Navigation überspringen?
  

Schnellecke Logisticsals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

Schnellecke Logistics Erfahrungsbericht

  • 19.Aug. 2019 (Geändert am 21.Aug. 2019)
  • Mitarbeiter

Außen hui, innen pfui!

1,00

Arbeitsatmosphäre

Wir wurden permanent regelrecht gestalkt, sie versteckte sich hinter Behältern und stoppte bei manchen Kollegen sogar die Zeit die sie auf der Toilette verbrachten. Uns wurde sogar gesagt die Arbeit sei nicht dazu da um Freundschaften zu schließen, am liebsten wäre es ihr gewesen wenn wir alle im Wettbewerb stünden und uns als Konkurrenz sehen würden. Es machte dieser Person meiner Meinung nach Spaß für unser Unbehagen zu sorgen.

Vorgesetztenverhalten

Meiner Meinung nach sollten sich einige Personen dort in psychiatrische Behandlung begeben, ich bin immer noch geschockt das solche Leute in solchen Positionen eingesetzt werden.

Kollegenzusammenhalt

Ich bin mir nicht sicher ob die Festangestellten einfach schon aufgegeben haben, da ihnen sowieso niemand hilft. Auf jeden Fall kämpft jeder für sich.

Interessante Aufgaben

Jeden Tag dasselbe, außer man kriecht gewissen Leuten richtig schön sonst wohin...

Kommunikation

Sehr einseitig bestimmte Personen machen einen runter oder lassen ihre Launen an einem aus. Wenn man seinen Mund aufmacht, kann man seine Festanstellung vergessen. Einschleimen hat hier höchste Priorität auch gerne noch im privaten Leben.

Gleichberechtigung

Nicht vorhanden, es gibt favorisierte Kollegen. Leiharbeiter werden unter Druck gesetzt und die meisten machen alles für die Festanstellung.

Karriere / Weiterbildung

Nicht möglich es wurde keine einzige Schulung angeboten oder sonstiges

Arbeitsbedingungen

Arbeitsmaterialien wie Handschuhe oder andere Hilfsmaterialien sind anscheinend schon zu teuer und werden deshalb sehr sparsam ausgegeben, erst wenn der Schmutz schon durchgeht bekommt man neue. Von einer Person wird einem mitgeteilt man solle sich erst trinken holen oder auf die Toilette gehen wenn alle Aufträge abgearbeitet sind, dies ist nur meistens bis Ende der Schicht nicht einmal der Fall, da in jedem Bereich zu wenig Leute eingeteilt sind. Wenn man einer gewissen Person zu langsam ist (also anstatt zu laufen nur geht), wird einem das vor allen Leuten direkt mitgeteilt.

Image

Ehrlich gesagt kann ich es nicht fassen das so eine Firma für die BMW arbeiten darf, es gibt meiner Meinung nach einige bessere Logistikunternehmen. Mich wundert es sehr das Schnellecke, meiner Meinung nach noch viel zu gut da steht. Unfassbar!

Verbesserungsvorschläge

  • Leiharbeiter nicht schamlos ausnutzen, kompetentes Personal einstellen, genug Angestellte einstellen dann wären auch nicht ständig die ganzen festangestellten krank, da sie sich nicht aufarbeiten müssten, sich ein Beispiel daran nehmen wie ihr Kunde die BMW mit ihren Angestellten umgeht, einen neutralen Betriebsrat zusammenstellen der sich auch traut mal seinen Mund aufzumachen

Contra

Betriebsrat ist keine Hilfe bei Problemen, das man nur durch speichellecken weiterkommt, unmögliches Vorgesetzenverhalten, kein respektvoller Umgang, geizig mit Arbeitsmaterialien

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Schnellecke Logistics Dingolfing GmbH
  • Stadt
    Dingolfing
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Zeitarbeit/Arbeitnehmerüberlassung