Welches Unternehmen suchst du?
SOG Business-Software GmbH Logo

SOG Business-Software 
GmbH
Bewertungen

41 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,2Weiterempfehlung: 81%
Score-Details

41 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

30 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 7 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Ich arbeite sehr gern bei der SOG

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigenverantwortung, Work-Life Balance, das SOG Team, Goodies zu Besonderen Zeiten flattern per Post ins Haus

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

bislang nichts, was mich hier rausrennen lässt

Verbesserungsvorschläge

Mehr Personal in dem ein oder anderen Bereich. Die Arbeit gibt es her.

Arbeitsatmosphäre

Feedback erhält man sowohl von Kollegen wie auch Vorgesetzten regelmäßig. Mit Lob wird nicht gegeizt, wenn es angebracht ist. Man fühlt sich wahrgenommen und wertgeschätzt, im kleinen wie im großen Rahmen.

Image

Die meisten MA arbeiten sehr gern und teilweise schon sehr lang für die SOG und sagen das auch mit Stolz.

Work-Life-Balance

Sowohl den Tag wie auch die Woche kann frei eingeteilt werden und selbst geplant und organisiert werden. Man entscheidet zu 99% selbst, wann man die Arbeit aufnimmt und wann sie endet. Das ist gelebte Freiheit.

Karriere/Weiterbildung

Ich habe in meiner Zeit bei der SOG mehrere Beförderungen von MA miterlebt. Wer will, der kann hier aufsteigen, sofern die Struktur es hergibt, also Stellen vorhanden sind.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter können selbst verhandelt werden und kommen immer pünktlich. Die Chance bei der SOG gut bis sehr gut bezahlt zu werden ist demnach absolut da. Sozialleistungen gibt es ebenso.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Bei den Firmenwagen wird u.a. darauf geachtet, keine "unsinnigen" Fahrzeuge wie SUVs zu beschaffen. Auch Hybridwagen sind im Kommen. Generell ist Umweltbewusstsein Thema und steht bei vielen Entscheidungen im Fokus.

Kollegenzusammenhalt

Die Seele der SOG sind die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Man hilft sich wo man kann und nicht selten werden eigenen Planungen verschoben, weil ein Kollege Hilfe benötigt. Die SOG ist ein tolles Team.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen sind Wissensträger und sehr wertvoll für das Unternehmen. Sie werden geschätzt und sind für jüngere Kollegen jederzeit ansprechbar, hilfsbereit und freuen sich ihr Wissen weitervermitteln zu können.

Vorgesetztenverhalten

Die direkten Vorgesetzten wie auch die Geschäftsleitung sind zu wirklich jedem Thema ansprechbar und haben ein offener Ohr und geben ehrliches, wertvolles Feedback. Ziele werden realistisch gesteckt und klar und transparent kommuniziert.

Arbeitsbedingungen

Die Büroräume sind geräumig. Da viele MA im Homeoffice arbeiten hat man im Bürogebäude meist ein Einzelbüro. Ansonsten gibt es ein paar wenige Großraumbüros. Diese sind aber auch von den MA gewünscht. An moderner Technik mangelt es nicht und wenn etwas benötigt wird erhält man es auch.

Kommunikation

Neuigkeiten zum Unternehmen werden sowohl in regelmäßigen Meetings wie auch via MS Teams regelmäßig kommuniziert. Man weiß so gut wie immer was in der Firma aktuell ist.

Gleichberechtigung

Aus meiner Sicht werden beide Geschlechter gleich behandelt und wertgeschätzt.

Interessante Aufgaben

In der Bestandskundenbetreuung kann man auf wirklich jedes Thema stoßen. In der Natur liegt es, dass manche für einen interessanter sind als andere. Prinzipiell aber sind viele Aufgaben echt interessant.

Doppelt gekündigt worden und trotzdem glücklich

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

ich zitiere "Doppelt gekündigt worden und trotzdem glücklich"

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

piscis de capite putet

Verbesserungsvorschläge

Onboarding Konzepte, mehr in Mitarbeiter investieren, mehr Kommunikation aus der obersten Ebene

Arbeitsatmosphäre

Um so tiefer man in das System schaut um so weniger Lust hat man die Fehler der Software zu bereinigen.

Image

Einige wenige Kunden (die alte Stände haben) sind noch sehr zufrieden mit dem System, allerdings werden die Kunden aufgrund von fehlerhaften Programmständen und damit zusammenhängenden Verlusten immer unzufriedener.
Wenn man sich mit den Kunden und Mitarbeitern etwas mehr unterhält erkennt man das kaum ein Kunde das System weiterempfehlen würde und viele überlegen zu wechseln.
Zusätzlich sprechen Rückabwicklungen von Projekten für sich.

Karriere/Weiterbildung

Beförderungen werden nur aus Not getroffen, fällt einer weg muss einer nachrücken. Dies wird auch mit "sehe es nicht als Beförderung an" und ohne Gehaltsanpassung vorgenommen.

Weiterbildungen gab es nur intern, da es für externe Schulungen keinen Bedarf gab.

Kollegenzusammenhalt

Hier wird selbst innerhalb der verschiedenen Teams Parteien gegründet und Team übergreifend wird sehr gerne die Schuld verwiesen.
z.B. Hotline -> Beratung "Schon wieder alles falsch eingestellt"
Beratung -> Hotline "machen die überhaupt was?"

Vorgesetztenverhalten

In meiner langjährigen Zeit dort habe ich diverse direkte Vorgesetzte gehabt, leider hat keiner die Ziele umsetzen können und man musste immer wieder nachtreten.
Auch der Wechsel der obersten Ebene hat in der Kommunikation und Mitarbeiterführung keinen unterschied gemacht, da nur einer der 3 (nur noch 2) die Entscheidungen trifft.

Kommunikation

Alle wichtigen Informationen hat man über den Flurfunk erhalten, da nun aktuell alle im Homeoffice sind bekommt man es erst mit wenn die Bombe schon geplatzt ist. Dies ist besonders Team übergreifend problematisch, da vieles nicht dokumentiert ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Für wenig Geld eingekauft, Verhandlungen wurden mit "muss ich erst mit ___ Besprechen" oder "mehr kann ich dir nicht geben" abgeschlossen.

Interessante Aufgaben

Wenn man alles von H1 bis in die Entwicklung mit nimmt sind die Aufgaben durchaus Interessant, jedoch wenn einem auf Grund dessen alles zugewiesen wird kann man die Themen nur oberflächlich behandeln.


Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Optionen

Arbeitgeber-Kommentar

SOG HR-Team

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

wie schade, dass Du während Deiner Zeit bei uns so schlechte Eindrücke von SOG bekommen hast und danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, zu vielen Punkte Beispiele zu bringen. Noch schöner wäre es gewesen, wenn wir diese zu Deiner aktiven Zeit hätten persönlich besprechen können.

Es tut uns leid, dass Du Probleme mit Deinem Vorgesetzten hattest und Dich nicht wertgeschätzt gefühlt hast, so soll das natürlich nicht sein.

Schreibe uns bitte einmal einige weitere Infos, wie wir mehr in die Mitarbeiter/innen investieren können, damit wir dem nachgehen können und gerne auch Deine Verbesserungsvorschläge, was bei unserem Onboarding besser laufen könnte per Mail an personalwesen@sog.de

Persönlich und beruflich wünschen wir Dir natürlich weiterhin alles Gute!

Viele Grüße
Dein HR Team

Langjährige Mitarbeiter mit Know How weg, technologischen Umstieg leider verschlafen

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn er dies liest und endlich mal etwas für alle verändert.

Verbesserungsvorschläge

Strategie Projektplanung und -Umsetzung und kundenorientierte Programmierung

Arbeitsatmosphäre

Der ERP Teamleiter ist der Einzige mit Wissen, der aktiv hilft und sehr bemüht ist, doch alleine. Von der Geschäftsführung hört man nichts, wes sei denn man schafft den Umsatz nicht, dann meldet man sich persönlich.

Image

Hier muss ich leider sagen, daß die Kundenzufriedenheit nur vereinzelt noch da ist. Die Neukunden Projektlaufzeiten werden über viele Monate immer wieder verschoben und die Hotline hat zu viele Anfragen. Es gibt bis heute keine überwachten Projektpläne mit Teilzielen, sowohl für Neukunden als auch für Kudnen. Man hat immer wieder Konfliktgespräche mit seinen Kunden bezüglich der Antwortzeiten und Projektfortschritte.

Work-Life-Balance

Wenn man das Budgetziel erreicht, dann wird man in Ruhe gelassen, könnte auch im Home Office wenig arbeiten. Doch leider sind auf jeden ERP Berater zu viele Kunden und die sind zunehmend unzufriedener und dadruch gibt es immer wieder Anrufe bei den Beratern, da Hotline völlig überlastet ist und nicht nach kommt. Dadurch schafft man auch viel weniger abrechenbare Stunden und muss den Kunden bei Laune halten, was zunehmend schwieriger wird.

Karriere/Weiterbildung

Aufstieg gibt es eigentlich nicht, das ist durch die sehr flache Hierarchie und man braucht Jahre, um das Wissen aufzubauen,was man für dieses komplexe ERP braucht.

Gehalt/Sozialleistungen

Das was man verhandelt und bereit ist zu akzeptieren kann passen. Aber unter dem Branchendurschschnitt und in Mitarbeitergesprächen mit der Geschäftsführung wird einem das Gefühl vermittelt, daß man nicht gut war, obwohl die sich davor eigentlich nie mit einem unterhält oder ein Bild von der Arbeit gemacht hat. Der Teamleiter ja aber das Gehalt entscheidet der nicht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ja Umweltbewusstsein ist vorhanden aber keine E-Autos.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb des ERP Beratungsteams ist es gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Ja, die sind im Team integriert. Da kann man nichts negatives sagen, nur hat man das Gefühl, dass sie sich wegen der zunehmenden Belastung durch die Abwanderung von langjährigen Mitarbeitern auf die Rente freuen.

Vorgesetztenverhalten

Vom ERP Teamleiter sehr gut, darüber ist die Wahrnehmung sehr abstrakt und nicht kundenbezogen. Leider

Arbeitsbedingungen

Ja Technik ist gut und Büros auch.

Kommunikation

Jeder ERP Berater muss in der sehr umfangreichen zum Teil noch auf alten Code zurückliegenden ERP Software alles können. Selbst die WPF Umstellung wirkt leider veraltet. Das Wissen kann durch den Abgang der langjährigen und erfahrenen Berater intern nicht mehr vermittelt werden außer durch einen verbliebenen ERP Berater Teamleiter. Wenn dieser geht, oh je.

Interessante Aufgaben

Man muss alles im ERP können oder sich das Wissen holen. Es gibt kein Trainee Programm. Dann muss man sehr früh Budgetziele erreiche. Es ist interessant, wenn man ein Allrounder ist, da es keine klaren Teilprojekte für Berater gibt. Aber man kann erst im Alltag ausreichend helfen, wenn man 3-4 Jahre in der Firma ist und durch das kalte Wasser geschwommen ist. Dann ist es interessant. Doch das Wissen wandert immer mehr ab.


Gleichberechtigung

Optionen

Arbeitgeber-Kommentar

SOG HR-Team

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Wir haben Deinen Kommentar gelesen und danken für Deine Ausführungen. Unglücklicherweise scheint es einige Dinge bei uns zu geben, die Dir nicht gefallen.

Manche Punkte kann ich nachvollziehen. Die sind derzeit nicht optimal und werden modernisiert. Dies braucht seine Zeit, aber steter Tropfen höhlt den Stein.

Über andere Punkte war ich sehr überrascht, weil ich persönlich sie bei SOG nicht so erlebe. Meine Eindrücke im Blick auf Wissens- und Aufgabenverteilung innerhalb der Teams, gehen zum Beispiel in die andere Richtung, aber umso wichtiger ist es, Deine Erfahrungen anzusprechen und auch intern bei uns zu teilen. Ich empfehle Dir zunächst mit Deinem Teamleiter zu sprechen. Wenn du das Gefühlt hast, dass dies nicht hilft, würde ich mich freuen, wenn Du mit mir Kontakt aufnimmst.

Auch wenn Du meinst, das Du nicht angemessen bezahlt wirst oder es an Wertschätzung mangelt, solltest Du das Gespräch mit Deinem Teamleiter suchen. Wir leben eine Kultur der offenen Türen. Das bedeutet, dass auch die Türen der GL immer offen stehen. Wir würden uns freuen, wenn Du auch dort den direkten Kontakt suchst.

Hoffentlich können wir gemeinsam Deine Kritik besprechen und Lösungen finden, um Deinen Blick auf unser Unternehmen zu verbessern.

Viele Grüße,
Ina (HR)

Aktuell keine Empfehlung

2,8
Nicht empfohlen

Verbesserungsvorschläge

Qualifiziertes Personal akquirieren
Coaching für Alle, insbesondere die oberste Ebene im Organigramm

Image

Wird leider immer schlechter im Umfeld der Bestandskunden. Die eigene Selbstwahrnehmung der Firma ist in diesem Punkt erschreckend.

Work-Life-Balance

In Ordnung.

Karriere/Weiterbildung

Fortbildungen nur für bestimmte Personen vorgesehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Für das was geleistet werden muss, ist das Gehalt nicht angemessen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung ist vorhanden. Weitere Punkte sind nicht aufgefallen.

Kollegenzusammenhalt

Abteilungsübergreifend sehr schlecht. Innerhalb des eigenen Teams in Ordnung.

Interessante Aufgaben

Aufgaben wiederholen sich irgendwann. Es werden wenig Neuheiten programmiert. Wenn, dann sind diese massiv fehlerbehaftet, da diese ungetestet ausgerollt werden. Viele gute Ideen von Kunden scheitern an den angebotenen Kosten. Aus eigener Kraft/Budget ist von der SOG wenig Innovationswille zu sehen.


Arbeitsatmosphäre

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Optionen

Arbeitgeber-Kommentar

SOG HR-Team

Liebe Kommentarschreiber:in,

wir können leider nicht erkennen, ob Du bei der SOG aktiv bist oder Deinen Arbeitsplatz gewechselt hast. Wie auch immer es ist, danken wir Dir , dass du Dir Zeit genommen hast umfassendes Feedback zu geben.

Auch wir wünschen uns, dass wir mehr qualifizierte Kolleg:innen einstellen können. Leider ist das in diesen Zeiten ein schwieriges Unterfangen, aber wir geben die Hoffnung nicht auf!

Es ist natürlich Schade, dass Deine persönliche Erfahrung bei SOG nicht Deinen Erwartungen entsprochen hat – es ist aber auch schön zu sehen, dass du die Aufgaben, Gleichberechtigung am Arbeitsplatz und die Work-Life-Balance positiv hervorgehoben hast.

Wir nehmen uns Dein Feedback natürlich zu Herzen und leiten es an die entsprechenden Stellen weiter. Es gibt stets Luft nach oben um sich zu verbessern, deswegen würden wir uns sehr freuen wenn Du uns über personalwesen@sog.de ein paar konkrete Situationen nennen könntest, über die Du hier sprichst (z. B. Fortbildungswünsche die nicht beachtet werden/wurden, negative Erfahrungen mit Kolleg:innen aus anderen Abteilungen) – dann können wir genau dort ansetzen und Maßnahmen in die Wege leiten, die uns allen auch in der Zukunft zu Gute kommen.

Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und schicken liebe Grüße,
SOG HR Team

Toller Arbeitgeber mit Potenzial

4,7
Empfohlen

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kommunikation und "das Ohr" für neue Themen, Kritik etc. offen zu haben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird daran gearbeitet, dass die Umwelt so wenig wie möglich belastet wird und wir alles digital abbilden. Home Office trägt sein übliches dazu. :)

Kollegenzusammenhalt

Kollegen helfen einander und es gibt keine "Ellenbogengesellschaft"

Umgang mit älteren Kollegen

Alle Kollegen werden gleichbehandelt und es herrscht eine gute Atmosphäre. Man lernt viel von "älteren" Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Immer ein offenes Ohr und gewillt auch etwas zu verändern!

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung könnte sicherlich noch besser sein, jedoch bin ich im Großen und Ganzen zufrieden.

Kommunikation

Die Kommunikation könnte hin und wieder etwas schneller erfolgen, dennoch ist man sehr transparent in der Kommunikation.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Leistungen rund um das Gehalt sind sehr umfangreich und es gibt immer wieder neue Dinge, die begeistern!
Essenspakete (da Weihnachtsfeier aufgrund Corona ausgefallen ist), Adventskalender, Sport-Angebote usw....

Gleichberechtigung

Keine merkliche Männerdomäne und es gibt kein "Hierarchie-Gehabe"

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr vielfältig und wechseln auch. Neue Aufgabengebiete kann man sich selbst erschließen.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Optionen

Arbeitgeber-Kommentar

SOG HR-Team

Liebe Kolleg:in,

vielen Dank, dass du Dir die Zeit genommen hast, SOG als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr über Dein positives Feedback! Besonders Deine Hinweise auf die Möglichkeit zur Erarbeitung neuer Themengebiete freuen uns. Wir wollen der Neugierde nicht im Weg stehen und unterstützen alle, die sich auf diesem Weg entwickeln.

Viele Grüße vom
HR Team

Auch in schwierigen Zeiten ein sicherer Hafen

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Engagement der Mitarbeiter:innen gesehen und gefördert wird

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das manche Nachrichten/Neuigkeiten eine Weile brauchen

Arbeitsatmosphäre

In der aktuellen Pandemie-Situation leidet die Atmosphäre aus vielfältigen (teils auch nicht selbst verschuldenden) Umständen.

Image

Die SOG ist seit Jahren eine gute Arbeitgeberin für mich und ich kann nichts auf die Firma oder die Kolleg:innen kommen lassen. Manch negative Kommentare von zumeist Ex-Kolleg:innen sind teilweise verletzend und vermutlich aus persönlichem Frust heraus geschrieben worden. natürlich hat wohl jedes Unternehmen Dinge, die besser laufen könnten, aber die Aussagen auf Kununu kann ich nicht bestätigen!

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sehr flexibel wählbar und auf private Situation anpassbar. Außerdem werden einige Angebote gemacht, um körperlich und mental fit zu bleiben.

Karriere/Weiterbildung

Wenn eine Weiterbildung sinnvoll erscheint und man persönlich aktiv wird und danach fragt, ist es kein Thema. Aufstiegschancen sind, aufgrund flacher Hierarchie, eher begrenzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Es liegt an einem selbst, gut zu verhandeln.

Kollegenzusammenhalt

Es wäre gelogen, wenn man sagen würde, dass der persönliche Kontakt nicht fehlen würde! Dies kann aber kaum dem Unternehmen angelastet werden...manche Dinge sind für alle derzeit so, wie sie eben sind.

Vorgesetztenverhalten

Wie oft im Leben, zählt das gesprochene Wort und es wird versucht, Wünsche umzusetzen. Empfinde es als menschlich, dass es auch Absagen zu bestimmten Themen gibt.

Kommunikation

Schon vor der Umstellung auf Homeoffice wurde MS Teams eingeführt und dient jetzt als Haupt-Kommunikationsmedium. Nach anfänglichen Schwierigkeiten jetzt absolut problemlos.

Interessante Aufgaben

Wie in vielen Jobs kommt nach einer gewissen zeit Routine ins Spiel und die Aufgaben wiederholen sich. Das ist bei SOG nicht anders und für mich total ok.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Optionen

Arbeitgeber-Kommentar

SOG HR-Team

Liebe Kolleg:in,

Danke, dass du Dir die Zeit genommen hast, uns als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr über Dein positives Feedback!

Herzliche Grüße und alles Gute vom
HR-Team

Standard Systemhaus mit Guddis.

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Die Zeichen der Zeit wurden rechtzeitig erkannt und die Firma auf Homeoffice vorbereitet. Es wurde anfangs schnell und adäquat gehandelt.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Kommunikation.
Reagieren statt agieren.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Betriebsrat.
Dringender Modernisierungsbedard an bekannten Stellen

Arbeitsatmosphäre

Man hat teilweise Spaß und hilft sich gegenseitig. Wenn man mit einander in Kontakt kommt.

Work-Life-Balance

Absolut gegeben.
Es gibt zwar eine Zeit in der die Mitarbeiter arbeiten sollten aber als normaler Mitarbeiter kann man sich das auch so legen, wie es ein persönlich lieber ist.

Karriere/Weiterbildung

Flache Hierarchien bedeutet nunmal auch kaum Aufstiegsmöglichkeiten. Das kann jeder für sich werten wie er möchte.

Gehalt/Sozialleistungen

Man bekommt was man verhandelt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Durchaus beachtet.

Kollegenzusammenhalt

Durch Corona deutlich auseinander gegangen.

Umgang mit älteren Kollegen

Großteil der Belegschaft ist 45+

Vorgesetztenverhalten

Man kann Probleme und Sorgen ohne Probleme ansprechen.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsplätze sind frei wählbar, die persönliche Präferenzen werden aber durch die Kollegen durchaus respektiert. Persönlich bevorzuge ich jedoch feste Arbeitsplätze.
Ich finde aber schade, dass nur eine bedingte Barrierefreiheit vorliegt.

Kommunikation

Flurfunk ist Wochen oder Monate schneller.

Gleichberechtigung

Ist doch normal heute oder?

Interessante Aufgaben

Einfach mal machen, ist da die ersten Jahre nicht so drin.


Image

Optionen

Mitarbeiter

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Image

Zum Bestandskunden nicht gut.

Karriere/Weiterbildung

Nur manche


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen

Nicht nur sehen, was man als Ex-Mitarbeiter sehen will ...

4,5
Empfohlen

Arbeitsatmosphäre

Aus meiner Sicht von Fairness und Vertrauen geprägt - auf jeden Fall sehr sehr viel mehr, als bei allen meinen Ex-Arbeitgebern zusammen genommen.

Image

Ich denke schon, dass die SOG ein stimmiges Bild nach außen abgibt. Wenn hier einige BewerterInnen von großer Kundenunzufriedenheit sprechen, dann mag da sicher was dran sein - allerdings stehen den unzufriedenen Kunden auch jede Menge absolut zufriedene gegenüber. Mag sein, dass das ein aus welchem Grund auch immer frustrierter Ex-Mitarbeiter etwas sehr schmalbandig sieht und der erfaherene Mitarbeiter, der gegangen ist vielleicht auch ein wenig der "eingefahrene" Mitarbeiter war. Ich frag mich immer, warum man nicht hartnäckig an der Lösung der Probleme (mit)arbeitet, obwohl man sie doch gesehen hat und laut Berwertung hier genau deswegen gegangen ist.
Fakt ist, dass gerade hart an der Optimierung der Arbeitsprozesse gearbeitet wird.

Work-Life-Balance

Aus meiner Sicht gibts da nichts zu meckern. Natürlich muss einiges dringend erledigt werden, was dann auch mal über einen gewissen Zeitraum zu Lasten der Work-Life-Balance geht. Aber prinzipiell funktioniert das bei der SOG sehr gut.

Karriere/Weiterbildung

Auch in diesem Punkt wurden die Weichen gestellt und es wird mit diversen Maßnahmen eine kontinuierliche Weiterbildung betrieben ... pures Gold wert.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist absolut in Ordnung. Wer das große Geld machen will, muss zu den großen Firmen gehen ... ob das allerdings erstrebenswert ist, muss jeder für sich entscheiden.

Vorgesetztenverhalten

Ohne "kriechen" zu wollen: Tolle Menschen in jeder Hinsicht. Ich habe bisher selten so selbstreflektierte Geschäftsführer erlebt ... und ich habe einige erlebt.

Kommunikation

Auch hier: Eine solche Offenheit in Meetings - und auch abseits der Meetings - habe ich vorher noch nie erlebt.

Interessante Aufgaben

Gibt es im Überfluss ... Fluch und Segen zugleich ...
Man muss sich bewusst machen, dass die Lernkurve im ERP gerade zu Anfang sehr steil ist und man über die Jahre einfach Schritt für Schritt Erfahrungen sammeln muss. Das mag ab und an zu einem gewissen Frust führen - aber da ist auch immer garantiert jemand, den man fragen kann, wenn man vor der nächsten Wand steht.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Optionen

Hohe Kundenunzufriedenheit, leider keine strategischen Konzepte

2,7
Nicht empfohlen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viele erfahrene Mitarbeiter verlassen aufgrund bekannter Probleme die Firma und es wird strategisch nichts getan.

Image

Hohe Unzufriedenheit bei den Kunden. Fehler werden ignoriert, was dann von den Mitarbeitern aufgefangen werden muss. Software ist selbst in neuer Version veraltet.

Kollegenzusammenhalt

Das Team hält zusammen, baut sich auf.

Vorgesetztenverhalten

Persönliche Gespräche nur dann, wenn etwas mal nicht gut läuft.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Optionen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN