SEMMELHAACK Wohnungsunternehmen als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

3 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,2Weiterempfehlung: 67%
Score-Details

3 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SEMMELHAACK Wohnungsunternehmen über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Ausbaufähig

3,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Für die Flexibilität der Arbeitsplatzgestaltung während der Krise

Work-Life-Balance

Work ja, Life nein. Abgesehen vom Gleitzeitmodell mit Kernarbeitszeit von 9-16 Uhr wird für die Work-Life-Balance nichts getan.

Gehalt/Sozialleistungen

Unangemessen am Markt!

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen stehen einander bei und halten zusammen. Das gilt für alle Abteilungen!

Vorgesetztenverhalten

Wie beschrieben gibt es solche und solche Vorgesetzten. Einige sind fachlich sicher qualifiziert, aber zwischenmenschlich nicht besonders.

Kommunikation

Die flachen Hierarchien finde ich nicht vor. Die Entscheidungen werden oft willkürlich und mit harschem Ton getroffen. Das Miteinander von Führungskräften und Angestellten ist zu oft nicht vorzeigbar.

Interessante Aufgaben

In einigen Abteilungen passieren spannende Dinge, die man in anderen Unternehmen nicht in der Vielfalt erfährt. Insgesamt ist das Unternehmen breit gefächert und deckt viele Bereiche aus der Immobilienbranche ab.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Wirklich ok bis auf Gehalt

4,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt ist gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt viel zu niedrig. Bei Kollegen auch so...
Dafür haben wir zu viel und zu gut gearbeitet. Der Firma geht es nämlich gut.

Verbesserungsvorschläge

Gehälter überprüfen. Die Firma ist erfolgreich weil sich hier viele wirklich abrackern. Das muss sich doch mal lohnen. Deswegen bin ich weg. Haben alle verstanden aber es passiert nix.

Arbeitsatmosphäre

Gutes Miteinander, man hilft sich gegenseitig und ist freundlich.
Alles sehr persönlich.

Image

Unternehmen hat nicht nur Freunde. In der Branche aber immer noch angesehen.

Work-Life-Balance

Überstunden sind normal, aber insgesamt geht es noch. Einige arbeiten allerdings wie die Wahnsinnigen von sehr früh bis sehr spät. Was man aber mitkriegt ist dass es sich bei denen finanziell auch nicht lohnt.

Karriere/Weiterbildung

Karriere kann man hier wohl machen aber wirklich Geld verdienen geht hier leider gar nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Echter Nachteil ist das Gehalt. Was man so im Kollegenkreis auch mitkriegt ist dass eigentlich alle sehr wenig Geld bekommen. Versteh ich nicht weil Immobilienbranche und Unternehmen seit Jahren bestens laufen. Ich fand das sehr demotivierend und schade. Woanders gibt es wirklich sehr viel mehr und deswegen bin ich weg.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Firma unterstützt Vereine und Behinderte Menschen.

Kollegenzusammenhalt

Kann man nicht meckern. Die meisten sind wirklich nett und kennen sich lange.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Erfharung der älteren Kollegen wird genutzt

Vorgesetztenverhalten

Nur bei bestimmten Vorgesetzten ist immer ein barscher Ton angesagt. Die erlauben sich was.
Aber bei den meisten anderen ist es völlig ok

Arbeitsbedingungen

ok soweit aber manchmal auch viel zuviel Arbeit. Immer wieder wird was neues angefangen und dann doch wieder liegen gelassen. Sowas wurde immer mehr .

Kommunikation

Was man wissen muss erfährt man.

Interessante Aufgaben

Das meiste ist immer dasselbe. Aber Menschen sind ja immer unterschiedlich weswegen es interessant sein kann.


Gleichberechtigung

Seit Jahrzehnten erfolgreiches Familienunternehmen mit Verantwortungsbewusstsein

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Miteinander, das hohe Verantwortungsbewusstein und das kontinuierliche, aber dennoch vernünftige Unternehmenswachstum

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den (Frei-) Raum zum konzentrierten und konsequenten Abarbeiten zahlreicher Aufgaben muss man sich konsequent selbst schaffen - sonst geht man schnell unter. Aber das ist woanders oftmals ähnlich.

Verbesserungsvorschläge

Die externe und interne Kommunikation der wesentlichen Projekte und Vorhaben noch weiter optimieren

Arbeitsatmosphäre

Familiärer Umgang, vertrauensvolles Miteinander, "klare Verhältnisse", schnelle Entscheidungen, kurze Dienstwege, ganz viel Vernunft.

Work-Life-Balance

Das Unternehmen schiebt sehr viele Projekte mit überschaubaren Personalressourcen. Es funktioniert tatsächlich: durch schlanke Strukturen, schnelle Entscheidungen und den völligen Verzicht auf jeglichen lähmenden und Zeit fressenden "Schnickschnack", der ansonsten ja in immer mehr Unternehmen anzutreffen ist.
Ist nichts für Konzern-Funktionäre und Frühstücksdirektoren, sondern für Macher.
Manchmal ist recht viel gleichzeitig "auf dem Feuer" - den Arbeitsdruck und die nötige Priorisierung muss man schon handhaben können. Gemächliche Gemüter sind hier völlig falsch.
Dennoch werden fast nie Spät- oder Nachtschichten eingelegt - und wenn, dann kann das Spaß machen, weil meistens auch was Ordentliches dabei herauskommt (außer wieder nur einem neuen Meetingtermin...).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen betreibt eine eigene Biogasanlage, mehrere Blockheizkraftwerke sowie Photovoltaikanlagen.
Besondere Erfahrungen bestehen auch in der Errichtung und im Betrieb geförderten Wohnraums und mit inklusiven Wohnformen.
Außerdem werden gezielt einzelne soziale Projekte gefördert - insbesondere die Integration von Menschen mit Behinderungen betreffend.
Insofern gibt's hier wohl kaum noch was zu fordern.

Karriere/Weiterbildung

Das Unternehmen bildet zum Immobilienkaufmann (w/m/d) aus und bietet grundsätzlich auch Möglichkeiten zum dualen Studium.
Karriere: Wer kann und will, schafft es hier vom Azubi nachweislich sogar bis zum Mitglied der Geschäftsleitung. Das ist nicht nur Theorie, sondern tatsächlich so.

Kollegenzusammenhalt

Man kennt sich, man duzt sich, man schätzt sich, man verlässt sich vollkommen aufeinander.
So etwas hat man erfahrungsgemäß nicht in jedem Unternehmen...

Umgang mit älteren Kollegen

Viele erfahrene Mitarbeiter mit langen Betriebszugehörigkeiten - aber auch herzliche Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Gesichtern.

Vorgesetztenverhalten

Offen, unbedingt direkt - und manchmal auch hart. Aber fair.

Arbeitsbedingungen

Zeitgemäße EDV. Nette, teils individuell gestaltete und insgesamt auffallend gepflegte Räume.
Oftmals allerdings ziemlich unruhig und hektisch - was manchmal bestimmt auch vermeidbar wäre.
Die hörbare Dynamik ist zwar mitreißend, aber manchmal ginge das Tempo wohl auch ohne hohe Lautstärke und Herumlaufen. Kann man noch etwas dran verbessern - denn konzentrierteres Arbeiten brächte bestimmt nochmals bessere Arbeitsergebnisse.

Kommunikation

Direkte und immer persönliche Kommunikation.
Offene, klare und verlässliche "Ansagen".
Formelle Kommunikationswege sind noch ausbaufähig bzw. könnten der inzwischen erreichten Unternehmensgröße und -bedeutung angepasst werden.

Gleichberechtigung

Deutlich mehr als die Hälfte der Mitarbeitenden ist weiblich.
Auch in leitenden und Top-Positionen sind Frauen tätig - also alles zeitgemäß.

Interessante Aufgaben

Wirklich spannend. Große Vielfalt und garantiert niemals Langeweile.
Klar, es gibt auch Routineprozesse. Aber jeder Tag ist anders.