Welches Unternehmen suchst du?
REGIOCAST GmbH & Co. KG Logo

REGIOCAST GmbH & Co. 
KG
Bewertung

Schlechte Einarbeitung und inkompetente Führungskräfte.

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei REGIOCAST GmbH & Co. KG (Leipzig) in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fällt mir auf Anhieb nichts ein.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird einem nicht die Zeit gegeben um sich anständig einzuarbeiten.
Aktiver Vertrieb und Kundenbesuche mit Kollegen finden so gut wie nicht statt.
Verhalten von Vorgesetzten ist unehrlich.
Viele Baustellen von A-Z.

Verbesserungsvorschläge

Neue Vertriebsmitarbeiter sollten anständig eingearbeitet werden.
Vertrieb heißt aktiv verkaufen und nicht Emails schreiben und telefonieren.
So baut man keine Kundenbeziehungen auf.
Es gäbe da noch einiges, würde wohl den Rahmen sprengen.

Arbeitsatmosphäre

Ansprechpartner sind meist nicht greifbar und direkte Vorgesetzte sind unehrlich.
Sehr enttäuschend wie man im Vertriebsteam L. belogen wird.

Image

Die Fluktuation ist doch recht hoch, daher scheinen die Mitarbeiter nicht sehr zufrieden zu sein.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind eher lasch.
8:00 - 16:00 Mails schreiben und zu telefonieren hat nichts mit erfolgreicher Vertriebsarbeit zu tun.
Mehrarbeit scheint fehl am Platz zu sein.
Ich hatte den Eindruck das Lustlosigkeit und fehlendes Interesse der Kollegin bei den direkten Vorgesetzten besser ankommt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Müll wird getrennt, mehr konnte ich nicht feststellen.

Kollegenzusammenhalt

Oberflächliche Freundlichkeit die leider nur gespielt ist.
Im Vertriebsteam L. habe ich mich nicht wohl gefühlt.
Von den vielen tollen Versprechungen hat sich im Grunde nichts bewahrheitet.

Umgang mit älteren Kollegen

Scheint ok zu sein.

Vorgesetztenverhalten

Unehrliches Verhalten was ich in so einer Art und Weise noch nicht erlebt habe.
Führungspersonen sollten einfach eine gewisse Erfahrung haben und nicht nach nem Studium solche Positionen bekleiden mit denen sie dann überfordert sind.

Arbeitsbedingungen

Büros deutlich zu klein und technische Ausstattung welche ziemlich in die Jahre gekommen ist.
Für ein „modernes“ Medienunternehmen sehr trist und spartanisch.

Kommunikation

Meetings sind hier Dauerthema.
Leider mit viel unwichtigem Inhalt.
Oft nur Zeitfresser.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Branche wohl übliche Bezahlung.
Doll ist es nicht.
Pünktlich.

Gleichberechtigung

Deutlich zu hohe Frauenquote.

Interessante Aufgaben

Hier hat man es geschafft einen an sich interessanten Job, in eine deprimierende Bürotätigkeit zu verwandeln.
Der klassische Vertrieb ist hier komplett verloren gegangen.
Da könnte man auch in einem Callcenter anfangen.

Anmelden
Anmelden

Bitte melde dich an, um auf diesen Beitrag zu reagieren. Du bleibst dabei selbstverständlich für Andere anonym.