Navigation überspringen?
  

Q_PERIOR AGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?

Q_PERIOR AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
4,20
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,30
Interessante Aufgaben
4,02
Kommunikation
3,90
Arbeitsbedingungen
4,10
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,06
Work-Life-Balance
3,58

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,44
Umgang mit älteren Kollegen
4,32
Karriere / Weiterbildung
4,22
Gehalt / Sozialleistungen
3,64
Image
4,06
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 104 von 161 Bewertern Homeoffice bei 122 von 161 Bewertern Kantine bei 2 von 161 Bewertern Essenszulagen bei 19 von 161 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 65 von 161 Bewertern Barrierefreiheit bei 19 von 161 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 55 von 161 Bewertern Betriebsarzt bei 11 von 161 Bewertern Coaching bei 120 von 161 Bewertern Parkplatz bei 57 von 161 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 81 von 161 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 99 von 161 Bewertern Firmenwagen bei 107 von 161 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 132 von 161 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 31 von 161 Bewertern Mitarbeiterevents bei 127 von 161 Bewertern Internetnutzung bei 118 von 161 Bewertern Hunde geduldet bei 6 von 161 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

Arbeitsatmosphäre

Natürlich abhängig vom Projekt und den entsprechenden Kollegen auf dem Projekt. Die Bewertung geht demnach aufs Office:
Im Office hat es sich über die Zeit meiner Beschäftigung dahingehend entwickelt, dass nicht mal mehr "Hallo" gesagt wird, ich blicke hier ein bisschen in die oberen Ränge...
Mit anderen Kollegen/innen war der Austausch immer sehr offen und ehrlich.

Vorgesetztenverhalten

Geht es nicht um die Arbeit, so scheint alles in bester Ordnung zu sein.
Geht es um die Arbeit selbst, geht das Verhalten in eine andere Richtung. Aussagen schienen aus einem Katalog zu sein, was jede Führungskraft mit dieser Position bekommt. Die 1:1 Aussagen mit identischem Wortlaut zu diversen Themen habe ich auch bei mehreren Kollegen zu lesen/hören bekommen.
Bei manchen bestand eine Forderung, kritisches nicht schriftlich mitzuteilen, sondern nur per Telefon zu kommunizieren- Das ist höchst fragwürdig und inakzeptabel.
In meinem Bereich gab es nur selten mal ein Danke für seine Arbeit und die persönliche Entwicklung wurde oft von den Vorgesetzten ignoriert.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen, die man kennengelernt hat schätzt man sehr und ist weiterhin in einem guten Kontakt. Dennoch waren sehr viele auf ihren eigenen Vorteil bedacht.

Interessante Aufgaben

Allgemein gibt es viele interessante Aufgaben. In meinem Bereich wurden meist sehr konservative Aufgaben und Projekte "gesucht" und durchgeführt. Vorausschauende Themen, die sogar in der Öffentlichkeit als wesentliche Themen prognostiziert wurden, wurden mehrfach ignoriert und keinen "Nutzen" darin gesehen. Aber genau diese Themen haben uns auch getroffen. Für mich persönlich leider nicht vorausschauend

Kommunikation

Viele Informationen wurden nachweislich gefiltert, wie auch bereits andere hier geschrieben haben.
Mehrfach wurden auch wichtige Informationen vorenthalten. Auf Anfrage bei den Personen war ihnen eine sichtlich unangenehme Reaktion anzusehen. Es wurde versucht zu rechtfertigen, dass sie davon nichts hätten wissen können... was schlicht und einfach und auch nachweislich falsch war.
Mir persönlich hat leider eine angemessene und direkte und auch ehrliche Kommunikation gefehlt, was aus meiner Sicht eine Schlüsselqualifikation für gute Führungskräfte ist.

Karriere / Weiterbildung

Das Consultant-Programm ist ein guter Einstieg und man profitiert von vielen Themen.

Meiner Meinung nach sind alle Vorgesetzten selbst zu viel auf Projekten, um sich um die eigenen Mitarbeiter kümmern zu können und diese persönlich voran zu bringen. Ziel: man ist auf einem Projekt verkauft und bringt Geld rein oder man wurde irgendwie mit weiteren Aufgaben "betraut" die auf die persönliche Weiterbildung aufbauen sollten, die zu fast 100% nach Fertigstellung immer im Sande verlaufen sind und auch nach Anstrengungen diese Weiterzuführen man stetig zu hören bekam, dass es ja aktuell so schwierig sei.

Oft hat man das Gefühl, dass man bewusst kleingehalten wird, obwohl die Bewertungen stimmen aber natürlich spielen da einige mehr Faktoren mit rein. Ich persönlich hatte das Gefühl, wenn man zu allem ja und Amen sagt und mit Scheuklappen geht, dann hat man gute Chancen. Wenn man aber Reagiert, Themen kritisiert, scheint die Karriere ins stocken zu geraten.
Ansonsten hat man gute Möglichkeiten an interen und externen Trainings teilzunehmen.

Gehalt / Sozialleistungen

Unterdurchschnittliches Gehalt, wenn man gleiche Qualifikationen in gleichen Positionen vergleicht.
Überdurchschnittliche Leistungen werden nach meinem Wissensstand nicht vergütet, ausser nach dem bestehenden Modell - und das ist monetär nicht sehr viel.
Es gibt ein paar Benefits, aber das ist auch "Branchen-Standard".

Arbeitsbedingungen

An sich gut ausgestattet, aber ergonomische Tische für die Gesundheitsförderung der "internen" Mitarbeiter sollte schon lange Standard sein.
Was man bei Kunden "vorgesetzt" bekommen hat, war sehr oft fragwürdig und Änderungen wurden nicht angenommen oder waren schlicht nicht möglich.

Work-Life-Balance

Keine WLB, wenn man nicht selbst drauf achtet. Meinen Führungskräften war das ziemlich egal, hauptsache man ist zu 100% oder mehr, was nicht selten war, verkauft und hat noch ein internes Projekt.
Ein Punkt der besonders hängen geblieben ist, dass bei bestehender sehr hoher Auslastung ein weiteres Projekt durchgesetzt werden sollte, auf dessen Weiterführung im Vorfeld mehrfach hingewiesen wurde. Auf Grund der bestehenden sehr hohen Auslastung abgelehnt. Reaktion: Verständnis hier gleich null, wenn man nicht direkt springt, aber umgekehrt werden Anfragen, Hinweise aber auch Forderungen vollends ignoriert. Das passt nicht zusammen und nicht als Reaktion einer qualifizierten Führungskraft.

Darüber hinaus soll Reisezeit auch Arbeitszeit sein.
Urlaub kann natürlich in Abstimmung mit dem Projekt erfolgen.

Mitarbeiter sollen sich auch in Krankheitsfällen auskurieren können und nicht ständig von Vorgesetzten durch "Micromanagement" angestrengt werden. Diese Fälle sind mir mehrfach bekannt, treffen aber natürlich nicht auf alle zu.

Image

Ich habe ein sehr großes Netzwerk und in meiner gesamten Zeit bei Q_Perior gab es eine Person die den Namen mal gehört hat. Das Image von aussen kann ich leider nicht beurteilen, aber von innen heraus. In meiner Zeit hat sich sehr viel getan und die Firma ist stark gewachsen. Leider ist die Unternehmenskultur nicht wirklich mitgewachsen. Ich habe viele unzufriedene Stimmen gehört, während meiner Zeit aber auch noch heute.

Verbesserungsvorschläge

  • Durch das schnelle Wachstum werden Personen zu Führungskräften, die leider zu wenig Qualifikation haben. Fachlich mögen sie top sein, aber sie können das "Persönliche" und die Weiterbildung den eigenen Mitarbeitern nicht geben. Auch wenn es nicht immer möglich ist, Mitarbeiter sollten nach ihren Fähigkeiten bestmöglich eingesetzt werden. In meiner Zeit gab es hier eine Vielzahl an Fehlplanungen bei Projektzuweisungen. Es soll auch mal akzeptiert werden, dass Mitarbeiter mal ein paar Wochen "auf der Bank" sitzen, um sie bestmöglich einsetzen zu können. Damit kann es die Firma schaffen, einige MA auch länger zu halten.

Pro

Eine dennoch offene Kultur und die Events, die durchgeführt werden.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Du hast Fragen zu Q_PERIOR AG? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!

Arbeitsatmosphäre

Alle Mitarbeiter sind kommunikativ, offen und hilfsbereit. Viele Teamevents zum auflockern des Projektalltages.

Gleichberechtigung

Frauen werden ausdrücklich gefördert, wie in der Firmenwelt üblich kommt aber der eine oder andere dämliche Spruch

Karriere / Weiterbildung

Stetige Weiterbildung ist Teil der Firmenphilosophie

Work-Life-Balance

Unternehmensberatung halt...

Verbesserungsvorschläge

  • Das übliche wie bei anderen Firmen auch.
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR AG
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommunikation

durch regelmäßige Updates werden die Mitarbeiter über aktuelle Zahlen informiert, interne Newsletter informieren über aktuelle Projekte

Karriere / Weiterbildung

tolles internes Schulungsprogramm und viele Weiterbildungsmöglichkeiten

Umwelt- / Sozialbewusstsein

auf die Umwelt könnte mehr geachtet werden, z.B. keine Papierhandtücher

Work-Life-Balance

Um die Balance muss man sich selbst kümmern, allerdings kann man alles ansprechen, dann ist es auch kein Problem

Verbesserungsvorschläge

  • Das Unternehmen könnte sich etwas mehr für die Umwelt einsetzen bzw. die Mitarbeiter mehr darauf hinweisen

Pro

gute Atmosphäre, man kann mit Kollegen und Vorgesetzten auf Augenhöhe über alles sprechen und wird ernst genommen. Wenn man ein Problem hat - sollte man es einfach ansprechen, damit Kollegen/Vorgesetzte einem helfen können. Wie immer ist Arbeit und Alltag das, was man daraus macht. Der Umgang miteinander ist sehr freundlich und freundschaftlich.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 16.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    q-perior ag
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Q_PERI, zunächst mal danke, dass du dein Feedback während deiner Tätigkeit bei uns gibst und nicht erst, nachdem du uns evtl. verlassen hast. Noch besser wäre es allerdings, wenn du uns direkt zu deinen konkreten Themen ansprechen und uns damit die Möglichkeit geben würdest, diese gemeinsam mit dir anzugehen (im Augenblick ist ja "irgendwie alles" schlecht ...). Vielleicht möchtest du das ja noch nachholen, indem du entweder auf deinen Lead, deinen zuständigen Talent Manager oder auch gerne direkt auf mich zukommst - ich bin mir ziemlich sicher, dass es uns gemeinsam gelingen wird, Verbesserungen zu erreichen. Beste Grüße Markus

Markus Mann
Head of HR

Vorgesetztenverhalten

Gutes Coaching & Leading Modell, sodass jeder MA individuell betreut wird

Kollegenzusammenhalt

Freundlicher Umgang, allerdings eher oberflächlich

Kommunikation

Transparent, regelmäßige Updates

Gehalt / Sozialleistungen

Angemessen, Teile der Vergütung sind variabel und an Ziele geknüpft

Arbeitsbedingungen

Meist vor Ort beim Kunden

Image

Die Außendarstellung entspricht meiner Einschätzung nach der Realität

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 11.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Q_PERI, danke für dein Feedback, leider ist es nicht sehr positiv für uns, andererseits aber auch sehr knapp und ohne erläuternde Kommentare. Somit ist es schwierig, die wirklichen Knackpunkte zu erkennen – ich will trotzdem einige Punkte anmerken: Deine Aussage im Titel zum Thema „Bodyleasing“ ist nicht wirklich zutreffend. Zwar setzen auch wir – wie wohl alle Unternehmensberatungen –Einzelressourcen in Kundenprojekten ein. Dieses Thema decken wir aber hauptsächlich mit externen Kollegen ab. Es ist unser klares Ziel, interne Mitarbeiter nur bei Vorliegen besonderer Gründe einzusetzen (z.B. Aufbau eines neuen Kunden, Wahrnehmung von Aufgaben, für welche eine spezielle Expertise benötigt wird). Das vorrangige Ziel für interne Mitarbeiter ist ein ganz anderes: Hier wollen wir vorwiegend komplette Teams auf Projekte bringen. Es ist schade, dass du auch sonst etliche Punkte nicht sehr positiv siehst – teilweise steht diese Sichtweise im deutlichen Kontrast zu den Ergebnissen verschiedener Befragungen: Beispielsweise bestätigen mehr als 80% unserer Mitarbeiter unseren Leads, dass sie einen guten Job machen. Anscheinend gab es in deinem Fall eine Konstellation, in der das nicht so gut funktioniert hat – aus welchen Gründen auch immer. Auch bei unseren Beschäftigungsbedingungen und unserem Vergütungspackage müssen wir uns nicht verstecken – wir überprüfen dieses regelmäßig am Markt und konnten damit in den letzten beiden Jahren mehr als 300 neue Kollegen für uns begeistern. Wir nehmen aber dein kritisches Feedback gerne zum Ansporn, in unseren Anstrengungen, immer besser zu werden, nicht nachzulassen! Dir wünsche ich im neuen Job interessante Aufgaben, tolle Vorgesetzte, eine angenehme Arbeitsatmosphäre – und das Ganze garniert mit einem tollen Vergütungspackage! Viele Grüße Markus Mann Head of HR

Markus Mann
Head of HR

  • 02.Dez. 2018 (Geändert am 03.Dez. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist natürlich stark vom Kunden und dem Projektpartner abhängig. Bei größeren Accounts werden ab und an Events oder Abendessen veranstaltet. Bei der Mehrzahl der Projekte (Bodyleasing) ist man nur eine Nummer. Es gibt ja auch eine Weihnachtsfeier zu der man dann natürlich eingeladen ist.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe mit meinem Vorgesetzten einen Glücksgriff gemacht. Sehr empathisch und vorausschauen. Bei manchen Führungskräften und Managementkollegen fragt man sich dann doch wie diese in Ihrer Position gelandet sind.

Kollegenzusammenhalt

Wie in jedem Unternehmen arbeiten auch bei Q_Perior Menschen. Menschen sind nunmal unterschiedlich. Manche Kollegen sind sehr hilfsbereit und versuchen etwas zu bewegen. Andere hingegen (damit schließe ich das Management mit ein) versuchen Ihre Ziele zu erreichen und gehen keinen Schritt die Extrameile.
Früher wurde auf den Social Fit geachtet. Heute wird das wohl nicht mehr so eng gesehen und es werden Kollegen eingestellt, die diesen Fit nicht mehr wirklich mitbringen. In meiner Wahrnehmung nimmt daher der Zusammenhalt zwischen Mitarbeiter und den einzelnen Standorten ab.

Interessante Aufgaben

Die meisten interessanten Projekte schaffen es erst gar nicht bis zu den Mitarbeitern, da diese direkt vom Management übernommen werden. Für das normale Fußvolk, bleiben dann lediglich noch die weniger Interessanten Themen übrig. Ein großes Problem ist auch, dass die meisten interessante Projekte während der Pitchphase schon aus der Hand gegeben werden. Mangelnde Qualität, irrationales Kostenbewusstsein und fehlendes Know-How führen dazu, dass die Interessanten Aufgaben erst gar nicht an uns vergeben werden.

Kommunikation

Kommunikation seitens der Geschäftsführung erfolgt jedes Quartal. Hier werden Zahlen und aktuelle Entwicklungen vorgestellt. Generell finde ich das gut und ausreichend. Kritische Nachfragen sollten allerdings ernst genommen werden und zumindest der Versuch unternommen werden diese auch zu beantworten.

Gleichberechtigung

Ich persönliche habe mit diesem Thema noch keine Probleme gehabt. Manche weiblichen Führungskräfte haben aber anscheinend ein Problem mit jungen weiblichen Kolleginnen. Diese seinen meist zu unerfahren, zurückhaltend und zu nett um auf die eigenen Projekte gestafft zu werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden momentan viele Junge Leute eingestellt. Das kann aber auch daran liegen, dass die Erfahrenen Kollegen zu teuer sind und der Markt quasi leergefegt ist.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt ein sehr gutes Weiterbildungsprogramm, welches größtenteils von externen Trainern durchgeführt wird und somit eine sehr Hohe Qualität aufweist.

Gehalt / Sozialleistungen

Kurz und knapp: Das Gehalt liegt deutlich unter dem, was die Konkurrenz zahlt.

Arbeitsbedingungen

Das Büro in München ist schön und gut gelegen. Es gilt als Treffpunkt und kann am Donnerstag und Freitag recht voll werden.
Zu den Arbeitsmitteln: Es gibt Berater typische Lenovo Notebooks und Samsung/iPhone Mobiltelefone. Es wurden auch mal MacBooks angeboten. Laut Aussage der IT ist man damit aber auf sich selbst gestellt und kann keinen Support erwarten.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Die vielen Reisen sind nicht wirklich Unweltfreundlich. Zwei Sterne gibt's aber für das Soziale Engagement am Irschenberg.

Work-Life-Balance

Kommt auch wieder ganz auf den Kunden an. Generell wird aber erwartet, dass man 5 Tag für den Kunden arbeitet und zusätzliche die internen Tasks und Projekte stemmt. Wer das alles aber unter der Regelarbeitszeit schafft kann sich über eine angenehme Work-Life-Balance freuen!

Image

Ich habe noch niemanden getroffen der den Namen Q_Perior kannte. Man tut sich allgemein schwer, die Marke richtig zu positionieren und bekannt zu machen.

Verbesserungsvorschläge

  • Darauf achten, dass unsere Identität auch den Neueinsteigern vermittelt wird
  • Verbessert endlich die internen Prozesse und die Qualität der internen Teams
  • Das Management muss sich wieder stärker um die Firma kümmern und nicht nur Leuchtturmprojekte betreuen! Dafür haben wir fähige Mitarbeiter!

Pro

- Die Menschen, die bei Q_perior arbeiten
- Weiterbildungsprogramm
- Zum Teil sehr angenehme Work-Life-Balance

Contra

- Themen sind commodity. Neue und interessante Themen beinahe nicht vorhanden
- Qualität der internen Organisation und der Prozesse

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 20.Nov. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Im Büro selbst relativ gut, da man dort auch die Chance hat Kollegen zu treffen mit denen man sich besser versteht. Auf Projekt kann man sich die Teammitglieder nicht aussuchen was sich auf die Atmosphäre beim Kunden auswirkt.

Vorgesetztenverhalten

Abhängig vom Vorgesetzten. Solange fleißig fakturiert wird hört man so gut wie nichts vom Vorgesetzten. Wie einige Mitarbeiter dort jedoch in Führungspositionen gekommen sind, ist mir nach wie vor ein Rätsel.

Kollegenzusammenhalt

Durchwachsen. Es gibt Kollegen mit denen man sich super versteht und wieder andere denen Dinge wie Kollegenzusammenhalt oder emotionale Intelligenz ein Fremdwort sind.

Interessante Aufgaben

Gibt es durchaus. Jedoch wird in nicht prestige-trächtigen Projekten eher auf Bodyleasing statt dem klassischen Projektgeschäft gesetzt.

Kommunikation

Kommunikation zum einzelnen Mitarbeiter durchläuft viele Filter. Teilweise sehr intransparent.

Karriere / Weiterbildung

Vor allem das Consultant Programm ist super und bietet Hochschulabgängern eine gute Basis.

Gehalt / Sozialleistungen

Eher weniger als die Konkurrenz. Es wird versucht viel über das variable Gehalt zu drücken.

Arbeitsbedingungen

Abhängig vom Kunden. Mal so, mal so.

Work-Life-Balance

Beratung eben. Flexibilität aus einer 4 Tage Woche beim Kunden eine 5 Tage Woche vor Ort zu machen wird vorausgesetzt.

Image

Nach intern wird gerne und oft das Unternehmen als Big Player dargestellt. In der Realität als Beratungshaus kaum bekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • Reisezeit als Arbeitszeit anerkennen
  • Zeitgemäße Firmenwagenregelung
  • Mehr echte Projekte staffen statt Bodyleasing zu betreiben
  • Nicht nur an die Faktura denken

Pro

- Die Parties
- Das Office in München

Contra

- Unzureichende Kommunikation
- Undurchsichtige Überstunden- und Reisezeitregelung
- Teilweise langweilige bzw. triviale Projekte

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Q_PERI, danke für dein Feedback, das leider nicht so ausfällt, wie wir uns das wünschen. Ich möchte gerne zu einigen ausgewählten Punkten Stellung beziehen. Grundsätzlich hat natürlich jede Führungskraft eine gewisse Individualität. Gleichwohl betreiben wir einen großen Aufwand (in Form von Trainings, enger Begleitung im Talent Management), um unsere Führungskräfte auf ihre Führungsaufgabe vorzubereiten und sie im täglichen Doing zu unterstützen. Dass uns dies mit gutem Erfolg gelingt, zeigen die Ergebnisse der letzten Befragung im Rahmen von Great-Place-to Work: 80% der Befragten bestätigen unseren Führungskräften, dass sie in punkto Ansprechbarkeit für Fragen und Informationsweitergabe einen guten Job machen. Auf diesem Ergebnis werden wir uns nicht ausruhen, sondern weiterhin daran arbeiten, auf vergleichbar hohem Niveau zu bleiben bzw. uns weiter zu steigern. Deine Aussage zum Thema „Bodyleasing“ möchte ich gerne richtigstellen. Es trifft zu, dass auch wir – wie wohl alle Unternehmensberatungen – Geschäft mit Einzelressourcen machen. Dieses decken wir aber weit überwiegend mit externen Kollegen ab. Wenn interne Mitarbeiter als Einzelressource eingesetzt werden, dann aus besonderen Gründen (z.B. Aufbau eines neuen Kunden, Wahrnehmung von Aufgaben, für welche eine spezielle Expertise benötigt wird). Grundsätzlich verfolgen wir aber für interne Mitarbeiter einen ganz anderen Ansatz: Hier wollen wir vorwiegend komplette Teams auf Projekte bringen. Beim Thema Vergütung verfolgen wir den klaren Ansatz, marktgerecht zu bezahlen. Dies wird uns durch Benchmarks, die wir regelmäßig durchführen, bestätigt – das betrifft nicht nur die Barvergütung (fix + variabel) sondern auch den Umgang mit Überzeit. Deine Zustimmung zu unserem Consultant Programm freut uns – danke dafür! Ich wünsche dir, dass sich deine beruflichen Vorstellungen beim neuen Arbeitgeber gut verwirklichen lassen! Viele Grüße Markus Mann Head of Human Relations

Markus Mann
Head of HR

  • 30.Okt. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kollegenzusammenhalt

Habe keinen Zusammenhalt erfahren

Interessante Aufgaben

Projekte waren interessant

Kommunikation

Wenig Kommunikation, es wird auf die untersten Ebenen viel gefiltert

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen gibt es so gut wie keine, es werden überwiegend Hochschulabsolventen angeworben.

Gehalt / Sozialleistungen

Bei den Mitstreitern gibt es deutlich mehr Gehalt.

Die variable Vergütung wird sukzessive reduziert

Es liegen zwar Gehaltsbänder vor, werden aber durch individuelle Absprachen gerne umgangen.

Arbeitsbedingungen

Je nach Karrierestufe kriegt man einen entsprechend schlechten bzw. guten Laptop.

Work-Life-Balance

Reisezeit zählt nicht, obwohl es sich theoretisch um Arbeitszeit handelt. Weil man das dem Kunden aber nicht in Rechnung stellen kann, ist es vollkommen egal, ob man 0 oder 20 Stunden Reisezeit in der Woche macht.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Q_PERI, danke für dein Feedback, das sich leider deutlich von den sonstigen überwiegend sehr positiven Rückmeldungen abhebt. Umso ist es mir wichtig, einige deiner Anmerkungen zu kommentieren und auch richtigzustellen: Sehr überraschend ist für uns deine Einschätzung, dass es keinen Kollegenzusammenhalt gibt, denn unsere Mitarbeiter erleben dies deutlich anders und melden uns das so auch zurück: „Sich willkommen fühlen“, „freundliche Arbeitsatmosphäre“, „vollwertiges Mitglied sein“ und Team-Work waren mit Zustimmungswerten von teilweise weit über 90% unter den Top-Ratings der letzten anonymen Befragung im Rahmen unserer regelmäßigen Great Place to Work-Teilnahme. Im Rahmen unserer Events und regelmäßigen Q_Updates sowie des monatlichen Q_Inside Newsletters veröffentlichen wir umfassende Informationen zum aktuellen Stand der Firma. Wir haben mit dieser Praxis gute Erfahrungen gemacht, sind aber natürlich jederzeit offen für konstruktive Verbesserungsvorschläge. In der Tat werden wir als sehr attraktiver Arbeitgeber für Mitarbeiter aller Karriere- und Altersstufen wahrgenommen – mehr als 300 Einstellungen in den letzten beiden Jahren über alle Stufen sprechen hier eine sehr deutliche Sprache! Und ja: Auch viele Berufseinsteiger finden uns sehr attraktiv. Dies hält aber sehr erfahrene Kandidaten nicht davon ab, sich bei uns zu bewerben – und uns nicht, sie auch bei uns einzustellen. Es ist ganz klar unser Anspruch ein attraktiver Arbeitgeber unabhängig vom Lebensalter zu sein. Beim Thema „Gehalt und Arbeitszeit“ ist unser Anspruch, dass wir uns auf Marktniveau bewegen – dies wird uns durch aktuellste Benchmarks bestätigt. Es freut uns sehr, dass du bei uns interessante Projekte machen konntest – das wünschen wir dir auch bei deiner neuen beruflichen Herausforderung! Viele Grüße Markus Mann Head of Human Relations

Markus Mann
Head of HR

  • 29.Okt. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Mobbing und despektierliches Verhalten an der Tagesordnung

Vorgesetztenverhalten

Schlechte Führungsebene

Gehalt / Sozialleistungen

Keine bis kaum Sozialleistungen.

Image

Versuchen ihr Image über viele Mitarbeiter aufzubessern. Aber nur weniger als die Hälfte der im netz dargestellten Mitarbeiter sind auch interne. Der Rest sind Freiberufler.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR AG
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Q_PERI, vielen Dank für dein Feedback, auch wenn dieses für uns nicht sehr positiv ausfällt. Gerne möchte ich auf einige deiner Punkte eingehen und unsere Sichtweise darstellen. Mobbing ist definitiv nicht Teil unserer Unternehmenskultur, steht in krassen Widerspruch zu unserem Code of Conduct und wird bei Q_PERIOR nicht geduldet. Über verschiedene Formate bieten wir die Möglichkeit, zu einem als unpassend oder respektlos empfundenen Führungsverhalten Feedback zu geben, so z.B. über die Möglichkeit, den zuständigen Talent Manager anzusprechen oder über den regelmäßig stattfindenden, komplett anonymen Lead-Feedback Prozess. Seit ca. Mitte des Jahres besteht zudem auch die Möglichkeit, Verstöße gegen unseren Code of Conduct über unsere externe Compliance Hotline zu adressieren. Über keinen der oben genannten Kanäle ist ein entsprechendes Feedback bei uns eingegangen. Dies hätte natürlich geholfen, denn wir hätten damit die Möglichkeit gehabt, den Themen nachzugehen. Großen Wert legen wir auf die Aus- und Weiterbildung unserer Leads über unterschiedlichste Entwicklungsformate und Führungs-Tools. So besucht jeder Lead verpflichtende Trainings, die ihn in seiner-Funktion unterstützen, und auch im täglichen Doing stellen wir über unseren Coaching & Leading-Prozess eine qualitative Unterstützung bereit. Im Übrigen bestätigten uns unsere Mitarbeiter bei der letzten anonymen Great Place to Work-Befragung mit Zustimmungswerten von über 90% Glaubwürdigkeit und Teamgeist, Vertrauen ohne Kontrolle, und vor allem auch ehrliche Geschäftspraktiken. Zum Thema Sozialleistungen möchte ich nur anmerken, dass wir in einer - für alle Q_PERI’s frei zugänglichen - 30-seitigen Übersicht alle von uns angebotenen Sozialleistungen darstellen und transparent machen. Die Aussage „weniger als die Hälfte der Mitarbeiter“ sind Interne ist schlicht falsch – hier sprechen über 300 (!) interne Einstellungen in den letzten beiden Jahren eine deutlich andere Sprache. Auf jeden Fall wünsche ich dir bei deiner neuen beruflichen Herausforderung alles Gute! Viele Grüße Markus Mann Head of Human Relations

Markus Mann
Head of HR