Navigation überspringen?
  

sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlagals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medien
Subnavigation überspringen?
sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlagsh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlagsh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    42.857142857143%
    Genügend (4)
    57.142857142857%
    1,93
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,50
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,00

Arbeitgeber stellen sich vor

sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

1,93 Mitarbeiter
2,50 Bewerber
3,00 Azubis
  • 04.Feb. 2017
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Tief verwurzeltes Misstrauen von seiten der Geschäftsführung und der Personalabteilung gegenüber den Angestellten, eklatanter Mangel an Wertschätzung und Unterstützung von Seiten der Vorgesetzten.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt leider nur sehr wenige Führungskräfte, die diesen Namen verdienen und tatsächlich kompetent führen. Chauvinismus, Machtspielchen, Kompetenzgerangel, Eitelkeit, Überheblichkeit und Rücksichtslosigkeit prägen das Verhalten eines Großteils der Führungsriege.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt in den Abteilungen so einige wirklich nette Kollegen/innen, denen man vertrauen kann. In diesen Kreisen unterstützt man sich gegenseitig und weiß um die Befindlichkeiten der Personen, schwarzer Humor hilft beim Überleben.

Interessante Aufgaben

Es gibt interessante Aufgaben.

Kommunikation

Die Kommunikation ist unfassbar schlecht, eine einzige Katastrophe - und jeder danach Gefragte bestätigt dies. Die hierdurch entstehenen Schäden an den Menschen und am Unternehmen dürften exorbitant hoch sein.

Gleichberechtigung

In mittleren Führungspositionen gibt es vermehrt Frauen, in der obersten Führungsebene allerdings keine einzige.

Umgang mit älteren Kollegen

Die meisten Mitarbeiter sind 45+, der Umgang mit ihnen ist okay.

Karriere / Weiterbildung

Karriere machen hier leider vorrangig windschnittige Blender. Querdenken, eigener Wille und frische Ideen sind nicht erwünscht.
Von Weiterbildung wird immer mal wieder geredet, es passiert aber kaum etwas. Bildungsurlaub ist hier ein böses Wort, das man besser nicht ausspricht.

Gehalt / Sozialleistungen

Kein Tarif, gegeizt wird, wo es möglich ist, das Gehalt ist mickrig bis lächerlich gering!

Arbeitsbedingungen

PCs und Betriebssysteme sind recht anfällig für Störungen, seit ein paar Jahren gibt es ein neues, lichtdurchflutetes Gebäude mit angenehmen Büros, die Redakteure sitzen allerdings in der Legebatterie (Großraum).

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt eine halbherzige Mülltrennung, die eher nicht funktioniert, da nicht darüber kommuniziert wird.

Work-Life-Balance

Flexiblere Arbeitszeiten, Homeoffice, unbezahlter Urlaub, gar längere Auszeiten oder Altersteilzeit? In den Augen der Geschäftsführung ist das offenbar TEUFELSWERK!

Image

Ist das Image erst ruiniert, ...

Verbesserungsvorschläge

  • Vielleicht sollten die Verantwortlichen des sh:z mal über die revolutionäre These nachdenken, dass der Erfolg eines Unternehmens eventuell auch durch die Zufriedenheit seiner Mitarbeiter gesteigert werden könnte. In den fortschrittlicheren Ländern dieser Welt sind die beim sh:z vorherrschenden archaischen Strukturen weitestgehend überwunden.

Pro

Die Arbeit könnte interessant sein.

Contra

Als Arbeitnehmer beim sh:z ist man nur Menschenmaterial.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Flensburg
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kommentar des Arbeitgebers

„Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Ihre kritischen und offenen Anmerkungen! Gerne würden wir gemeinsam mit Ihnen über Möglichkeiten zur Verbesserung der von Ihnen angesprochenen Punkte diskutieren. Bitte geben Sie uns auch persönlich Feedback – Sie können mich gern jederzeit vertraulich kontaktieren. Wir versuchen Sie mit allen Mitteln zu unterstützen. Liebe Grüße Kirsten Engel, Leitung Personalentwicklung.“

Kirsten Engel
Leitung Personalentwicklung

  • 27.Sep. 2016
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Abstimmung der Geschäftsführung würde helfen Flexible Arbeitszeitmodelle Verbesserungsvorschlagswesen? Ideen sind genügend da. Potentiale der jüngeren Mitarbeiter erkennen und fördern! Moderne Arbeitsmitteln erleichtern die Tätigkeit.

Contra

Intransparente und mangelnde interne Kommunikation
Uneinigkeit in der Führungsetage
Unterirdische Personalarbeit
Zeitgemäßes Denken fehlt
An alten Zöpfen (Prozesse und Führungskräfte) wird festgehalten. Dadurch ändert sich nichts.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Flensburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 10.Sep. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Kluft zwischen neuen (jungen) Mitarbeitern & den alten MA (Zugehörigkeit +20Jahre) ist zu groß. Alte wollen keine Veränderungen oder haben Angst, junge MA können sich nicht weiterentwickeln. Betrieb arbeitet nicht daran, den MA bestimmte Benefits zu gönnen. Die alten Strukturen werden nicht durchbrochen.

Vorgesetztenverhalten

Ziele werden durch gegen Provision gegeben. Wenig Hilfestellung. Vorgesetzte sind für so große Bereiche zuständig, dass sie für Fragen des MA kaum zu greifen sind. Vorgesetzte meist auch ewig im Verlagsgeschäft wodurch keine neuen Ideen eingebracht werden.

Kollegenzusammenhalt

50/50 einige Kollegen sind absolut offen & freuen sich auch behilflich sein zu können. Andere wieder haben keine Akzeptanz für Neues & bei Fragen werden die Augen verdreht & hinter dem Rücken gemeckert anstelle behilflich zu sein.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind zumeist sehr abwechslungsreich. Man muss aber damit zurecht kommen, sehr schnell ins kalte Wasser geworfen zu werden, da so gut wie nie eine richtige Anlernphase eingeplant ist.

Kommunikation

Der schlechteste Punkt für ein Kommunikationsunternehmen. Bei Rückfragen werden die Augen verdreht, Unterlagen zur Information sind löchrig, oftmals weiß keiner von Änderungen, da diese nur in der Führungsetage besprochen werden.

Karriere / Weiterbildung

Man muss alles ins kleinste Detail begründen. Wenn etwas bezahlt wird, verhalten sich Personalabteilung & Führungskräft als müsste man bis an sein Lebensende dankbar sein. Anstelle zu sehen, dass man sich auch für das Unternehmen weiterbildet.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist mickrig. Man kann es leider nicht anders sagen. Ein Großteil des mikrigen Festgehalts wird durch Provisionen oder Ziele versucht wettzumachen.

Work-Life-Balance

Diesen Ausdruck kennt man hier nicht. Unbezahlte Überstunden sind an der Tagesordnung. Vergünstigungen für bspw. Fitnessstudios etc. gibt es nicht.
Aufenthaltsräume ohne Möglichkeiten sich etwas Mitgebrachtes warm zu machen.

Pro

Der Versuch sich zu verbessern ist bei einigen Personen da. Die Aufgaben sind vielfältig und interessant.

Contra

Der Verlag muss sich viel schneller weiterentwickeln und vor allem endlich verstehen warum so eine hohe Fluktuation bei den Jungen MA herrscht. Mehr Benefits - mehr positive Energie - mehr einbeziehen von allen!

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

wird geboten wird geboten wird geboten
  • Firma
    sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Flensburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 7 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (3)
    42.857142857143%
    Genügend (4)
    57.142857142857%
    1,93
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    100%
    Genügend (0)
    0%
    2,50
  • 1 Azubi sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (1)
    100%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    3,00

kununu Scores im Vergleich

sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag
2,11
9 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medien)
3,32
22.153 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,28
2.612.000 Bewertungen