davon eher weniger mitbekommen. Lediglich die Weiterbildungen in Form des Onboardings sowie freiwilligen Zusatzkursen standen mir zur Verfügung, wobei ja meine Arbeit an sich als Ausbildungszeit angesehen wird.
Karrieretechnisch ist das meiste sehr erfolgsabhängig, wer also ordentlich ackern und gesetzte Ziele erreichen / übertreffen kann, dem stehen hier viele Türen offen.
4
Bewertung lesen
Habe in 3 Monaten eigentlich nur gelernt wo ich später mal nicht arbeiten will. Es kümmert sich wirklich niemand darum, dass man als Praktikant auch mal was lernt oder mal mit zum Kunden genommen wird, obwohl ich es mehrfach angesprochen habe. Als Werkstudent ist es in Ordnung denke ich.
1
Bewertung lesen
Sich mit den richtigen Leuten gut zu stellen, hilft wenns um die Beförderung geht. Offiziell geht es nur nach Leistung, aber je nach Personalplanung werden Kollegen gerne auch mal früher befördert als es ihnen gut getan hätte.
3
Bewertung lesen
Sehr gutes Weiterbildung- und Unterstützungsprogramm - von einzelnen Zertifizierungen (z.B. Scrum) über digitale Weiterbildungen mit eigener App bis hin zur Unterstützung bei Masterstudiengängen
5
Bewertung lesen
Entweder man ist gefühlt schon Wirtschaftsprüfer nach dem Studium oder das wird dort nichts. Zu hohe Erwartungen und keine Einarbeitung.
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 276 Bewertungen lesen