Schmittgall Werbeagentur GmbH Kultur des Unternehmens

Kein Firmenlogo hinterlegt

Kulturkompass - traditionell oder modern?

4 Mitarbeiter haben die Unternehmenskultur von Schmittgall Werbeagentur auf kununu bewertet. Wir haben die Daten mit unserem Modell analysiert, damit du einen besseren Einblick bekommst. Finde heraus, wie es wirklich ist, bei Schmittgall Werbeagentur zu arbeiten!

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Schmittgall Werbeagentur
Branchendurchschnitt: Marketing/Werbung/PR

Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

Die Unternehmenskultur kann in vier wichtige Dimensionen eingeteilt werden: Work-Life-Balance, Zusammenarbeit, Führung und strategische Ausrichtung. Jede dieser Dimensionen hat ihren eigenen Maßstab zwischen traditionell bis modern.

Work-Life Balance
JobFür mich
Umgang miteinander
Resultate erzielenZusammen arbeiten
Führung
Richtung vorgebenMitarbeiter beteiligen
Strategische Richtung
Stabilität sichernVeränderungen antreiben
Schmittgall Werbeagentur
Branchendurchschnitt: Marketing/Werbung/PR

Die meist gewählten Kulturfaktoren

4 User haben eine Kulturbewertung abgegeben. Diese Faktoren wurden am häufigsten ausgewählt, um die Unternehmenskultur zu beschreiben.

  • Mitarbeiter kleinhalten

    FührungTraditionell

    75%

  • Intransparent sein

    FührungTraditionell

    75%

  • Mitarbeiter eng kontrollieren

    FührungTraditionell

    75%

  • Mitarbeitern nichts zutrauen

    FührungModern

    75%

  • Rückständig sein

    Strategische RichtungTraditionell

    75%

Kommentare zur Unternehmenskultur aus unseren Bewertungen

Hast Du gewusst, dass es 6 Fragen zur Unternehmenskultur gibt, wenn Du einen Arbeitgeber auf kununu bewertest? Hier sind die neuesten dieser Kommentare.

5,0
ArbeitsatmosphäreAngestellte/r oder Arbeiter/in
Die Willkommenskultur und auch der Umgang der jeweiligen Mitarbeiter und Kollegen untereinander ist schon sehr außergewöhnlich. Die Arbeitsatmosphäre empfinde ich als sehr angenehm.
5,0
KommunikationAngestellte/r oder Arbeiter/in
In der internen Kommunikation tun sich Werbeagenturen, meiner Erfahrung nach, immer schwer! Hier gibt man sich allerdings mit monatlichen/wöchentlichen festen Meetings/Infoveranstaltungen die größte Mühe auf Neuerungen und Änderungen aufmerksam zu machen. Die Mitarbeiter werden auch bei wichtigen Entscheidungen abgeholt. In der externen Kommunikation wird auf der Webseite als auch im Social Media Bereich ordentlich Gas gegeben. Als Preisträger möchte man auch weiterhin an Verleihungen teilnehmen und seine Arbeiten mit Herzblut stetig verbessern und challengen. Eine Win-win-Situation für die Agentur und deren Kunden.
5,0
KollegenzusammenhaltAngestellte/r oder Arbeiter/in
Die Kollegen sind sehr hilfsbereit und unterstützen sich untereinander, auch teamübergreifend, wo es nur geht. Es gibt sehr viele Veranstaltungen und Ausflüge, die für die Mitarbeiter unternommen oder auch untereinander ausgemacht werden!
4,0
Work-Life-BalanceAngestellte/r oder Arbeiter/in
Wie es als Dienstleiter nunmal ist gibt es mal mehr, mal sehr viel mehr und manchmal auch weniger zutun. Es gibt bestimmte Teams die sehr umfangreiche Kunden betreuen und wieder andere die kleinere Jobs, dafür mehrere Kunden aber etwas weniger Geschäft haben. Das ist immer Situation- und Kundenabhängig.
Es gibt feste Arbeits- und Pausenzeiten und noch keine Gleitzeitregelung, die einem die Work-Life-Balance erheblich erleichtern würden. Allerdings kann man morgens zwischen 8.00 und 9.00 Uhr mit der Arbeit beginnen und nach Abstimmung auch mal früher gehen. Das ist gut!
5,0
VorgesetztenverhaltenAngestellte/r oder Arbeiter/in
Ich denke, dass flache Hierarchien zu größerer Effizienz, beruflich und auch persönlich, beitragen! Das scheint in dieser Agentur gut zu funktionieren: Unterhaltungen finden auf Augenhöhe statt egal wie lange man da ist oder wieviel man zu sagen hat!
5,0
Interessante AufgabenAngestellte/r oder Arbeiter/in
Da ich schon in vier unterschiedlichen Agenturen gearbeitet habe, würde ich sagen, dass Schmittgall interessante Kunden betreut und auch spannende Arbeiten zutun hat!
Generell, finde ich, hängt das Interesse an den Aufgaben überwiegend von der eigenen Einstellung und dem eigenen Interesse ab. Es gibt analoge Projekte, allerdings nehmen die digitalen Aufgaben stetig zu! Es gibt wie überall, Tätigkeiten die mehr Spaß machen und wieder andere die einen nicht vom Stuhl hauen. Das Leben isch koi Schlotzer!