Navigation überspringen?
  

Schuler Groupals Arbeitgeber

Deutschland,  36 Standorte Branche Maschinenbau
Subnavigation überspringen?

Schuler Group Erfahrungsbericht

  • 01.Aug. 2019
  • Mitarbeiter

Alle zwei Jahre eine neue Entlassungswelle

1,92

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre im eigenen Team ist in Ordnung, die Kommunikation zwischen einzelnen Bereichen oder Standorten dagegen praktisch nicht vorhanden. Es herrscht eine notorische Unzufriedenheit, jeder hat Angst um seinen Job.

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch. Man schaut nur auf eigene Interessen, es gibt grundsätzlich keinen Lob. Die Geschäftsführung grüßt einen nicht auf dem Gang, obwohl man sich eigentlich kenn. Es fehlt total an Wertschätzung. Im jährlichen Beurteilungsgespräch wurde der ganzen Abteilung erklärt, dass man froh sein kann, wenn man einem die Leistungszulage nicht kürzt, weil wenn man das gleiche mehrere Jahre lang macht, ist man im Job routiniert und die Leistung eben dadurch sinkt.

Kollegenzusammenhalt

Hohe Rivalität zwischen einzelnen Standorten, die der Arbeit nicht selten schadet

Interessante Aufgaben

Durch die turbulente Zeit gibt es immer wieder neue Aufgaben und Herausforderungen.

Kommunikation

So gut wie nicht vorhanden. Oft werden Entscheidungen an dienigen, die diese umsetzen müssen, gar nicht kommuniziert, irgendwann erfährt man durch Zufall, dass sich Prozesse geändert haben und man eigentlich anders vorgehen muss als bisher. Das obere Management ist hauptschächlich damit beschäftigt, neue Restrukturierungen vorzubereiten. Es gibt keine klare Zukunftsstrategie.

Gleichberechtigung

Nur auf Papier, als Frau hat man wenig Aufstiegschancen

Umgang mit älteren Kollegen

Betriebsbedingte Kündigungen von Kollegen mit 30+ Jahren Betriebszugehörigkeit sind an der Tagesordnung. Neuerdings auch ohne Sozialplan, da dem Unternehmen das Geld dazu fehlt.

Karriere / Weiterbildung

Man hat nur eine Chance wenn man in der Zentrale in Göppingen arbeitet. Aber auch da sieht es eher mau aus.

Gehalt / Sozialleistungen

ERA-Gehalt, betriebliche Altersvorsorge möglich

Arbeitsbedingungen

Keine Klimaanlage (im Sommer regelmäßig über 30 Grad im Büro), Fenster seit mindestens 4 Jahren nicht mehr geputzt worden, Möbeln aus den 80-ern. Höhenverstellbare Tische gibt es erst dann wenn man einen Bandscheibenvorfall durch eine ärtzliche Bescheinigung nachweisen kann.
Es gibt die Möglichkeit, Home Office zu machen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Kein Thema bei Schuler

Work-Life-Balance

In Ordnung, jedoch werden Überstunden als selbstverständlich eingesehen, wegen Urlaub muss man immer lang diskutieren, mehr als 2 Wochen am Stück werden nicht genehmigt. Mitarbeiter mit Kindern werden nicht bevorzugt behandelt.

Image

Schlechter geht es kaum

Verbesserungsvorschläge

  • Endlich eine klare Zukunftsstrategie ausarbeiten, nur durch Kündigungen und Werkschließungen kommt man nicht weiter. Ein produzierendes Unternehmen ohne Produktinnovationen ist zum Scheitern verurteilt.

Pro

Gute Lage nah an der Innenstadt? Sonst fällt mir leider nichts ein.

Contra

Fehlende Zukunftsperspektiven

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Schuler Pressen GmbH
  • Stadt
    Weingarten
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling