Workplace insights that matter.

Login

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

Schäfer Werke 
GmbH
Bewertungen

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

21 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,2Weiterempfehlung: 28%
Score-Details

21 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

5 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 13 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Schäfer Werke GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Mit Höhen und Tiefen

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Wird nicht aktiv gefördert, aber auch nicht durch Maßnahmen geschädigt (Leistungsdruck, o.ä.)

Image

Während man im Büro ist, ist es nicht leicht festzustellen, ob man sich im 20. oder 21. Jahrhundert befindet. Deutliches Indiz sind wohl nur die Monitore, alles andere, insbesondere Abläufe und Denkweisen, könnten wohl genau so gut auf die 90er hindeuten.
Damit ist das Image gut umschrieben.

Work-Life-Balance

Fast keine Maßnahmen in diese Richtung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nichts dergleichen bekannt. Eine kleine Spende an Vereine macht noch kein sozial bewusstes Unternehmen.

Kollegenzusammenhalt

Die Bereitschaft für andere einzuspringen (bei Krankheit o.ä.) ist bei einigen nur mit Widerwillen gegeben. Es kommt auch öfters zu unnötigen Lästereien, im Großen und Ganzen aber trotzdem eine gute Atmosphäre.

Umgang mit älteren Kollegen

Lässt sich nicht pauschal beantworten, das Unternehmen arbeitet aber nicht darauf hin Personal möglichst schnell gegen jüngeres auszutauschen, sondern setzt auf seine altgedienten Mitarbeiter.

Vorgesetztenverhalten

Freundlich, aber zu sehr über allem erhaben, sodass es oft sinnlos ist sich überhaupt auf Diskussionen einzulassen.

Arbeitsbedingungen

Das Gebäude selbst ist alt und das merkt man an vielen Ecken, die Ausstattung am Arbeitsplatz ist aber weitestgehend modern, insb. höhenverstellbare Tische und Monitore. Die Bürostühle sind aber alt und unbequem.

Gleichberechtigung

Ungefähr so wie bei einem traditionell eingestellten Familienunternehmen zu erwarten.


Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Enttäuschend

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Bevorzugung von einzelnen Mitarbeitern ohne Hemmung. Fair ist anders.

Image

Was man draußen hört entspricht in den meisten Fällen der Wirklichkeit

Work-Life-Balance

Da will man bestimmt mal hin. Kommst und gehst du pünktlich und hast dein Pensum erfüllt, wirst du abgestempelt. Mach länger und du gehörst dazu egal ob du wertschöpfend arebitest oder am Kaffeeautomat stehst und rauchst und dich über fussball unterhälst

Karriere/Weiterbildung

Wenn dein Chef dich mag dann wirst du auch gefördert auch wenn du absolut keine Ahnung hast oder die Befähigung hast.

Gehalt/Sozialleistungen

Kann man nicht meckern

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung durchwachsen wenn man nicht jeden Blödsinn mitmacht oder sich nicht für Fußball oder Camping interessiert. Direktheit wird nicht gern gesehen. Konstruktive Kritik als Angriff gewertet.

Umgang mit älteren Kollegen

An sich gut wenn auch nicht in jeder Abteilung. Langdienende werden schon mal ausgesondert wenn sie nicht mehr ins Bild passen.

Vorgesetztenverhalten

Mal so, mal so. Vorgesetzte werden auch durch Handauflegen ernannt nicht durch Ausbildung und Befähigung. Entscheidungen werden aufgrund von Bauchgefühl getroffen und klappen selten ohne andere Baustellen auf zu machen.

Arbeitsbedingungen

Vielfach unmöglich, ewige Unterbrechungen. Vielfach veraltetes Equipment.

Kommunikation

Wenn man zum Lieblingskreis gehört bzw. dann mit am Kaffeeautomat steht oder rauchen geht ja. Sonst nur sporadisch.

Interessante Aufgaben

Waren vielfach vorhanden schon allein weil manche 'Kollegen' einfach keine Ahnung oder Vorgesetzte einfach ihre Arbeit nicht beherrschen


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Egal wie verzweifelt du bist - bleibe lieber arbeitslos!

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Den Mitarbeitern Wertschätzung entgegen bringen, anstatt jede noch so kleine Möglichkeit auszunutzen einen unwissenden Mitarbeiter auszubeuten

Arbeitsatmosphäre

Wie auf der Ladefläche eines Müllautos - warm, aber extrem unangenehm.
Gerne wird versucht den Anschein eines familiären, Mitarbeiter bezogenen Klimas aufrecht zu halten. Tatsächlich sieht es in den so aus:
Keine Fehlertoleranz,steigende Belastung der Mitarbeiter, leere Versprechungen und Vertröstungen
an der Tagesordnung.
Produktion erhält permanent die Schuld für zu geringe gewinne - dort wird auch als erstes an Personal & Arbeitsmitteln gespart.

Image

"Oh Gott, beim Schäfer?"

Work-Life-Balance

Wurde zuletzt immer mehr zum Thema, aktiv dafür getan wird hier nichts - außer zusätzliche Überstunden und Schichtänderungen zu beantragen.
Vielleicht ist damit gemeint, dass die Werkshallen mitten im Nirgendwo liegen?

Karriere/Weiterbildung

Nicht möglich ohne Beziehungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt in Ordnung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nein.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der seit Jahren bestehenden einzelnen Gruppen in der Abteilung vermutlich in Ordnung, als Außenstehender aber unmöglich Anschluss zu finden. Lästereien und "Insider-Witze" finden direkt in Hör- & Sichtweite der betroffenen Person statt. Bei Treffen in der Freizeit wird man als neuer Kollege systematisch übergangen, einem wird nichtmal die Chance gegeben dass einen die neuen Kollegen kennen lernen

Umgang mit älteren Kollegen

Hervorragend.
Ältere Kollegen haben absolute Narrenfreiheit. Die, bei denen schon Jahre lang alle die Augen verschlossen haben, werden weiter bis zur Rente mitgezogen. Für diese werden Stellen eingerichtet, denen sie zwar auch nicht nach kommen - aber wenigstens keinen Schaden anrichten können.
Weisungen und Druck bekommen nur Jüngere und neuere Mitarbeiter.

Vorgesetztenverhalten

Schwach.
Überstunden wurden oft nur über Aushang / Änderung der Schichtzeiten auf dem Dienstplan mitgeteilt.
kein Durchsetzungsvermögen, keine Bewertung der eigenen Leistung, Für die Belange der einfachen Angestellten keine Zeit.

Arbeitsbedingungen

Maschinen veraltet, einfache Instandsetzungen werden nur bei Maschinenstillstand erledigt, vorher tut sich Monate Lang nichts. Investitionen gibt es im Bereich der Produktion keine.
Einweisungen finden im Lärmbereich bei laufender Produktion statt und gleichzeitig wird versucht mit modern aufgestellten Unternehmen zu konkurieren

Kommunikation

Anweisungen haben befolgt zu werden. Waren diese Anweisungen die Ursache für Fehler, Reklamationen oder Maschinenausfall ist man als Angestellter dann aber der Schuldige. "Du musst das doch kontrollieren".

Interessante Aufgaben

Eintönig, kein Raum für Weiterentwicklung


Gleichberechtigung

Teilen

nie wieder!!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

leider garnichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

das kein wert auf mitarbeitern gelegt wird

Verbesserungsvorschläge

wird eh alles ignoriert

Arbeitsatmosphäre

schlimm

Work-Life-Balance

harte arbeit schlechte arbeitszeiten

Kollegenzusammenhalt

das wort kollege ist in der firma nicht bekannt

Vorgesetztenverhalten

grüßen keine arbeiter sind unter sich befreundet

Gleichberechtigung

kennt da niemand

Interessante Aufgaben

anfang schicht bis ende wie ein roboter


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Teilen

Vorgesetzten Verhalten unerträglich

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider nichts mehr

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das mitarbeiter sehr schlecht behandelt werden.

Verbesserungsvorschläge

Kann man leider nicht machen da die es sehr ungern hören lieber im Mittelalter arbeiten und die Leistung durch Druck holen

Arbeitsatmosphäre

Schlechte Luft keine Lüftungsanlagen Hitze schwüle Luft. Die vorgesetzte machen alles schwer mit ihrer Umgang mit den Arbeitern

Work-Life-Balance

Sehr schlechte Arbeitszeiten samstags ist ein freiwilliges muss. Die Arbeit ist so hart das man nach der Arbeit nichts mehr machen kann für wenig Geld

Kollegenzusammenhalt

Durch Angst um den Arbeitsplatz jeder gegen jeden

Vorgesetztenverhalten

Über die kann man 1000 Sachen aufschreiben aber da die von ihrer vorgesetzten auch unterstützt werden wird sich da nie was ändern

Arbeitsbedingungen

Sehr hart man ist ständig unter Druck von Leitern meistern Vorarbeiter.

Kommunikation

Keiner von höhere Positionen ist für ein Arbeiter da. Sehr schlechte Betriebsrat.

Gleichberechtigung

Gibt es leider ganz und garnicht

Interessante Aufgaben

Einseitig hart


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Kein gutes arbeitsklima. Arbeiter werden nicht gut behandelt.

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Sehen die Arbeiter als Roboter


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Schäfer Gruppe, 3.0 von 5

3,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Deutsches Unternehmen ......

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine echte Gleitzeit und keine zusätzlichen Sozialleistungen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Top Familienunternehmen

4,5
Empfohlen
Führungskraft / Management

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Mitarbeiter genießen einen sehr hohen Stellenwert im Unternehmen.
Das Miteinander, die Motivation, die Innovationskraft und die Leistungsbereitschaft des Einzelnen werden gefördert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird teilweise zu wenig Geduld und Vertrauen in die erfolgreiche Umsetzung von wichtigen, strategischen Entscheidungen aufgebracht.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Geduld für die Umsetzung weitreichender Entscheidungen aufbringen!
Eine noch breitere Gesundheitsförderung aufbauen!
Die betriebliche Altersversorgung verbessern!
Den selbsterklärten Allround-Experten in der Mitarbeiterschaft das Wasser abgraben und nicht zuviel Aufmerksamkeit schenken!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Fördern und Fordern

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Mitarbeiter werden gefördert und können sich mit in die Prozesse einbringen, wenn sie Eigenmotivation mit bringen und Interesse zeigen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

"Jeder gegen jeden!"

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Vergangenheit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Einstellung und das zu konservative Denken. Man ist nicht offen für Neues!

Verbesserungsvorschläge

Werden nicht akzeptiert, da nur einer das sagen hat!

Kollegenzusammenhalt

Wenn man sich herum dreht, bekommt man das Messer in den Rücken!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN