SlidePresenter GmbH als Arbeitgeber

  • Frankfurt am Main, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

Aktuell mein Traumarbeitsplatz :)

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Für mich bietet SlidePresenter die perfekte Kombination aus "Spannenden Aufgaben und Verantwortung" sowie "Toller Umgang mit den Kollegen". Wem das wichtig ist und Lust hast gemeinsam im Team etwas zu erreichen und dabei noch Spaß zu haben, der ist hier richtig. Jemand der lieber Dienst nach Vorschrift macht, jeden Tag an die Hand genommen werden möchte und nicht auf Kollaboration und Kommunikation steht, der ist hier falsch.

Kommunikation

Offene Kommunikation und Feedbackkultur werden hier groß geschrieben. Kurze und schnelle Wege, direktes und konstruktives Feedback und die Möglichkeit Ideen einzubringen und direkt umzusetzen.
Erfolge werden gemeinsam gefeiert und beim wöchentlichen Teammeeting (national sowie international) können alle Themen besprochen werden: von Aktivitäten im Marketing, Erfolge im Sales über Optimierungsvorschläge und neuen Ideen - jeder Mitarbeiter kann sich offen an Diskussionen beteiligen und seine Meinung äußern, egal ob Trainee oder Führungskraft.
Nachdem ich jahrelang im Großkonzern gearbeitet habe kann ich nur sagen: Kommunikation die Spaß macht!!

Kollegenzusammenhalt

Ein wichtiges Kriterium bei meiner Jobwahl war das Thema Kollegen und dass es neben einer spannenden Aufgabe auch das Miteinander da sein muss. Das habe ich hier gefunden!
Egal wie stressig es mal werden kann, es ist immer jemand da der einem hilft und mit Rat und Tat zur Seite steht. Dadurch dass jeder hier das Unternehmen voran bringen will und wirklich Spaß daran hat ziehen auch alle am gleichen Strang. Und bei den Beer-Fridays kann man die erfolgreiche Woche dann gemeinsam ausklingen lassen.

Work-Life-Balance

Es gibt keine festgefahrenen Regeln, d.h. jeder kann sich seinen Arbeitstag so organisieren wie er möchte, solange darauf geachtet wird, dass andere Kollegen nicht blockiert werden bzw. die nötigen Informationen erhalten die sie benötigen um ihre Arbeit durchzuführen. Jeder ist stückweit für sich selbst verantwortlich und muss sich selbst so organisieren, dass er seine Aufgaben erledigt. Entsprechend ist es kein Problem, wenn man mal früher gehen geht oder kommt. Was am Ende zählt ist das Ergebnis und das optimale Zusammenspiel zwischen den Schnittstellen.
Beim Thema Urlaub ist es ähnlich. Wichtig ist, dass das Business läuft, d.h. man muss sich untereinander abstimmen, damit Bereiche nicht unbesetzt bleiben und immer eine Ansprechperson da ist. Eine gute Urlaubsübergabe ist dabei Pflicht, am besten per Video ;)
Den Stern Abzug gibt es, weil die Anzahl an Urlaubstagen tendenziell geringer ist als anderswo. Allerdings bin ich nach der Arbeit viel weniger müde, da mir meine Arbeit Spaß macht und ich nicht einfach Stunden absitzen muss, sodass die Sehnsucht nach Urlaub nicht mehr so groß ist wie in meinen bisherigen Jobs.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt in diesem Unternehmen keine störenden Hierarchien und somit haben auch alle die gleichen Möglichkeiten Ideen einzubringen, Kritik zu äußern und Dinge umzusetzen. Vorgesetzte haben hier sogar aktiv die Pflicht ihre Mitarbeiter zu coachen und so neue Methoden, Denkmuster und Herangehensweisen zu fördern. Mitdenken wird aktiv gefordert und geschätzt.
Vorallem die Kommunikation mit der Geschäftsführung ist nicht nur offen, sondern macht Spaß, da einerseits viel Wissen, Ideen und Inspirationen mitgegeben werden, aber die eigene Meinung einen hohen Stellenwert hat.

Interessante Aufgaben

Ich kann hier nur eine Kollegin zitieren "Ich liebe meinen Job" und ich kann mich nur anschließen. Jeder ist für einen bestimmen Bereich zuständig und trägt somit die Verantwortung, das Beste daraus zu machen. Entsprechend kann hier jeder selbstständig arbeiten und sein Wissen und seine Begeisterung optimal einbringen, um das Unternehmen voran zu bringen. Und das schönste: es gibt kaum Grenzen, sogar wenn es nicht der eigene Bereich ist. Wenn jemand eine Idee hat kann er sie austesten und dadurch jeden Tag etwas Neues dazu lernen. Wichtig ist nur, dass man schnell erkennt, ob die Aktion Mehrwert bringt und entsprechend daran feilt bzw. einlenkt, immer mit dem Ziel unsere Kunden glücklich zu machen.
Ich persönlich finde das Thema Wissenstransfer und Kommunikation sehr spannend und will daran mitwirken, die Silos in großen Unternemen aufzubrechen. Und ich kann direkt sehen, welche Früchte meine Arbeit trägt.


Arbeitsatmosphäre

Gleichberechtigung

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung