Workplace insights that matter.

Login
Scotch & Soda Logo

Scotch & 
Soda
Bewertungen

41 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 56%
Score-Details

41 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

23 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Scotch & Soda über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Anfangs begeistert, später schwer enttäuscht / Tratschverein!

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Scotch & Soda in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut war, dass ich gern auf Arbeit kam, da ich mich mit meinem Team sehr gut verstanden habe. Außerdem war ich in meinen Arbeitszeiten recht flexibel.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hinterhältige Kommunikation (nicht nur in meinem Fall), in diesem Unternehmen wird wahnsinnig viel getratscht.
Außerdem muss man immer eine halbe Stunde vor Arbeit (Morning Session) und eine halbe Stunde nach Arbeit (staubsaugen, putzen usw) da sein - UNBEZAHLT!

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte nicht nur damit prahlen, wie locker und modern sie sind, sondern auch den Umgang mit den Angestellten modernisieren.

Image

Die Marke Scotch und Soda ist Für manche eine Art Religion. Viele lieben und leben es. Das war mir viel zu überzogen für einen Nebenjob. Ich war anfangs auch sehr gehypt, dies flachte allerdings sehr ab, da ich hinter die Kulissen blicken konnte.

Work-Life-Balance

Auf meine persönlichen Wünsche wurde gut eingegangen

Karriere/Weiterbildung

Mit wurden als Quereinsteiger schnell neue Positionen angeboten, ich hätte durch gute Arbeit schnell in das Unternehmen hineinwachsen können, war aber schon immer mit manchen Umständen (Kommunikation, Gehalt, ...) unzufrieden.

Gehalt/Sozialleistungen

Für meine Aufgaben habe ich sehr wenig verdient, obwohl ich viel Verantwortung hatte. Generell sind alle sehr unzufrieden mit dem Gehalt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Mülltrennung / wie in jedem Einzelhandel Massen an Plastik

Kollegenzusammenhalt

Es fehlte mir an Loyalität und Offenheit

Vorgesetztenverhalten

Für mich fühlte sich der Umgang mit der Führungsetage immer sehr falsch und aufgesetzt.

Arbeitsbedingungen

Man muss jeden Tag selbst staubsaugen, selbst abwaschen und regelmäßig Klos putzen.
Angenehm empfand ich, dass nicht auf Provision gearbeitet wird.

Kommunikation

Ich bin vor allem enttäuscht über viel Tratsch im Unternehmen - zwischen Kollegen in der Filiale, bis hin zur Führungsebene

Gleichberechtigung

Das Unternehmen hat gern ein multikulturelles Team. Allerdings haben es ältere Menschen sehr schwer bei uns einen Job zu erhalten, da das Team eher jung und dynamisch sein soll.

Interessante Aufgaben

Mir wurden viele Aufgaben gegeben und ich hatte einen vielfältigen Arbeitsalltag


Arbeitsatmosphäre

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Für Einzelhandel im Vergleich okay, jedoch keine sozialen Benefits

2,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Scotch & Soda in Deutschland gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Transparenter und fairer kommunizieren.

Arbeitsatmosphäre

Einige meiner Kolleginnen sind zu meinen engsten Freundinnen geworden. Oft Wohnzimmeratmosphäre beim Arbeiten, da man mit Freunden zusammen gearbeitet hat.

Work-Life-Balance

Für Einzelhandel in Ordnung, jedoch kennt jeder die typischen Öffnungszeiten in diesem Bereich. Häufig samstags arbeiten und lange Schichten bis 20 Uhr. Macht auf Dauer sehr unzufrieden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da muss Scotch leider noch eine Menge dazu lernen!! Ware, die im Store ankommt ist tausendfach in Plastik verpackt, sodass sich nach jeder Warenlieferung bis zu zwei Mülltonnen voller Plastik ansammeln. Oft wird von nachhaltigen Materialien gesprochen, diese gehen dann aber nach zwei Mal waschen so sehr ein, dass man sie einem Kind anziehen könnte.

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildungsmöglichkeiten für Stylisten

Kollegenzusammenhalt

Ich habe Freunde gefunden, ohne die ich mir mein Leben nicht mehr vorstellen kann. Ich hatte jeden Tag Lachflashs auf Arbeit und habe zu allen einen guten Draht gehabt.

Umgang mit älteren Kollegen

Für Aushilfen war es häufig sehr positiv, denn viele konnten auch nach ihrem Erasmus Semester wieder ohne Probleme anfangen, bzw weiterarbeiten. Was mich aber sehr abgeschreckt hat, war der Umgang mit einer ehemaligen Kollegin, die aufgrund von privaten Diskrepanzen nach der Corona Zeit nicht wieder eingesetzt wurde. Hinterm Rücken wurde immer viel geredet. Nie gab es klärende Gespräche, geschweige denn hatten Vogesetzte den Mut, Dinge direkt anzusprechen.

Vorgesetztenverhalten

Im Großen und Ganzen in Ordnung. Jedoch häufig von Anderen mitbekommen, dass hinterm Rücken gelästert wurde. Auch über Mitarbeiter, die ihre Arbeit sehr gut machten. Häufig wurde über private Dinge hergezogen, was ich immer sehr schade fand.

Arbeitsbedingungen

Immer kalte Getränke und so viel Tee und Kaffee wie man wollte. Pausenzeiten wurden spontan zwischen Kollegen besprochen. Leider sehr wenig Urlaub und das Gehalt ist miserabel. Dazu kommt, dass man sich selber mit Scotch Kleidung auszustatten hat und diese jeden Tag tragen muss auf Arbeit. Hierfür gibt es keinerlei Unterstützung, außer 70% Rabatt. Für den Geldbeutel in der Anfangszeit eher nicht so schön!

Kommunikation

Probleme wurden oft nicht angesprochen. Häufig hat man erst Antworten bekommen, wenn man mehr als 2 Mal nachgefragt hat.

Gehalt/Sozialleistungen

Keine Weiterbildungsmöglichkeiten und sehr schlechtes Gehalt.

Gleichberechtigung

Im Team wurden alle gleich behandelt. Häufig musste man sich als Frau aber auf sexistische Sprüche einstellen. Schlagfertigkeit und gutes Kontern wurden hier gefragt!

Interessante Aufgaben

Einer der Gründe, warum ich gekündigt habe. Jeden Tag der gleiche eintönige Ablauf. Das einzig tolle waren die Kunden!

Außen hui, innen richtig pfui!

1,3
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Scotch & Soda in Deutschland gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

- Die komplette Führung überdenken
- Innerhalb der eigenen Reihen nach "Ausbrechern" schauen
- Fairer zahlen, die Mitarbeiter in den Stores schätzen
- Transparenz, Fairness und Kommunikation
- Imageaufwertung intern (und ehrlich!)

Arbeitsatmosphäre

Häufig abhängig von den Stores selbst. In Bezug auf die Arbeit mit Vorgesetzten, möchte ich noch nichtmal einen Stern vergeben. Leider verhalten sich die Vorgesetzten mehr als heuchlerisch. Es wird immer alles künstlich ins Positive gezogen, obwohl man nach und nach immer wieder das Gefühl bekommt, man wäre ohnehin nicht gewünscht. Diese Firma ist wirklich ein Meister darin, vorne herum im perfekten Glanz dazustehen. Man fühlt sich in der ersten Zeit total angekommen und überglücklich, solch einen tollen AG gefunden zu haben. Bis dann irgendwann die Masken fallen. Ich habe mich zunehmend schlechter gefühlt, weil die Vorgesetzten immer desinteressierter wurden. Leider bekam ich nie eine ehrliche Antwort darauf! In persönlichen Gesprächen wurde man in den Himmel gelobt, obwohl das Verhalten danach ähnlich distanziert war.

Image

Auch die Kunden merken zunehmend, dass die Fassade von Scotch & Soda am bröckeln ist. Hinter den Mauern läuft gerade aktuell alles mehr als schlecht. Leider versagt das Unternehmen an vielen Basics, sodass alles drunter leidet. Vor allem die Qualität der Produkte und die Herkunft dieser werden ständig von den Kunden bemängelt.

Work-Life-Balance

Als Führungskraft waren Überstunden die Norm. Man war eigentlich nie pünktlich fertig, was für mich anfangs auch kein Problem darstellte. Es kamen leider immer wieder Fälle auf, wo Mitarbeiter mit enorm vielen Überstunden diese nach Beendigung des Verhältnisses nicht ausgezahlt bekommen haben, weil sie einfach unter den Tisch gekehrt wurden. Wir reden hier von z.T. über 100 Überstunden! Auch während Krankheitsphasen gab es immer wieder Probleme, sodass man erreichbar sein musste. Es kam nicht selten vor, dass niemand im Store aushelfen konnte, sodass man dann krank im Store stand. Von den Vorgesetzten kam natürlich niemand auf die Idee, mal vorbeizukommen!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auch dieser Punkt ist mehr als mangelhaft und ist für mich ausschlaggebend, mich nun anderweitig umzuschauen. Alles ist mehrfach in Plastik / Papier eingepackt, sodass beim Auspacken Unmengen an Müll entstehen. Reklamationen und Umtausch kommen einfach weg. Hier sprachen uns immer mehr Kunden drauf an. Obwohl die Herstellungsbedingungen in den Produktionsfirmen angeblich überprüft werden, kommen nahezu alle Textilien aus China etc.
Auch das Sozialbewusstsein ist unterirdisch. Hier gilt: Aus den Augen, aus dem Sinn und alles wird ausgesessen.

Karriere/Weiterbildung

Man kriegt von den Vorgesetzten überhaupt kein brauchbares Feedback und tappt total im Dunkeln. Es sei denn, etwas geht schief. Dann erfährt man die komplette Breitseite! Es gibt kaum Förderung, da auch hier der Fokus verloren geht. Angebotene Hilfe ist zumeist nicht förderlich.

Kollegenzusammenhalt

Auch hier ist es so, dass anfangs alles mehr als schön war. Man traf sich immer häufiger zu Meetings und das familiäre Gefühl wuchs stetig. Bis auch im Team alle Neuen langsam realisiert haben, was wirklich hinter unserer "Company" steckt. Danach erfolgten hilflose Anrufe, irgendwann entwickelte sich alles aber zu einem Ellenbogenkampf. Gerade während der aktuellen Krise mussten daher einige "Köpfe rollen" (mit teils wirklich merkwürdigenden Ereignissen), sodass die Angst ein stetiger Begleiter war. Das Verhältnis und der Zusammenhalt litten nachhaltig.

Vorgesetztenverhalten

Unfair, keine transparente Kommunikation, unprofessionell und ab und zu etwas peinlich. Wenn man Hilfe benötigte, bekam man nahezu nie hilfreiche Unterstützungen. Vieles wird persönlich genommen, sodass Probleme nie objektiv abgearbeitet werden.

Arbeitsbedingungen

Einige Stores bieten keine Rückzugsmöglichkeit für die Mitarbeiter. Die Technik funktioniert häufig nicht und ist auch keine Unterstützung, da essentielle Programme einfach fehlen. Ist mal etwas kaputt, muss man sich selbst mit den Niederlanden auseinandersetzen und agiert daher als eine Art Hausmeister.

Kommunikation

Grottig. Es ist wirklich schön, dass ab und zu eine Mail vom CEO aus Amsterdam kommt, daran könnte sich Deutschland ein Scheibchen abschneiden. Denn hier funktionierte die direkte Kommunikation überhaupt nicht! Selbst uns Führungskräften (die ja nun mal Rede und Antwort gegenüber der eigenen Mitarbeiter stehen wollen) erreichen nur ausgewählte Informationen, die häufig enorm verschönt werden. Man hatte anfangs das Gefühlt gut mit einbezogen zu werden, allerdings war auch dies nur Schein. Die wirklich relevanten Informationen erreichen einen nicht, oder erst dann, wenn es ohnehin schon zu spät ist. Die Kommunikation der Vorgesetzten ist nicht transparent, nicht fair und schon gar nicht direkt. Dies wurde vor allem nun während der Corona-Krise mehr als deutlich. Hier fand ein grauenhaftes Krisenmanagement statt! Man stand mit seinen Mitarbeitern ständig im Dunkeln. Wie bereits erwähnt: Ein Meister der Image-Aufwertung!

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt kein Weihnachtsgeld, keine Bonuszahlung für Mitarbeiter. Das Gehalt der Mitarbeiter befindet sich auf dem absoluten Minimum und ist in 90% der Fällen auch nicht verhandelbar. In Führungspositionen ist es Verhandlungssache.

Gleichberechtigung

Nicht existent. Man merkt immer wieder, dass es ein paar Lieblinge gibt, die alles dürfen und sich auch alles erlauben können. Die Leistungen werden in den Himmel gelobt, andere sogar ignoriert. Fairness ist häufig ein Fremdwort.

Super Arbeitgeber!!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Scotch & Soda in Amsterdam gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Familiär und Kollegial, also wunderbar.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zu viel Verpackungsmüll.

Kollegenzusammenhalt

Besser geht es nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Wir haben ältere im Team, und damit gibts keine Probleme.

Arbeitsbedingungen

Auf meine Wünsche wird, wann immer es möglich ist, eingegangen. Bei den Kollegen auch.

Kommunikation

Die Kommunikation hakt hier und da etwas zwischen den Abteilungen. Ist aber immer sehr kollegial und freundlich. In Zeiten von Corona fühle ich mich aber gut informiert. Das Unternehmen hält uns Store Mitarbeiter auf dem Laufenden, und bleibt transparent.

Interessante Aufgaben

Der Storealltag wiederholt sich natürlich irgendwann. Aber auch als Teilzeitmitarbeiter kann ich mich fast überall einbringen.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Leider mehr schlecht als recht...

2,2
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Scotch & Soda in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsstandort

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kollegiales Verhalten und der Umgang untereinander ist leider sehr schlecht.Es sollte gerecht und fair untereinander umgegangen werden.

Verbesserungsvorschläge

TEAM—Together everybody achieves more!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ein Arbeitgeber wie im Bilderbuch!

4,7
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Scotch & Soda in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

jeder ist willkommen, jeder fühlt sich wohl und alle geben ihr Bestes, um jeden Kunden ein unvergessliches Erlebnis zu schenken.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

zu viel Plastik (bzw.. Verpackungsmüll)

Arbeitsatmosphäre

familiärer Umgang und eine Atmosphäre zum Wohlfühlen.

Image

Scotch&Soda hat einen sehr guten Ruf, sowohl bei Kunden als auch bei den Mitarbeitern

Work-Life-Balance

feste frei Tage, sowie der Überstundenabbau(wenn ganz selten mal welche anfallen) und die Freizeit kommt nicht zu kurz.

Gehalt/Sozialleistungen

für den Einzelhandel... okay
(sehr gute Benefits)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

weniger Plastik und mehr Umweltbewusstsein schadet nie.

Umgang mit älteren Kollegen

gibt es, werden gleich behandelt

Vorgesetztenverhalten

bis jetzt nur sehr kompetente Führungskräfte getroffen und alle sind sehr hilfsbereit und haben immer ein offenes Ohr bei Herausforderungen.

Gleichberechtigung

Sehr tolerant und weltoffen!!!
Jeder ist willkommen.

Interessante Aufgaben

jedem Kunde wird maximaler Kundenservice geboten und wenn man für die Branche brennt, ist dies absolut ein Traumarbeitgeber!
Seine Kreativität kann man stark ausleben.


Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Teilen

Bester Arbeitsgeber

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Scotch & Soda in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

* Zusammenhalt
* Empathische Vorgesetzte
* Wertschätzung
* Vielfältigkeit der Tätigkeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

----

Verbesserungsvorschläge

* Ausbildungen anbieten
* Zuschüsse für Fahrkarten

Arbeitsatmosphäre

Wertschätzung wird hier in Nürnberg GROß geschrieben. Ein tolles Miteinander bis hin zur oberen Chefetage.

Work-Life-Balance

Private Termine werden immer ermöglicht, ebenso Urlaubswünsche.

Karriere/Weiterbildung

Bitte bildet endlich aus. :-)

Gehalt/Sozialleistungen

Zuschüsse zu Fahrkarten oä. wären wünschenswert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Weniger Plastikmüll wäre sehr gut!

Kollegenzusammenhalt

In unserem Store Nürnberg, sowie der ganzen Company, heißt es : ONE FAMILY. Auf persönliche Belange wird Rücksicht genommen. Auch der Kontakt zu anderen Stores ist erwünscht, um sich auszutauschen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe hier bereits gelesen, es gäbe keine "älteren" Kollegen im Unternehmen und muss sagen, das dies FALSCH ist! Wir haben hier auch ältere Kollegen im Store, die alle super sind und ich niemals missen möchte.

Vorgesetztenverhalten

Ich hatte keinerlei Vorkenntnisse im Einzelhandel, allerdings hat meine Vorgesetzte damals mein Potential erkannt und mich in allen Bereichen gefördert. Ich arbeite seit fast zwei Jahren mit ihr zusammen und konnte mich soweit entwickeln, dass ich zusätzliche Aufgaben übernehmen darf. Hier wird gecoacht und nicht diktiert.

Kommunikation

Ein offenes und ehrliches Feedback sind hier erwünscht. Alle relevanten Informationen werden zeitnah geteilt.

Gleichberechtigung

Hier ist jeder gleich. Egal, ob Assistent oder Aushilfe, …

Interessante Aufgaben

Je nach Potential und Spaß an der Sache, können zusätzliche Aufgaben übernommen werden, wie zB. VM- Back- up, oder Segmentsverantwortung.


Image

Arbeitsbedingungen

Teilen

Fairer Arbeitgeber

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Scotch & Soda in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierarchien, nette Kollegen und Vorgesetzte, coole Mode

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Weniger Papier Müll wäre schön, lässt sich aber leider nicht ganz vermeiden

Verbesserungsvorschläge

Macht weiter so!

Arbeitsatmosphäre

gute Zusammenarbeit. Hier macht arbeiten noch Spass:)

Image

Meine Kollegen und ich haben Spass an der Arbeit und gehen somit auch wirklich gerne hin :)

Work-Life-Balance

Faire Arbeitszeiten (auch mit Kind), es wird Rücksicht aufeinander genommen.

Karriere/Weiterbildung

Stetige Schulungen.

Kollegenzusammenhalt

Super nettes Team.

Vorgesetztenverhalten

Flache Hierarchie. Nette Vorgesetzte :)

Arbeitsbedingungen

Klimatisiert, schöne Stores, Pausenräume können mitgestaltet werden.

Kommunikation

Regelmäßige Schulungen. Konstruktives Feedback.

Gehalt/Sozialleistungen

Geld kommt immer pünktlich.
Personalrabatt, Geschenke zu Weihnachten,

Gleichberechtigung

Scotch & Soda ist so bunt gemischt, wie seine Mode... somit ist Gleichberechtigung eine Selbstverständlichkeit.

Interessante Aufgaben

Durch stetige interne Schulungen, lernt man immer noch was dazu, und es wird nicht langweilig

Attraktives Fashion Brand

2,8
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Scotch & Soda in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kleidung und Stories

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Samstags arbeiten

Verbesserungsvorschläge

Monetärer Anreiz steigern


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

SCOTCH - One BIG Family!

4,4
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Scotch & Soda in Deutschland gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Wir sind eine große Familie und das ist in jedem einzelnen Store bemerkbar - egal wo Du bist, Du fühlst Dich sofort wohl. Sehr häufig wird dies direkt von den Kunden angesprochen und gelobt. Jedes Meeting wird zum stützenden Austausch und jeder unterstützt jeden zu 100%.

Image

Jeder Kunde merkt direkt nach Betreten des Stores die angenehme Atmosphäre und erzählt oft, wie positiv das Image ist.

Work-Life-Balance

Auf jeden wird Rücksicht genommen. Überstunden rechtzeitig abgebaut, Urlaub kein Problem und selbst Alleinerziehende werden zu 100% zuverlässig umsorgt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Durch das viele Verschicken, wird die Ware entsprechend verpackt. Leider häufig zu viel!

Karriere/Weiterbildung

Jeder wird gefördert, der wirklich weiterkommen möchte. Befördert wird häufig aus eigenen Reihen.

Kollegenzusammenhalt

One big Team - aber auch die Arbeit eines jeden, sein Team entsprechend selbst aufzubauen.

Vorgesetztenverhalten

Direkte Kommunikation, Fairness, Transparenz und absolute Unterstützung in jeder Lebenslage.

Kommunikation

Direkte Kommunikation, selbst vom CEO direkt. Viele Informationen, die es in anderen Unternehmen nie aus dem HQ schafften.

Gehalt/Sozialleistungen

Bei Scotch wird man sicherlich kein Millionär, aber definitiv fair bezahlt und erhält zudem super viele Aufmerksamkeiten.

Gleichberechtigung

Flache Hierarchien, keine Diskriminierung.

Interessante Aufgaben

Wie es im Handel üblich ist, hat man feste Abläufe und konkrete Aufgaben, die sich nicht groß ändern.


Arbeitsbedingungen

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN