Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Simon & Focken 
GmbH
Bewertungen

341 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,6Weiterempfehlung: 32%
Score-Details

341 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

75 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 159 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Simon & Focken GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Hier kann vieles verbessert werden.

2,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Simon & Focken in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitsatmosphäre ist oft gut, die Kollegen sind alle von Grund auf nett.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Bewerber sollten besser beäugt werden(deutsche Sprache etc)

Verbesserungsvorschläge

Gehalt könnte mehr als nur Mindestlohn sein.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Schlechtester Arbeitgeber jemals

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Simon & Focken in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles

Verbesserungsvorschläge

Mehr Lohn, keine Überplanung, bessere feste Arbeitszeiten, 5 Tage Wochen
Das wäre mal ein Anfang

Arbeitsatmosphäre

Alles ist dreckig und versaut selbst Kleintiere wie Käfer krabbeln dort herum

Image

Ist im Keller

Work-Life-Balance

Nur Arbeit und kein Leben mehr

Karriere/Weiterbildung

Gibt es nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr schlecht nur Mindestlohn

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten zusammen

Umgang mit älteren Kollegen

Ebenso gut

Vorgesetztenverhalten

Schlecht nur Kritik und nie ein Lob

Arbeitsbedingungen

Alles ist dreckig oder beschädigt einfach unzumutbar

Kommunikation

Wenn der Arbeitgeber was will dann muss es schnell geschehen andersherum klappt es aber nicht

Gleichberechtigung

Die ist hoch alle sind gleich ob jung oder alt

Interessante Aufgaben

Immer da gleiche nie was neues

Arbeitgeber-Kommentar

Team Personalmarketing, Invitel Unternehmensgruppe
Team PersonalmarketingInvitel Unternehmensgruppe

Hallo liebe(r) ehemalige Mitarbeiter(in), bezüglich "bessere, feste Arbeitszeiten": Saisonal bedingt kommt es zu unterschiedlichen Arbeitszeiten. Da wir aber jede Arbeitsminute akribisch festhalten, ist ein Ausgleich in Form von Freizeit oder ausgezahltem Lohn immer gegeben. Und mehr Lohn kann ja durch die attraktiven Provisionsmodelle erarbeitet werden. Schade, dass Du die Karrieremöglichkeiten in unserem Unternehmen nicht gesehen hast, wir schreiben grundsätzlich unsere offenen Stellen im Intranet aus und freuen uns immer über interne Bewerbungen. Es gibt Führungskräfte, die haben sich in kurzer Zeit vom Kundenberater(in) zur Projektleitung weiter entwickelt - vieles ist möglich! Gerne prüfen wir die Sauberkeit, die von einem externen Dienstleister gewährleistet werden soll. In diesem Sinne vielen Dank für die ausführliche Bewertung. herzliche Grüße

Schlimmer geht es nicht!!!

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Simon & Focken GmbH in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nicht einen Punkt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles

Verbesserungsvorschläge

Der Arbeitgeber gehört weg vom Markt

Arbeitsatmosphäre

Existiert nur negativ

Image

Ganz schlecht

Work-Life-Balance

Existiert nicht

Karriere/Weiterbildung

Muss man gut schleimen

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn, mehr nicht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ebenfalls mies

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind noch das Beste ( nicht alle )

Umgang mit älteren Kollegen

Geht so

Vorgesetztenverhalten

Gleich Null

Arbeitsbedingungen

Ganz mies

Kommunikation

Fehl am Platz, da vom sogenannten Teamleiter nur Druck ausgeübt wird

Gleichberechtigung

Kein Kommentar

Interessante Aufgaben

Nicht vorhanden, nur Kunden .......

Arbeitgeber-Kommentar

Team Personalmarketing, Invitel Unternehmensgruppe
Team PersonalmarketingInvitel Unternehmensgruppe

Hallo liebe(r) ehemalige Mitarbeiter(in), es ist gut und richtig uns Feedback über die Arbeitsatmosphäre etc. zu geben. Wir prüfen die Bewertung genau und nehmen uns Verbesserungsvorschläge zu Herzen. Grundsätzlich leben wir ein sehr offenes Miteinander. Wann immer ein Teammitglied was auf dem Herzen hat, nimmt sich jede Führungskraft gerne Zeit für ein offenes, ehrliches und konstruktives Gespräch. herzliche Grüße

Tolle Stimmung junge Kollegen und Führungskräfte

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Simon & Focken GmbH Bielefeld in Bielefeld gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es wird Wert auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter gegeben

Karriere/Weiterbildung

Es gibt Chancen zum Aufstieg

Gehalt/Sozialleistungen

Das Geld ist wenig

Kollegenzusammenhalt

Sehr familiär

Umgang mit älteren Kollegen

Jung und alt fühlt sich wohl

Vorgesetztenverhalten

Fairer Umgang die Vorgesetzten sind nicht abgehoben

Arbeitsbedingungen

Es gibt Veränderungen und man sieht dass etwas gemacht wird

Kommunikation

Manchmal geht auch etwas unter das wird aber schnell korrigiert

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung gibt es auf jeden Fall


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Teilen

Tolle Atmosphäre gute Kollegen

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Simon & Focken GmbH Bielefeld in Bielefeld gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es gab in letzter Zeit viele Veränderungen die Stimmung ist super

Image

Frisches Wind geht durch die Firma Events werden Coronagerecht gefeiert

Karriere/Weiterbildung

Die Aufstiegsmöglichkeiten sind groß, es gibt immer offene Stellen (Teamcoach,Trainer etc.)

Gehalt/Sozialleistungen

Der Stundenlohn ist relativ niedrig man kann durch Provisionen mehr verdienen

Kollegenzusammenhalt

Sehr kollegial, der Zusammenhalt ist offensichtlich

Umgang mit älteren Kollegen

Wie sind ein tolles Team

Vorgesetztenverhalten

Neues frisches Team, nicht abgehoben

Arbeitsbedingungen

Die Rechner könnten ein bisschen schneller sein

Kommunikation

Die Kommunikation hatte für ne Zeit gelitten mittlerweile gehts in die richtige Richtung


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Bezahlung zu schlecht. Ich bin kein Call Center Agent sondern mein Job fällt in die Sachbearbeitung mit speziellen Kennt

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Simon & Focken Bremen GmbH in Bremen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Bezahlung, die Bürostühle sind eine Zumutung.

Verbesserungsvorschläge

Mehr als den Mindestlohn für hochwertige Arbeit zahlen

Arbeitsatmosphäre

Gute Kollegen,


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Team Personalmarketing, Invitel Unternehmensgruppe
Team PersonalmarketingInvitel Unternehmensgruppe

Liebe(r) Mitarbeiter(in). leider können wir hier nicht nachvollziehen, in welchem Projekt Du arbeitest. Ist es eines, wo man seinen Lohn mit den attraktiven Prämien erhöhen kann?! Bezüglich des Mobiliars sprich gerne mal Deine Führungskraft an, wir haben dieses Jahr an vielen Standorten in neue Stühle investiert. Entweder gibt es bereits neue oder bald kommen welche?!
Grundsätzlich gilt, wir sind immer offen für konstruktive Gespräch. Gerne auch im Rahmen eines persönlichen Gesprächs. Herzliche Grüße

Deprimierender Job, katastrophale Kommunikationen, vollumfängliche Missachtung sämtlicher Coronaregeln

1,5
Nicht empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei simon und focken in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wurden ein paar nette Kollegen eingestellt. Die Geschichten, die man bei der Arbeit erlebt, bieten viel Potential für die humoristische Verwertung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles.

Verbesserungsvorschläge

Geordnete Insolvenz und Liquidierung des Unternehmens einleiten.

Arbeitsatmosphäre

Das Gebäude ist teilweise marode, die Einrichtung dreckig und heruntergekommen, die Computer brauchen teilweise länger als 10 Minuten zum hochfahren. Vorgesetzte ignorieren die Mitarbeiter, es gibt selten Lob oder generell Feedback. Man bekommt das Gefühl, man würde in einem Kunstprojekt stecken in Form eines Unternehmens, welche die Verkörperung der Depression darstellt.

Work-Life-Balance

Urlaub wird nach dem Schiffe-versenken-Prinzip genehmigt. Ich reiche so oft Anträge ein, bis ich die vier Wochen treffe wo es dem AG genehm ist. Kein wirklicher Einfluss auf die Arbeitsplanung.

Gehalt/Sozialleistungen

Wenn es erlaubt wäre, würde der Arbeitgeber sicher gerne weniger zahlen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird Mindestlohn gezahlt. So wird der mögliche private Konsum der Mitarbeiter weitestgehend reduziert. Sehr löblich.

Kollegenzusammenhalt

Trotz aller Umstände sind mir ein paar Kollegen ans Herz gewachsen. Das Unternehmen arbeitet aber gefühlt darauf hin, dass alte und neue Mitarbeiter möglichst wenig Kontakt zueinander haben.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte kommen und gehen. Heute ist man in dem einen Team, morgen in dem anderen. Man erfährt davon zwischen Tür und Angel. Die meisten Vorgesetzten sind freundlich, aber wenn man ein Anliegen hat, wird das einfach ignoriert.

Arbeitsbedingungen

Die Computer haben Hardware, die gefühlt aus dem letzten Jahrtausend stammt. Die Bildschirme sind zu großen Teilen nicht ergonomisch einstellbar. Die Tische sind zwar höhenverstellbar, die Höhe darf aber nicht verstellt werden. Manche Tastaturen sind so verdreckt, dass die Tasten schwergängig sind. Auf den Mäusen wird die nächste Pandemie herangezüchtet. Es wird nicht gelüftet, schon gar nicht mehrmals die Stunde. Die Fenster sind teilweise mit Pappe zugestellt, weil die Rollos defekt sind.

Kommunikation

Im besten Falle unidirektional von oben nach unten. Teilweise nichtmal das.

Interessante Aufgaben

Es gibt auf dem Dach eine kleine Terasse auf der Enten nisten. Manchmal darf ich die füttern.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Team Personalmarketing, Invitel Unternehmensgruppe
Team PersonalmarketingInvitel Unternehmensgruppe

Liebe(r) Mitarbeiter(in),
wir nehmen uns die Bewertung sehr zu Herzen und werden den genannten Punkten intern auf den Grund gehen. Grundsätzlich bevorzugen wir immer persönliche Gespräche. Sprechen Sie gerne Eirini an oder ihre zuständige Führungskraft. Außerdem laden wir immer wieder zu Round Tables ein, wo Verbesserungsvorschläge oder konstruktives Feedback gegeben werden kann. Herzliche Grüße Invitel Unternehmensgruppe

Alles möglich

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Simon & Focken in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Auch nach 5 Minuten will. Mir nichts einfallen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den Umgang und Auspressen mit den Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Sich pulverisieren und nicht so viele Drogen konsumieren. Ein Bekannter erzählte mir das dort sogar Haschkekse verteilt wurden an die Teamleiter.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Team Personalmarketing, Invitel Unternehmensgruppe
Team PersonalmarketingInvitel Unternehmensgruppe

Liebe(r) Ex-Mitarbeiter(in),
selbstverständlich dulden wir keinen Drogenkonsum.
Wir leiten derzeit sehr viele positive Veränderungen ein. Es finden Teambuildings statt, Überraschungen und Renovierungen. Schade, dass wir Dich damit nicht mehr überzeugen können. Wir wünschen Dir alles Gute für den weiteren Weg. Herzliche Grüße Invitel Unternehmensgruppe

Wenn du hier landest weißt du, irgendwas ist in deinem Leben gewaltig schiefgelaufen.

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Simon & Focken in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Lohn kam pünktlich und manche Mitarbeiter sind toll.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe detaillierte Beschreibung. Eigentlich so ziemlich alles. Nie wieder möchte ich solche Arbeitsbedingungen haben.

Verbesserungsvorschläge

Hier muss von Grund auf alles geändert werden. Da dies nicht passieren wird und man immer wieder die gleichen Muster fährt, schließt man dieses "Callcenter" am Besten. Hier kämpft man gegen Windmühlen.

Arbeitsatmosphäre

Du kannst dir das so vorstellen: Du sitzt an deinem heruntergekommenen Platz und darfst den Verkaufsbespaßer für wütende Kunden spielen. Wütend sind die übrigens, weil nichts funktioniert und die Kollegen genau in solchen Projekten schlecht informiert sind und in den Telefonaten zuvor bewusst lügen verbreiten oder keine Ahnung haben und irgendwas versprechen.
Es gibt jedoch verschiedene Abteilungen. Die schriftliche Abteilung ist von der Arbeitsatmosphäre super. Jeder normale Mensch ist froh, wenn er aus dem Verkaufsraum rauskommt. Dort wirst du dauernd mit dem Verkauf genervt und sollst u.A. alten Menschen 80+ irgendwelche Tabletverträge andrehen. Wenn die fragen was ein Tablet überhaupt ist wird dir von der Seite Druck gemacht und halb ins Ohr gekreischt.

Die Schulung ist super. Alles was danach kommt kann man in die Tonne treten. Aufgrund der hohen Fluktuationsrate wird hier eigentlich immer gesucht - Sei dir bewusst darüber, dass du, sobald du ans Arbeiten kommst, radikal auf Verkauf getrimmt wirst. Du als Mensch bist dann so viel Wert, wie du verkaufst. Falls du weiblich bist und eine schlanken Erscheinung hast kann es passieren, dass du dezent angegeiert wirst.

Image

Ich denke, dass die Bewertungen für sich sprechen.

Work-Life-Balance

Wenn du einen Vollzeitvertrag hast wirst du maßlos überplant. Dies rührt daher, dass wahnsinnig viele Menschen aufgrund der miserablen Arbeitsbedingungen nicht kommen oder nach 2 Monaten kündigen. Das können dann die gewissenhaften Mitarbeiter ausbaden. Habe mit Menschen gesprochen, die locker mal 50+ Stunden (Vollzeit) dort sitzen.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sehen selbst was dort passiert. Bis auf wenige Ausnahmen, die das Ganze schönreden ist hier jeder unzufrieden. Die, die länger dabei sind und leider nichts anderes bekommen empfehlen einem schnell zu laufen.

Man muss dazusagen, dass es durchaus auch vernünftige Mitarbeiter (auch in den Führungspositionen) gibt. Ich verstehe allerdings wirklich nicht, was die noch da machen. Einige wenige werde ich vermissen, bei dem Rest bin ich froh, dass ich sie hoffentlich nie wiedersehen muss.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt in dem Laden fähige Menschen, nicht falsch verstehen aber geht hier auch -5? Bitte, wenn ihr auf meine Bewertung eingehen solltet, beantwortet mir eine Frage. Wer stellt diese teils unsagbar unfähigen Menschen ein? Ich verstehe das schon, bei dem Lohn ist es schwer, jemanden zu finden. Nun komme ich aber auch nicht auf die Idee, einen Esel in die Fressbude zu stellen und ihn anzuheizen Pommes zu verkaufen.
Die Kurzfassung ist: Wenn du Pech hast und in das falsche kommst, kümmert sich niemand um deine Anliegen, dir wird dreist ins Gesicht gelogen und Fachwissen kannst du dir auch keines erhoffen.

Kommunikation

Dummes Geschwätz an jeder Ecke. Wer naiv ist und den ganzen "wir schaffen das" und "ich kümmere mich drum" Parolen glaubt, dem ist eher nicht mehr zu helfen. Ich muss gestehen, dass ich im Teilzeit-Niedriglohn schon einiges erlebt habe aber das toppt alles. Das Motto lautet: "Kommunikation verbindet, Vertrauen stärkt". Das kann man wirklich schon als Hohn ansehen.

Überall muss man hinterherrennen, auf nichts wird reagiert, Versprechen werden nicht eingehalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird mit der Provision geworben, die den Mindestlohn stark anheben soll. Viele Mitarbeiter sprechen jedoch nach 3 Monaten (dann wird die erste Provision ausgezahlt) bereits die Kündigung aus weil alles drunter und drüber läuft und die Provisionen nicht stimmen. Bei der Endabrechnung brauchst du auch nicht auf Fairness hoffen.


Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Team Personalmarketing, Invitel Unternehmensgruppe
Team PersonalmarketingInvitel Unternehmensgruppe

Liebe(r) Ex-Mitarbeiter(in),
wir setzen derzeit sehr viele positive Veränderungen um. Es finden Teambuildings statt, Überraschungen und Renovierungen. Bei Round Tables wird nach der Meinung der Teams gefragt und unsere Führungskräfte sind immer offen für konstruktives Feedback. Schade, dass Du nicht mehr dabei bist. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft. Herzliche Grüße Invitel Unternehmensgruppe

Es ist wie es ist

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Simon & Focken in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Moneten kommen pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Moneten

Verbesserungsvorschläge

Nicht jeden ans Telefon lassen

Kommunikation

Bis auf zwei Ausnahmen sehr sehr schlecht.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN