Let's make work better.

sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag Logo

sh:z 
Schleswig-Holsteinischer 
Zeitungsverlag
Bewertungen

58 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 44%
Score-Details

58 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

22 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 28 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Hoher Druck / wenig Wertschätzung

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2023 bei sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG in Flensburg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der sh:z ist im Arbeitnehmermarkt noch nicht angekommen. Es reicht nicht alle Stellen zu besetzen, es müssen auch nicht richtigen Menschen gefunden und gebunden werden.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Vertrauen, weniger Kontrolle, Talente nicht so schnell verlieren sondern gute Mitarbeiter auch gut behandeln und binden, Fluktuation entgegenwirken.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Peggy Jensen, stellvertretende Personalleitung
Peggy Jensenstellvertretende Personalleitung

Liebe damalige Kollegin, lieber damaliger Kollege,
herzlichen Dank für deine konstruktive Rückmeldung! Du hast vollkommen recht, wir haben einen Arbeitnehmermarkt und wir als NOZ/mh:n-Mediengruppe engagieren uns tagtäglich dafür, die Talente, die wir recruiten können, auch zu halten. Bedauerlicherweise gelingt dies nicht immer. Wir nehmen deine Punkte sehr dankbar auf und versuchen, besser zu werden und unseren Mitarbeitenden das Gefühl von Vertrauen zu vermitteln.

Guter Arbeitgeber

4,6
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG in Flensburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist gut. Ich komme gern zur Arbeit.

Image

Ich würde das Image der Firma als gut bezeichnen.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance könnte besser sein. Aber das ist vermutlich bei allen Redakteursjobs so.

Karriere/Weiterbildung

Meine mir vorgesetzte Person fördert mich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nachhaltigkeit ist der Firma wichtig.

Kollegenzusammenhalt

Ich arbeite in einem tollen Team.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe nicht das Gefühl, das ältere Kolleginnen und Kollegen besser oder schlechter behandelt werden als jüngere Kolleginnen und Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Meine mir vorgesetzte Person und ich arbeiten gut zusammen.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind gut.

Kommunikation

Die Hierarchien sind sehr flach. Die Kommunikation ist auf Augenhöhe.

Gleichberechtigung

Mir ist keine Ungleichbehandlung bekannt.

Interessante Aufgaben

Auf jeden Fall!


Gehalt/Sozialleistungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

guter Umgang mit Wandel und Transformation

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG in Flensburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Unsere Benefits werden kontinuierlich ausgebaut, es gibt engagierte Kolleginnen und Kollegen, die sich der Sache annehmen und diese stetig vorantreiben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

es wäre wünschenswert bei Fluktuation genauer hinzusehen und hinzuhören, daraus können eine Menge Rückschlüsse gezogen werden

Image

könnte gerade auf Seiten wie dieser besser sein

Work-Life-Balance

man sollte sich langsam von der Vorstellung trennen, dass ausschließlich ein besetztes Büro ein erfolgreiches Team ausmacht

Karriere/Weiterbildung

Möglichkeiten zur Weiterbildung werden geboten

Gehalt/Sozialleistungen

wie wäre es mal mit Mitarbeiterbeteiligungen

Kollegenzusammenhalt

ein sehr gutes Miteinander und ein wertvolles Team in dem Mitglied sein darf!

Vorgesetztenverhalten

im Team einwandfrei

Arbeitsbedingungen

schönes Büro, Equipment für Home-Office ebenfalls vorhanden, da kann man nicht meckern

Kommunikation

über aktuelle Meldungen und das Intranet erhält man Neuigkeiten

Gleichberechtigung

gern ein paar Frauen in der obersten Führungsetage


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Sehr abwechslungsreiche und spannende Ausbildung

4,5
Empfohlen
Auszubildende:rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende:r bei sh:z - Das Medienhaus in Pinneberg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Arbeitgeber versucht sich immer weiter zu entwickeln und fördert dies auch( Auslandspraktikas, Studium etc.). Zudem merkt man das sich der Arbeitgeber versucht immer weiter zu entwickeln, um dem Mitarbeitern immer etwas neues bieten zu können und in diesen Prozess auch seine Mitarbeiter mit einbezieht.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist in jeder Abteilung sehr gut, man wird direkt ins Team integriert und kann auch eigene Aufgaben anbringen oder auch Ideen für Projekte äußern.
Man wird hier also nicht einfach nur als "der Azubi" abgestempelt, sondern als Kollege und Mitarbeiter angesehen.

Arbeitszeiten

Es sind normale Regel Arbeitszeiten also eine 40 Std. Woche.
Arbeitszeiten sind aber auch variabel, heißt wenn man mal an einem Tag nur 7 Std. arbeitet, kann man diese Stunde an einem anderem Tag wieder ausgleichen.

Die Ausbilder

Alle Ansprechpersonen in den Abteilungen sowie unsere Ausbilderin sind immer sehr freundlich und nett und es gibt immer einen positiven und konstruktiven Austausch, welcher auch in regelmäßigen Abständen stattfindet. Wenn es mal dazu kommen sollte, dass etwas in einer Abteilung gerade nicht so funktioniert, kann man das immer äußern und es wird versucht eine geeignete Lösung zu finden.

Spaßfaktor

Die Ausbildung ist sehr vielseitig und abwechslungsreich man lernt viele Verschiedene Abteilungen (z.B. Personalabteilung, Druckerei, Vertrieb, Anzeigenvermarktung Innen- und Außendienst, Key Account, Redaktion etc.) kennen und hat die Möglichkeit wünsche zu äußern wo man gerne Eingesetzt werden möchte. So hat man einen sehr guten Einblick in die verschiedenen Tätigkeitsfelder im Unternehmen und kann Abläufe und Prozesse besser nachvollziehen. Dadurch ist es immer interessant und spannend zur Arbeit zu kommen.

Variation

siehe Punkt Spaßfaktor

Respekt

siehe Punkt Arbeitsatmosphäre

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Anja KielasAusbildungsverantwortliche

Liebe/r Auszubildende/r,

ich freue mich wirklich sehr, dass du Freude an deiner Ausbildung hast und dich gut betreut fühlst. Solltest du Verbesserungsvorschläge hinsichtlich der Arbeitszeiten oder auch des gemeinsamen Zusammenwachsens unter euch Azubis (oder anderen Themen) haben, zögere bitte nicht, mit deinen Ideen bei mir vorbeizukommen oder auch den Weg über die JAV zu wählen. Ich freue mich immer über Input und Kritik!

Herzliche Grüße,
Anja

Das Betriebsklima ist ok. Die Bezahlung für nächtliches arbeiten 1-ca7 uhr morgens könnte besser sein

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei shz Verlag in Flensburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bei privaten Problemen wird einem zugehört und Lösungen gesucht

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das ich im gewissen Rahmen selbst entscheiden kann, wann ich anfange und ich kann meinen Hund mut zur Arbeit nehmen

Verbesserungsvorschläge

Bei werbung mehr auf die realistische Stückzahl achten

Arbeitsatmosphäre

Ist voll ok

Image

Passt

Work-Life-Balance

Ist ok

Karriere/Weiterbildung

Ja, man hat Aufstiegschancen

Gehalt/Sozialleistungen

Könnte mehr sein

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Müsste verbessert werden

Kollegenzusammenhalt

Auch sehr gut

Umgang mit älteren Kollegen

Auch ok

Vorgesetztenverhalten

Klappt ganz gut

Arbeitsbedingungen

Passt

Kommunikation

Klappt gut

Gleichberechtigung

Ist ausgewogen

Interessante Aufgaben

Könnte besser sein

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Laura Sophie OrlowskiAssistenz der Geschäftsführung & Personalreferentin

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir danken dir sehr, dass du dir die Zeit genommen hast, um uns detailliert Feedback zu geben. Wir freuen uns nicht nur über deine positive Sicht auf den aktuellen Wandel im Unternehmen, sondern begrüßen auch deine differenzierte, detaillierte Kritik. Wir bemühen uns weiter sehr, deinen/euren Anforderungen und Wünschen gerecht zu werden, sodass wir gemeinsam die Zukunft unseres Unternehmens gestalten.

Solltest du weitere Punkte haben, die du uns gerne mitteilen möchtest, kannst du mir auch per E-Mail schreiben (laura.orlowski@shz.de) und ich werde deine Rückmeldung anonym weiterreichen.

Mit freundlichen Grüßen
Laura Orlowski

Assistenz der Geschäftsführung
Personalreferentin

1995 hat angerufen.

1,2
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr bei sh:z - Das Medienhaus in Pinneberg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass man im Jahr 1995 stecken geblieben ist.

Verbesserungsvorschläge

Dringend daran arbeiten, dass man Führungspositionen mit Frauen bekleidet.

Arbeitsatmosphäre

Sexismus ist Alltag. Alte Weiße Männer, die sich gegenseitig auf die Schulter klopfen.

Image

Wer mit "Wasser" als Benefit wirbt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Work-Life-Balance

Viel Work, wenig Life zu mickrigem Gehalt.

Karriere/Weiterbildung

Spielt vor Ort keine Rolle.

Kollegenzusammenhalt

Mitgehangen, mitgefangen.

Vorgesetztenverhalten

Stuck im the 90s. Parität ist ein Fremdwort. Alte Weiße Männer, wohin man schaut.

Kommunikation

Alles, was keine Führungskraft ist, wird übergangen.

Interessante Aufgaben

Print halt...


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Laura Sophie OrlowskiAssistenz der Geschäftsführung & Personalreferentin

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

leider können wir aus deiner Bewertung wenig Hinweise für Verbesserungsvorschläge an uns ziehen. Bitte ergänze oder korrigiere mich gerne in der folgenden Einordnung deiner angerissenen Kritikpunkte:

Einen wichtigen Punkt, den du mehrfach nennst, ist das Thema Sexismus bei uns am Standort Pinneberg. Es erschreckt uns zu lesen, zu welcher Wahrnehmung unsere aktuelle Verlagsstruktur bei dir geführt hat. Solltest du das Gefühl gehabt haben, aufgrund deines Geschlechtes bei uns benachteiligt wurden zu sein, ist es uns sehr wichtig dies zu erfahren, um dem Problem entgegentreten zu können.

Wir nehmen das Thema Sexismus sehr ernst. Wir hoffen, dass jede Person (m/w/d), sollte er oder sie sich in irgendeiner Weise aufgrund ihres / seines Geschlechtes Vorverurteilung oder Benachteiligung entgegengesetzt sehen, genug Vertrauen hat, damit auf uns zuzukommen.

Auch sprichst du an, dass unser Führungskräftekreis nur aus "alten weißen Männern" besteht, ein Ausdruck, der stark dem Bild widerspricht, das wir in unserer aktuellen Führungskräfteentwicklung beobachten. Hier steht für uns nicht das Geschlecht, sondern die Qualifikation im Vordergrund. So sind wir mit der Zeit aus traditionellen Mustern ausgebrochen und gestalten gemeinsam eine neue Zukunft der Unternehmensführung. Es tut uns leid zu hören, dass du diesen Wandel nicht wahrnehmen konntest. Unsere weiblichen Führungskräfte sind mir als junge Frau im Unternehmen täglich ein Vorbild.

Solltest du ergänzende Punkte haben, kannst du mir diese gerne per E-Mail schicken (laura.orlowski@shz.de) und ich leite deine Rückmeldung anonym weiter.

Besser und vielfältiger als sein Ruf

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG in Flensburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Allmählich wird der Vibe im Unternehmen moderner und man sieht sich nach aktuellen Arbeitstrends um. Die Wege sind kurz und die Kollegen nahezu immer hilfsbereit. Erfolge werden gemeinsam gefeiert und Herausforderungen zusammen gemeistert, keiner muss seine Ideen oder Vorstellungen verstecken.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nahezu niemand bricht in Begeisterungsstürme aus, wenn ich erzähle, wo ich arbeite. Wir sind in erster Linie durch die Zeitung bekannt, deren Ruf in letzter Zeit eher abgenommen hat, sogar unter den älteren Lesern.
Eigentlich machen wir aber so viel mehr und es gibt so viele Möglichkeiten - ich fände es schön, wenn sich unser Image mit der Zeit ändert.

Verbesserungsvorschläge

Gesundheitsangebote sind noch nahezu nicht vorhanden. Einige Schwesterunternehmen unterstützen Arbeitnehmer mit Kindern mehr als der sh:z - wenn man sich damit auseinandersetzt, kann das sicherlich nur zu einer Win-Win-Situation führen.

Work-Life-Balance

Ich bin der Meinung, dass jeder, der selbstständig darauf achtet, auch die Möglichkeit hat, Freizeit und Job miteinander zu vereinbaren.

Karriere/Weiterbildung

Wer sich weiterbilden möchte, erhält i.d.R. auch die Chance dazu. Spezialisten in der Personalabteilung unterstützen ggf. bei der Suche nach dem passenden Kurs.

Vorgesetztenverhalten

Ich persönlich bin vollkommen zufrieden.

Arbeitsbedingungen

Die Räume sind hell und man findet dank Platzbuchung auch immer einen ruhigen Ort zum Arbeiten. Viele Büros haben höhenverstellbare Tische, es gibt ziemlich leckeren Kaffee, viele Abteilungen bestellen sich Obst. Mikrowellen in den Küchen wären noch ganz schön und mehr gemütliche Räume für entspannten Austausch.

Kommunikation

Manchmal hat man das Gefühl, man ist das letzte Glied in der Kommunikationskette.

Gleichberechtigung

Es gibt immer mehr Frauen in Führungspositionen und m.E. keine Gehaltsunterschiede, aber es ist noch etwas Luft nach oben.


Arbeitsatmosphäre

Kollegenzusammenhalt

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Peggy Jensen, stellvertretende Personalleitung
Peggy Jensenstellvertretende Personalleitung

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
herzlichen Dank für deine konstruktive Rückmeldung! Mitarbeitende wie du machen unser Unternehmen aus und tragen den neuen Spirit der digitalen Transformation, in der wir uns gerade befinden nach außen. Wir arbeiten daran, gruppenweit einheitliche Benefits zu schaffen und nehmen deine Kritik dankbar an. Hast du weitere Punkte die dir aufgefallen sind? Melde dich jederzeit gern bei mir. Ich wünsche dir eine schöne Vorweihnachtszeit.
Peggy

Bester Arbeitsgeber Deutschlands

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG in Flensburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Optimismus und das Produkt

Verbesserungsvorschläge

Transparenz in den internen Prozessen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Peggy Jensen, stellvertretende Personalleitung
Peggy Jensenstellvertretende Personalleitung

Lieber Kollege, liebe Kollegin,
besten Dank für diese Bewertung! Ich freue mich, dass Sie zufrieden mit uns als Arbeitgeber sind. In Bezug auf unsere internen Prozesse befinden wir uns in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess, bei dem wir die Hilfe aller Mitarbeitenden benötigen. Von daher sind wir für alle Verbesserungsmöglichkeiten dankbar.

Verbesserungspotenzial..

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Vertrieb / Verkauf bei sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG in Flensburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn man Ü50 ist und seinen letzten Jahre vor seiner Rente noch entspannt irgendwo arbeiten möchte, dann gibt es hier viele Abteilungen, wo dies sicher möglich ist. Für junge Leute ist es gut, hier die ersten Jahre Berufserfahrungen zu sammeln und von der Ausbildung wurde auch viel positives berichtet.

Verbesserungsvorschläge

- An der Gleichberechtigung zwischen den Standorten muss defintiv gearbeitet werden, damit es weniger Unzufriedenheiten gibt z.B. in dem es einheitliche Regeln von der GF gibt und die Verlagshausleiter nicht selbst entscheiden dürfen, ob Sie nun zB. Homeoffice anbieten oder nicht.
- Es muss ein Mehrwert für die Mitarbeitenden geschaffen werden, damit diese langfristig da bleiben wollen. (z.B. Kernarbeitszeit)
- Weniger Zahlendruck

Arbeitsatmosphäre

Die Kolleginnen und Kollegen sind alle hilfsbereit und offen.
Die Geschäftsführung allerdings setzt die Mitarbeitenden oft unter Umsatzdruck, was Vorgesetzte leider nicht gut abfangen und ungefiltert weitergeben. Erfolge werden nicht wirklich wertgeschätzt, was die Stimmung oft runterzieht. Dadurch gibt es im Unternehmen unter anderem eine hohe Fluktuationsrate, da der/die Mitarbeiter/in nur eine Zahl ist..Ich würde mir wünschen, dass verstanden wird, das es mehr Geld kostet immer wieder neue Leute einzustellen, statt seine jetzigen zu halten.

Image

Sehr schwierig.. Das Unternehmen hat sich leider das ein oder andere Mal oft selbst schlecht dargestellt in den Medien (Fall Jolly).. Allgemein ist die Stimmung unter den Mitarbeitenden oft schlecht und es wird viel geschimpft. Es wäre schön, wenn es jährlich eine Umfrage gegeben hätte, in welcher nach den Befinden der Mitarbeitenden gefragt wird.

Work-Life-Balance

Private Termine zB. Arzttermine darf man nach vorheriger Absprache meistens wahrnehmen, falls diese in die Arbeitszeit fallen. Es gibt in der Vermarktung eine sehr starre Arbeitszeit von Mo-Fr von 08.00-17.00 Uhr. Hier könnte man zB. sagen, dass es eine Kernarbeitszeit von 09.00-16.00 Uhr gibt. Mit der richtigen Organisation ist dies sicher machbar, man muss es nur wollen. Homeoffice hat sich leider auch nicht richtig etabliert. Man darf dies nur machen, wenn man einen trifftigen Grund hat. An anderen Standorten sieht es anders aus.. dies führt natürlich auch zu Unmut..

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegschancen sind sehr begrenzt, außer man wechselt das Bundesland und geht nach Osnabrück. Schulungen werden in seltenen Fällen genehmigt. Man braucht schon eine super Begründung, warum man gerade die Schulung machen möchte und auch dann kann es sein, dass diese abgelehnt wird.

Kollegenzusammenhalt

Daran kann man nichts aussetzen. An allen Standorten bisher auf nette und offene Kolleginnen und Kollegen getroffen.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt solche und solche Vorgesetzten im Unternehmen.

Arbeitsbedingungen

Mindestanforderungen sind erfüllt würde ich sagen. Während Corona sind allerdings nicht alle gleich ausgestattet worden fürs HomeOffice. Die einen bekamen Laptops, die anderen nicht. Das Unternehmen ist einfach zu groß oder nicht gut organisiert, dass alle gleich behandelt werden.

Kommunikation

Das Intranet ist gut aufgebaut und hält alle auf dem neusten Stand. Es gibt alle paar Monate ein GF-Tals, wo Mitarbeitende Fragen an die GF stellen können, was ich an sich sehr gut finde. Hier wird allerdings oft um den heißen Brei geredet und bei etwas heikleren Fragen merkt man leider, dass die GF sich oft direkt angegriffen fühlt und auf Abwehr geht..

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter werden immer pünkltich gezahlt. Die Gehälter sind allerdings relativ gering.. außer man kann sehr gut verhandeln und bringt dem Unternehmen Umsatz rein. Dann hast du auf jeden Fall einen höheren Spielraum, als andere.

Gleichberechtigung

Es gibt zu 99 % nur Männer in der Führungsetage. Das muss sich definitiv ändern. Dann gibt es leider Vorgesetzte, die andere Mitarbeitende bevorzugen..


Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Peggy Jensen, stellvertretende Personalleitung
Peggy Jensenstellvertretende Personalleitung

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,
herzlichen Dank für deinen wertvollen Input! Selbstverständlich ist uns daran gelegen, eine einheitliche und für alle faire hybride Arbeitsweise zu schaffen, aber es ist Neuland und wir können nur dazulernen! Völlig klar ist, dass schimpfen allein nicht ausreicht und die Idee einer Mitarbeiterumfrage greifen wir gern auf, bzw. ist eine solche bereits in Arbeit. Solltest du weitere so konstruktive und gehaltvolle Anregungen und Ideen haben, melde dich gern bei mir.
Vielen Dank im Voraus.

Wer dazu gehört, gehört dazu. wer nicht dazu gehört, wird auch nicht dazu gehören.

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG in Flensburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt kommt pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider würde man viele Dinge gar nicht glauben. Zum Beispiel dürfen manche Kollegen im homeoffice arbeiten und andere nicht. In derselben Abteilung. Aber es ist schon klar, dass das Unglaubwürdig klingt. Aber das ist alles bekannt. Interessiert nur keinen.

Verbesserungsvorschläge

aus Erfahrung weiß man, dass sich die Vorgesetzten nicht für Vorschläge interessieren.

Image

Ist halt die einzige Zeitung hier.

Work-Life-Balance

Schwierig in der Branche, allerdings ist das leider üblich.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt verpflichtende online Kurse, die man nebenbei neben der Arbeit machen muss. Als ob man dafür Zeit hätte. Ansonsten muss man das in der Freizeit machen, war allen Ernstes die eindeutige Ansage ist. Unglaublich.

Gehalt/Sozialleistungen

Es sollte Leute geben, die in 15 Jahren keine Gehaltserhöhung gekriegt hatten. Wäre nicht verwunderlich, wenn das stimmt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessiert niemanden.

Kollegenzusammenhalt

An manchen Standorten ja, an anderen nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele sind ja alt

Vorgesetztenverhalten

Manche glauben immer noch, dass sie wie Gutsherren alles durchdrücken können.

Kommunikation

Immer wieder werden Veränderungen nicht ausreichend kommuniziert. Unnötig und frustrierend. Ändert sich aber nicht, geht schon seit Jahren so.

Gleichberechtigung

Einige Frauen starten gerade durch. Einige alte weiße Männer finden das nicht so toll. Das gibt Konflikte und schlechte Absprachen, die echt nervig sind. Es gibt in Einzelfällen unglaubliche chauvisprüche von Vorgesetzten. Ha, ha, ist ja nur ironisch gemeint...

Interessante Aufgaben

Journalismus ist anstrengend , aber es gibt nichts besseres.


Arbeitsatmosphäre

Arbeitsbedingungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Peggy Jensen, stellvertretende Personalleitung
Peggy Jensenstellvertretende Personalleitung

Lieber Kollege, liebe Kollegin,
vielen Dank für Ihr Feedback mit der konstruktiven Kritik. Wir arbeiten daran, den Zusammenhalt innerhalb unserer Mediengruppe tagtäglich zu verbessern und ein Wir-Gefühl zu erzeugen, das niemandem das Gefühl gibt, nicht dazuzugehören. Auch aus diesem Grund und weil wir stätig wachsen, bieten wir unser Schulungsangebot online an.
Lernzeit ist Arbeitszeit, die ständige Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden liegt uns sehr am Herzen. Wir freuen uns, wenn Sie uns aktiv an der Verbesserung unseres Images helfen, kommen Sie gern mit Verbesserungs- und/ oder Veränderungsvorschlägen auf mich zu.

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 62 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag durchschnittlich mit 3 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Medien (3,5 Punkte). 63% der Bewertenden würden sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 62 Bewertungen gefallen die Faktoren Kollegenzusammenhalt, Interessante Aufgaben und Umgang mit älteren Kollegen den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 62 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag als Arbeitgeber vor allem im Bereich Image noch verbessern kann.
Anmelden